Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Möchten Sie sich die günstigsten Hotelpreise sichern? Dann sind Sie hier genau richtig! Wir suchen für Sie auf über 200 Websites.

“Gemütlich, lecker, das Essen "meiner Vorfahren" ;-)” 5 von fünf Punkten
Bewertung zu Marjellchen

Marjellchen
Platz Nr. 19 von 8.175 Restaurants in Berlin
Zertifikat für Exzellenz
Preisbereich: 13 $ - 27 $
Küche: europäisch, mitteleuropäisch
Weitere Restaurantangaben
Restaurantangaben
Geeignet für: Geschäftstreffen, Familie mit Kindern, besondere Anlässe, regionale Küche, Romantisch
Optionen: Spätabends, Mittagessen, Abendessen, voll ausgestattete Bar, Hochstühle verfügbar, Reservierung empfohlen, Sitzplätze, Serviert Alkohol, Servicepersonal, rollstuhlgerecht
Stadtviertel: Charlottenburg
Kiel
Beitragender der Stufe 
14 Bewertungen
6 Restaurantbewertungen
common_n_restaurant_reviews_1bd8 17 "Hilfreich"-
Wertungen
“Gemütlich, lecker, das Essen "meiner Vorfahren" ;-)”
5 von fünf Punkten Bewertet am 21. Januar 2013

Ich war im Internet auf der Suche nach dem Originalrezept für Königsberger Klopse und so folgte ich Link für Link und landete beim Marjellchen. Mein Vater stamt aus Ostpreußen und so war für mich klar, die Küche von dort nochmal genauer zu genießen.


Wieder war das Restaurant nicht so leicht zu finden, denn die Leuchtschrift mit dem Namen war durch Bauarbeiten (Gerüst war inzwischen abgebaut) an den Hauswand gelehnt am Boden. Erschwerend ist ja die "Berliner Hausnummernzählart"- auf der einen Seite z.B. 1 bis 35, auf der anderen Seite 35 bis 70, nicht gerade und ungerade Nummern gegenüber).

Aber dann nach fast Vorbeilaufen doch durch die braune Eingangstür und den "Kneipenvorhang" nach drinnen gefunden. Mein guter Bekannter war wohl zunächst entsetzt ob der "altbackschen" Atmosphäre: dunkle Holzstühle, dunkle Wandholzverkleidung, alte "Ölschinken" und geknüpfte kleine Teppiche mit Wappen "Ost- und Westpreußen" an den Wänden. Andererseits schöne Ton-in -Ton (hellrosa)Tischdecken und Stoffservietten, ebenso rosafarbene Ketzen.

Die Begrüßung war sehr freundlich, um 20 Uhr waren ca. 80% der Plätze belegt.Wir hatten reserviert, was wohl am Wochenende auch nötig ist.

Die Getränke (gezapftes Veltins) kamen schnell und optimal temperiert.

Das Essen (Königsberger Klopse mit Kartoffen und roter Beete, Geflügelleber mit Reis, Pfeffersteak mit Salat und Kroketten) kamen in angenehmer Wartezeit.

Das Steak war nach Aussagen meiner Begleitung perfekt, die bestellte Geflügelleber meiner anderen Begleitung ebenso, meine bestellten Königsberger Klopse superlecker, sehr groß, nahezu Tennisballgröße, sehr locker, die Sauce schön voller Kapern, aber anderes als ich es kannte in cremig- sanhiger Sauce, wahrscheinlich mit Creme Fraiche oder Sauerrahm verfeinert.

Rote Beete Salat wie mann es kent, mit leicht "erdigem" Geschmack. Portionen reichlich, sodass der eigentlich geplante Nachtisch (ich wollte gern Mohnklöße probieren) einfach nicht mehr "passte" und die Hauptspeise zum Stehenlassen zu köstlich war. Zum Abschluß gab es einen typisch ostpreußischen Wacholderschnaps. Zwischendurch die Getränkenachbestellung klappte einwandfrei.

Die Tresenkraft kam zu einem kurzen Gespräch und teilte mit, dass das Marjellchen seit 28(!) Jahren erfolgreich geführt wird. An einerWand befinden sich Autogramme von berühmten (teilweise inzw. verstorbenen) Besuchern, die selbst ich (Jahrgang 66) zum Teil aber noch nicht kannte. An den Nebentischen hörte ich auch englische Gespräche, dierekt neben uns ein britisches Pärchen, mit dem wir uns kurz unterhielten.

Ich bezweifle ja, dass das internationale Publikum, um die Geschichte von Ost- und Westpreußens wirklich Bescheid zu wissen, aber das "deutsche" Essen scheint bei allen sehr gut anzukommen.

Das (am Anfang von meiner Begleitung kritisierte) Ambiente gehört für mich dazu, man fühlt sich fast in Vorkriegszeiten in eine "gute Stube" versetzt.

Die Preise sind meiner Meinung nach für die Qualität und Frische günstig bis angemessen.

Werde ich in Berlin sein, werde ich wieder im "Marjellchen" sein, auch "gourmettechnisch" habe ich wohl tatsächlich ostpreußische "Gene" ;-)

  • Aufenthalt Januar 2013
    • 5 von fünf Punkten
      Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von fünf Punkten
      Ambiente
    • 4 von fünf Punkten
      Service
    • 5 von fünf Punkten
      Essen
Hilfreich?
1 Danke, ruthi2001!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

2.093 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    1.353
    544
    112
    42
    42
Gesamtwertung
    Küche
    Service
    Qualität
    Einrichtung
Datum | Bewertung
  • Chinesisch zuerst
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Finnisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Griechisch zuerst
  • Hebräisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Koreanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Norwegisch zuerst
  • Polnisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Tschechische zuerst
  • Türkisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Berlin, Berlin, Germany
Beitragender der Stufe 
247 Bewertungen
201 Restaurantbewertungen
common_n_restaurant_reviews_1bd8 110 "Hilfreich"-
Wertungen
“Mal was anderes, etwas ostpreussisches.....”
5 von fünf Punkten Bewertet am 2. Dezember 2012

Wir waren zur Weihnachtszeit dort und skeptisch wegen der zuletzt sehr schlechten Bewertungen. Weil eine Reservierung abgesagt hatte konnten wir zwei Tage zuvor doch noch ein Tisch bekommen, denn der Laden war ausgebucht und es war abends dann auch voll. Wir wurden nicht enttäuscht und waren alle sehr zufrieden. "Kurenfischers Pannfisch"versch. Fischfilets gebraten, es waren wohl Seefische, in einer herzhaften Senf-Sahnesauce mit Speckwürfeln und frischen Champignons, dazu goldgelbe Bratkartoffeln und Gurkensalat, war lt unserer Mitesser wohl erstklassig, ebenso wie der Filettopf "Marjellchen" nach Art des Hauses, mit Rinder- und Schweinefilets, Bratkartoffeln, versch. Gemüse (bei uns: Rosenkohl, Möhren, Erbsen) und Sauce Béarnaise. Ganz besonders gelungen war aber der Gänsebraten. Konnten wir uns erst nix drunter vorstellen, wurden aber aufgeklärt. Man konnte sich aussuchen, ob Brust oder Keule, die Brust hatten wir und das lohnte sich, sie war saftig, mit Flügel dran sah es zuerst aus wie Keule. War aber ein riesengroßes saftiges Stück, ganu auf den Punkt. Dazu dreierlei Kohl, alles frisch gemacht, besonders der geschmorte Weißkohl gut mit Kümmel und Speck gewürzt. Und das beste, Beilagen wurden gleich nachgemacht. Dazu hatten wir noch zwei leckere Schäpse. Auch bei denTischnachbarn 10 Personen aus Holland, 4 Personen aus England und ein 6er Tisch mit Berlinern, sahen wir nur zufriedene Gesichter. Obwohl alle Gerichte und Getränke in dichter Folge bestellt wurde, war der Service und die Schnelligkeit nicht zu beanstanden. Man könnte sicher auch was verbessern, z.B. mehr Gerichte aus Schlesien oder etwas schönere Deko. Wir waren das erste Mal dort und vergeben in Berlin wegen der Qualität unseres Essens und wegen des aufmerksamen Services erstmalig die Note Ausgezeichnet.

  • Aufenthalt Dezember 2012
    • 4 von fünf Punkten
      Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von fünf Punkten
      Ambiente
    • 5 von fünf Punkten
      Service
    • 5 von fünf Punkten
      Essen
Hilfreich?
1 Danke, Tomy R!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Zürich, Schweiz
Beitragender der Stufe 
138 Bewertungen
90 Restaurantbewertungen
common_n_restaurant_reviews_1bd8 102 "Hilfreich"-
Wertungen
“Typische Berliner Kneipe, mittelmässiges Essen, enge Platzverhälnisse”
2 von fünf Punkten Bewertet am 7. November 2012

Das Marjellchen hatten wir aufgrund der Tripadvisor-Bewertungen ausgesucht und eine Woche vorher einen Tisch auf 21 Uhr reserviert, da wir erst um 19:30 Uhr mit dem Flieger in Berlin ankamen. Im Marjellchen angekommen, hiess es zuerst (ohne Begrüssung): wir sind ausgebucht! Auf meinen Hinweis dass ich reserviert habe, ging die Wirtin durch die zwei Zimmer (mehr hat das Lokal nicht) um sich zu vergewissern dass unser Tisch nicht frei ist. Wir haben dann an der Bar Platz genommen. Die Speisekarte bietet eine schöne Auswahl an verschiedenen Gerichten, die Bestellungsaufnahme für Getränke und Essen dauerte jedoch 15 Minuten (und jede weitere Getränkebestellung dauerte 15 Minuten). Die Gerichte waren mit Ausnahme des Kümmelfleisch unter dem Durchschnitt: der Filettopf war verkocht (Fleisch trocken) und die Schlachtplatte war geschmacklich das Schlechteste was wir je hatten. Auch der anschliessend offerierte Schnaps konnte die langsame Bedienung, das schlechte Essen sowie die engen Platzverhälnisse an der Bar nicht mehr wett machen. Fazit: nie mehr wieder ins Marjellchen, wir haben während unseres Aufenthalts in Berlin bessere Restaurants gefunden.

  • Aufenthalt Oktober 2012
    • 2 von fünf Punkten
      Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von fünf Punkten
      Ambiente
    • 2 von fünf Punkten
      Service
    • 1 von fünf Punkten
      Essen
Hilfreich?
2 Danke, UB01!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Hellbuhl, Schweiz
Beitragender der Stufe 
245 Bewertungen
136 Restaurantbewertungen
common_n_restaurant_reviews_1bd8 101 "Hilfreich"-
Wertungen
“Hausmannskost mit Ambiente”
4 von fünf Punkten Bewertet am 23. September 2012

Sympathische und humorvolle Gastgeberin. Klassische (fast) lokale Küche auch für verwöhnte und anspruchsvolle Gaumen. Portionen für Schwerarbeiter. Stimmungsvolles, wenn auch etwas in die Jahre gekommenes Décor. Süffiger Hauswein (Dornfelder). Für Schweizer preiswert.

  • Aufenthalt September 2012
    • 4 von fünf Punkten
      Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von fünf Punkten
      Ambiente
    • 3 von fünf Punkten
      Service
    • 4 von fünf Punkten
      Essen
Hilfreich?
Danke, Kurt M!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Cuxhaven, Deutschland
Beitragender der Stufe 
59 Bewertungen
24 Restaurantbewertungen
common_n_restaurant_reviews_1bd8 55 "Hilfreich"-
Wertungen
“Warmer Empfang, kaltes Essen”
3 von fünf Punkten Bewertet am 4. September 2012

Vom Tripadvisor-Hype geleitet haben wir das "fünftbeste Restaurant Berlins" ausprobiert und enttäuscht. Ambiente, Freundlichkeit, Service: OK. Aber: Das Essen kam auf kalten Tellern, Fleisch lauwarm, Beilagen kalt. Der Service war nicht überfordert, es hätte also, wenn es denn frisch zubereitet heiß aus der Küche gekommen wäre, auch ebenso auf den Tisch gebracht werden können. Offenbar wird vorgekocht, lauwarm auf Warteposition gestellt, und dann tut der kalte Teller sein Übriges. Hier muß erheblich nachgebessert werden, um die vielen hervorragenden Bewertungen wieder zu rechtfertigen.

  • Aufenthalt August 2012
    • 2 von fünf Punkten
      Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von fünf Punkten
      Ambiente
    • 4 von fünf Punkten
      Service
    • 2 von fünf Punkten
      Essen
Hilfreich?
Danke, schiffsarzt!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Marjellchen angesehen haben, interessierten sich auch für:

Berlin, Deutschland
 

Sie waren bereits im Marjellchen? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen