Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Heute geöffnet: 10:00 - 18:00
Speichern
Im Voraus buchen
Warum Sie auf TripAdvisor buchen sollten?
  • Tour-Highlights und vollständiger Reiseplan
  • Einfache Online-Buchung
  • Niedrigster Preis garantiert
Weitere Informationen
  
übersetzt von Google
Beliebte Touren und Aktivitäten in und in der Umgebung von Berlin
ab 68,10 $
Weitere Infos
ab 51,90 $
Weitere Infos
ab 13,80 $
Weitere Infos
Bewertungen (485)
Bewertungen filtern
155 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
70
60
18
6
1
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
70
60
18
6
1
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
1 - 10 von 155 Bewertungen
Bewertet vor einer Woche

Hier kann man sich stundenlang in die Skulpturenwelt vom Mittelalter bis ins 18. Jahrhundert vertiefen (warum eigentlich nicht bis in die Gegenwart ???). Das Haus ist auch innen sehr pompös und in perfektem Zustand.

Sehr empfehlenswertes Café, das Sie auch hier auf TA finden. Man kann die Ausstellung verlassen und vom Café aus im ersten Stock gegen Präsentation der Eintrittskarte wieder zurück in die Ausstellungshallen. Freundliches Personal, angenehme, diskrete Aufsicht und vernünftige Eintrittspreise (voller Tarif € 12)!

Hier hat es uns gefallen!

Danke, Faber689!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 14. September 2018 über Mobile-Apps

Das Bode Museum fehlte noch unter den Museen der Museumsinsel die ich noch nicht besucht habe. Die Eingangshalle zeigt welch Ausmaße das Museum bezüglich der Sammlung von Skulptur des Mittelalters bis zum 18. Jahrhundert wie auch eine der weltweit größten Münzsammlungen der Welt. Ich habe mir vorgenommen das Museum einfach erstmal beim ersten Mal zu erkunden und die Highlights der Sammlung zu sehen. Insbesondere die Evangelisten aus Holz von Tillmann Riemenschneider sowie die Tänzerin von Canova und weitere Highlights , Bernini, Der Donattelo Raum wie auch das Tiepolo Zimmer sind allein einen Besuch wert! Fazit ist dass man solche Kunstschätze in Europa für wenig Eintritt nur an wenigen Orten zu sehen bekommt! ein Must—See!

Danke, sim093!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 9. September 2018

Für den Fußweg folgenden Hinweis: S-Bahn Friedrichstrasse aussteigen.
Wenn man vom Hackeschen markt kommt muß man um alle Museen und Baustellen herumlaufen, bis man in der Augusthitze angekommen ist, ist man schon fertig:
Kunst ist schön aber anstrengend sagte K.Valentin.
Drinnen wenig Besucher (Sonntag!) aber eine wunderschöne Halle zum verweilen , von der auf beiden Seiten eine große Serie von Sälen abgeht.
Der Kontrast afrikanischer Kunst mit mitelalterlichen Sammlungen war hervorragend dargestellt.
Das ganze Museum kann man nicht an einem Tag schaffen, muss man mehrmals besuchen.

Danke, Hartmut B!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 8. September 2018

Wie in all den von mir besuchten Museen der Insel, empfing mich sehr nettes Personal. Rucksack kostenlos abgegeben und dann den Eingang gesucht. Der Eingangsbereich mit dem Treppenhaus ist sehr schön, nur wo ist der Zugang zur Ausstellung? Alle Türen verschlossen, also keine die offenstand und auf einen Eingang hinwies. So trat ich hinauf ins Café und fragte mich bei einer Kassiererin durch, die mir den Weg wies. Und da kam dann auch eine Aufsichtsperson und Ticketkontrolle.
So riesig habe ich es mir nicht vorgestellt. Zum Glück gibt es wie in jedem der Museen ein Lageplan, so dass man damit den Überblick behalten konnte. Allerdings von Münzkabinett sah ich dennoch nichts.

Danke, Sim0ne70!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 31. August 2018

Besonders schön zeigt sich der Neo-Renaissance-Bau von Ernst von Ihne vom Wasser aus, wo der Bau die Museen der Insel abschließt. Hier werden nun Afrikanische Kunstwerke im Kontrast zu Mittelalter-Skulpturen bis zur Renaissance gezeigt, ein spannungsreiches cross-over. Wir sind eine Welt, und die unterschiedlichen Ideen und Facetten sind großartig in ihrer Vielgestaltigkeit! Nach dem Museums-Direktor Bode, der sich auszeichnete durch geschickten Umgang mit Mäzenen und einem großartigen Wissen ist dieses Museum benannt. Bode führte auch verschiedene Sparten der Kunst wie Möbel, Bilder, Skulpturen und Kunsthandwerk zusammen und machte damit das Museum spannender und verständlicher.

Danke, Monika S!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 7. Juli 2018 über Mobile-Apps

Ich bin eher zufällig ins Bode-Museum gegangen, eigentlich wollte ich für einige Zeit der Hitze des Tages entkommen und hatte nur eine ganz allgemeine Vorstellung davon was es hier zu sehen gibt.
So bin ich einfach durch die Räume geschlendert und habe die Exponate auf mich wirken lassen. Fantastisch, vor allem im Zusammenspiel mit der aktuellen Ausstellung „Unvergleichlich“ bei der afrikanische Skulpturen innerhalb der (europäischen) Dauerausstellung präsentiert werden und Gemeinsamkeiten und Unterschiede in der Darstellung erklärt werden.
Auch die gesamte Atmosphäre des Museums fand ich seh ansprechend und so wurde aus einem Kurzbesuch ein dreistündiger Aufenthalt. Die Münzsammlung habe ich dabei noch ausgelassen, muss ich wohl nochmal wiederkommen.

1  Danke, andreaskN1738OA!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 11. April 2018

Wir haben uns hier die spektakuläre Afrika-Ausstellung "Unvergleichlich" angesehen und waren schwer beeindruckt. Museumsliebhabern wird hier sehr viel geboten, über Kunst und Kultur ist alles dabei. Die Räume sind sehr groß und die Exponate stilvoll arrangiert. Es laufen immer mehrere interessante Ausstellungen gleichzeitig, die man vor dem Besuch auf der tollen Homepage vorgestellt bekommt. Auch gut für Schulklassen geeignet. In dem Museumscafé kann man sich zwischendurch für den nächsten Erkundungsgang stärken :-)

Danke, Estellegirl69!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 26. März 2018

Die meisten Touristen besuchen auf der Museumsinsel fast immer die vier anderen Museen, aber vergessen das Bode Museum. Es ist aber der Mühe wert.
Absolut besuchen.

Danke, Paul C!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 19. Januar 2018

Man sollte eine Bewertung immer an Maßstäben ausrichten - und diese sind für ein Flaggschiff der Museumsinsel nicht eben niedrig. Daran gemessen muss man das Bode-Museum als deutliche Enttäuschung einordnen.
Die Münzsammlung ist umfangreich, aber kaum aufbereitet (Tiefergehende Zusammenhänge neben der zeitlichen Einordnung wären bei Kästen mit Hunderten Münzen schon nett)
Der Audioguide ist zwar gratis, enthält aber nur Sachtexte zu ausgewählten Exponaten, eine multimediale Führung findet nicht statt.
Insgesamt lässt sich im Museum nur begrenzt ein "roter Faden" finden, auch die aktuellen Sonderausstellung "unvergleichlich" (spannendes Thema!) verstreut sich über dutzende Räume und man sucht sich die Exponate mühsam zusammen.
Zwiespältig auch der Besuch im Café: sehr langsame Bedienung, happige Preise, aber leckere Kuchen
Tipp: Kunden der Sparkasse bekommen Rabatt beim Eintritt!

Danke, AndreasHH21!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 5. Dezember 2017

Es ist wohl eines der weniger bekannten Museen Berlins, trotz der Lage auf der Museumsinsel. Das hat aber auch den Vorteil, dass das Bode Museum nicht so überlaufen ist und man kann alle Kunstwerke in Ruhe betrachten. Die Kunstsammlung ist umfassend und hochwertig. Das Café ist auch empfehlenswert.

Danke, CHillerUnterwegs!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen