Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Meliá Berlin
Hotels in der Umgebung
223 $*
148 $*
Expedia.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Pool
95 $*
Expedia.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Inklusive Frühstück
211 $*
197 $*
Expedia.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Pool
  • Restaurant
Hotel Adlon Kempinski(Berlin)
659 $*
486 $*
Expedia.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Pool
163 $*
Booking.com
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Inklusive Frühstück
74 $*
61 $*
Booking.com
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Bar/Lounge
i31 Hotel(Berlin)
129 $*
119 $*
Agoda.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Zimmerservice
153 $*
135 $*
Booking.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Restaurant
100 $*
88 $*
Booking.com
zum Angebot
  • Restaurant
  • Zimmerservice
112 $*
89 $*
Booking.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Restaurant
Bewertungen (5.594)
Bewertungen filtern
5.594 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
3.426
1.789
279
68
32
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
3.426
1.789
279
68
32
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
1.128 - 1.133 von 5.594 Bewertungen
Bewertet 12. Februar 2009

Check-In war freundlicherweise schon gegen 12 Uhr möglich. Zimmer war geräumig und mit Ausblick zur Spree. Dieses war in hellen und warmen Tönen gehalten und fabrizierte einen netten Wohlfühl-Effekt. Das Bett war sehr komfortabel. Badezimmer war etwas klein, dennoch schön eingerichtet und absolut ausreichend.

Der Preis für die Internet-Nutzung auf dem Zimmer empfand ich als absolut Unverschämt – für 24 Stunden wollte man satte 22,00 EUR zahlen. Hallo? Für eine Stunde will man auch noch 8,00 EUR! Da verzichte ich lieber.

Genau vorm Haupteingang befinden sich zwei Außenascher, die wirklich sehr unglücklich dort positioniert sind. Als ich am Hotel ankam, musste ich mich durch eine rauchende Menge mittig durch quälen und wurde von beiden Seiten erst einmal zugepafft. Muss das sein?

Tapas-Bar im Hotel ist etwas hochpreisig, Essen schmeckt allerdings. Live-Musik ist wirklich sehr laut und kann dadurch schon etwas störend sein.

Preise innerhalb der Mini-Bar empfand ich als viel zu teuer. Ein Red Bull sollte 5 EURO kosten…unglaublich!

Ansonsten, kann ich das Hotel dank der grandiosen Lage an der Friedrichstr. (1min zu Fuß zur S-Bahn-Station), der schönen Zimmer, der Sauberkeit im Allgemeinen und dem edlen südländischen Flair, der innerhalb des Hotels herrscht, gerne weiterempfehlen. Vom Hauptbahnhof sind es per Taxi nicht mehr als 6-7 Minuten, die mit ca. 6 EUR anschlagen.

Ich habe nun bereits viele Hotels in Berlin kennengelernt und kann trotz einiger kleiner störender Faktoren sagen, dass ich gerne wiederkomme.

  • Aufenthalt: Februar 2009, Reiseart: allein
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, Chelski07!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 23. Oktober 2008

Das einzigartige Merkmal des Melia Hotels Berlin ist sein spanischer Charme. Die Rezeptionsmitarbeiter sprechen fließend Spanisch und Deutsch mit spanischem Akzent; das Haus verfügt über eine Tapas Bar mit spanischer Live Musik, in der man wunderbar einen entspannten Abend verbringen kann. Dies verleiht dem Haus eine besondere Atmosphäre.
Allgemein arbeitet das Melia Hotel auf hohem Niveau. Bei der Ankunft wird der Gast sehr freundlich und professionell begrüßt und sehr effizient eingecheckt. Alle öffentlichen Bereiche im Haus sind großzügig und farbenfroh eingerichtet.
Für den Fahrstuhl benötigt man die Zimmerkarte, was das Sicherheitsverständnis, das im Haus gelebt wird, zeigt.
Die Zimmer sind groß, sehr gut ausgestattet und mit farbenfrohen Tönen freundlich eingerichtet. Sehr bequeme Betten mit vielen Kissen ermöglichen einen ruhigen Schlaf. Trotz der guten Lage direkt an der Friedrichstraße hört man auf den Zimmern keinerlei Straßenlärm. Sehenswürdigkeiten wie Unter den Linden, das Brandenburger Tor oder der Gendarmenmarkt sind ebenso im Handumdrehen erreichbar wie Kulturtempel wie das Berliner Ensemble, die Staatsoper oder die Komische Oper.
Sowohl Wellnessbereich als auch Frühstücksbüffet lassen kaum Wünsche offen.
Das Melia Hotel ist eine sehr gute Alternative zu den anderen 5-Sterne-Hotels in Berlin. Von der Qualität her steht es ihnen in nichts nach und bietet zudem ein sehr gutes Preis-Leitungsverhältnis, unter anderem durch attraktive Raten für kurzfristige Buchungen.

  • Aufenthalt: Oktober 2008, Reiseart: geschäftlich
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Check-in/Rezeption
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
    • Business Service, wie z.B. Internet
Danke, plus_ultra_77!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Ein eurosun.de-Reisender
Bewertet 4. Oktober 2008

Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Individualreisenden und nicht die von TripAdvisor LLC oder Partnerunternehmen.
Diese Bewertung wurde aus der folgenden Sprache übersetzt: Englisch. Sehen Sie sich das Original an.
Bewertet 6. August 2008

Datum des Aufenthaltes: 12. Juli bis 14. Juli 2008.
Zusammenfassung:
Rezeption durchschnittlich - einige freundlich, andere sehr geschäftsmäßig. Sehr modernes Hotel mit vielen Extras.

Lage:
günstig zu allem, sehr sichere Gegend beim Fluss, direkt nördlich vom Bahnhof Friedrichstraße, eine Haltestelle östlich vom Hauptbahnhof und verschiedenen Linien, Unter den Linden ist nur ein paar Häuserblöcke entfernt.
Es liegt im vorigen Ost-Berlin, wo es die meisten Sehenswürdigkeiten und Museen gibt. Ich werde hier auf jeden Fall beim nächsten Mal wohnen, wenn ich eine gute Rate bekommen kann, besonders, wenn es so eine gute wie beim letzten Mal ist: 75 Euro plus 20 Euro für 2x Frühstück. Alle negativen Faktoren waren Kleinigkeiten und komplett irrelevant verglichen mit allen Pluspunkten. Meine 4-Sterne-Benotung wäre wahrscheinlich eine 5 gewesen, wenn sie eine kostenlose Internetstation anbieten würden (oder wenigstens für 15 Minuten pro Tag eine Gästekarte herausgeben würden, so dass man wichtige Nachrichten checken kann, aber die Leute davon abhält, sich dort stundenlang aufzuhalten).
Zimmer#504: keine Aussicht, zum Hof raus, also sehr ruhig. Wäre schön gewesen, auf der Flusseite zu sein mit der Aussicht.
2 Betten (sehr gute Kissen in 3 verschiedenen Größen, der Bettdeckenbezug war sehr weich und komfortabel.

Flachbildschirmfernseher mit vielen Sendern, hauptsächlich deutschen, aber auch andere.
Kleines modernes Sofa, mehr wie ein Untersuchungstisch beim Arzt.
Minibar mit Kühlschrank, benutzte die Minibar nicht.
Schrank mit kostenlosem Safe, sehr gut.
2 Stühle mit einem kleinen Tisch.
Bad: sehr schön mit Toilette und Bidet (benutzte ich nicht). Waschbecken von guter Größe, Badewanne mit Dusche und halbhoher Glastür, aber kein Problem, wenn man diese anständig zumacht.
Viele Steckdosen, aber keine am Kopfende des Bettes war benutzbar (siehe Negativpunkte).
Frühstück: das beste, das ich je in einem Hotel hatte, sehr gut aber sehr teuer (besorgt euch die MASTER-Rewards-Karte, dann bekommt ihr 2 Frühstücke zum Preis von einem, also 10 Euro pro Person anstatt 20 Euro pro Person). Sehr sehr große frische Auswahl: verschieden zubereitete Eier, Fleischsorten, Obst, Gebäck, Joghurts. Kaffee, Tee, Säfte, Wasser und sogar Sekt an beiden Malen, als ich da war.
Exzellenter Service vom Kellnerpersonal!

Negative Punkte:
1)kein kostenloses Internet in der Lobby oder anderswo im Hotel. Wie ihr seht, war das für mich besonders enttäuschend. Das Schwesterhotel, Tryp Buones Aires, wo ich im Mai wohnte, hatte beim Frühstücksbereich 2 kostenlose Stationen.
2)Der Schlüssel muss im Türschloss bleiben, damit man Strom hat (nur der Fernseher funktionierte auch ohne), was bedeutete, dass das Zimmer für einige Zeit nach der Rückkehr heiß und stickig war, je nach Außentemperatur.
3)Das Licht für die Minibar war über den gleichen Schalter wie die Stehlampen zu bedienen. Wenn man die Steckdose beim Bett benutzen möchte, funktioniert diese nur, wenn das Licht über der Minibar gleichzeitig auch an ist. Man kann diese auch nicht selber abstellen.
Tipp: Stellt sicher, dass alle Fenster geschlossen sind, ansonsten wird die Klimaanlage nicht funktionieren. Sie stellt sich sonst selber ab. Das ist wahrscheinlich der Grund, warum ein voriger Gast die "Klimaanlagenhölle" durchlebte.
Ich fühlte mich so dumm, als ich die Rezeption anrief, damit sie es reparierten, und der nette Bursche dann herausfand, dass das Fenster offenstand. Das Zimmermädchen hatte es aufgemacht, aber das wusste er ja nicht.

Vorschlag/Rat: Macht die kostenlose geführte Tour zu Fuß " Free Walking Tour" mit, dauert etwas über
3 Stunden und startet etwas östlich vom Brandenburger Tor. Wir hatten Colin aus Schottland, exzellent und unterhaltsam. Wir gaben jeder 20 Euro Trinkgeld, aber andere wiederum waren sehr billig. Ich sah eine ältere Dame, die ihm nur eine Münze gab! Viele junge Erwachsene, Jugenherbergsklientel - also erwarte ich nicht, dass sie große Trinkgelder geben, haben sie kein Geld für, aber diejenigen über 35 sollten mehr geben. Es ist bei weitem mehr als 20 Euro wert, für den tollen Service und das dazugewonnene Wissen. Eine der besten Stadtführungen, die ich je mitgemacht habe. Kein Ein-und Aussteigen in/aus Busse(n), und sie haben auch noch eine kostenlose geführte Fahrradtour. Die englischsprachigen Touren sind um 11, 12 und 14 Uhr. Versucht, Colin zu bekommen.

Danke, BerlinG-ParisF!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.Ursprünglich bei www.tripadvisor.com auf Englisch eingereicht. Sehen Sie sich das Original an.
Bewertet 30. Dezember 2007

Wir kamen spät am Abend an und mussten uns an der Rezeption erst einmal anhören, dass wir zwei Trippelzimmer gebucht hätten. Das war nicht der Fall und die Dame wollte es erst glauben, nachdem ich ihr die schriftliche Buchungsbestätigung zeigte. Ich fragte die Dame, ob unsere beiden Jungs (Alter 10 und 9) auch 20 Euro pro Kopf für das Frühstück zahlen müssten. Sie verneinte das und versicherte uns, Kinder würden gar nichts zu zahlen haben.

Am nächsten Morgen beim Frühstück wurde meinem Mann ein Zettel zur Unterschrift vorgelegt, dass unsere Jungs je 10 Euro kosten sollten. Er hatte keine Lust sich aufzuregen und unterschrieb.

Als wir auscheckten, sagte uns der zuständige Herr, dass Kinder angeblich normalerweise sogar den vollen Betrag fürs Frühstück zu zahlen hätten. Also für eine 4-köpfige Familie demnach jeden Morgen mal eben 80 Euro... Dann empfiehl er die eigene Hotelkarte, wonach pro Zimmer ein Frühstück gratis sei. Das wollte ich dann machen. Nein, das ginge nur im Vorhinein und warum die Dame beim Einchecken uns nicht darauf hingewiesen hätte, wüsste er auch nicht, aber der Antrag läge ja schließlich auch auf jedem Zimmer aus. Fand ich schon ziemlich frech!

Ich mahnte meine Eltern, die noch ein paar Tage länger in dem Hotel bleiben wollten, sofort sich eine dieser Karten zu organisieren. Meine Mutter schaute auf dem Zimmer und da stand überhaupt nichts davon, dass ein Frühstück kostenlos sei!!!


Ach, und noch was, was uns dann beim Frühstück aufgefallen ist: Die nicht genutzte Kondensmilch wird, wenn ein Tisch abgeräumt wird, in einen großen Krug zurück gefüllt, aus dem wieder neu aufgefüllt wird, wenn man Kondensmilch nachordert. Ist vielleicht eine Kleinigkeit, aber für 20 Euro erwarte ich, dass das erstens nicht vor meinen Augen gemacht wird und zweitens eventuell auch gar nicht so gemacht wird. Überhaupt waren für mich viel zu viele Abräumtische mit schmutzigem Geschirr belegt. Die könnte man doch einfach mal in die KÜche räumen, oder? Dann müsste man sie als Gast nicht überall und ständig sehen. Immer vor dem Hintergrund, dass man im Normalfall als kleine Familie 80 Euro für das Frühstück hinblättern soll.

anscheinend WICHTIG! und vielleicht liest das ja hier einer: bessere Personalschulung!

Aber es war ja nicht alles schlecht! Bei weitem nicht! Die Betten waren gemütlich und überhaupt nicht durchgelegen, die Zimmer recht geräumig, großer TV, sauber und leise. Die Lage des Hotels ist top! Gleich um die Ecke starten die Doppeldecker-Tourbusse zur Standrundfahrt.

Am Heilig Abend gab es von der Hotelleitung für jedes Zimmer eine kleine Aufmerksamkeit: einen Stollen. Den einen haben wir leider dort gelassen, weil wir eigentlich alle nicht so auf Stollen stehen, aber es war tatsächlich der weltbeste Stollen, wie meine Kinder und mein Mann nicht aufhören zu sagen.


Weihnachten in Berlin zu verbringen war einfach schön und da will man sich nicht wirklich über solche Lapalien ärgern!

  • Aufenthalt: Dezember 2007, Reiseart: mit der Familie
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Check-in/Rezeption
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
4  Danke, Familie_mit_2_Kids!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen