Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
The Ritz-Carlton, Berlin
Hotels in der Umgebung
133 $*
114 $*
Expedia.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Restaurant
  • Zimmerservice
239 $*
162 $*
Expedia.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Pool
98 $*
Expedia.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Inklusive Frühstück
i31 Hotel(Berlin)
128 $*
110 $*
Hotel Website
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Zimmerservice
124 $*
111 $*
Expedia.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Restaurant
63 $*
Booking.com
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Bar/Lounge
Leonardo Royal Hotel Berlin Alexanderplatz(Berlin)(Großartige Preis/Leistung!)
103 $*
77 $*
Agoda.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Restaurant
168 $*
Hotels.com
zum Angebot
  • Restaurant
  • Zimmerservice
151 $*
Booking.com
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Restaurant
113 $*
90 $*
Agoda.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Zimmerservice
Bewertungen (2.916)
Bewertungen filtern
2.916 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
2.109
525
188
58
36
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
2.109
525
188
58
36
Das sagen Reisende:
FilternAlle Sprachen
Eintrag wird aktualisiert …
392 - 397 von 2.916 Bewertungen
Bewertet 9. Juni 2014 über Mobile-Apps

Anfang Dezember 2013 durfte ich für 1 Nacht hier übernachten. Das Zimmer war vorzüglich, das Personal sehr kompetent und freundlich. Für das Frühstück hatte ich leider nicht so viel Zeit um die angebotenen Dinge alle zu kosten.

  • Aufenthalt: Dezember 2013
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, Horst S!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 5. Juni 2014

Exklusivität auf hohem Niveau – oder etwa nicht?


Der Lobhudelfaktor und die Lobdichte scheinen in diesem Jahr bisher unbekannte Dimensionen erreicht zu haben, liest man die diesjährigen Bewertungen. Zugegeben, Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft des Personals suchen auch in dieser Kategorie ihresgleichen. Ambiente, Raumausstattung und Gestaltung des Hotelkomplexes machen den Aufenthalt zu einem eindrucksvollen Erlebnis. Dennoch – wo viel Licht, ist auch ein wenig Schatten. 5-Sterne Hotels dieser Klasse haben eigentlich Tee-/Kaffeezubereitungsmöglichkeiten (ggfs. eine kleine Kaffeemaschine) aufzuweisen, zumal genügend Platz in den ca. 40 qm großen und gut ausgestatteten Räumen vorhanden ist. Auch eine regelmäßige Inspektion der Matratzen hätte Hinweise liefern müssen, dass diese bereits Ermüdungserscheinungen in Form von Kuhlenbildung aufweisen, was sicher nicht dem allg. Wohlfühlfaktor zuträglich ist.
Als ärgerlich muss schon folgendes Erlebnis gelten, das so eigentlich nicht hätte passieren dürfen. Nach Betätigung der WC-Spülung rauschte das Spülwasser etwa eine halbe Stunde lang, bis dann nach zweimaligem Anruf bei dem “Guestservice“ Abhilfe geschaffen wurde, die allerdings nur kurze Zeit vorhielt. Am Abend passierte das gleiche Malheur erneut, ein freundlicher Techniker kam nach ca. 10 Minuten, erkannte einen alten Dichtungsmangel und zeigte uns dann einen technischen Kunstgriff, der allerdings über die nächsten Tage auch nicht immer funktionierte. Wenn solche Mängel bereits bekannt sind, warum werden diese dann nicht handwerklich einwandfrei und endgültig beseitigt?

Der einer Brasserie nachempfundene Frühstücksbereich ist zu den Hauptandrangzeiten häufig restlos überfüllt, so dass den Gästen Ausweichräumlichkeiten angeboten werden müssen. Es empfiehlt sich daher vor ca. 9:00 Uhr einen Platz zu suchen. Obwohl hinreichend Servicepersonal bereitzustehen scheint, kann es passieren, dass Bestellungen im Abseits landen und bei z.B. 4 bestellten Cappucinos nur 2 den Gast erreichten. Der Küchenleitung sollte auch bekannt sein, dass “variatio delectat“, m.a.W. dieselben Käsesorten eine ganze Woche lang anzubieten, ist nicht dem Niveau des Hotels angemessen, zumal es außer z.B.Schweizer Emmentaler Käse auch viele weitere europäische und deutsche Käsesorten gibt.

Fazit: ein tolles Hotel, optimal gelegen, das noch Spielraum für Verbesserungen aufweist, daher fast 5 Sterne.

  • Aufenthalt: Mai 2014, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
6  Danke, Mythenmetz!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 25. Mai 2014

Erwartungsgemäß waren die Zimmer und Bäder groß, modern und geschmackvoll eingerichtet. Die Lage am Potsdamer Platz könnte besser nicht sein - egal, ob man geschäftlich oder privat unterwegs ist. Unbedingt sollte man im Hotel frühstücken - es lohnt sich.

Hervorzuheben war allerdings der Service schon beim einchecken. Zwar sagte man uns bei unserer Ankunft in der Mittagszeit, dass unser Zimmer noch noch bezugsfertig sei - allerdings stellte man uns sofort ein Ersatzzimmer zur Verfügung, als mein Mann erwähnte, dass ich aufgrund einer Erkältung etwas "angeschlagen" war. Die nette Dame am Empfang sah mir meine Kopfschmerzen wohl an und war wirklich entzückend. Sie organisierte uns nicht nur gleich ein Zimmer sondern schickte auch noch gleich einen heissen Tee auf unser Zimmer, der - und das war das I-Tüpfelchen - auf´s Haus ging. Ich konnte mich vor unserem geschäftlichen Termin am Nachmittag noch eine Stunde schlafen legen und ausruhen.

So einen Service wünscht man sich in einem Haus dieser Klasse - dennoch ist er nicht selbstverständlich. Vielen Dank - das war ausserdewöhnlich und wir werden dieses Haus immer gern weiter empfehlen.

Zimmertipp: Obere Etagen haben teilweise schönen Blick und sind sehr ruhig.
  • Aufenthalt: Mai 2014, Reiseart: geschäftlich
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, susi1008!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 21. Mai 2014

Wir haben am Sonntag den 18.05.2014 den Champagner Brunch genossen im Ritz Carlton in Berlin. Es war hervorragen. Essen vom Feinsten mit Hummer und weiteren Genüssen. Champagner bis zum abwinken und das alles zum Pauschalpreis. Empfehlenswert.

Aufenthalt: Mai 2014, Reiseart: als Paar
Danke, stefan w!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 16. Mai 2014

Ich betrete die Halle und werde auf das Freundlichste - ja, wirklich, keinerlei arrogante Herablassung - von einem bildhübschen, feingliedrigen, anzugtragenden jungen Mann in unaufdringlichem Grau begrüßt, die blonden Haare tief in die Stirn gekämmt und leicht gegelt, wie man es heute trägt, der mich fragt, ob's Probleme gab bei der Anreise. Flink findet er mich im Computer, die Finger wie ein Klaviervirtuose über die Tastatur fließen lassend, ja, Herr Dr. Volmer, Ihr Zimmer ist bereits vom Housekeeping freigegeben worden. Ich fahre begeistert, beseelt von dem Wunsch nach einer Toilette, da nach reichlich Mineralwasser und einer Entwässerungstablette ja in jedem Wesen, das dem Stoffwechsel unterliegt, Bedürfnisse entstehen, nach oben und wundere mich, warum es in Hotels dieser Kategorie nie laute Geräusche gibt; alles wird von Textiltapeten, dicken Teppichböden oder Gummistoppern abgefedert und verschluckt. Ich öffne die Zimmertür. Im Bad befindet sich ein sehr nettes, dunkelhäutiges Mädchen, das emsig mit der Reinigung des Duschbades befasst ist. Das könne gar nicht sein, meint sie, fast akzentfrei, das Housekeeping habe doch das Zimmer noch nicht freigegeben. Ich belohne sie mit einem freundlichen Lächeln: Wenn ich einmal Pipi machen dürfe, seien wir quitt, ich würde es keinem verraten. Als ich das Bad erleichtert verlasse, steht eine mit auserlesenem Geschmack gekleidete Dame vor mir, ganz in zurückhaltendem, wenn auch gediegenem Grau, weiße, todschicke Bluse, dezent-schlichte, einreihige Zuchtperlenkette um den Hals, die sich als Housekeeping vorstellt, das könne gar nicht sein, sie habe das Zimmer noch nicht als "ready" freigegeben. Mir fällt auf, daß ihre Frisur der von Tippi Hedren in "Die Vögel" ähnelt, nur daß sie kastanienfarbenes, nicht blondes Haar hat. Auch sie läßt ihre Finger über ihren Tablet-Computer gleiten, ihre Bewegungen allerdings ähneln denen einer Harfenistin. Dürfe sie mir eine Suite als Ersatz für die erlittene Inkommodität ... Nein danke, entgegne ich liebenswürdig, ich mag das Zimmer, und ich mag meine persönliche Geschichte mit diesem Zimmer. Zudem habe ich das WC schon eingeweiht und fühle mich diesem verpflichtet.

In der Halle gelingt es mir nicht, meinem hübschen jungen Freund vom Empfang zu entkommen. Das könne gar nicht sein, so sagt er, und sieht mich mit einer hinreißend attraktiven Mischung aus Ungläubigkeit und Verzweiflung mit seinen hellblauen Augen an. Im Computer sei das Zimmer ausdrücklich vom Housekeeping als "ready" .... Ich tröste ihn. Wenn es solche Geschichten nicht gäbe, was sollten wir dann unseren Kindern und Enkeln erzählen? Das überzeugt ihn, und das Haus schickt uns später noch zwei alkoholfreie Cocktails aufs Zimmer.

Aufenthalt: Dezember 2013, Reiseart: als Paar
1  Danke, Peik V!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen