Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Neu! Finden und buchen Sie Ihr perfektes Hotel auf TripAdvisor und profitieren Sie stets von den günstigsten Preisen.

“größtes Naturschutzgebiet Berlins” 1 von 5 Sternen
Bewertung zu Park Pfaueninsel

Park Pfaueninsel
Im Voraus buchen
15 $*
oder mehr
Berliner Schiffsrundfahrt zur Pfaueninsel auf einem historischen Dampfschiff
Platz Nr. 91 von 716 Aktivitäten in Berlin
Zertifikat für Exzellenz
berlin
Beitragender der Stufe 
207 Bewertungen
91 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 135 "Hilfreich"-
Wertungen
“größtes Naturschutzgebiet Berlins”
1 von 5 Sternen Bewertet am 11. Oktober 2011

Die Pfaueninsel ist Berlins größtes Naturschutzgebiet.Auf die Insel kommen nur Fußgänger.Auf die Insel gelangt mit der Fähre von den Anlegestellen der Fahrgastschiffe aus.Auf der Insel befindet sich das Schloß Pfaueninsel.Es ist im Stiel einer Ruine gebaut worden.Ein Besichtigung ist auf jeden Fall Pflicht.Außerdem befindet sich auch die herrlich restaurierte Meierei auf dern Insel.Die Insel hieß ursprünglich Kaninchenwerder und wurde von Kaninchenfängern bewohnt.Erst der damalige König hatte Pfauen vom benachbarten Landgut Sakrow auf die Insel gebracht und so der Insel ihren heutigen Namen gegeben.Eine Rundweg über die Insel dauert ca eine Stunde.Auf der Insel gibt es verschiedene Vogelarten,und eine herrliche unberührte Natur.Zur Insel kann man mit den Ausflugsschiffen gelangenund dann mit der Fähre übersetzten.Man kann auch mit dem Bus 218 vom U Bahnhof Theodor Heuss Platz über die Havekchaussee und dem S Bahnhof Wannsee dort hin gelangen.Alle 2 Stunden ist auch ein historischer Bus auf dieser Linie im Einsatz.Oder vom S Bahnhof Wannsee mit dem Bus 114 bis Heckeshorn.Dann geht es auf einem herrlichen Spaziergang entlang des Großen Wannsee und der Havel entlang.Dauer ca 45 Minuten.An den Anlagestellen befindet sich auch das Wirtshaus Pfaueninsel.Auf jeden Fall sollte man aber hinauf zum Blochhaus Nikolskoje gehen.Ein herrlicher Ausblick und eine sehr Gute Küche belohnt für diese kurze Mühe.Neben dem Blockhaus befindet sich auch die Kirche Peter und Paul.Von der Anlegestelle kann man auch weiter am Ufer der Havel bis zur berühmten Glienicker Brücke laufen.Entlang des Restaurants Morlake und dem Gkienicker Volkspark,in dem sich auch das Schloß Glienicke befindet.Laufdauer wieder ca 45 Minuten.Von der Glienicker Brücke kann man entwder mit dem Bus 316 zum S Bahnhof Wannsee fahren,oder man läuft über die Brücke und fäöhrt mit der Strassenbahnlinie 93 zum Potsdamer Hauptbahnhof.Von dort aus entweder mit der S Bahnlinie 7 oder REgionalexpress zurück nach Bewrlin

Aufenthalt Oktober 2011
Hilfreich?
3 Danke, bahnfanBerlin!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

96 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    65
    27
    2
    0
    2
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Berlin, Deutschland
Beitragender der Stufe 
50 Bewertungen
9 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 9 "Hilfreich"-
Wertungen
“Herbstliche Entspannung”
5 von 5 Sternen Bewertet am 7. Oktober 2011

Bislang haben wir uns immer mit Spaziergängen um den Wannsee herum begnügt, haben aber jetzt die Pfaueninsel als einmaliges Spazier-Refugium für uns entdeckt. Die Verbotsregeln (keine Hunde, kein Rauchen etc.) mögen sehr restriktiv erscheinen, dienen aber letztlich nicht nur der Sicherheit der frei herumlaufenden Pfauen. Gerade dieser Tage kann man sich ob der Größe der Insel schnell so fühlen, als sei man allein unterwegs und kann so ungestört durch Natur (und einige Überbleibsel preußischen Kulturguts) spazieren. Der Preis für Überfahrt betrug EUR 3 (beinhaltet aber nicht den Eintritt für das Schloss und die Meierei).

Aufenthalt Oktober 2011
Hilfreich?
Danke, Kellerw!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Wien, Österreich
Beitragender der Stufe 
212 Bewertungen
77 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 77 "Hilfreich"-
Wertungen
“Landausflug”
4 von 5 Sternen Bewertet am 7. Juni 2011

Wenn das Thermometer auf über 30 Grad steigt liegt ein Ausflug ans Wasser nahe. In Berlin ist das ganz einfach, zahlreiche Destinationen in Ost und West bieten sich an. Die Pfaueninsel mit ihrem schönen Park und den eitlen Vögeln welche ihr den Namen gaben ist mit SBahn und öffentlichem Bus nur eine Stunde vom Zentrum entfernt und doch eine andere Welt! Ruhe, Wasser, Biergärten und ein Naturpark, erreichbar mit einer Fähre (extra zu bezahlen!) werden geboten. Das Schloss wirkt ein wenig heruntergekommen so wie auch andere Gebäude auf der Insel, der ein "Freshing Up" nicht schaden würde.

Aufenthalt Juni 2011
Hilfreich?
Danke, GeorgP!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
berlin
Beitragender der Stufe 
17 Bewertungen
9 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 5 "Hilfreich"-
Wertungen
“hier möcht ich königin sein!”
1 von 5 Sternen Bewertet am 20. September 2010

die pfaueninsel ist eigentlich eher ein freilichtmuseum [mit einigen ausstellungen in gebäuden] als ein park. 10EUR einlassgebühr incl 1minütiger überfahrt mit einer minifähre ist schon happig! die insel wunderschön, die begrüßung allerdings preußisch-streng: "auf dieser insel ist das rauchen verboten" steht auf einem großen schild am landesteg, da fühlt man sich auch als nichtraucher nicht willkommen auf solch einer authoritär geführten kulturlandschaft. eine nichtraucherinsel also, wohl die einzige der welt. aber mglw. gehört das zum museumspädagogischen ansatz um den geiste des kaiserlichen deutschland auch am eigenen leibe authentisch erfahren zu können.
die rentnerinnen und rentner, aus dem sich das publikum zu 90% rekrutiert, der rest internationale kulturinteressierte touristen, schien das jedenfalls nicht zu stören. wie schon zu luises zeiten: ein freigehege der spießigkeit.
trotzdem und ganz ehrlich: ein besuch ist zu empfehlen!

Hilfreich?
1 Danke, franksprenger!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Berlin
Beitragender der Stufe 
114 Bewertungen
52 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 87 "Hilfreich"-
Wertungen
“Wunderbarer Ausflug in die Schlösser- und Seenlandschaft”
5 von 5 Sternen Bewertet am 8. September 2010

Die Pfaueninsel ist ein wunderbares Ausflugsziel im äußersten Südwesten Berlins. Schon von Potsdam aus ist das 1794 erbaute weiße Schloss sichtbar als Illusion einer Ruine. Mit der Fähre gelangt man vom Nikolskoerweg auf die Insel. Von hier kann man weit über die Havel nach Glienicke, zum Neuen Garten und nach Sacrow, auf den weißen Ruinenbau der Meierei, die Voliere und den Teich im Zentrum der Insel blicken. Von den frei umherlaufenden Pfauen finden sich immer ein paar am Schloss. Die Insel wurde landschaftsgärtnerisch unter anderem von Peter Joseph Lenné gestaltet. Die Pfaueninsel diente Friedrich Wilhelm III., Königin Luise und ihrer Familie als Rückzugsort vor den Toren der Stadt - gerade im Luisenjahr zum 200. Todestag der Königin lohnt ein Besuch. Neben dem Schloss kann auch die Meierei besichtigt werden, das Kavalierhaus mit einer von Schinkel hierher geschafften Fassade eines Danziger Hauses ist leider nicht zu besichtigen, dort git es nur einen kleinen Inforaum.

Hilfreich?
Danke, intrepid_girl_2!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Park Pfaueninsel angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Park Pfaueninsel? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen