Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Okay ”
Bewertung zu Metzer Eck

Metzer Eck
Platz Nr. 295 von 9.691 Restaurants in Berlin
Zertifikat für Exzellenz
Preisbereich: 6 $ - 14 $
Weitere Restaurantangaben
Restaurantangaben
Optionen: Spätabends, Reservierung möglich
Stadtviertel: Prenzlauer Berg
Beschreibung: Das 'Metzer Eck' ist älteste Kneipe im Prenzlauer Berg mit Familientradition seit 1913 und wird seit vier Generationen von unserer Familie geführt. Seit 100 Jahren gibt es an dieser Stelle gastronomische Betreuung. Schon lange Zeit vorher galt diese Gegend als Ausflugsziel für Berliner Familien. Hier befand sich der Windmühlenberg. Unweit fanden sich Weinberge. Vor der Jahrhundertwende erfolgte die Bebauung dieser Region, finanziert durch die Reparationszahlungen aus dem deutsch-französischen Krieg. Daran erinnern die zahlreichen Straßennamen. Am 1. August 1913 eröffnete Clara Vahlenstein (die Urgroßmutter von Horst Falkner) in der Metzer Str. 33 die Eckkneipe "Vahlensteins Destille", die sie mit ihrem Mann Hermann bewirtschaftete. Nach dem Tode Hermanns im Jahre 1936 arbeitete Tochter Charlotte an dessen Stelle. Clara Vahlenstein starb 1951 und Tochter Charlotte übernahm die Gaststätte, die Ende der vierziger Jahre, zur Zeit der Trümmerbeseitigung, in "Metzer Eck" umbenannt wurde. 1957 stieg die in zwischen herangewachsene Tochter Bärbel mit in das Geschäft ein, so das wiederum Mutter und Tochter das Familienunternehmen leiteten. Im Jahre 1967 erhielt Bärbel Falkner die Konzession für das Gaststättengewerbe und bewirtschaftete die Gaststätte bis zu ihrer Rente. Zur Jahrtausendwende wurde das Familienunternehmen vom Sohn Horst Falkner und seiner Ehefrau Sylvia übernommen und bis Mitte 2006 bewirtschaftet. Nach kurzer, schwerer Krankheit verstarb Horst Falkner im März 2007. Er wurde leider nur 40 Jahre alt. Seitdem führt seine Ehefrau Sylvia Falkner die Gastwirtschaft allein weiter.
Bewertet 4. Oktober 2018 über Mobile-Apps

Die Besinnung war jetzt nicht die beste und auch nicht die höflichste aber das Essen hat okay geschmeckt

Besuchsdatum: Juni 2018
Danke, edingashi!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (200)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

2 - 6 von 200 Bewertungen

Bewertet 4. September 2018

Früher an jeder Ecke in Berlin zu finden, hier eine der letzten Ecken mit einer Berliner Gaststätte und typischer Küche. Ja, ich bin Tourist, und das ist auch gut so. Mir hat es gefallen.

Besuchsdatum: Juli 2018
Danke, Ferdinand B!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 28. August 2018 über Mobile-Apps

wir sind mit einer 13er Gruppe zum Restaurant gegangen. Ohne Reservation sind wir sehr freundlich begrüsst worden. Wir haben genau das bekommen was wir gesucht haben: Rusticale und autenthisches Deutsche Hausmannskost. Die Bedienung ist dehr freundlich und unter den Bäumen lässt es sich aushalten.

Besuchsdatum: August 2018
Danke, Ambassador401772!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 7. Februar 2018 über Mobile-Apps

urige Eckkneipe mit Charme und 100jährigem Interieur und jeder Menge Altberliner Geschichte, dazu herzliche familiäre Bewirtung mit hausgemachten frischen gut bürgerlichen und Berliner Speisen, frisch gezapften Bier..... eine der letzten gutbürgerlichen Schankwirtschaften in Berlin .... in die man auch als Frau gehen kann und sich bei Kerzenschein wohl fühlt... seit über 100 Jahren in Familienhand.... wir kommen sehr gerne wieder! Herzlichen Dank für die schöne Zeit und für die tolle Abschiedsparty am Montag!!!

Besuchsdatum: Februar 2018
Danke, lilaloeffelstiehl!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 5. November 2017

Echt einen Trip wert! Zuerst war ich von äußeren Eindruck ein bissl geschockt. Geschuldet, dass das "Metzer Eck" seit 1913 dort wo es ist zu finden ist. ABER!Es ist eine echt urige, kultige Kneipe. Kulinarisch ohne SchnickSchnack. Es gibt ein Tagesessen und eine kleine rustikale Karte, aber mehr erwartet man dort auch nicht. Das Servicepersonal wirkt wie eine große Familie. Sehr aufmerksam und liebevoll. Der besondere "BerlinerCharme" wirkt hier ganz besonders. Ein flüchtiger Blick in den Küchenbereich, der einem beim Stehen an der Theke macht eines klar: TIP TOP geführte Küche. Blitzsauber und gepflegt. So noch nie gesehen! Also hingehen und im "alten" Berlin schwelgen. Auch ist bis heute das Metzer Eck Treffpunkt vieler bekannter Schauspieler, Künstler und Anwohnern.

Besuchsdatum: November 2017
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Service
    • Essen
1  Danke, stephanm392!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Metzer Eck angesehen haben, interessierten sich auch für:

 
 

Sie waren bereits im Metzer Eck? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen