Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Darf man in Füssen nicht übersehen. Die Kirche St. Mang”
Bewertung zu Basilika St. Mang

Basilika St. Mang
Im Voraus buchen
Weitere Infos
65,85 $*
oder mehr
Full-Day Tour to Neuschwanstein Castle from Munich by Train Including Bike Ride ...
Platz Nr. 9 von 34 Aktivitäten in Füssen
Zertifikat für Exzellenz
Bewertet am 2. Juli 2012

Schon als Schulkind zog es mich in die Ausstrahlungs starke Kirche die 1650 bis ca. 1717 von Baumeister J.J. Herkommer gebaut wurde. Eine Basilika zum Kloster in Füssen, mit einem wunderschönem Hochaltar, dem Mariaenaltar als Seitenaltar, Mit einer wunderschönen Kanzel und nicht zu vergessen die wunderbar gestaltete Orgelempore. In der Ursprungskirche befindet sich ein von J. Hiebeler um 1600 gemalener totentanz. Unter dem Hauptaltar befindet sich die magnuskrypta mit sehr altem Fresko des Heiligen Gallus und des Heiligen Magnus aus dem 9.Jahrhundert. Diese Kirche sowie das Kloster mit seinen Künsten ist es immer wert besichtigt zu werden.

2  Danke, WilliMering!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (135)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

27 - 31 von 135 Bewertungen

Bewertet am 21. April 2012

Von Füssen aus den kleinen Hügel zur Basilika Sankt Mang hinaufzusteigen lohnt sich wegen dem Blick über die Altstadt und den Schnitzereien, die die Lirche zu bieten hat.

Die Basilika wurde wie viele andere in Bayern am Anfang des 18. Jahrhunderts erbaut.

Die Schnitzereien am Hochaltar, an der und Kanzel und in der kleinen Kapelle sind durchaus sehendswert, ansonsten ist die Kirche nichts besonderes.

Danke, hotrip!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 20. Januar 2012

Jedes Jahr nach Weihnachten kommen wir vom Tannheimer Tal herüber nach Füssen. Durch die sog. Füssener Enge, wo der Lech durch die Alpen tritt. Dieser strategische Punkt sicherte Stadt und Kloster Bestand und Reichtum. Das sieht man an der prachtvollen Ausstattung des Chors und der Seitenkapellen. Schon dies allein lohnt den Besuch. Zu Weihnachten muss man unbedingt die Krippe betrachten. Die steht in einem Seitenraum. Zur Krypta sollte man auch heruntergehen. Die schlafenden Hirten wirken echt. Nach zuviel Sakralem gehen wir ganz profan einkaufen. Meine Töchter wissen wohin.

1  Danke, joachim_werner!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Diese Bewertung wurde maschinell aus dem Englischen übersetzt Was ist das?
Maschinelle Übersetzungen anzeigen?
Bewertet am 21. Juli 2017

Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Diese Bewertung wurde maschinell aus dem Englischen übersetzt Was ist das?
Maschinelle Übersetzungen anzeigen?
Bewertet am 17. Mai 2017

Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Basilika St. Mang angesehen haben, interessierten sich auch für:

 
Füssen, Schwaben
 

Sie waren bereits im Basilika St. Mang? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen