Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (228)
Bewertungen filtern
228 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
53
109
40
16
10
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
53
109
40
16
10
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
181 - 186 von 228 Bewertungen
Bewertet 5. Oktober 2013

... auch wir gehörten leider gestern zu den Gästen, die das Elend mit erleben mussten. Wir saßen von 18 bis 22.30 Uhr bis der Nachtisch eingenommen wurde. Angeblich gab es ein Menü, doch dieses wurde nicht eingehalten. Lag es evtl. daran, dass die Gäste in den schön dekorierten, mit Kerzen ausgestatten Räumen alles verspeist hatten? Bei einer Laktoseintoleranz hatte ich leider nicht viele Möglichkeiten Abend zu essen. Kalter ungemütlicher Raum aber zum Glück andere mitleidende sehr nette Gäste mit denen man die Zeit vertreiben konnte. Ein Zimmer, welches einer Dachkammer glich. Zwei Küchenstühle boten die Möglichkeit es sich vor dem Fernseher "gemütlich" zu machen. Defekte Heizung im Bad... von den alten, nicht "alten" sondern alten Tapeten, Möbel und allem anderen ganz abzusehen. Wir konnten auf Grund des sehr langen Abendessens, nicht an der Stadtführung teilnehmen, das Schwimmbad nicht benutzen und auch die Sauna, die übrigens nur nach Voranmeldung abends für 2 Stunden begehbar ist. Um 23 Uhr verärgert und schwer enttäuscht den Heimweg anzutreten machte für uns keinen Sinn. Daher haben wir heute ausgecheckt und das Zimmer zwei anderen Gästen überlassen. Diese mussten, wie so manch andere, zu zweit in einem Einzelzimmer mit Zustellbett "hausen". Zustände, die man, egal für welchen Preis auch immer, nie und nimmer akzeptieren muss.

  • Aufenthalt: Oktober 2013, Reiseart: mit der Familie
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
5  Danke, Hei S!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 4. Oktober 2013 über Mobile-Apps

Mit "was wollen Sie?" begann unser Abenteuer in diesem Etablissement. Und Abenteuer zu Recht, man fühlt sich als Zeitreisender zurück in die 80er versetzt. Dekor ist Geschmacksache, und zumindest lassen einen die Relikte aus den End-Siebzigern (Knüpfteppiche z.B.) wenigstens lächeln. Anfang September hatten wir uns per Email gemeldet da wir mit Kindern und Großeltern zu Zehnt sind und zur großen Mehrheit Vegetarier, also wollten wir anfragen ob es Probleme gäbe, einige der Gerichte in vegetarischer Form zu bekommen. keine Antwort, erst nach erneuter Anfrage hieß es, um uns "zufrieden zu stellen" könne man bestimmt was Vegetarisches anbieten, wir sollen bei der Ankunft mit dem Koch sprechen - es gebe sonst nur zwei Menüs zur Auswahl.

Anreise heute und die nette Begrüßung "was wollen Sie?", gefolgt von der Schlüsselübergabe - gut, auf netten Schnickschnack zur Begrüßung kann man verzichten. Ein Familienmitglied fragte um 15 Uhr nach einem vegetarischen Menü, dann hieß es, es gäbe einiges zur Auswahl aber der Koch sei gerade beschäftigt. aha.

18.30: 10 Gäste inkl Kinder sitzen am Tisch, 30 Min später gibt's mal Getränke, über eine Stunde später 5 Vorspeisen, der Rest guckt in die Luft (wie auch die anderen vier Paare in dem Raum, der früher wohl mal für Hochzeiten benutzt wurde). Um 20.30 gibt es wässrige Suppe (ohne Brot), für fast jeden. Um 21.15 gibt es lauwarmen Lachs mit kalten Tortellini - ach ja, übrigens für alle, und natürlich auch für die Vegetarier (?!?!) - und für die andere Hälfte Spaghetti ( auch kalt). Kommentare vom Nachbartisch: "ich fühle mich wie im Schullandheim da bekommt man auch einfach nur was vorgesetzt und darf nicht aussuchen was man essen möchte." Die Stimmung ist ausgelassen, alle sind dankbar dass es nach 2 1/2 Stunden was zu essen gibt. Auf den Nachtisch haben wir lieber nicht mehr gewartet.

Der Hausherr war überfordert und gestresst (Wasserschaden, zwei Servicekräfte fehlen, eine Bedienung spricht kein deutsch) - verständlich auf eine Weise aber leider keine Entschuldigung wenn man nicht mal auf die Gäste eingeht und sich erst um 21 Uhr in besagtem Raum zeigt. Es sei ja nicht so einfach, plötzlich 10 Vegetarier zum Abendessen zu haben - sorry wenn wir uns erst zwei Monate vorher angemeldet und sogar schon mit dem Koch gesprochen haben, und Emails geschickt haben.

Schade, dass man sich über sowas ärgern muss und unnötig; wir waren schon in so vielen Ländern und so unterschiedlichen Unterkünften, aber selten haben wir so etwas erlebt. Leider komplett überfordert und man merkt dem Hotel an, dass die beste Zeit schon seit 30 Jahren vorüber ist. Wir sind auf morgen gespannt aber haben vorsorglich schon wo anders für das Abendessen reserviert, um uns die Geburtstagsfeier nicht damit zu verderben, jemanden zu finden der uns etwas zu essen bringt...

Eigentlich so wahnwitzig dass man darüber lachen kann, aber irgendwie gelingt uns das nicht. Eine absolut grauenvolle Erfahrung in einem unterirdisch gruseligen Hotel (schon mal The Shining gesehen?).

  • Aufenthalt: Oktober 2013
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
5  Danke, franzpampe!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 24. September 2013

Unser Aufenthalt im "Blauen Hecht" war ein richtiger Glücksgriff. Einzigartige Lage mitten in ruhigem Teil der wunderschönen historischen Altstadt. Parkmöglichkeiten ein paar Meter entfernt vom Hotel ohne Gebühren. Frühstücksbüffet befriedigend, Abendessen sehr lecker und professionell zubereitet mit tollem Geschmack. Der Stil des ganzen auf alt getrimmten Hotels ist außergewöhnlich, aber passend zum Altstadt-Charakter. Nur das Bad ist ganz neu und modern. Die Matratzen sind etwas weich. Aber das Himmelbett war sehr schön, sowie auch die verzierten Holzmöbel. Sehr weiterzuempfehlen, wenn man keine hochmoderne Ausstattung erwartet.

  • Aufenthalt: September 2013, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, Kerstin S!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 7. August 2013

Im Rahmen unserer diesjährigen Bikertour sind wir auf dem Rückweg im Hotel Blauer Hecht eingekehrt. Ein absoluter Glücksgriff. Sehr freundlicher Empfang mit kleinem Begrüßungstrunk verbunden mit einem erstklassigen Service im Restaurant. Zimmer waren sauber und die Matratzen ausgezeichnet. Erstaunlich war auch, dass es in dem Zimmer trotz hoher Außentemperatur es sich noch angenehm kühl war und man dadurch noch gut schlafen konnte. Frühstück ließ ebenfalls nichts zu wünschen übrig. Zu guter Letzt wurde man auch noch freundlichst verabschiedet. Ich werde in jedem Fall nochmals einkehren, wenn ich in der Nähe bin. - Bodo K.-

  • Aufenthalt: August 2013, Reiseart: mit Freunden
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, Bodo K!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Diese Bewertung wurde aus der folgenden Sprache übersetzt: Englisch. Sehen Sie sich das Original an.
Bewertet 2. Oktober 2012

Wahrscheinlich das beste Boutique-Hotel, in dem ich je übernachtet habe. Interessante Ausstattung. Das Zimmer war etwas eng. Kein Aufzug. Das Frühstück war großartig. Gute Parkmöglichkeiten. Das Hotel liegt im Zentrum der Altstadt. Linda, die Inhaberin, war interessant und freundlich. Sie verfügen über ein Hallenbad, aber wir hatten keine Chance, es zu benutzen.

1  Danke, NyEurotraveler!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.Ursprünglich bei www.tripadvisor.com auf Englisch eingereicht. Sehen Sie sich das Original an.
Mehr Bewertungen anzeigen