Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Neu! Finden und buchen Sie Ihr perfektes Hotel auf TripAdvisor und profitieren Sie stets von den günstigsten Preisen.

“Schnellkurs Judentum aus erster Hand” 4 von 5 Sternen
Bewertung zu Jüdisches Kulturmuseum

Jüdisches Kulturmuseum
Platz Nr. 22 von 70 Aktivitäten in Augsburg
Weitere Details zu Sehenswürdigkeiten
Details zur Sehenswürdigkeit
Empfohlene Besuchsdauer: 1-2 Stunden
Beschreibung des Inhabers: 1985 wurde das Jüdische Kulturmuseum – damals das älteste jüdische Museum in Bayern und das erste selbständige jüdische Museum in der Bundesrepublik – eröffnet. Untergebracht ist das Museum im Westtrakt der 1914–1917 errichteten Synagoge, die nach den Verwüstungen der NS-Zeit und nach langen Renovierungsarbeiten 1985 wieder eingeweiht wurde. Seitdem ist die Synagoge erneut das Zentrum einer lebendigen und seit 1995 wachsenden Kultusgemeinde. Den Schwerpunkt der Sammlung bilden Ritual- und Kultgegenstände für Synagoge und häusliche Feiern aus dem 17.–20. Jh. Leihgaben des Bayerischen Nationalmuseums München und privater Sammler ergänzen sie. Die meisten Silberarbeiten stammen aus zerstörten jüdischen Gemeinden Schwabens. Sie wurden von bekannten Augsburger Goldschmieden gefertigt und zeigen erstaunliche Verflechtungen zwischen jüdischer und christlicher Kultur. Die 2006 neu eröffnete Dauerausstellung dokumentiert anhand ausgewählter Beispiele die reiche Kultur und wechselvolle Geschichte der Juden in Augsburg und Schwaben seit dem Mittelalter bis heute und präsentiert sie als eine Geschichte der Migration, als Abfolge von Niederlassung und Vertreibung, von Suchen und Finden, aber auch als Verlust von Heimat. Das lenkt den Blick auf das Mit-, Gegen- und Nebeneinander von jüdischer Minderheit und christlicher Mehrheit. So wird jüdische Geschichte zugleich als Teil der Augsburger und der schwäbischen Geschichte erkennbar. Das Museum bietet für alle Altersgruppen ein vielfältiges Vermittlungsprogramm an. Schulklassen und Gruppen ab 10 Personen können zwischen Themenführungen (1 Std.), Workshops (3 Std.) und ganzen Studien- oder Lerntagen (6 Std.) wählen. Im Mai 2014 hat das Jüdische Kulturmuseum die ehemalige Synagoge im Stadtteil Kriegshaber als Dependance übernommen, die Einblicke in das Leben der Landjudengemeinde in dem einst selbständigen Ort gibt. Da bei der Sanierung bewusst auf Rekonstruktionen verzichtet wurde, können in dem Gebäude zahlreiche historische Spuren besichtigt werden. Die Dependance bietet zudem Raum für wechselnde Ausstellungen und Veranstaltungen verschiedener Art.
Wiesbaden
Beitragender der Stufe 
95 Bewertungen
54 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 72 "Hilfreich"-
Wertungen
“Schnellkurs Judentum aus erster Hand”
4 von 5 Sternen Bewertet am 21. August 2013

Die Synagoge ist unerwartet groß. Die Jüdische Gemeinde Augsburg gehörte bis zur Auslöschung durch die Nazis zu den größten in Deutschland. Das sieht man. Das angeschlossene Museum kann durch aus mit seiner gut gestalteten Dauerausstelllung zum Judentum in Theorie und Praxis mit Jüdischen Museen in Berlin oder Frankfurt konkurrieren. Didaktisch gut gestaltet, überschaubar, mit vielen Kultgegenständen, verständlichen Erklärungen und einem Personal, das man fragen kann und das sich auskennt.

Aufenthalt Juli 2013
Hilfreich?
1 Danke, 763Eberhardt!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

15 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    10
    5
    0
    0
    0
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Karlsruhe, Deutschland
Beitragender der Stufe 
226 Bewertungen
82 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 168 "Hilfreich"-
Wertungen
“sehenswert”
5 von 5 Sternen Bewertet am 1. Mai 2011

Das jüdische Kulturmuseum liegt ca. 5 Minuten vom Hauptbahnhof entfernt. Parkhäuser gibt es in der Nähe, Kosten ca. 2 Euro/Std. Der Eintritt kostet für Erwachsene 4 Euro, für Schüler und Studenten 2 Euro. Jeden 1. Sonntag im Monat ist freier Eintritt, jeden 1. Mittwoch im Monat gibt es eine öffentliche Führung ohne Führungsgebühr. Die Gebäude bestehen aus einem kleinen, schönen Innenhof, dem Museum, einem kleinen Cafe und einem kleinen Museum. Das Museum stellt die Kultur und das Leben der jüdischen Bevölkerung in Bayern seit dem Mittelalter dar. Die Ausstellung ist sehr interessant gestaltet, die Beschriftungen sind - für ausländische Besucher - leider nur auf deutsch. Man kann in die angrenzende Synagoge gehen. Dies ist ein der wenigen erhaltenen/ renovierten Synagogen Deutschlands. Fotografieren ist leider nicht erlaubt.

Wer sich für das jüdische Leben in Deutschland interessiert, dem sei dieses Museum empfohlen.

Aufenthalt April 2011
Hilfreich?
3 Danke, kroeni!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Jüdisches Kulturmuseum angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Jüdisches Kulturmuseum? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen