Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Besuchenswerte Kirche !”
Bewertung zu St. Jacobs Church

St. Jacobs Church
Platz Nr. 46 von 185 Aktivitäten in Nürnberg
Weitere Details zu Sehenswürdigkeiten
Details zur Sehenswürdigkeit
Empfohlene Besuchsdauer: Unter 1 Stunde
Bewertet am 28. März 2012

Die in der Innenstadt von Nürnberg nahe dem Weißen Turm gelegene evangelische St. Jakobskirche paßt gut in das Gesamtbild der Stadt.
Im Inneren der Kirche erwartet den Besucher ein großer Raum, geprägt von einem zweiflügeligen Hauptaltar und Nebenaltären mit sehr beachtenswerten holzgeschnitzten Darstellungen. Die Seitenwände der Kirche sind ebenfalls reich mit Bildern und Andenken aus früheren Zeiten geschmückt.
Das einzige, was den Besucher etwas irritieren kann, sind die ungleich gestalteten großen Fenster hinter dem Hauptaltar. Wenn hier einmal eine Harmonisierung erfolgen würde, ware der Gesamteindruck noch viel schöner.

1  Danke, 9420rR!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (60)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

6 - 10 von 60 Bewertungen

Bewertet am 10. Mai 2011

Die Jakobskirche ist benannt nach dem Jünger Jacobus, dem Schutzpatron der Pilger und Reisenden und ist Station des Jakobsweges in Franken.
Die Kirche liegt in der Altstadt Nürnbergs direkt am U-Bahnhof "Weißer Turm".
Die Kirche wurde bereits 1209 von Kaiser Otto IV. an den deutschen Ritterorden übergeben.
80 Jahre danach wurde sie abgerissen und auf dem Chorfundament wurde die neue Kirche errichtet. Bereits in der Reformationszeit war sie eine der wichtigen evangelischen Stadtkirchen.
1632 wurde die Kirche dem Ritterorden abgenommen und der Stadt Nürnberg übergeben.
1806 fiel die Kirche an das Königreich Bayern, 1810 war sie die drittwichtigste Stadtkirche Nürnbergs.
1824 wurde sie durch den Architekten Alexander Heideloff restauriert.
Im 2. Weltkrieg wurde das Gebäude stark zerstört, der Wiederaufbau dauerte bis 1962.
Vor dem 2. Weltkrieg wurden noch wichtige Kunstschätze ausgelagert und entgingen dadurch der Zerstörung.
U.a. eine Kreuzigungsgruppe von 1510 mit einem Kreuz aus dem Jahre 1030,
Im Inneren kann man den Hochaltar von 1370, alte Gemälde, Skulpturen, Grabsteine der Ritterorden und Glasmalereien bewundern.

4  Danke, Vientiane29!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Diese Bewertung wurde maschinell aus dem Englischen übersetzt Was ist das?
Maschinelle Übersetzungen anzeigen?
Bewertet am 11. April 2017

Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Diese Bewertung wurde maschinell aus dem Englischen übersetzt Was ist das?
Maschinelle Übersetzungen anzeigen?
Bewertet am 21. März 2017

Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Diese Bewertung wurde maschinell aus dem Englischen übersetzt Was ist das?
Maschinelle Übersetzungen anzeigen?
Bewertet am 17. Januar 2017

Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich St. Jacobs Church angesehen haben, interessierten sich auch für:

Nürnberg, Mittelfranken
Nürnberg, Mittelfranken
 
Nürnberg, Mittelfranken
Nürnberg, Mittelfranken
 

Sie waren bereits im St. Jacobs Church? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen