Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Touristenfalle”
Bewertung zu Zum Franziskaner

Zum Franziskaner
Platz Nr. 113 von 3.812 Restaurants in München
Preisbereich: 4 $ - 41 $
Küche: deutsch
Weitere Restaurantangaben
Restaurantangaben
Geeignet für: regionale Küche, Gruppen
Optionen: Frühstück, Abendessen, Mittagessen, Spätabends, Reservierung empfohlen
Beschreibung: Seit April 1966 ist die Traditionsgaststätte „Zum Franziskaner“ unter der Leitung von Familie Reinbold. Gemeinsam mit rund 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie der 35-köpfigen Küchenbrigade sorgt das familiengeführte Unternehmen für das leibliche Wohl seiner Gäste. Die gelungene Mischung verschiedener Stile hat unser Haus zu einem Treffpunkt für Kenner gehobener Küche, für lokale und internationale Prominenz, Geschäftsleute und Liebhaber einer gepflegten Brotzeit gemacht – nicht umsonst sind wir die einzige Großgaststätte Münchens mit einer Gault & Millau Haube. Unsere gepflegte, bayerische Küche mit den weit über die Landesgrenzen hinaus bekannten Weißwürsten und dem köstlichen Franziskaner Senf wird durch unsere feinen Bierspezialitäten abgerundet. Kommen Sie vorbei und überzeugen Sie sich selbst, Familie Reinbold heißt Sie im Franziskaner herzlich willkommen!
Bewertet am 21. Januar 2014

Wir waren letzte Woche beim Franziskaner. Das Bier kam total schal auf den Tisch - bei einem
satten Preis von Euro 5! Ich bestellte zum Fischessen einen Grünen Veltliner. Vielleicht hätte man
ihn als Essig verwenden können. Unsere Nachbarn hatten einen Pinot Grigiot bestellt und auch
der war ungeniessbar. Auf unseren Einwand meinte der Ober, dass der Wein aus grossen Containern gezapft wird und dass bekannt sei wie minderwertig er ist. Das Essen und die Brezn
waren o.k. - jedoch auch weit überteuert. Die Getränke hätte ich Zuhause keinem Gast zugemutet - sie wären in der Spüle gelandet. Wo bleibt der Stolz in unseren bayr. Gasthöfen???
Offensichtlich muss man mit Gewalt noch reicher werden.
Obwohl viel Platz war - reichte der Ober kreuz und quer über den Tisch. Nachhilfeunterricht im servieren gefäliig??? Ein Email an das Restaurant blieb übrigens unbeachtet.

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
5  Danke, Christina M!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben
Bewertungen (1.148)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

272 - 276 von 1.148 Bewertungen

Bewertet am 12. Januar 2014

Schon die sehr frühzeitige telefonische Reservierung hätte uns warnen müssen. Zwar wurden Vor- und Nachname sowie Telefonnummer abgefragt, aber einen Tisch in einem bestimmten Raum wollte man uns zusagen. "Da verspreche ich Ihnen garnichts!". Wir mussten dann leider feststellen: Der Franziskaner ist zu einer Massenabfertigung verkommen. Die Räumlichkeiten gleichen einem Gedärm, in dem Kellner mit Höchstgeschwindigkeit aus allen möglichen Essensausgaben, Geschirrabgaben, Getränkeverteilstellen etc. herausschießen und versuchen, sich gegenüber den Tisch suchenden Gästen durchzusetzen. Ungemütlicher geht's nicht. Die Toiletten sind nur über eine für Alte und Behinderte untaugliche Treppe ohne Aufzug zu erreichen. Als wir dort waren, funktionierten etliche Spülungen nicht mit entsprechendem Geruchserlebnis.

Service: Der Kellener, der uns bedient hat, war sehr bemüht und freundlich. Der Herr im Trachtenjackerl am Reservierungstresen, den wir auf die unhygienischen Zustände der Toilettenanalge hingewiesen haben, dreist und unhöflich (11.1.2014, 14.15 Uhr, Stüberl an den Trambahnschienen). Er hat uns sehr unprofessionell abgefertigt und zum Abschied nicht gegrüßt. Unmöglich!

Essen: Durchrationalisierter geht es bestimmt nicht. Die Beilagen zum Fleisch beschränken sich auf Kartoffelknödel (Industrieware ohne angeröstete Brotstückerl), Kartoffelbrei (Industrieware), Krautsalat (erstickt unter einer Haube von Speckröstl), Kartoffel-Gurkensalat sowie Pommes. Bratkartoffeln o. ä. wäre wahrscheinlich zu mühsam. Wir hatten Bratwürstel auf Sauerkraut und Kartoffelbrei (ca. 12 €), Spanferkel mit Krautsalat und Kartoffelknödel (kleine Portion 17,90 €), Wiener Schnitzel vom Schwein mit Pommes (19 €), kleinen Salat (3,50 €). Die Bratwürste waren ok. Das Spanferkelfleisch versteckte sich unter einer ledernen Kruste, die man nicht schneiden konnte. Das essbare Fleisch wog sicherlich weniger als 100 gr. und hatte einen muffigen Geruch. Die Sauce war einfach nur wässrig und total fett. Das Schnitzel hatte eine enorme Größe und war mit reichlich Panade ummantel, allerdings sehr zart, die Pommes durchschnittlich und der Salat in Ordnung. Insgesamt erschien uns das Preis-Leistungsverhältnis außerordentlich schlecht, da die Gerichte von einfachster Machart und Durchschnittsqualität waren. Unter 20 € kommt man hier mit einem Hauptgericht und einem Getränk nicht raus.
Fazit: Schade, wir hatte so nette Erinnerungen an den Franziskaner. Als Münchner schämt man sich dafür, dass diese Gaststätte in so vielen Reiseführern empfohlen wird. Was solln die Leut nur von uns Bayern denken?

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
8  Danke, MUC9846!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 8. Januar 2014 über Mobile-Apps

Waren mit sechs Personen dort. Der Kellner war wahrscheinlich neu denn eine weinempfehlung konnte er nicht wirklich abgeben. Er war aber sehr bemüht und freundlich. Wir hatten die schmankerlpfanne für 4 personen. Die menge hat zum satt werden gereicht aber für die Qualität des essens war der preis von ca 26 €/pers. Komplett überteuert. Schade denn wir wollten unserm besuch was wirklich tolles bieten.

4  Danke, Katharina C!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 2. Januar 2014

Wir waren als Gruppe gemeldet um vor der Oper Essen zu gehen.
Lehrlinge wurden zu meinen Gästen geschickt zum Bedienen. Wir waren um 17.00 Uhr gemeldet und 15 Minuten früher da. Für alle wurde ein einheitliche Menüs Bestellt. Mit fünf Leuten wurde es nicht geschafft 60 Leute innerhalb von 2 Stunden ab zu fertigen. Gestresst gingen die Leute zur Oper. Der Chef hatte nicht mal eine Entschuldigung übrig. Sehr traurig aber war.

Danke, hartmannoliver5!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 28. Dezember 2013

Alle bayrischen Lieblingsgerichte finden Sie hier,
in uriger Atmosphäre. Lieber Service, bei einem recht guten Preis-/ Leistungverhältnis.

Danke, Ralf N!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Zum Franziskaner angesehen haben, interessierten sich auch für:

 
München, Oberbayern
 

Sie waren bereits im Zum Franziskaner? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen