Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Die aktuellsten Bewertungen. Die günstigsten Preise. Der perfekte Ort für die Hotelbuchung.

“Eine Institution, die bessere Tage gesehen hat”
4 von fünf Punkten Bewertung zu Tantris

Tantris
Platz Nr. 16 von 3.678 Restaurants in München
Zertifikat für Exzellenz
Preisbereich: 109 $ - 327 $
Küche: deutsch, europäisch, zeitgenössisch
Weitere Restaurantangaben
Restaurantangaben
Geeignet für: besondere Anlässe, romantisch, Geschäftstreffen
Optionen: Mittagessen, Abendessen, Akzeptiert American Express, Akzeptiert Mastercard, Akzeptiert Visa, Kostenlose Stellplätze, kostenloses WLAN, voll ausgestattete Bar, Hochstühle verfügbar, Sitzplätze im Freien, Parkplätze verfügbar, private Dining, Reservierung empfohlen, Sitzplätze, serviert Alkohol, Parken an der Straße, Servicepersonal
München
Beitragender der Stufe 
41 Bewertungen
35 Restaurantbewertungen
common_n_restaurant_reviews_1bd8 23 "Hilfreich"-
Wertungen
“Eine Institution, die bessere Tage gesehen hat”
4 von fünf Punkten Bewertet am 1. November 2013

Das Tantris ist und bleibt eine Institution in München. Unter Witzigmann war es sicher noch eine Nummer besser als unter Hans Haas, aber auch hier ist die Qualität des Essens weiterhin Sterneniveau. Leider ist Paula Bosch nicht mehr als Sommelière tätig und auch sonst sind einige Servicekräfte von früher nicht mehr da. Dadurch hat der Service etwas gelitten

  • Aufenthalt Dezember 2012
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
Hilfreich?
2 Danke, ivemindro!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

560 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    386
    88
    65
    12
    9
Gesamtwertung
    Küche
    Service
    Qualität
    Einrichtung
Datum | Bewertung
  • Chinesisch (traditionell)zuerst
  • Chinesisch zuerst
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Türkisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Zürich, Schweiz
Beitragender der Stufe 
100 Bewertungen
57 Restaurantbewertungen
common_n_restaurant_reviews_1bd8 46 "Hilfreich"-
Wertungen
“gute Küche, zuviel 'Tam-Tam', überteuert”
3 von fünf Punkten Bewertet am 31. Oktober 2013

Im Gegensatz zu meinen früheren Besuchen hat das 'Tantris' nachgelassen. Das Essen ist stets noch 'gut' - aber nicht mehr outstanding und exquisit. Die stets herumschwirrenden Kellner verursachen eine unangenehme Unruhe, obwohl das Lokal unterbesetzt war. Vielleicht ist der Zenit bezüglich Innovation, Ambiance und Qualität überschritten?... aber bezüglich Preis offensichtlich noch nicht.

  • Aufenthalt Oktober 2013
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
Hilfreich?
1 Danke, Raeber-Mendez!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
München, Deutschland
Beitragender der Stufe 
13 Bewertungen
8 Restaurantbewertungen
common_n_restaurant_reviews_1bd8 17 "Hilfreich"-
Wertungen
“Sehr gute Küche mit leider mangelhaftem Service”
2 von fünf Punkten Bewertet am 26. Oktober 2013 über Mobile-Apps

Es war schon eine Herausforderung für die rund 5 unterschiedlichen Kellner die uns an diesem Samstagnachmittag bedienten: Ein Vegetarier und eine Schwangere. Sprich: 1x bitte keinen Fisch/ kein Fleisch und 1x bitte keinen rohen Fisch/ kein rohes Fleisch. Alles kein Probleeeeem, machen wir gerne!
Schön dachten wir, dann nehmen wir ein Menü mit und eines ohne Weinbegleitung.
Ergebnis:

Lachs erster Gang kommt halb roh obwohl der Kellner uns versichert dass alles unbedenklich wäre. Na gut, Lachs im Teller gelassen, Beilagen gegessen.

Zweiter Gang - vegetarische Suppe kommt mit Krebsfleischeinlage und wird als Artischockencreme vorgestellt, obwohl sie doch eigentlich Kürbissuppe hieß... Suppe wird ausgetauscht.
Neuer Kellner schenkt Weißwein nach, leider den falschen. Kellner stimmen sich ab, Mixgetränk wird ausgetauscht. Macht ja nix.

Dritter Gang Essen vorzüglich, Pilzrisotto und Lamm sehr gut. Wieder neuer Kellner, es wird erneut falscher Weißwein nachgeschenkt. 2. Mixgetränk wird erneut ausgetauscht mit dem Kommentar: Wir sind heute alle im Samstagsmodus. Aha. Naja...

Vierter Gang, Süßes. Die Schwangere lehnt dankend ab weil bereits zu voll, worauf 3 Kellner gleichzeitig mit Gegenargumenten versuchen sie von der Nachspeise zu überzeugen.
Danke nein, ich möchte nichts mehr.
Bezahlt haben wir die nicht gegessene Nachspeise trotzdem. Janna...

Wir fragen schließlich nach der Rechnung.
245,- für 2 Personen.
Wir runden auf 260,- auf, worauf der Kellner die Quittung bringt. Betrag: 280.-.
Bei zögerlicher Nachfrage erfahren wir, er hätte sich verhört. Kann ja mal passieren...
Zusammen mit der Rechnung bekommen wir 6 Pralinen, bei der Nachfrage ob sie Alkohol enthielten bekommen wir zur Antwort: wenn, dann so wenig dass Sie's nur in den Haarspitzen spüren. Na dann...

Beim Verlassen des Lokals wird mir noch hilfreich in die Jacke geholfen - die leider verkehrt herum gehalten wird, Ärmel außen :-) sodaß ein Anziehen unmöglich ist. Beim dezenten und wirklich netten Hinweis darauf bekommen wir zur Antwort: draußen ist es ja warm. Geht doch auch ohne Jacke?!

Wir lächeln und verlassen das Restaurant mit den Jacken unter dem Arm.

  • Aufenthalt Oktober 2013
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
Hilfreich?
11 Danke, Mariletta!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Marbach SG
Beitragender der Stufe 
58 Bewertungen
34 Restaurantbewertungen
common_n_restaurant_reviews_1bd8 32 "Hilfreich"-
Wertungen
“Teils Durchschnitt, teils absolute Oberklasse!”
3 von fünf Punkten Bewertet am 20. Oktober 2013

Das Ambiente im Tantris ist "Speziell" Orangenen Flokati hat nicht jeder an der Decke. Aber das macht es in dem Teil in dem wir sassen sehr gezogen. Meiner Frau war trotz Jäckchen kalt und auch andere Gäste hatten damit Probleme, leider wurde trotzdem nichts dagegen unternommen.

Aber wir waren ja zum Essen da :-)

Service zum Teil ok zum Teil sehr gut. Leider sind nicht alle auf dem gleichen Niveau.
Teilweise fehlte die Ansage der Gänge völlig, was schade ist, denn wer merkt sich ein 8 Gänge Menü? Karte am Tisch gab es nicht.
Andere vom Service waren super freundlich und aufmerksam.

Amuse bouche, eine Krokette vom Saibling?auf Tzatziki sehr gefällig.

der erste Gang, "Roh marinierter Thunfisch und rosa gebratenes Kalbfleisch mit Tomaten Paprika Chutney"
Das Chutney sehr gut, der Thunfisch eher lasch sowie auch das Kalbfleisch.
Insgesamt zuviel und phantasielos serviert.

der zweite Gang, ein ausgelöster Hummer mit glasierten Karrotten Blumenkohlpürée und Boullabaissecrème" war gut, aber die Crème hatte nichts von einer Boullabaisse, denke da ist was schief gelaufen. Es war eine gute Sauce mit Crème Double abgebunden und mit Safran verfeinert. Ok, Safran ist bei einer Boullabaisse in der rouille... Aber es war gut.

der dritte Gang, "gebratener Seeteufel mit Sepiagnocchi und Zitronengras-Kräuterfond.
Sehr gut, wen auch der Fond und der Seeteufel sich nicht so ergänzten wie erwartet. Beides für sich perfekt.

dann kam eine Ochsenschwanzessenz- super.

Aber der Hammer war dafür Gang 5: "gratinierte Lammkotelettes mit breiten Bohnen Poveraden und Rucolapolenta" Das beste Lamm der Welt! Alleine dieses Lamm ist es eigentlich wert ins Tantris zu gehen! Dazu gab es einen Cabernet Sauvignon Volcanic Hill Diamond Creek Eines Napa Valley - perfekte Ergänzung dazu!

Gang 6 "Mousse von Gorgonzola dolce mit rote Beete, Trauben und Walnusschips" wieder gut aber leider nicht umwerfend.

Als Gang 7 wählte ich Käse vom Brett, sehr gute Auswahl, perfekt gereift und leckere Chutneys und Mostarde dazu.

Gang 8 "Kirschsorbet, Koskossorbet und Schokolade" - gut.

Insgesamt wie gesagt, teilweise unglaublich gut, teilweise Durchschnitt.
Für rund 400 Euro / Person zu wenig, da gibt es ein paar Kilometer weiter süd-östlich etwas deutlich besseres und dazu noch günstigeres. Aber das ist eventuell der Müncher Schikimiki Zuschlag den man zahlen muss.

  • Aufenthalt Oktober 2013
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
Hilfreich?
1 Danke, Peter S!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Frankfurt am Main
Beitragender der Stufe 
163 Bewertungen
120 Restaurantbewertungen
common_n_restaurant_reviews_1bd8 120 "Hilfreich"-
Wertungen
“Sehr gut, aber auch sehr langweilig”
3 von fünf Punkten Bewertet am 14. Oktober 2013

Mein vierter Besuch in drei Jahren, diesmal mit meiner Frau und Freunden. Das Restaurant hat nichts von seinem besonderen Ambiente und Charme verloren und die Gäste fühlen sich spontan wohl. Der Empfang ist überaus freundlich und der Service zu jeder Zeit perfekt. Wir haben uns, dem sanften Druck des Service folgend, auf das 5-Gänge-Menu eingelassen und sind damit nicht ganz glücklich geworden. Die Vorspeise, Variationen vom Saibling, ist handwerklich perfekt aber wir haben das so auch schon anderswo vorgesetzt bekommen. Das selbe gilt für den Fischgang, konfiertes Seezungenfilet. Ausgesprochen langweilig ist der Hauptgang dahergekommen, zwei Scheibchen rosa gebratenes Kalbsfilet auf Waldpilzen. Garnicht witzig ist der vierte Gang gewesen, eine Ecke Munster mit einer Messerspitze Hagebuttenchutney. Der Käse ist zu fest, zu kalt und zuwenig gereift gewesen. Dieser Gang ist nicht nur vollkommen unspektakulär, sondern für das Niveau dieses Restaurants unpassend. Das Dessert, warmer Schokoladenkuchen mit Eis und Früchten, hat uns auch nicht hingerissen. Obwohl also jede Zutat, bis auf den Käse, von sehr guter Qualität und perfekt zubereitet gewesen ist, bleibt das Erlebnis hinter den Erwartungen weit zurück. Von einem so gerühmten Koch und in einem so hervorragenden Restaurant hatte ich weitaus mehr und vor allem anderen etwas Innovation und Inspiration erwartet. 150 € sind für dieses Menu zuviel, ich empfehle deshalb dringend, a la carte zu essen. Schade, ich bin jetzt um eine Illusion ärmer.

  • Aufenthalt Oktober 2013
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
Hilfreich?
3 Danke, hendrik_gienow!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Tantris angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Tantris? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen