Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Gelungener Übergang zwischen Alt und Neu”

Städtische Galerie im Lenbachhaus
Im Voraus buchen
Weitere Infos
34,74 $*
oder mehr
München-Stadtrundfahrt inklusive Besichtigung der ...
Platz Nr. 7 von 381 Aktivitäten in München
Zertifikat für Exzellenz
Weitere Details zu Sehenswürdigkeiten
Details zur Sehenswürdigkeit
Empfohlene Besuchsdauer: 1-2 Stunden
Beschreibung des Inhabers: Die Städtische Galerie im Lenbachhaus, die Villa des "Malerfürsten" Franz von Lenbach, gründet ihren Ruf als international bedeutendes Museum auf ihrer einzigartigen Sammlung von Werken des "Blauen Reiter" (u.a. Wassily Kandinsky, Franz Marc, August Macke, Gabriele Münter und Paul Klee). Neben der Münchner Malerei des 19. Jahrhunderts, dem Jugendstil und der Neuen Sachlichkeit, präsentiert das Museum eine umfangreiche Sammlung von Werken Joseph Beuys sowie wesentliche Tendenzen der internationalen Gegenwartskunst.
Hilfreiche Informationen: Angebote für Kleinkinder, Angebote für Jugendliche, Rollstuhlgerechter Zugang, Schließfächer / Garderobe, Treppe / Aufzug, WC, Snack- und Getränkeangebot
Bewertet 29. April 2014

Ich kenne dieses Museum noch aus meinen Studienzeiten vor 30 Jahren und war wegen der besonderen Sammlung der "Blauen Reiter" häufig dort. Der moderen Anbau ist von außen gewöhnungsbedürftig - innen jedoch äußerst gelungen und außergewöhnlich, wie ich finde.
An die bunten Wandbespnnungen hinter den Bildern der "Blauen Reiter" mußte ich mich am Anfang etwas gewöhnen, aber jetzt finde ich es doch ganz passend. Ich finde das Lenbachhaus hat schon immer zu den herausragenden Museen in München gehört, die ich immer wieder gerne besuche. deshalb habe ich auch die Dauerkarte zum Preis von 20 EUR, die man schon nach 2 Besuchen raus hat. Für Münchner unbedingt zu empfehlen. Ich habe das Glück, daß das Museum auf meiner Heimwärts Radlstrecke liegt und somit die ab und an genutze Gelegenheit für einen spontanen Abstecher. Für alle München Besucher unter den Top 10 Attraktionen und danach ein wenig ausruhen auf den sonnigen Stufen der Glyptothek oder im dortigen Cafe windgeschützt im Innenhof ...

3  Danke, Hunziontour!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (678)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
Filtern

179 - 183 von 678 Bewertungen

Bewertet 14. April 2014

Wenn sich an diesem Mittwoch das erweiterte und renovierte Lenbachhaus in München dem Publikum präsentiert, wird Franz von Lenbach nur noch Gast im eigenen Hause sein. Das ist er im Grunde schon seit 1929, als die Villa zur Städtischen Galerie wurde, und vor allem seit 1957 die weltweit größte Sammlung der Künstlergruppe Der Blaue Reiter in die Villa zog. Aber jetzt ist es amtlich, mit Siegel und Stempel der Architekturmoderne: Das Tor zum Lenbach'schen Garten bleibt nach vierjährigem Umbau verschlossen, stattdessen wird das Publikum durch einen von Norman Foster & Partner entworfenen Kasten geschleust.
Man kann geteilter Meinung über den Erweiterungsbau von Norman Forster sein, der goldgelb die Wände der alten Residenz überstrahlt (von dieser Seite verdeckt).
Im Innern der Eingangshalle wird mittels Lichtinstallation ein "Wirbelsturm" entfacht; das ist gelungen.
Bedeutung erlangte die Sammlung (siehe oben: blaue Reiter) durch die Überlassung vieler, bedeutender Gemälde durch Gabriele Münter. (u.a. Kandinsky, Marc, Macke, ...)
Der Ansturm auf das Museum ist teilweise gewaltig. Wir gehen aber immer wieder, wenn wir in München sind, in dieses Museum mit seinem wunderbaren Garten(cafe).

Danke, wp_tue!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 23. März 2014

Eine wirklich fantastische Sammlung moderner Kunst. Die Anzahl und Qualität der expressionistischen Werke sucht wirklich seinesgleichen. Ebenso die Räumlichkeiten und Darbietungen der Stücke.

Danke, V A S!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 20. März 2014

Der ursprüngliche Museumsbau aus dem 19.Jahrhundert wurde ab 2006 durch einen architektonisch sehr gut gelungenen Zubau wesentlich erweitert. Nach Generalsanierung wurde das Museum 2013 wieder eröffnet. Höhepunkt ist die weltgrößte Sammlung von Werken der Malergruppe "Der Blaue Reiter".

Danke, Erich H!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Weitere Bewertungen anzeigen
Bewertet 3. März 2014

"Die Blauen Reiter " wer sie liebt, muss hier hin. Hier hat man die Zeit und die Muße sie in Ruhe zu betrachten, kein Gedränge und Geschiebe, wenn sie in andere Museen ausgeliehen sind. Einfach nur schön, Balsam für die Seele.

Danke, Gabriele W!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Städtische Galerie im Lenbachhaus angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Städtische Galerie im Lenbachhaus? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen