Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Klienod”
Bewertung zu Glyptothek

Glyptothek
Platz Nr. 36 von 325 Aktivitäten in München
Zertifikat für Exzellenz
Details zur Sehenswürdigkeit
München, Deutschland
Beitragender der Stufe 6
331 Bewertungen
52 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 245 "Hilfreich"-
Wertungen
“Klienod”
Bewertet am 17. Dezember 2012

Relativ kleines Museum - aber sehr lohnend. Geringer Zeitbedarf - 1 Stunde. Die Exponate haben viel Freiraum und man wird nicht von Masse erschlagen.

Hilfreich?
Danke, Alfred2011!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

266 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    149
    86
    27
    3
    1
Datum | Bewertung
  • Arabische zuerst
  • Chinesisch (traditionell)zuerst
  • Chinesisch zuerst
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Griechisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Polnisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Thai zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
München, Deutschland
1 Bewertung
common_n_attraction_reviews_1bd8 2 "Hilfreich"-
Wertungen
“Hält leider nicht, was es verspricht!”
Bewertet am 27. September 2012

Die Ankündigung der Sonderausstellung "Die Unsterblichen - Götter Griechenlands" klang sehr vielversprechend und zumindest der Teil der Ausstellung, der in den Staatlichen Antikensammlungen gezeigt wird, konnte dies auch einhalten. Dass der 2. Teil der Ausstellung in der Glyptothek "pointiert kulturgeschichtliche Einflüsse, philosophische Streitigkeiten und den Niedergang des Glaubens an die unsterblichen Götter" erläutern würde (zitiert nach Dörthe Bäumer), ist glatt gelogen. Es gibt in der Glyptothek so gut wie keine weiteren Informationen, das Wenige, was noch ausgestellt wird, ist eine Wiederholung der Fakten, die man gerade schon in den Staatlichen Antikensammlungen erfahren hat! Wenn man die Glyptothek bereits besucht hat, ist es absolut rausgeworfenes Geld, sie in Zusammenhang mit der Sonderausstellung wieder zu besuchen!

Ferner ist die Präsentation der Büsten in der Glyptothek für den interessierten Besucher absolut unangemessen. Die Erklärungen zu den Büsten sind in irgendeiner Ecke des jeweiligen Saales angebracht und man muss zwischen Betrachtung der Büste und ihrer Bestimmung ständig relativ weite Wegstrecken überwinden. Besonders in dem Saal mit den römischen Büsten wird dies, aufgrund der (ja glücklicherweise) hohen Zahl von Exponaten, recht anstrengend und störend.

Da das Peronal kein Interesse am Austausch mit den Besuchern hatte (nur unfreundlich abwinkte) und das Gästebuch seit längerem nicht erneuert wurde, gibt es auch für Kritik und Anregungen im Haus selbst leider keinen Raum.

Aufenthalt September 2012
Hilfreich?
2 Danke, Rote Z!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
München, Deutschland
Beitragender der Stufe 3
20 Bewertungen
common_n_attraction_reviews_1bd8 31 "Hilfreich"-
Wertungen
“Das wahrscheinlich unterschätzteste Museum Münchens”
Bewertet am 22. Juli 2012

Während der gesamte Königsplatz im Zeichen der Antike steht, so stellt doch die Glyptothek ein ganz besonderes aus herausragendes Ausstellungskonzept dar.

Zur Lage zwischen allen bedeutenden Ausstellungen Münchens muss man meiner Meinung nach nicht mehr viel sagen.

Die Sammlung der vorwiegend griechischen aber auch römischen Skulpturen verfolgt ein klares Konzept der Erläuterung und Aufgliederung, um es jedem Besucher möglich zu machen zu verstehen, was dargestellt werden soll und warum das in der historischen Situation auch notwendig war. Ob es dann gleich ein ganzer Saal mit römischen Büsten sein muss, ist eine andere Frage, aber im bestehenden Konzept ergibt dies Sinn.

Sehr angenehm ist, dass die Glyptothek selbst am Sonntag - Eintrittspreis 1 €! - so gut wie leer ist. Somit hat man immer ausreichend Zeit, sich mit dem Exponat der Wahl zu beschäftigen.

Im sonnigen Innenhof liegt das Museumscafe, das - bis auf Radler - quasi alles bietet, was das Herz begehrt.

Aufenthalt Juli 2012
Hilfreich?
1 Danke, HCA0411!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
São Paulo, Brasil
Beitragender der Stufe 5
47 Bewertungen
common_n_attraction_reviews_1bd8 44 "Hilfreich"-
Wertungen
“Sehr lohnend”
Bewertet am 22. Juli 2012

Eine sehr schöne Sammlung. Die Restauration des Gebäudes lässt den Exponanten viel Raum. Lohnt sich auch für Photographie. Sehr nettes kleines Café im Museum

Aufenthalt April 2012
Hilfreich?
Danke, DanSampa!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
München, Deutschland
Beitragender der Stufe 6
166 Bewertungen
57 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 125 "Hilfreich"-
Wertungen
“Schade, daß dieses Kleinod so wenig besucht wird.”
Bewertet am 4. Juni 2012

Eine der kulturellen Einrichtungen, die man - mit Führung - mit Ruhe genießen kann.

Aufenthalt Februar 2012
Hilfreich?
Danke, Peter B!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Glyptothek angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Glyptothek? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen