Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Münchens schönster Sonnenplatz”
Bewertung zu Glyptothek

Glyptothek
Platz Nr. 23 von 343 Aktivitäten in München
Zertifikat für Exzellenz
Details zur Sehenswürdigkeit
Bewertet 4. März 2012

Bei den ersten Sonnenstrahlen bevölkern sich die Stufen der Glyptothek mit lesenden und plaudernden Münchnern und Touristen. Es gibt keinen schönerern Ort um sich in München auf den Frühling einzustimmen. Im Innenhof des Museums gibt es ein tolles sonniges und vor allem windgeschütztes Cafe, das man auch ohne eintritt des Museums mit einer Cafe Karte für 1 EUR besuchen kann. Insider nehmen die Jahres Cafe Karte :-)

Danke, Hunziontour!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (334)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
Filtern

47 - 51 von 334 Bewertungen

Bewertet 18. Oktober 2010

Der Eintritt in die Glyptothek kostet 3,50 EUR, ermäßigt 2,50EUR. Der verlängerte Arbeitstag ist Donnerstag, an dem Tag das Museum bis 20 Uhr arbeitet. Die Glyptothek verfügt über große Sammlung von den Figuren aus der Antik Zeit.

Dadurch, dass das Gebäude der Glyptothek während des zweiten Weltkrieges sehr stark zerstört wurde, ist leider nichts von der Leo von Klenze ehemalige Ausstattung außer Mosaik auf dem Fußboden in einem Saal übrig geblieben.

Nach dem 2. Weltkrieg stand das Gebäude der Glyptothek zerstört. Es wurde erst zur Olympiade 1972 in München wieder aufgebaut.

An den Wänden kann man die schwarz-weißen Fotos von den Sälen wie die vor dem Krieg ausgeschaut haben sehen. Die Figuren stehen auch nicht mehr in der Rein folge in der die unter der Zeiten von von Klenze standen.

Ohne prächtige Ausstattung der Wände schaut es im Museum wie in einer modernen Kunstgalerie.

Danke, krot24!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 22. August 2010

Auch wenn man nichts für antike (griechische + römische) Skulpturen übrig hat, ist der Innenhof dieses Museums am Königsplatz mit seinem (Selbstbedienungs-) Cafe an einem sonnigen Tag der schönste Platz Münchens: blauer Himmel mit weissen Wolken, Kaffee oder ein Glas Wein, Kuchen oder eine griechische Vorspeise, Ruhe, wahlweise Sonne oder Schatten ... Entspannung pur.

Als Dreingabe griechische und römische Marmorgötter/Helden/Kaiser, die Giebelskulpturen des Aphaiatempels auf Ägina, der Barbarinische Faun, .... Das kriegszerstörte Museum ist erst 1972 renoviert wieder eröffnet worden. Man hat dabei darauf verzichtet, zerstörten Stuck und Fresken zu renovieren/wieder herzustellen, was der Wirkung der ausgestellten Werke nur gut tut.

Danke, maxschwabing!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Diese Bewertungen wurden maschinell aus dem Englischen übersetzt. Maschinelle Übersetzungen anzeigen?
Bewertet 19. Juni 2018

Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Weitere Bewertungen anzeigen
Bewertet 9. Mai 2018

Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Glyptothek angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Glyptothek? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen