Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Never ever! Teurer Nepp!”
Bewertung zu SEA LIFE München

SEA LIFE München
Im Voraus buchen
Weitere Infos
22,67 $*
oder mehr
Keine-Warteschlangen-Ticket: SEA LIFE München
Platz Nr. 84 von 365 Aktivitäten in München
Weitere Details zu Sehenswürdigkeiten
Details zur Sehenswürdigkeit
Empfohlene Besuchsdauer: 1-2 Stunden
Beschreibung des Inhabers: Im SEA LIFE München, mitten im Olympiapark, könnt Ihr die größte Haivielfalt in einem Aquarium in Deutschland bewundern. Über 20 Haiarten haben hier ihr zu Hause.
Bewertet am 13. Februar 2013

An einem kalten Wintertag wollten wir unserem Besuch (die Eltern) aus NRW etwas Besonderes in München zeigen. Als eine Top-Sehenswürdigkeit der Stadt hat uns das Internet leider das Sea Life angezeigt. Die tollen Bilder mit türkis-blauem Wasser und bunten Fischen, Haien, Rochen, Tauchern im Ozeanbecken etc. haben uns tatsächlich verführt...so haben wir 4 Eintrittstickets erworben:-(. Die Enttäuschung begann schon im Eingangsbereich- klein, leblos, kitschig. Aber das große Abenteuer sollten wir doch drinnen erleben...Erstmal standen wir vor geschlossener Tür in einer hässlichen Kammer- eine Art Foyer, dann ging die schwere Tür auf.... und wir durften in das Sea Life Abenteuer endlich eintauchen... Wir fühlten uns wie in einem dunklen Bunker, zu viert haben wir in den engen Räumen für den Eindruck- "heute ist aber was los" gesorgt...Die ersten Themen (Isar, Schwarzes Meer) haben wir schnell hinter uns gelassen- es wäre sicherlich interessanter an diesem Tag draußen die Isar zu bewundern und das Winterlicht zu geniessen, als für 16 Euro die schlechte, einfallslose Präsentation zu sehen. Der Papa wurde immer ruhiger, dann nervöser, er begann zu schwitzen, weil er einen Klaustrophobieanfall bekommen hat. Das wunderbar türkis-blaue Becken mit dem Taucher von dem Prospekt haben wir nicht gesehen...(vielleicht befand es sich gerade im Umbau?) Es gab eine Fütterungsshow im Mittelmeerhafen- dabei wurden ein paar Shrimps, mickrige Fischstückchen ins Wasser geworfen- eine "Show" für wirklich kleine Kinder. Es gibt dort auch ein Kino, in dem wir uns einen kurzen Film über Tierschutz angeschaut hatten. Nach überzogenen 1,5 Std. haben wir erleichtert den Bunker verlassen. Fazit: eine überteuerte Pseudosehenswürdigkeit Münchens! Die Anlage ist dunkel, schmutzig und einfallslos eingerichtet. Absolut unpassend sind in den Ecken stehende hässliche Plastik- Kaumgummiautomaten, Münzprägeautomaten! Es wimmelt von weißen DIN A4- Hinweisschildern, dass die Toilette beim Eingang ist, Fotografieren mit Licht und Anfassen der Fische verboten ist (ich weiß- das ist wichtig, aber es gibt sicherlich andere Design-Lösungen). Sehr nett fanden wir 2 ältere Mitarbeiterinnen, die uns sehr schön, didaktisch clever und kompetent über ihre Tiere im Sea Life erzählt hatten. Als Tipp für die nächsten Besucher, würde ich sagen- die Anlage ist nur für Kinder (3-8) interessant und auf solchem Niveau infantil eingerichtet!!! Während unseres Besuchs wurden Umbaumaßnahmen durchgeführt, manche Eingänge wurden mit Malerfolie abgeklebt, es ist gut möglich, dass wir nicht alle Attraktionen gesehen haben (z.B. das wunderschöne Ozeanbecken aus dem Prospekt mit dem Taucher im türkis-blauen Wasser), wir haben jedoch nirgendwo Hinweise gefunden, dass das große Becken gesperrt sei.
Wir waren froh endlich draußen zu sein, unser Besuch wollte schnell zurück in die City um typisches München wieder geniessen zu können und wir haben beschlossen, dass wir nie wieder Sea Life besuchen werden!

10  Danke, travelling_falcon!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (556)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
Filtern

324 - 328 von 556 Bewertungen

Bewertet am 8. Februar 2013

Es ist zwar eine nette Idee, Sea Life in München zu bauen, finde es aber viel zu klein. In knapp 30-40 Minuten ist man fertig. Schade, etwas größer wie in Paris wäre klasse gewesen.

4  Danke, Marcus L!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 27. Januar 2013

Ich wahr und bin immer noch entäuscht das es so klein ist und man nicht wirkklich viel sieht und gleich durch ist:( ich werd kein zweites mal hinfahren.

4  Danke, 777magdalena!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 26. Dezember 2012

Weniger ist mehr oder aber auch....

.... wer hier das super sensationelle Big-American-ich bekomme nie genug Highlight erwartet wird hier sicherlich enttäuscht!

Doch unseren Kindern hat es gefallen.
Und mit ca. 2 Stunden "Eintauchen in die Tiefe See" auch völlig ausreichend für einen eindrucksvollen Vormittag.

Preis-Leistung so lala, aber sicher gerechtfertigt.

Verbinden kann man den Besuch bei Sea Life im Olympiapark mit Besichtigung des Olympiaturms, der BMW-Welt oder der Eislaufbahn.
Sicher eine runde Sache für einen Tagesausflug mit der Familie.

3  Danke, Kiss72!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Weitere Bewertungen anzeigen
Bewertet am 1. Dezember 2012

Auch wir haben mit großen Erwartungen das Sea Life in München besucht. Was uns nach dem überschwinglichen Werbe- und Verkaufsakt mit "Begrüßungsfoto" am Eingang erwartete konnten wir vorher nicht ahnen. Kleine unspektakuläre und vor allem für die Fische/Tiere sicherlich viel zu kleine Aquarien verstecken sich unter dem Deckmantel einer großartigen und irreführender Werbung! Selbst unsere Tochter (3 Jahre), die sonst von allen Tieren sehr angetan ist, war nach kurzer Zeit ziemlich gelangweilt und lustlos. Zum Glück ist die Laune nach dem Besuch im Sea Life beim Anblick der Enten, Schwäne und Gänse am See im Olympiapark wieder rasant gestiegen. Vielleicht waren wir auch alle nur sehr enttäuscht, weil wir erst vor ein paar Wochen das "Atlantis by Sea Life" im Legoland in Günzburg besucht haben. Dort ist es, wie man sich ein "Aquarium" by Sea Life vorstellt: riesen Glasröhren-Tunnel mit wudnerschönen exotischen Fischen, Haien und Rochen.... Und das "Lehrbecken" am Ende dieser Attraktion war wirklich ein lehrreiches Erlebnis. Die Mitarbeiterin dort war sehr freundlich hatte Informationen für die Kleinsten und für Erwachsene gleichermaßen parat.Wenn das Sea Life in München nur annährend ähnlich wäre, würden hier viel mehr positive Bewertungen geschrieben und noch dazu würden wir die 150 km und den Eintritt für einen weiteren Besuch gerne wieder in Kauf nehmen. Aber das Gebotene steht zu den Eintritt in keinem Verhältnis. Schade!

3  Danke, Dagi30112012!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich SEA LIFE München angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im SEA LIFE München? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen