Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (52)
Bewertungen filtern
52 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
35
12
3
1
1
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
35
12
3
1
1
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
4 - 9 von 52 Bewertungen
Bewertet am 31. März 2018 über Mobile-Apps

Ein aufregender Trip auf den höchsten Berg Deutschlands.
Das Iglu Dorf ist direkt am Zugspitzplatt hinter der Kapelle gut zu erreichen und hat einen unvergleichlichen, winterlichen Polarcharme.
Jeder Schlafraum ist mit viel Liebe zum Detail gestaltet.
Vom Eingang aus erreicht man durch einen Hauptgang die einzelnen, durch Holztüren verschließbaren, Iglu-Schlafräume.
Wir hatten ein Romantik Iglu Plus mit eigenem „Toiletteniglu“.
Der Empfang durch die Guides war professionell, alle auftretenden Fragen konnten durch die kompetenten Mitarbeiter des Dorfes zufriedenstellend beantwortet werden.
Auf Nachfrage kann im Einzelfall sogar unpassendes Schuhwerk durch passendes ersetzt werden.
Die Stimmung innerhalb des Iglus ist sehr familiär.
Das Angebot ist vielfältig und umfasst eine Fasssauna, 2 Jacuzzis, eine Wanderung, gemeinsames Rodeln und wird durch ein Abendprogramm in der Iglubar abgerundet.
Die Übernachtung an sich ist aufregend (man schläft unter tonnenweise Schnee), ausreichend warm in geräumigen Schlafsäcken.
Beim Schlafen empfiehlt es sich, mit dem Partner die Rucksacktechnik anzuwenden, für maximale Wärme :)
Am nächsten morgen wird man durch einen der Guides mit heißem Tee geweckt, packt seine Sachen und marschiert beim Sonnenaufgang gemeinsam zum Bergrestaurant, wo man, für jeweils 15 Euro, auf reservierten Plätzen durchaus üppig frühstücken kann.
Für Wintersportler ist ein Tagesticket für die Lifte enthalten.
Als einzigen Kritikpunkt kann ich das relativ geschmacksneutrale Käsefondue benennen, was aber wohl auch den persönlichen Geschmack betrifft und durch die Umstände der „Küche“ kaum zu verbessern sein mag.
Alles in allem ein wirklich gelungener Ausflug.

Aufenthaltsdatum: März 2018
Reiseart: Reiseart: als Paar
Danke, Oliver P!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Iglu-Dorf, Manager von Iglu-Dorf Zugspitze, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 3. April 2018

Hallo Oliver

Vielen Dank für Ihren ausführlichen, vollständigen Erfahrungsbericht. Es freut uns sehr, dass Ihnen unsere Iglu-Anlage und das gesamte Programm gefallen hat.

Wir verwenden ein frisches Käsefondue, welches qualitativ hochwertig ist. Die Zubereitung des Käse-Fondues ist auch mit der minimalen Küchenausrüstung gut möglich. Es ist aber richtig, dass Geschmack persönlich ist und wir auf ein starkes Würzen des Käse-Fondues verzichten.

Winterliche Grüsse
Ihr Iglu-Dorf Zugspitze Team

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet am 29. März 2018 über Mobile-Apps

Habe meine Freundin mit einer Übernachtung im Iglu Dorf Zugspitze überrascht. Die Organisation vom Treffpunkt bis zur Abreise ist super durchdacht. Nach dem Fußmarsch vom Sonnalpin zum Iglu Dorf konnte man die einzelnen Iglus besichtigen. Anschließend wurde eine Brotzeit gereicht und man konnte sich bei Tee bzw Glühwein erwärmen. Danach gab es einen Nachtspaziergang auf der Zugspitzplatt mit tollen Infos. Es folgte das Abendessen mit Suppe und Käsefondue, was für so einen Ort wirklich passend ist. Im Anschluss konnte man den Abend an der Bar, in der Sauna/Jacuzzi oder beim Rodeln ausklingen lassen. Die Nacht im Schlafsack ist am Anfang gewöhnungsbedürftig, jedoch ist es wirklich angenehm warm und besonders beeindruckt waren wir von der Stille im Iglu. Am nächsten Tag wurden wir um 7 Uhr mit einem Tee am Bett geweckt, es wurde gepackt und zurück zum Sonnalpin marschiert.
Wenn man eine Nacht auf fließend Wasser verzichten kann ist eine Übernachtung im Iglu Dorf eine schöne Erfahrung und ein super Erlebniss den Sonnenuntergang/Aufgang auf dem höchsten Punkt Deutschlands zu erleben.

Vielen Dank an das gesamte Iglu Team und den Hotelmanager dass alles auch mit dem Transport des Rucksacks so super geklappt hat. Macht weiter so.

Aufenthaltsdatum: März 2018
Reiseart: Reiseart: als Paar
Danke, Forschi!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Iglu-Dorf, Manager von Iglu-Dorf Zugspitze, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 3. April 2018

Guten Tag

Vielen Dank für Ihren ausführlichen Bericht. Wir freuen uns, dass die Überraschung für Ihre Freundin gelungen ist und es Ihnen bei uns gefallen hat.

Vielen Dank auch für das Lob an das Iglu-Team, dies freut uns besonders.

Winterliche Grüsse
Ihr Iglu-Dorf Zugspitze Team

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet am 25. März 2018 über Mobile-Apps

Die Nacht im Iglu war zwar ein kleines Abenteuer, jedoch auch wirklich ein Erlebnis wert. Das Ambiente und alles drum herum war einfach nur gelungen. Zudem waren die Guides sehr nett und hilfsbereit. Die anfängliche Skepsis wurde schnell genommen und wir fühlten uns sehr schnell sehr wohl. Neben leckerem Essen gab es noch ein wenig Programm (kleine Nachtwanderung, Schlittenfahren und Sauna mit Jacuzzi). Am nächsten morgen gab es noch leckeres Frühstück.
Für die Nacht bekamen wir Thermoschlafsäcke und konnten uns damit auf ein mit Fellen bedecktes Schneebett legen. Auf jeden Fall eine Erfahrung wert.

Aufenthaltsdatum: März 2018
Reiseart: Reiseart: als Paar
Danke, Benjamin L!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Iglu-Dorf, Manager von Iglu-Dorf Zugspitze, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 3. April 2018

Guten Tag Benjamin

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Es freut uns, dass Ihnen das Abenteuer einer Übernachtung im Iglu-Dorf gefallen hat und Sie die Erfahrung weiterempfehlen. Besten Dank :-)

Winterliche Grüsse
Ihr Iglu-Dorf Zugspitze Team

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet am 18. März 2018

Ich gehöre zu den Frauen, denen wirklich überall kalt ist. Im Büro trage ich bei 22 Grad eine Daunenweste, zu Hause haben alle Räume 25 Grad. Dennoch habe ich eine Übernachtung im Iglodorf gebucht.

Ankunft ist ca um 18 Uhr und bei den Aktivitäten bis 21 Uhr (Nachtwanderung, Essen) habe ich schon ziemlich kalte Füße bekommen. Und wenn die Füße mal kalt sind, kriege ich die auch nicht so schnell wieder warm, egal wie dick der Schlafsack ist und wieviele Paar Socken ich anhabe. Die Rettung besteht aber darin, dass es einen Whirlpool mit 40 Grad gibt.

Man geht in Skikleidung in ein Holzfass, das auf ca 25 Grad geheizt ist. Dort zieht man sich um zu Badekleidung. Dann rennt man ca 3 Meter durch die Kälte, um in den Whirlpool zu steigen. Alternativ gäbe es daneben noch eine Sauna, die 85 Grad hat.
Wir sind dann eine Stunde im Whirlpool gewesen (man darf übrigens auch nackt baden) und waren gut aufgeheizt. Dann geht man zurück in das Holzfass zum Umkleiden. Am besten zieht man dann gleich seine Schlafsachen unter das Skizeug. Dann geht man direkt zum Iglu. Am besten hat man dann vorher schon alles vorbereitet, was man zum Schlafen braucht und geht dann direkt aufgeheizt in den Schlafsack, der dann tatsächlich schnell warm wird.

Ich habe tatsächlich nachts nicht gefroren, was ich mir gar nicht vorstellen konnte (Meine Tochter hat allerdings gefroren, obwohl sie auch im Whirlpool war). In den Iglus hat es knapp unter Null. Draußen hatte es bei unserer Übernachtung -12 Grad. Es gibt ein einziges Iglu, das wirklich alleine im Schnee steht und dort wird es meines Erachtens nachts drinnen genauso kalt wie draußen. Wenn man leicht friert, würde ich dieses Iglu nicht buchen.

Unter den Tierfellen im Bett befindet sich übrigens nicht der blanke Schnee, wie ich angenommen hatte, sondern eine ca 10 cm dicke Schaumstoffmatratze, die recht gemütlich ist und auch gut isoliert.

Einziger Verbesserungsvorschlag: Wenn man die Schlafsäcke von der Seilbahnstation zum Igludorf trägt, wäre es schön, wenn die sperrigen Schlafsäcke vielleicht einen angenähten Griff hätten. Ansonsten alles perfekt, die Guides immer hilfsbereit und immer positiv.

Zimmertipp: Wir hatten ein Iglu mit eigener Toilette, würde ich empfehlen
Aufenthaltsdatum: März 2018
  • Reiseart: Reiseart: mit der Familie
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Schlafqualität
    • Service
1  Danke, MonikaZiegler!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Iglu-Dorf, Manager von Iglu-Dorf Zugspitze, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 3. April 2018

Guten Tag Monika

Vielen Dank für Ihren sehr ausführlichen Erlebnisbericht. Es freut uns sehr, dass Sie - trotz Ihrer Sensibilität der Kälte gegenüber - eine Nacht bei uns gebucht haben. Wir sind auch froh, dass Ihnen die Übernachtung bei uns gefallen hat und Sie Ihre Eindrücke vor allem aus der Optik der "Kälte" geschildert haben. Schön, dass Ihnen während der Nacht warm war.

Winterliche Grüsse
Ihr Iglu-Dorf Zugspitze Team

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet am 18. März 2018 über Mobile-Apps

Also erst mal an ein großes Lob an das Team für die Vorbereitung und Durchführung, es war ein sehr gutes und unterhaltsames Event.
Man trifft sich nachdem man vorab ausführliche Informationen erhalten hat im Zugspitzrestaurant und erhält kurzweilig die wichtigsten Informationen.
Das Abendprogramm ist gut organisiert und auch die Verpflegung (Brotzeitplatte vor der Wanderung danach Käsefondue und Suppe) ist sehr gut und es gibt eine tolle Eisbar.)
Alle Iglus sind individuell eingerichtet und sehr schön.
Jakuzzi und Sauna runden das Angebot ab
Da ich das Iglu als Geschenk bekommen hab komme ich zu meinem Problem.... bis dahin alles genial.... aber übernachten muss ich nicht auf einem harten Eisbett/Block da bevorzuge ich ein bequemes Hotelbett....aber das soll am Anbieter keine Kritik sein, es soll sich nur jeder überlegen, ob ihm eine Iglu Besichtigung tagsüber reicht.
Von seitens des Veranstalters auch die Übernachtung mit Rückwanderung zum Restaurant am nächsten morgen sehr gut geplant und durchgeführt.
Dort gibt es einen 15 Euro Gutschein mit dem man ein tolles Frühstück kommt.
Als Tip für Pärchen. Wenn ihr Schlafsack schlafen nicht gewöhnt seid, nehmt nicht den Doppelschlafsack, das ist nicht so romantisch wie der Teil des Abends davor

Aufenthaltsdatum: März 2018
Reiseart: Reiseart: als Paar
Danke, MichaelA759!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Iglu-Dorf, Manager von Iglu-Dorf Zugspitze, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 3. April 2018

Guten Tag Michael

Besten Dank, dass Sie sich Zeit für den ausführlichen Erfahrungsbericht genommen haben.

Es freut uns sehr, dass Ihnen das Erlebnis im Iglu-Dorf gefallen hat. Wir geben Ihnen recht, dass es nicht jedermanns Sache ist in einem Schneebett zu schlafen. Deshalb empfehlen wir allen Gästen, dies als einmaliges Erlebnis zu planen.

Winterliche Grüsse
Ihr Iglu-Dorf Team Zugspitze

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Mehr Bewertungen anzeigen