Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Designhotel Der Zauberlehrling
Hotels in der Umgebung
200 $*
169 $*
Hotels.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Pool
ARCOTEL Camino(Stuttgart)
121 $*
99 $*
Expedia.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Restaurant
Park Inn by Radisson Stuttgart(Stuttgart)(Großartige Preis/Leistung!)
142 $*
120 $*
Booking.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Restaurant
220 $*
176 $*
Booking.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Pool
171 $*
127 $*
Hotels.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Pool
112 $*
106 $*
Agoda.com
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Restaurant
134 $*
119 $*
Booking.com
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Restaurant
118 $*
84 $*
Agoda.com
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Restaurant
176 $*
107 $*
Priceline
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Restaurant
Ibis Stuttgart City(Stuttgart)(Großartige Preis/Leistung!)
88 $*
84 $*
Expedia.com
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Restaurant
Bewertungen (113)
Bewertungen filtern
113 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
65
31
11
5
1
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
65
31
11
5
1
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
40 - 45 von 113 Bewertungen
Bewertet 15. Juni 2014

Ich wollte diesmal etwas ausgefallen in Stuttgart :
Manchmal sollte man lieber bei den Klassikern bleiben...
Von der Ankunft her war alles daneben.
Zuerst waren beide anwesenden Mitarbeiter, voller guten Willen aber gewiss etwas überfordert und jung, gleichzeitig an der Rezeption, sowie im Restaurant tätig.
Der gesamte erster Eindruck war Hektik und Speed !
Man wird gleich mit der "Hausordnung" eingeweiht : Check in und -out an zwei verschiedene Stellen, viele Schlüssel im Bund - 1 fürs Zimmer, 1 für die Eingangstür und sogar eine für die Garage, falls man sein Auto im Hotel parkt - kein Nachtdienst...
Einen der beiden reservierte Zimmer ( Leila + Camouflage) war nicht verfügbar, daher wurde ich "upgraded". In der Tat war es für mich ungünstig den es war einen Zimmer mit einen unbrauchbaren Balkon (Sicht auf der Strasse) "geschmückt" mit eine Badewanne (als Jacuzzi...).
Dazu roch es mief, und dann die Krönung : Der Vorhang vom Badezimmer (ebenso Sicht auf der Strasse) war defekt !
Es kam die Gouvernante, die das Bett vorbereiten wollte. Ich wies auf den defekten Vorhang und es wurde mir erklärt, dass der letzte Kunde betrunken and den Stoff gerissen hatte, bis es brach. Man versprach mir eine Lösung, und siehe da, es kommt der Nummer 1 vom Paar am Empfang (gleichzeitig Groom, Gepäckträger, Parkplatzlotse usw...) in unser Zimmer mit einen Stoff rein, und möchte es noch auf dem Fenster fest machen. Ich bestehe auf ein neues Zimmer, wo alles funktionsfähig wäre... Man bietet mir den freien nebenstehendes Logis, was für mich kein Thema war... aber gegen Aufpreis !!! An meiner Miene sah die Gouvernante, dass es nicht ging. Nach einen Gespräch mit dem Wirt bot sie uns ein anders Zimmer (Barolo) im Hauptgebäude an.
Von den Drei Zimmer die ich sehen konnte, stelle ich fest das es zwar ausgefallen ist (jedes Zimmer hat seinen eigenen Styl und wird dementsprechend ausgestattet, aber im ganzen und großen wirkt es eher als eine gelungene Bastelei als durchaus professionell für mich).
Man bleibt weit entfernt von der anspruchsvollen Versprechen, für denen die Hotelseite wirbt.
Ah ja, noch einen "Highlight" : Der junge angestellte, der für alles zuständig ist, hat mich auch mein Parkplatz zugeteilt. Es ist zum Parkhaus vor meinem Auto gelaufen, und hat mir einen Platz (eine Box) gezeigt. Danach ist er wieder schnell weg zur Rezeption zurückgelaufen (Was für ein Leben !).
Ich fahre eine BMW X5 und obwohl ich es mühselig mit mehrfaches manövrieren - und zusammengeklappte Rückspiegel - versucht habe, das Auto in der Box zu pferchen, musste ich aufgeben : sonst hätte ich die Nacht im Auto schlafen müssen, da ich nicht raus konnte. Ohne weitere Anweisungen, habe ich gedacht, dass der vor mir leer stehende Platz (auch eine Box) auch zum Hotel belang. Ich habe mein Auto einfach dort hingestellt, da es zugänglicher war. Nachdem ich es den Angestellte meldete, wurde mir gesagt, dass es nicht so ging. Wir liefen wieder zum Parkhaus um ein neues Platz zu suchen. Als ich zeigte, dass die Box wo ich hätte parken sollen zu eng war, wurde mir erwidert : "Wir behalten die großen Plätze für die grossen Autos... Ich denke, dass viele Hotelkunden Hummer uns Stretchlimos fahren müssen.
Es wurde mir auf trab einen neuen Platz am ende einer Rampe angezeigt, und überhaupt keine Hilfe beim Parkmanöver geleistet. Ergebnis : Eine zerkratze Felge !!! Für mich war das Spiel aus. Der Hotelbesitzer und Koch wurde über den Ereignis informiert, und geboten das auto selbst zu parken. Er kam, sah sich die Lage an, und fuhr das Auto rückwärts in den Platz rein. Wenn man mir ausser im Stress und ohne Anweisung auch, entweder die Zeit gelassen hätte, oder besser, den Tipp gegeben hätte, rückwärts die Rampe hochzufahren...
Herr Heldmann, der Hotelbetreiber, sagte mir gleich, dass er nicht haften konnte. Er fragte nach meiner Versicherung (keine Ahnung von Selbstbeteiligung ?) und bot mir ein Glas Champagner als Trost (ich mag keinen Schaumwein, und hatte keinen richtigen Grund zu feiern...). Dann sagte er zu mir, dass er mir etwas besonderes kochen würde, falls wir im Restaurant Abendessen würden. Ich hatte keine lust auf weitere Ausflüge, insbesondere zu Fuss, nahm den Vorschlag an.
In unserem neuen Zimmer wurde später festgestellt, dass die Glühbirne einer Nachttischlampe durchgebrannt war, und das weder Fernseher noch Telefon funktionstüchtig waren...
Da in unserem Zimmer keine Dusche vorhanden war, nur eine Wanne wurde jeder Duschvorgang mit eine Überschwemmung belohnt. Dazu war die Duschbrause nicht entkalkt...
Das Abendessen war gut, aber Preismässig auch sehr anspruchsvoll.
Trotzdem muss ich dazu noch sagen, dass es im allgemeinen etwas versalzen war, dass ein Zitonenkern in der Gurkensuppe lag, sowie Speckknöchelchen in den Maultaschen.
Das "besondere" vom Chef wurde eine Auswahl von Nachtisch, obwohl wir eigentlich unsere Mahl nicht unbedingt auf eine süße Note beenden wollten.
Am Morgen wurde gefrühstückt, niemand hatte uns mitgeteilt, das dieser nicht im Zimmerpreis inbegriffen war...
Die Angestellte die am Morgen gleichzeitig für den Frühstück und das Chef out zuständig ist braucht dringend, geschult zu werden : Unfreundlich und inkompetent (Nicht in der Lage, einen Terminal für Kreditkarten zu benützen).
Ein Teil des Frühstücksbuffet (Sushis...) bestand aus den Resten des Küchenkurs vom Vorabend.

Gesamteindruck : Ein Fehlschlag ! Ich bin enttäuscht.
Das Ort möchte exklusiv, ausgefallen und voll im Trend aussehen, aber es ist es bei weitem nicht.
Küchenchef zu sein, ist schon eine Art in sich, aber Hotel Wirt etwas ganz anderes.

  • Aufenthalt: Juni 2014, Reiseart: geschäftlich
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
7  Danke, kikiririkiri!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 16. April 2014

Das gesamte Hotel macht einen sehr schmuddeligen Eindruck. Im Parterre ist eine Kochschule und im gesamten Haus bis zu den Zimmern stinkt es Tag und Nacht total nach Küche.

Die Zimmer selbst sind auf den ersten Blick spannend eingerichtet. Zum Wohlfühlen taugen sie jedoch nicht. In unserem Zimmer (Leela) muss man z. B. in einem Schrank, um auf Toilette zu gehen. Es ist super eng da drin und man kriegt fast Platzangst. Der Boden des offenen "Badezimmers" ist mit Holzplanken ausgelegt. Wenn kleine Sachen runter fallen und in den Schlitzen landen, sind sie nicht mehr wiederzubekommen.

Das Bett war ebenfalls nicht sonderlich bequem. Es hatte am Fußende ein Brett quer über der Matratze fest montiert, so dass man auf dem Rücken liegend die Füße noch nicht mal gerade haben konnte. Nachts stieß man auch dauern an das Brett. Was das dort soll ist uns rätselhaft.

Dann versucht man mit z. B. Hanteln im Zimmer etwas witzig auf eine sportliche Betätigung während des Aufenthalts ianzuspielen. Blöd nur, wenn von den zwei Hanteln nur noch eine da ist.

Und zum guten Schluss haben wir bei einem Blick auf das völlig abgegessene Frühstücks-Buffet dann beschlossen, doch lieber abzureisen und woanders zu essen.

Insgesamt ist das Hotel von der Idee her originell. Aber für das, was geboten wird, ist es einfach viel zu teuer. Wir kommen garantiert nicht wieder.

  • Aufenthalt: März 2014, Reiseart: allein
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
7  Danke, Ineika!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 19. Oktober 2013

Schön eingerichtetes Hotel in Stuttgart. Von aussen etwas unscheinbar.

Das Personal ist "Mädchen für alles", Rezeption, Bellboy, Kellner im Restaurant und Sommelier. Nicht immer gut, verlängert unnötig die Wartezeiten in allen Bereichen.

Ich hatte recht kurzfristig gebucht und daher nur noch die Chalet XL Suite bekommen.
Im Nebengebäude, dritter Stock, ohne Aufzug. Dachgeschoss, ausgebaut. Schön dekoriert, etwas zu viel "Black Forest" Kitsch (Hirschgeweihe und sonstige Naturkomponenten kombiniert mit diversen modernen Akzenten (Starck Plastikmöbel von Kartell etc.), passt nicht immer.

Riesen-Kissen, gefüllt mit nichts.. ganz schlecht.

Bett mit Holzrahmen, auf der Bettkante sitzen ist nicht besonders bequem. Kein normaler Tisch, man kann nicht arbeiten. Als Business-Reisender der noch dies und das erledigen muss nicht prickelnd.

Hoffe dass andere Zimmer diese Möglichkeit bieten.

Dusche im Bad mitten im Raum, drumherum eine Gardine. Ein Albtraum für das Zimmermädchen. Alles klitschnass. Keine Ablage für Shampoo .. wenn man die Gardine aufzieht, ist alles voll Wasser, Waschtisch, etc. Total unpraktisch.

Restaurant: ganz tolle Speisekarte, endlose Weinkarte, viele Exoten dabei, allerdings alles in der gehobenen Preisklasse. Nichts unter 49 EUR. Würde eine mittlere Preisgestaltung (30-45 EUR) begrüßen. Alles Ansichtssache.

Eingeschränkt zu empfehlen!

  • Aufenthalt: Oktober 2013, Reiseart: geschäftlich
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
4  Danke, ehe007!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 9. Oktober 2013

Das kleine Hotel liegt im Bohnenviertel von Stuttgart- in dem sich viele kleine , "schnuggelige" Weinstuben befinden.
Wir hatten das Zimmer "Titanic",..........mit Wasserbett, einfach klasse!!!!!!
Sehr nettes und freundliches Personal, Parkgarage- cave: große autos passen da nicht rein- ist dabei.
Frühstück, nebenan in der Kochschule, ist klasse- Bioeier,..alles Bio
Oben an der Ecke ist ein super Kaffee " Hüftengold"- auch sehr zu empfehlen
gerne mal wieder, hat Spaß gemacht

  • Aufenthalt: September 2013, Reiseart: geschäftlich
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, Beate B!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 6. Juni 2013

Nettes Hotel in der Stuttgarter Innenstadt mit ausgefallenen Zimmern und freundlichem Personal.

Wir wurden sehr freundlich empfangen und zu unserem Zimmer gebracht.

Die Zimmer sind sehr individuell ausgestattet und die Liebe zum Detail wurde sofort sichtbar. Was mich etwas gestört hat, ist die Hellhörigkeit. Wenn sich Leute auf dem Gang unterhalten haben, war dies im Zimmer (Haupthaus) sehr laut hörbar.

Was ich auch etwas befremdlich fand, waren die Preisauszeichnungen im Zimmer. Einige der Einrichtungsgegenstände können wohl auch erworben werden. Jedoch fand ich die Preisschilder in einem Hotelzimmer sehr störend. Schließlich möchte ich nicht in einem Laden übernachten.

In der Preiskategorie sollten auch Kaffeekapseln und das WLAN im Zimmerpreis enthalten sein. Dies extra zu berechnen ist einfach kleinlich.

Fazit: schönes Hotel mit kleinem Verbesserungspotential

  • Aufenthalt: Juni 2013, Reiseart: mit Freunden
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
3  Danke, Anja_unterwegs!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen