Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Geschichte der Computerspiele zum Anfassen”

Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM)
Platz Nr. 5 von 60 Aktivitäten in Karlsruhe
Zertifikat für Exzellenz
Details zur Sehenswürdigkeit
Bewertet am 28. Juli 2014

Neben der guten audiovisuellen Einführung in einen Zuse-Rechner im Eingangsbereich findet man viele Holographie-Beispiele auf der ersten Etage. Andere Computer-Kunstwerke laden zum interaktiven Gebrauch ein. Auf der zweiten Etage finden sich für die vielen Schülergruppen im Museum zahlreiche Computerspiele auf unterschiedlichsten Geräten: vom Commodore C64 zur PS3. Wegen der Lebensfreude vieler Schüler nicht immer ganz ruhig - bei unserem Besuch waren gleichzeitig vier Schülergruppen in den Räumen, was sicherlich die Kapazitätsgrenze darstellt, wenn das Museum auch an Einzelbesuchern interessiert bleiben will.

Danke, TSteininger!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (175)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

73 - 77 von 175 Bewertungen

Bewertet am 21. Juni 2014

So oft wir schon im ZKM waren und so interessant fast alles ist - für Kinder ist das ZKM zur Zeit nicht zu empfehlen. Natürlich sind die "Seifenblasen" immer noch ein Renner und die Hologramme sind nur dann sehenswert, wenn die Kinder groß genug sind. ABER was an einigen Monitoren im Erdgeschoss geboten wird, ist teilweise sehr grausam. Den Film "Hammering out" hingegen fanden "meine Kinder" sehr lustig. Und für das Grammophon im Außenbereich konnten sie sich auch sehr begeistern.

1  Danke, Bernd L!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 19. April 2014

Mit dem ZKM ist es so eine Sache. Das Werbematerial ist super anzusehen, so dass man Lust hat, sich dorthin zu begeben. Wenn man dann aber vor Ort ist, spürt man meist nicht mehr viel davon. Die Erwartungen werden nicht erfüllt. Die Ausstellungen sind meist dünkelhaft inszeniert und weigern sich selbst dem aufgeschlossenen Betrachter einen Zugang zu geben, Achtung: Nicht die Kunst selbst! Sondern die gekünstelte Darbietung ist das Problem. Als ob man besonders hervorstellen muss, dass hier Kunstwissenschaftler arbeiten. Das nervt. Diesen Eindruck gewann ich nun schon in mindestens 5 Ausstellungen, so dass ein erneuter Besuch in Frage steht. Am liebsten befrage ich Freunde die schon "drin" waren und gehe nicht mehr von den Flyern und Ankündigungen aus.

3  Danke, Nadin_abc!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 26. Dezember 2013

Anstatt eine künstlerische Betrachtung der occupy Bewegung zu liefern sammelt die Ausstellung global activism im Museum für moderne Kunst des ZKMs den Müll diverser occupy Camps. Bei den Kuratoren kam es wohl noch nicht an, dass occupy eine Protestbewegung ist und keine Kunstrichtung. Ich erwarte vom Besuch des Museums für moderne Kunst eine Ausstellung aus dem umfangreichen Magazin des Museums. Zur aktuellen Ausstellung kann ich nur sagen schade für die vertane Zeit und Eintrittspreis.

1  Danke, glgg111!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 25. Dezember 2013

Uns gefiel die Ausstellung zu den Hologrammen am besten. Es lohnt sich dort zu verweilen und sich erst dfie technik in einem wirklich gut gemachten Film anzuschauen und sich dann die Hologramme in Ruhe anzuschauen - von allen Seiten und allen Winkeln. Eich echtes Erlebnis für Groß und Klein!

Danke, JHBl!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM) angesehen haben, interessierten sich auch für:

Karlsruhe, Baden-Württemberg
Karlsruhe, Baden-Württemberg
 
Karlsruhe, Baden-Württemberg
 

Sie waren bereits im Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM)? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen