Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“schönes erlebnis...”
Bewertung zu Schwarzwaldhochstraße

Schwarzwaldhochstraße
Bewertet am 31. Dezember 2013

die schwarzwaldhochstraße ist die b 500 von baden-baden nach freudenstadt. sie führt auf einer
höhe von 800 m bis 1000 m über nn als sehr gut ausgebaute straße vorbei an den höchsten bergen des nordschwarzwaldes und bietet sehr schöne ausblicke auf dunkle wälder, wiesen, seen und landschaften bis über die rheinebene ins elsass. erbaut wurde die straße in den 30iger- jahren des letzten jahrhunderts und erschließt diesen teil des schwarzwaldes für wanderer,
wintersportler und radfahrer. wer keinen übermäßigen verkehr liebt, sollte seine fahrt auf einen verkehrsärmeren wochentag verschieben.

1  Danke, jeanloup1!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben
Bewertungen (54)
Es gibt aktuelle Bewertungen für Schwarzwaldhochstraße
Aktuellste Bewertungen anzeigen
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

6 - 10 von 54 Bewertungen

Bewertet am 4. Oktober 2012

Diese Strasse ist etwas Besonderes! Auf einem Höhenzug bietet sie jede Menge wunderbare und wundersame Aus- und Einblicke in die ganz ganz tolle Landschaft.....Zum Wandern oder auch zum Wintersport finden sich dort jede Menge Möglichkeiten( überall Parkplätze).
Richtig idyllisch liegt dort auch der Mummelsee -Märchenwalsstimmung pur! Wir waren jetzt im Herbst dort oben und es war auf jedem Abschnitt dieser Strasse einfach phantastisch....Hierher kommen wir bestimmt noch einmal zu anderen Jahreszeiten, obwohl mein kleines Auto an manchen Stellen ganz schön zu ackern hatte, um die Steigungen zu bewältigen.

Danke, Silke G!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 30. Mai 2012

Die Straße verläuft entlang eines Schwarzwald-Höhenzugs in N-S-Richtung. Auf beiden Seiten sind viele Parkmöglichkeiten. Von dort hat man herrliche Aussichten z.B. ins Rheintal, in die Vogesen oder zum Feldberg und die Möglichkeit für wunderschöne Wanderungen beliebiger Länge. Im Winter werden hier auch viele Loipen gezogen.
Sehr zu empfehle ist der Lothar-Rundweg, der gut ausgebaut über den zerstörten Wald des Sturms von 1999 führt. Der Rundweg ist ca. 2 km südlich des Schliffkopfhotels und erfordert 1 bis 2 Stunden Gehzeit.
Meine Empfehlung: Ein Besuch des Schliffkopfhotels mit seiner exponierten Höhenlage, zumindest aber ein Besuch des Hotel-Restaurants verbunden mit ein paar schönen Wanderungen am Rande der Hochstraße.

2  Danke, clausecker!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 6. Februar 2012

Wir sind die Schwarzwaldhochstraße von Baden-Baden nach Freudenstadt im Winter gefahren.

Von der fast schneelosen Rheinebene windet sich die Straße in über 1000 m Mereshöhe hinauf in die Höhen des Nordschwarzwalds und auf einmal befindet man sich in einer wunderberen tiefverschneiten Winterlandschaft.

Überall hat man herrliche Blicke über die Schwarzwaldgipfel und weit in die Rheinebene. Und es lohnt sich unbedingt, das Auto mal auf einen Parkplatz stehen zu lassen und in den tief verschneiten Wald zu wandern.

Einsam ist es - zumindest an einem sonnigen Sonntag - ganz und gar nicht - wobei mein Freund sagt, im Sommer ist es noch schlimmer, denn im Winter sind wenigstens keine Ausflugsbusse und Kaffeefahrten unterwegs. Aber an allen Skipisten und Ausflugslokalen drängeln sich die Massen und es ist manchmal schwer, einen Parkplatz zu finden.

Einer der beliebtesten Punkte ist der über 1000m hoch gelegene Mummelsee, wegen des Andrangs auch "Rummelsee" genannt. Aber von dort lohnt sich der kurze Aufstieg zur 1164m hohen Hornisgrinde, dem höchsten Berg im Norschwarzwald.

Erstaulicherweise lässt man schon kurz hinter dem See das Gewimmel hinter sich und geht so den Massen durchaus aus dem Weg auf mehr oder weniger einsmen Wanderwegen. Oben auf der Hornisgrinde ist ein Hochmooor - das liegt natürlich im Winter unter Schnee - und ein Aussichturm in dem es auch ausgezeichneten Kuchen gibt.

Für den Rückweg von Freudenstadt nach Baden-Baden empfiehlt sich dann als alternative Route die Stecke durch das landschaftlich auch sehr reizvolle Murgtal.

3  Danke, CarstenFfm!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 30. Dezember 2011

Die Schwarzwaldhochstraße war bereits in den 50er und 60er Jahren des 20. Jahrhunderts eine echte Attraktion. Damals fuhr man noch mit wenigen PS hier hoch und an vielen Stellen hat man das Gefühl, dass man sich noch immer in der vergangenen Zeit befindet. Es ist zum Großteil eine reine Touristenstraße mit schönen Ausblicken und durch wunderbaren wald führend. Leider zieht ihr Ruf auch viele Touristen und Bustouren an und so kann man an einem schönen Sommerwochenenden schon fast Platzangst auf der Strecke bekommen. Dazu noch zahlreiche rasende Motorradfahrerinnen und -fahrer und der Charme ist vorbei. Daher der Tipp: nicht am Wochenende befahren und so den größten Massen aus dem Weg gehen.

3  Danke, MariaLuise!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Schwarzwaldhochstraße angesehen haben, interessierten sich auch für:

Bühlertal, Baden-Württemberg
Seebach, Baden-Württemberg
 
Baiersbronn, Baden-Württemberg
Baden-Württemberg, Deutschland
 

Sie waren bereits im Schwarzwaldhochstraße? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen