Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Ein Kleinod”

Musee Nissim de Camondo
Im Voraus buchen
Weitere Infos
95,00 $*
oder mehr
Paris Museum Pass und Bootstour auf der Seine ...
Platz Nr. 32 von 1.508 Aktivitäten in Paris
Details zur Sehenswürdigkeit
Bewertet 13. Mai 2012

Das Musee Nissim de Camondo liegt im 8e Bezirk und wurde uns von einer Pariserin empfohlen. Und der Besuch war es absolut wert! Man blickt in die Welt des 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts, in ein Leben voll Eleganz. Camondo war Sammler aus Leidenschaft. Teppiche, Porzellan, Möbel berühmter und bedeutender Persönlichkeiten. Und vor allem: sehr modern: Das Badezimmer, die Küche, alles auf dem letzten Stand der damaligen Zeit. Der Audiogide ist sehr ausführlich, man darf sogar fotografieren.

2  Danke, Wien123!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (1.726)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
Filtern

10 - 14 von 1.726 Bewertungen

Bewertet 13. Mai 2012

Arts et Décorations de Paris zeigen ein ca. 1910 erbautes Herrenhaus, das vom Erbauer im Stil von Ende 18.Jahrhundert errichtet und mit entsprechenden Möbeln, Bildern und vielen weiteren Kunstschätzen eingerichtet worden war. Der Vater von Nissim Camondo lebte dort drin und gab manche edle Party.
Es lohnt sich, die Liegenschaft mit dem Audioguide anzusehen. Viele Détails über die entsprechende Zeitepoche kann man damit erfahren.

1  Danke, Koko013!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 3. März 2012

Ich kann mich an die Jahrhundertzahl nicht genau erinnern,. Meines WIssens ist es ein Haus, dass ein reicher pariser Bürger (sein Vater oder Urgroßvater ist mit Bankgeschäften sehr reich geworden) Ende des 19./Anfang des 20 Jh im Stile des 18.JH nachgebaut hat. Alles wirkt verstaubt . Eingangsgeschoß und 1.Stock dienten v.a. der Repräsentation (der Hausherr selbst hat meistens in einem winzigen Zimmer, in dem das Porzellan ausgestellt wird, gegessen).

Danke, mcbealblau!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 1. März 2012

Dieses kleine Museum mit vielen kleinen Exponaten. Es ist ein ehemaliges Wohnhaus, in dem man die einzelnen Zimmer mit Originaleinrichtung und zusätzlichen Exponaten besichtigen kann. Viele kleine Details und interessante Dinge, die man erst bei längerer Betrachtung entdeckt. Ein wahres Kleinod! Es gibt einen Audioguide, der einen durch die Räume führt und alles auch zur Geschichte des Hauses erklärt.

2  Danke, berlino31!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Weitere Bewertungen anzeigen
Bewertet 9. Januar 2012

Der Blick in die Lebenswelt der wohlhabenden Pariser Oberschicht vor rund 100 Jahren (Belle Èpoque) ist faszinierend. Das Museum ist im ehemaligen Palais der Bankiers-Familie Camondo untergebracht, so als ob die Besitzer gerade erst ausgezogen wären. Besonders die Präsentation der Küche ist sehenswert.

3  Danke, damastVienna!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Musee Nissim de Camondo angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Musee Nissim de Camondo? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen