Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Heute geöffnet: 10:00 - 19:00
Speichern
Im Voraus buchen
  
übersetzt von Google
Möglichkeiten, Musee de Montmartre zu erleben
ab 264,70 $
Weitere Infos
ab 50,60 $
Weitere Infos
Bewertungen (730)
Bewertungen filtern
730 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
419
244
46
14
7
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
419
244
46
14
7
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
3 - 8 von 730 Bewertungen
Bewertet am 19. Mai 2018 über Mobile-Apps

So war der Montmartre mal, versoffene Künstler in ihren Ateliers, Chanson-Sänger, die ihr Publikum beschimpften und Tänzerinnen, die in den Clubs für Furore sorgten. Hier bekommt man in einem typischen Haus der damaligen Zeit einen prima Eindruck von der Kunst und Künstlerszene um Utrillo, Picasso oder Toulouse Lautrec. Und plötzlich sieht man den Montmartre in seinem eigentlichen Licht und selbst der Touristenrummel stört nicht mehr, vielleicht hätten sich die Künstler vor 100 oder 150 Jahren soviel Publikum erwünscht. Dazu eine Ausstellung eines Zeitgenossen und ein hübscher Garten.

Erlebnisdatum: Mai 2018
Danke, Reisepeti1952!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 21. April 2018

In diesem Museum wird liebevoll die Entwicklung des ehemaligen Dorfes Montmartre gezeigt. Dazu erfährt man vieles über die Bohemiens, die dieses Viertel prägten. Auch wenn man einiges kennt und weiss, kann man viel Neues erfahren. Die aktuelle temporäre Ausstellung über den Holländer Kees van Dongen hat uns sehr angesprochen. Dieser Maler spielte in der damaligen Szene eine wichtige Rolle. Neben dem Musée d`Orsay unser zweites Lieblingsmuseum in Paris!

Erlebnisdatum: April 2018
Danke, matthias073417!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 25. November 2016

Wer auf der "butte du Montmatre" auf der Suche nach dem Bohemeleben ist, dem sei dieses kleine Museum empfohlen. Es erzaehlt die Geschichte der dort lebenden und schaffenden Suzanne Valadon, ihres Sohns und Kuenstlers Utrillo (ihre Ateliers würden rekonstruiert), der einschlägigen Etablissemenrs wie le chat noir, le moulin rouge oder le lapin agile. Gute Mischung aus Geschichte, Milieukolorit und Kunst. Im mittleren Teil werden Ausstellungen zeitgenössischer Kuenstler gezeigt. Im hinteren Bereich gibt es ein kleines Museumscafe mit Blick auf einen beschaulichen Innenhof. Lohnenswert!

Erlebnisdatum: November 2016
Danke, cecilia p!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 10. Juni 2016

Das entwas abseits der Touristenströme liegende und dadurch nicht überlaufene Museum ist unbedingt einen Besuch wert. Wir hatten leider - da am Abreisetag - etwas zu wenig Zeit. 2 Stunden sollten es sein, da auch noch ein schöner Garten (mit Blixck auf den Weinberg!) und ein Café besucht werden kann.
Durch viele Ausstellungsstücke wird die Geschichte Monmartres anschaulich gemacht. Interessant auch das Atelier der Monmartre-Künstlerin Suzanne Valadon

Erlebnisdatum: Juni 2016
Danke, Axel Z!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 26. Mai 2016

Endlich hatte ich einmal genügend Zeit. Ein Glück. Bilder, Dokumente, kleines Video
und der Garten bieten viel Wissenswertes über die Geschichte und die Künstler
vom Montmartre. Es lohnt sich (Zeitbedarf ca 2 Stunden)

Erlebnisdatum: Mai 2016
Danke, ulrich z!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen