Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Neu! Finden und buchen Sie Ihr perfektes Hotel auf TripAdvisor und profitieren Sie stets von den günstigsten Preisen.

“Renovationsbedürftig” 3 von fünf Punkten
Bewertung zu Grafton Capital Hotel

Beste Preise vom bis zum
Geben Sie einen Reisezeitraum ein, um die besten Preise anzuzeigen
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise für 1 Zimmer, 2 Erwachsene
Preise ansehen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 6 weitere Seiten
Grafton Capital Hotel
Nr. 116 von 150 Hotels in Dublin
Burgdorf
Beitragender der Stufe 
85 Bewertungen
41 Hotelbewertungen
common_n_hotel_reviews_1bd8 49 "Hilfreich"-
Wertungen
“Renovationsbedürftig”
3 von fünf Punkten Bewertet am 2. August 2013

Das Hotel liegt im Zentrum der Altstadt von Dublin. Die Einkaufsstrassen und mehrere Sehenswürdigkeiten sind zu Fuss gut erreichbar. Das Hotel ist in die Jahre gekommen und damit z.T. renovationsbedürftig. Insbesondere fehlt bei wärmeren Tagen eine Klimaanlage oder mindestens eine vernünftige Lüftung. Das Personal ist freundlich. Das Frühstückbuffet ist reichhaltig und typisch irisch. Es wird aber leider in einem düsteren Ambiente einer Bar angeboten. Wifi ist nur im Frühstücksraum und einem kleinen Salon verfügbar, nicht aber im Zimmer.

  • Aufenthalt Juli 2013, Freunde
    • 3 von fünf Punkten
      Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von fünf Punkten
      Lage
    • 4 von fünf Punkten
      Schlafqualität
    • 3 von fünf Punkten
      Zimmer
    • 3 von fünf Punkten
      Sauberkeit
    • 3 von fünf Punkten
      Service
Hilfreich?
Danke, most4345!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

1.005 Bewertungen von Reisenden

Bewertungen von Reisenden
    133
    352
    271
    150
    99
Bewertungen für
127
415
42
63
Gesamtwertung
  • Ort
  • Schlafqualität
  • Zimmer
    3 von fünf Punkten
  • Service
  • Preis-Leistung
  • Sauberkeit
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (5)
Datum | Bewertung
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Finnisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Norwegisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
1 Bewertung
2 von fünf Punkten Bewertet am 19. Juli 2013

... ist wohl eine sehr passende Aussage für dieses Hotel.
Von außen machte es noch einen guten Eindrucks, denn es sah gepflegt, wenn auch etwas in die Jahre gekommen aus.
Drinnen wurden wir gleich unfreundlich begrüßt. Man hatte das Gefühl, dass die Frau an der Rezeption gerade lieber etwas anderes tun würde, als neue Gäste zu empfangen. Diese Unfreundlichkeit zog sich durch den gesamten Aufenthalt. Wir wurden selten begrüßt, wobei auch nur ein Nicken oder Lächeln schon reichen würde. Hierbei muss man allerdings erwähnen, dass die männlichen Mitarbeiter fast immer grüßten, während es die Damen anscheinend nicht für nötig hielten. Als wir am letzten Tag abreisten wurden wir weder verabschiedet noch wurde uns eine gute Reise gewünscht oder gefragt, ob alles in Ordnung gewesen sei. Als wir unsere Koffer noch einige Zeit zwischenlagern wollte, war die Begeisterung auch eher mäßig. Alles in allem war das Personal nicht besonders höflich und man hatte nicht das Gefühl willkommen zu sein. Auch das Reinigungspersonal schien es nicht besonders mit Freundlichkeit zu haben. Die Zimmermädchen grüßten uns auch nicht und vor allem wurde das Zimmer nicht richtig gereinigt. Wir hatten insgesamt 5 Tage ein und dasselbe Bettlaken, obwohl es hieß, dass es eigentlich alle 2 Tage ausgewechselt werden sollte. Unseres war schon dreckig und hatte einige Flecken, wurde aber dennoch nicht ausgewechselt- genauso wenig wie übrigens die Tassen und Löffel, die offensichtlich benutzt waren. Nach mehreren Tagen und öfteren Gängen zur Rezeption, wurde es uns dann zu bunt und wir haben einen Zettel hinterlassen, uns doch bitte ein neues Bettlaken zu geben und das Geschirr auszutauschen. Nach dieser Bitte wurde dann auch alles ordnungsgemäß gereinigt, es ist aber sehr schade, dass man dafür erst so viel Aufwand betreiben muss.
Zum Zimmer generell lässt sich auch mehr negatives sagen. Die Toilette spülte nicht richtig und man musste mehrmals den Schalter betätigen, damit diese abzieht. Das Waschbecken lief nicht richtig ab und so hatte man, wenn man das Wasser mehr aufdrehte ein kleines Planschbecken im Zimmer. Die Dusche wurde als "Powerdusche" beschrieben, wovon wir persönlich nicht viel bemerkt haben. Man muss die Dusche komplett aufdrehen, bis wirklich mehr Wasser kommt und dann fing die Dusche an ein nervtötendes Piepsen von sich zu geben, welches auch nach Minuten nicht mehr aufhörte. Den Föhn im Zimmer konnte man überhaupt nicht benutzen, da er wenn man ihn von der Wand nahm wirklich richtig anfing zu stinken.
Ein weiterer Störfaktor war der Schrank in unserem Zimmer. Nach einmaligem Öffnen und wieder Schließen blieb er dann auch für immer geschlossen, da sich die Tür danach nicht mehr bewegen ließ. Da man aber im Zimmer genug Stauraum hat, war das kein größeres Problem. Das Bett an sich war bequem und groß.Allerdings gab es nur eine Bettdecke für zwei Personen, was eigentlich nicht weiter schlimm ist, aber da wir kein Paar , sondern Freunde sind, hat es schon ein wenig gestört. Leider hatte das Zimmer keine Minibar, dafür aber ein Bügeleisen ( was wir persönlich als überflüssig erachten). Dadurch das wir im obersten Stock waren und es zu dieser Reisezeit sehr warm war, war es dementsprechend auch im Zimmer müffig und heiß. Leider ließ sich auch das Fenster nicht öffnen, sodass man etwas Luft hätte hinein kommen lassen können und eine Klimaanlage existierte auch nicht.
Im ganzen Zimmer gibt es insgesamt nur eine Steckdose, wobei sich eine, die man sogar ohne Adapter benutzen kann, im Badezimmer befand.
Die im Hotel aufgeführte Lobby konnten wir nicht entdecken, dass sich dort nur eine Rezeption und ein Stuhl befanden. Im ersten Stock gab es dann die WLAN Verbindung, die eigentlich bis in jedes Zimmer reichen sollte. Leider ( und da haben wir uns mit anderen Gästen ausgetauscht) reichte diese WLAN Verbindung nicht mal bis zum 2.Stockwerk.
Ein weiterer Vorfall, der wahrscheinlich nicht absichtlich war, uns aber trotzdem störte, war ein Anruf der Rezeption um 5 Uhr morgens. Es klingelte das Telefon und wir ignorierten erst den Anruf. Nach 5 Minuten klingelte es aber wieder und wir wurden von der Rezeption gefragt, ob wir ein Taxi bestellt hätten. Dieses verneinten wir und nach weiteren 5 Minuten wurde an unsere Zimmertür geklopft. Dieses ignorierten wir aber und anscheinend hat dann das Personal gemerkt, dass es ein Missverständnis war und hat deswegen an mehrere Türen geklopft. Dieses wurde um mittlerweile halb sechs Uhr morgens sehr störend.
Die Lage des Hotels könnte dafür besser nicht sein. Man ist sehr schnell überall und ist wirklich mittendrin, wodurch es nachts öfter mal laut ist. Dadurch, dass sich das Fenster allerdings sowieso nicht öffnen ließ, bekamen wir davon nur mit einem Ohr etwas mit.
Ich persönlich würde dieses Hotel nicht empfehlen und auch nicht noch einmal buchen. Dafür, dass man fast 100 Euro die Nacht bezahlt, ist es einfach überhaupt nicht angemessen. Viele Dinge, die selbstverständlich sind, waren nicht vorhanden. Hat man jedoch kaum Ansprüche und möchte direkt in der Stadt sein, dann entspricht es vielleicht den Vorstellungen. Ich würde es, wie gesagt, nicht noch einmal buchen und das nächste Mal auch einen längeren Weg in Kauf nehmen, wenn ich dafür in ein ordentliches Hotel kommen darf.

  • Aufenthalt Juli 2013, Freunde
    • 2 von fünf Punkten
      Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von fünf Punkten
      Lage
    • 4 von fünf Punkten
      Schlafqualität
    • 2 von fünf Punkten
      Zimmer
    • 2 von fünf Punkten
      Sauberkeit
    • 2 von fünf Punkten
      Service
Hilfreich?
Danke, lina-mila!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende schwärmen von diesen Hotels in Dublin.

4,5 von fünf Punkten
Preise ansehen
4,5 von fünf Punkten
Preise ansehen
4,5 von fünf Punkten
Preise ansehen
Dublin, Irland
Beitragender der Stufe 
181 Bewertungen
28 Hotelbewertungen
common_n_hotel_reviews_1bd8 45 "Hilfreich"-
Wertungen
2 von fünf Punkten Bewertet am 19. Juli 2013

Eine Freundin und ich blieben hier für acht Nächte. Gleich zu Beginn sei gesagt: der erste Eindruck trügt! Denn je eher man wagt, einen Blick zu wagen, desto eher stellt man fest, dass das GC Hotel Mängel über Mängel aufweist und nach acht Nächten kann ich es vielleicht besser bewerten als jemand, der hier nur für zwei oder drei Nächte bleibt.
Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht, wo ich anfangen soll, weil es so viel zu sagen gibt.
Um etwas Positives zu sagen: die Lage ist wirklich unschlagbar: Grafton Street circa 200m entfernt, die nächste Mall direkt um die Ecke, Läden über Läden, Shops über Shops. Temple Bar ist auf der einen Seite nicht weit und St. Stephens Green auf der anderen auch nicht, alles ist gut erreichbar.
Die Gemeinschaftsräume wie auch die Rezeption und der Außenbereich hält nicht den Standard, den es verspricht. Von außen könnte es locker ein 4-Sterne Hotel sein. Es ist sauber, was man positiv anmerken muss. Man hat nicht das Gefühl, Plaque zu bekommen, wenn man barfuß durchs Zimmer läuft.
Unsere Befürchtung, es könnte aufgrund der Lage laut werden, wurden nicht erfüllt. Unser Zimmer (513) liegt nicht auf der Seite des Eingangsbereiches sondern an einer kleinen Straße. Ausblick existiert nicht, vom fünften Stock kann man die Straße nicht einmal richtig sehen, es sei denn, man lehnt sich an die Scheibe des Fensters, welches sich kaum öffnen lässt -typisch irisch eben, was bei dem Wetter (täglich 25-27Grad) eher semioptimal war. Mit anderen Worten: es war unerträglich heiß! Zurück zur Aussicht: man schaut auf eine Häuserfront. Eines der Häuser ist ein Hotel, unter dem anderen ist eine Bar und das andere ist ein Callcenter oder Ähnliches. Trotz der relativen Ruhe hört man nachts die Autos die Straße entlangdonnern und ab und an betrunkene Leute gröhlen. Mich persönlich störts nicht, meine Freundin aber fühlte sich einmal so genervt, dass sie das Fenster schließen musste.
Die Zimmer zum Eingangsbereich sind wegen der im Hotel integrierten Bar vermutlich lauter.
Die Rezeptionistin, die morgens und mittags immer da ist und die uns auch empfangen und "Verabschiedet" (dazu später^^) hat, ist eine der unfreundlichsten Personen, die ich jemals gesehen habe! Sie grüßt nicht und redet nur das Nötigste, wenn man eine Frage hat. Ihre Blicke sagen alles: ganz nach dem Motto: "Bloß nicht ansprechen, ich hasse meinen Job und die Hotelgäste sind mir auch egal". Diese Einstellung scheint sich unter den weiblichen Kolleginnen sowieso verbreitet zu haben. Das männliche Personal war wesentlich freundlicher; hilfsbereit und man wurde auch nicht ignoriert, wenn man die "Lobby" betrat, die aus einem Stuhl und der Rezeption bestand. Der eine Herr, der zum Restaurant/ zur Bar gehört, saugt zwar um halb elf abends, wenn man in die "WLAN Lounge" will, aber das ist eines der kleineren Übel. Ja, zum WLAN: gibbet nicht. Es gibt jedoch im ersten Stock vor dem Restaurant, wo man das Frühstück bekommt, welches wir nicht bestellt haben, vier rote Sessel, auf denen man die Abende und Morgende verbringen kann. Man ist jedoch selten alleine, schließlich haben alle das Problem, dass es auf den Zimmern kein WLAN gibt^^. Welches Hotel hat im Jahr 2013 kein WLAN in den Zimmern sondern lediglich im ersten Stock, nicht mal an der Rezeption?! Oh, Pardon, ich vergaß: das Grafton Capital^^. Tipp: der WLAN Empfang vor dem Restaurant, das im Erdgeschoss eine Bar ist und nonstop Guiness etc serviert, ist besser. Deshalb: durchgehen und nicht bei den Sofas, die direkt vor den Aufzügen im ersten Stock stehen, setzen. Wer kein Interentfähiges Handy hat, kann auch den PC benutzen. Ist mit 8 Euro für die erste Stunde ein schnäppchen^^. Ob er funktioniert, weiß ich nicht, ich hatte ja mein Handy...In der "WLAN Lounge" gibt's auch eine Steckdose. Wenn man sich ans Fenster, wo besagte Stromzufuhr ist, setzt, bekommt man allerdings Rauch in die Lunge, weil der Rauch von den Zigarettenrauchenden Menschen vor den Menschen, die ihr Guiness von der Hotelbar trinken, hochzieht. Widerlich! Was uns aufgefallen ist: Laptops haben Schwierigkeiten, WLAN zu empfangen. Ich weiß nicht woran das liegt, aber WLAN funktioniert leider auch zu allem Überfluss nicht immer. Wer also auf den Laptop angewiesen ist, sollte sich einen Internetdevice holen.

Jetzt zum eigentlichen Zimmer:
Das Bett ist bequem und es gibt viel Stauraum für Gepäck. Wasserkocher und Fernsehen funktionieren. warmes Wasser gibt es auch mitten in der Nacht...jetzt wieder zum Altbewährten, dem Negativen: es gibt nur eine Bettdecke. Wer's mag, schön, aber auch wenn ich mit meinem Freund unterwegs wäre, bevorzuge ich eine eigene Decke. Die Decke ist übrigens auch noch zu lang für das Laken, sodass sie immer unten herausschaut. Na ja. Kein weiterer Kommentar.
In der Beschreibung ist die Rede von POWERDUSCHE. Lächerlich und maßlos übertrieben. Bis die Haare nass werden, vergehen zwei Minuten, Dusche niemals auf über 4 stellen, weil es sonst schnell heiß wird, und wenn man sie länger als zwei Minuten, die man schon braucht, um die Haare nass zu bekommen, gibt sie einen Laut von sich, der kontinuierlich anhält, bis man sie wieder ausschaltet und mehr als Tinitus verursacht sondern auch ziemlich genervte Gemüter. Wenn man zwischendurch das Wasser abstellt, um die Haare zB einzushampoonieren, wie ich es IMMER mache, um Wasser zu sparen, dauert es erst einmal eine halbe Ewigkeit, bis das Wasser wieder warm wird. Ein Kälteschockschrei lässt bei zwischenzeitlichem Abschalten des Wassers nicht lange auf sich warten.
Das Bad ist sowieso der größte Mangel des ganzen: Wasser im Becken läuft nicht ab, Klospülung funktioniert nur unter mittlerer Gewaltanwendung und das Gebläse, was direkt über dem Klo an der Decke ist, wurde schon seit Spartenstich des Hotels nicht mehr gereinigt. Man befürchtet regelrecht, es fällt etwas hinunter.
Haha und der Föhn. Der Föhn ist das "Beste", was ich jemals gesehen habe in einem Hotel, das 100 Euro pro Nacht kostet: es ist ein typischer Einbauföhn mit einem Rohr aus dem 70ern. Ich benutze solche Föhne in der Regel nicht, meide sie in Hotels, aber meistens föhne ich wenigstens die Haare an, was hier unmöglich ist, denn er stinkt. Er stinkt schon nach einer Sekunde zehn Meter gegen den Wind. Es ist unerträglich, was ihn unnutzbar macht. Deshalb hält sich dieser Föhn auch bereits seit 40 Jahren: niemand benutzt ihn.
Man muss sich immer bei allem beschweren, weil die Angestellten -dummerweise sind es tagsüber eben immer diese unfreundlichen Frauen- nach der Philosophie leben: wenn ein Gast nichts sagt, dann ist er zufrieden oder zumindest hält er seine Klappe. Gut, sie müssen in so etwas auch nicht leben.
Wenn man sich allerdings mal -wieder- beschwert, dann kümmern sie sich auch drum, auch wenn sie etwas verdattert sind, weil man ihren "Service" in Frage stellt. Die Lampe wurde umgehend repariert (ich würde dem Hotel zutrauen, dass Kurzschlüsse entstehen, wenn man alle Lichter an hat und Wasserkocher und Steckdose in Anspruch nimmt) und es wurden sogar -oho!- die Löffel, Tassen und Bettlaken ausgewechselt, als wir auf dem Bett an das Reinigungspersonal, das aus einer Dame auf der Etage besteht, die mit der Menge und Größe völlig überfordert zu sein scheint und deshalb eher provisorisch reinigt, einen Zettel hinterließen, auf dem stand, dass wir es sehr schätzen würden, wenn sie Löffel, Tassen und Bettlaken wechseln würde. Normalerweise mache ich so etwas nicht, aber wir haben keinen anderen Weg gesehen, da das vorige Beschweren an der Rezeption nachhaltig nichts gebracht hat. An den Tagen zuvor baten wir bereits um neue Löffel, die man uns umgehend brachte. Am nächsten Tag ließ man das dreckige Geschirr dort liegen. Die Dame vom Reinigungspersonal hat anschließend unser Zimmer so sauber gemacht, sogar im Bad und dafür unsere Kosmetikartikel beiseite geräumt, dass wir überascht waren! Tipp also: lieber an das Reinigungspersonal wenden als an die Rezeptionistinnen, bringt nachhaltig mehr.
Auf den Putzwagen, die wir täglich von acht Uhr morgens bis 17 Uhr genau vor unserem Zimmer platziert bewundern durften, gab es keine Tassen und Löffel. Ich gehe also davon aus, es gehört nicht zu dem Standard des Hotels, täglich oder gar einmal während des gesamten Aufenthalts Tassen und Löffel zu wechseln. Dann sollen die einem wenigstens Spülmittel hinstellen, wenn es nicht zu ihrem Service gehört...eine Frechheit einfach nur.
Wir fanden nach einiger Zeit heraus, dass der Föhn doch noch zu etwas gut ist: er dient als zweite Steckdose, ohne Adapter für US und Euro Stecker. Man sollte meinen, die Steckdosen, wo Lampen und TV drin sind, sind bei Ausstecken auch nutzbar, aber Pustekuchen.
Die Schranktür ließ sich nur schwer öffnen, stand einige Zeit komplett still. Erst bei Gewaltanwendung am letzten Tag galt sie als repariert und ließ sich jetzt nur noch schwer öffnen und nicht mehr gar nicht mehr.
Wir reisten Donnerstag ab, in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch bekamen wir plötzlich einen nicht bestellten Wake-Up-Call, der Aggressionen hervorrief. Um 5:08 MORGENS erhielt wir einen Anruf. Das Telefon ist übrigens viel zu laut eingestellt, man hört das Klingeln auch noch auf dem Flur. Wir saßen aufrecht im Bett. Mein erster Gedanke war, es wäre Feueralarm oder das Hotel würde zusammenbrechen. Irgendetwas Schlimmes, was die Lautstärke des Telefons erklärte. Wir sahen uns mitten in der Nacht genervt an. Meine Freundin wollte nicht abheben, ich auch nicht, weil das Telefon nicht an meiner Seite lag. wir ignoerierten es und hofften, dass sie sich nur verwählt hatten. Fünf Minuten später der nächste Anruf. Ich sprang auf und beantwortete den Anruf. Es stünde ein Taxi vor der Tür, es sei 5:13 Uhr und es würde auf uns warten. Ich entgegnete ihm, wir hätten keines bestellt. Er entschuldigte sich mehrmals und ich legte auf. Kurz darauf wurde am Zimmer geklopft. An JEDEM Zimmer, auf der Suche nach dem vermeintlichen Taxibesteller. Um viertel nach fünf morgens.
Am letzten Tag, als die meisten Hoffnungen und Erwartungen von dem Personal bereits gestorben waren, sagte uns die Reinigungskraftfrau um zehn vor zwölf (Check-Out- Time ist 12), sie hätte nichts mehr zu tun und sie würde auf unser Zimmer bereits warten, als wir vom WLAN zurückkamen und sie uns mehr oder weniger auf dem Gang abpasste^^ Wir waren binnen 15 Sekunden aus dem Zimmer raus. Unten in der Lobby gaben wir unsere Schlüssel ab und fragten, ob wir unser Gepäck noch für eine halbe Stunde dort lassen könnten. WEnigstens das war kein Problem. die unfreundliche Rezeptionistin, die wir auch schon unser "Begrüßungskommitee" nennen durften, sah uns wie zwei Plagen an und nickte stumm. wir bekamen einen Zettel in die Hand gedrückt. Als wir zurückkamen wurden meine Erwartungen voll und ganz erfüllt: kein "Guten Flug, eine gute Heimreise", kein "Hoffentlich haben sie ihren Aufenthalt hier genossen", nicht mal ein schlichtes "Bye"; kein gar nichts.

Fazit:
Die Bewerter vor mir, die sich über den mangelnden Servise beklagen, haben absolut recht. Beim Betreten und Verlassen des Hotels wird man angestrengt ignoriert, besonders von den Damen der Schöpfung^^
100 Euro pro Nacht für ein Doppelzimmer ohne Frühstück sind zu viel. Das einzige, was es rausreißt, ist die Lage. Das ist auch der einzige nachvollziehbare Grund für diese utopische Preispolitik. Günstigere Hotels mit der Toplage zu finden, die makellos sind, ist unmöglich. In Dublin unauffindbar, jedenfalls nicht mit der Lage und nicht in der Kategorie "Hotel". Es gibt aber gewisse Dinge, die man als Gast erwarten kann.
Ich bin normalerweise im Ausland ein "Best Western Absteiger". Ich weiß, was mich erwartet und ich weiß, dass meine Anforderungen erfüllt werden. Die Preisklasse ist in Ordnung. Ich hatte ähnliches von dem GCH erwartet. Der Preis hierbei ist aber mehr als überteuert und der Service ist katastrophal. Reperaturen wie die der Lampe werden unternommen, allerdings scheint man hier für seine mäßige Zufriedenheit kämpfen zu müssen, denn vorausgesetzt wird hier von Seiten des Personal nichts.
Bei den anfallenden Makeln, die schon größere Fehler sind, könnte man sich jeden Tag beschweren, was man leid wird, besonders die Sanitäranlangen betreffend. Es sind einfach zu viele Dinge, die verbessert werden müssten, um dass man sie alle sagen kann. Nach Feedback wird man nicht gefragt. Ich hoffe noch auf eine Bewertungsemail des Hotels, wobei ich bezweifle, dass es so eine jemals gibt, schließlich scheint Gästezufriedenheit hinter der Banküberweisung zu stehen. Geld ist da, dann ist alles wunderbar. Mülltüten inklusive Guinessgläser von Gästen werden vor dem Zimmer platziert und dienen als Stolperfallen.
Ich weiß nicht, wie viel ich nun zu berichten vergessen habe. Es gab so viel zu erzählen. Ich werde jedenfalls nicht noch einmal hier übernachten und kann nur abraten. Die zwei Sterne bekommt es wegen der Lage und der relativen Sauberkeit. Wenn ich hier von "gutem" Hotel und Preisleistungsverhältnis höre, kann ich nur lachen und mich fragen, was für Ansprüche manche haben. Für knapp hundert Euro die Nacht erwarte ich einfach mehr, besonders im Servicebereich. Der Service ist unter aller Kanone. Vielleicht sollten Schulungen angelegt werden, besonders für die eine Dame, die morgens und mittags tätig ist.
Falls jemand Fragen hat, ich stehe gerne zur Verfügung.
Also Lage ist top, Sauberkeit ok, der Rest eine Katastrophe. Aber ich meine, hey, you only live once^^ Eine tolle Erfahrung war das^^
Achso, und Pool und Fitnesscenter gibts nicht. Eigentlich gibt es gar nichts, weder vernünftigen TV Sender noch WLAN. Und der Sevice kann nichts rausreißen.

PS: So lange Bewertungen schreibe ich sonst nie, weil die meisten, einschließlich mir, solche Romane nicht durchlesen, aber ich empfand es als meine Pflicht, alle Bereiche abzudecken ;)

  • Aufenthalt Juli 2013, Freunde
    • 2 von fünf Punkten
      Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von fünf Punkten
      Lage
    • 4 von fünf Punkten
      Schlafqualität
    • 2 von fünf Punkten
      Zimmer
    • 3 von fünf Punkten
      Sauberkeit
    • 1 von fünf Punkten
      Service
Hilfreich?
2 Danke, GirlOnTheMove Z!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Basel, Schweiz
Beitragender der Stufe 
3 Bewertungen
common_n_hotel_reviews_1bd8 13 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von fünf Punkten Bewertet am 18. Mai 2013

Allgemein gutes Hotel. Keine wirklich gravierende negativen Punkte. Gutes Frühstück. Zimmer auch sehr gut. Gute Lage, da nicht in der heissen Zone von Templebar.Die Einkausstrasse erreichen Sie in 2 Minuten Fussmarsch.

  • Aufenthalt Mai 2013, Paar
    • 4 von fünf Punkten
      Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von fünf Punkten
      Lage
    • 4 von fünf Punkten
      Schlafqualität
    • 4 von fünf Punkten
      Zimmer
    • 4 von fünf Punkten
      Sauberkeit
    • 3 von fünf Punkten
      Service
Hilfreich?
Danke, George K!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Leverkusen
2 Bewertungen
common_n_hotel_reviews_1bd8 3 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von fünf Punkten Bewertet am 15. November 2012

Die Stadt war laut, unser Zimmer ruhig, perfekt. In 10 Minuten war man an allen wichtigen Stellen zu Fuß vor Ort. Leckeres, reichhaltiges Frühstück. Für mich die optimale Anlaufstelle in Irlands Hauptstadt, auch für die Zukunft.

  • Aufenthalt November 2012, Freunde
    • 5 von fünf Punkten
      Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von fünf Punkten
      Lage
    • 5 von fünf Punkten
      Schlafqualität
    • 4 von fünf Punkten
      Zimmer
    • 4 von fünf Punkten
      Sauberkeit
    • 4 von fünf Punkten
      Service
Bewertung gesammelt in Zusammenarbeit mit clever-hotels.com

Hilfreich?
Danke, BiggiNRW!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Hamburg, Deutschland
Beitragender der Stufe 
14 Bewertungen
4 Hotelbewertungen
common_n_hotel_reviews_1bd8 2 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von fünf Punkten Bewertet am 5. November 2012

Ich war zum ersten mal dort und fand es sehr angenehm! Die Grafton Street, St. Stephen's Green und auch Temple Bar sind nicht weit entfernt. Uns war es wichtig etwas außerhalb des Trubels aber doch zentral zu sein. Gleich um die Ecke gibt es viele kleine Cafés und tolle Restaurants. Das Zimmer fand ich ok und sauber. Das Bad groß und sehr gut ausgestattet. Das Frühstück haben wir nicht in Anspruch genommen, da ich 15 Eus für ein Hotelfrühstück schlicht weg übertrieben finde. Für das Geld kann man hervorragend im Bewley's essen. Aber alles in allem kann ich es sehr gut empfehlen!!!

  • Aufenthalt April 2012, Business
    • 4 von fünf Punkten
      Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von fünf Punkten
      Lage
    • 4 von fünf Punkten
      Schlafqualität
    • 4 von fünf Punkten
      Zimmer
    • 4 von fünf Punkten
      Sauberkeit
    • 4 von fünf Punkten
      Service
Hilfreich?
Danke, MilenaK!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bonn
Beitragender der Stufe 
22 Bewertungen
11 Hotelbewertungen
common_n_hotel_reviews_1bd8 11 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von fünf Punkten Bewertet am 29. April 2012

Das Grafton Capital Hotel kann mit altertümlichem Charme aufwarten - aber das gilt leider auch für die Zimmer. Das Hotel ist schon recht in die Jahre gekommen, die Vorhänge hatten Risse, man merkte der ganzen Einrichtung ihr Alter an. Immerhin war die Matratze bequem!
Die Einrichtung ist einfach, man bekommt alles, was man für den günstigen Preis erwarten kann. Ich fand es aber lustig, neben dem Bügelbrett auch eine Hosenpresse auf dem Zimmer zu haben, so was habe ich lange nicht mehr gesehen.
Auf jeden Fall war alles sehr sauber, da bin ich pingelig, von daher gab es nichts zu beanstanden.
Mein Einzelzimmer war offenbar von zwei Einzelbetten auf ein großes umgestaltet worden, es war wirklich riesig mit viel ungenutztem Platz. Die Fenster (zumindest im 5. Stock) konnte man nicht ganz öffnen, die Lärmisolierung war nicht ideal, aber es ging, es war nicht laut nachts.
Was sehr praktisch ist, ist der Geldautomat unmittelbar vor der Tür.
Das Frühstück kann man in zwei Varianten erhalten, kontinental für 6,95 Euro und "Full Irish" für 9,95 Euro. Hier gibt es also Sparmöglichkeiten für Leute wie mich, die morgens keine Baked Beans brauchen. Man sollte seinen Wunsch aber ausdrücklich äußern und die Abrechnung kontrollieren, denn bei mir war's prompt zweimal falsch gebucht worden, wurde aber auf meine Beanstandung hin sofort korrigiert.
Die Lage ist gut, sehr zentral, direkt an St. Stephen's Green, dem gleichnamigen Einkaufszentrum und der Grafton Street. Man erreicht in wenigen Minuten zu Fuß das Trinity College, Temple Bar, Dublin Castle und übrigens auch den Flughafenbus.
Alles in allem ist das Preis-Leistungs-Verhältnis schon in Ordnung, man sollte sich nur nicht am Alter des Ganzen stören.

  • Aufenthalt April 2012, Allein/Single
    • 5 von fünf Punkten
      Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von fünf Punkten
      Lage
    • 4 von fünf Punkten
      Schlafqualität
    • 3 von fünf Punkten
      Zimmer
    • 5 von fünf Punkten
      Sauberkeit
    • 4 von fünf Punkten
      Service
Hilfreich?
Danke, Mespel!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
Reisende haben außerdem diese Hotels in Dublin angesehen:
0.0 km entfernt
Drury Court Hotel
Drury Court Hotel
Nr. 24 von 150 in Dublin
4.0 von fünf Punkten 1.268 Bewertungen
0.2 km entfernt
Travelodge Dublin City Centre, Stephens Green Hotel
0.3 km entfernt
The Central Hotel
The Central Hotel
Nr. 90 von 150 in Dublin
3.5 von fünf Punkten 831 Bewertungen
Preise ansehen
Preise ansehen
Preise ansehen
0.4 km entfernt
Dublin Citi Hotel
Dublin Citi Hotel
Nr. 75 von 150 in Dublin
3.5 von fünf Punkten 933 Bewertungen
0.3 km entfernt
Mercantile Hotel
Mercantile Hotel
Nr. 114 von 150 in Dublin
3.5 von fünf Punkten 356 Bewertungen
0.1 km entfernt
Kelly's Hotel Dublin
Kelly's Hotel Dublin
Nr. 91 von 150 in Dublin
3.5 von fünf Punkten 276 Bewertungen
Preise ansehen
Preise ansehen
Preise ansehen

Sie waren bereits im Grafton Capital Hotel? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Grafton Capital Hotel

Unternehmen: Grafton Capital Hotel
Anschrift: Lower Stephens Street, Dublin 2, Irland
Lage: Irland > Provinz Leinster > Grafschaft Dublin > Dublin > South City Centre
Ausstattung:
Bar/Lounge Geschäftszentrum mit Internetzugang Kostenloses Highspeed-Internet (WLAN) Restaurant Zimmerservice Rollstuhlgerechter Zugang
Hotelstil:
Nr. 116 von 150 Hotels in Dublin
Preisspanne pro Nacht: 65 € - 152 €
Hotelklassifizierung:3 Stern(e) — Grafton Capital Hotel 3*
Anzahl der Zimmer: 75
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Booking.com, Hotels.com, Expedia, HRS, HotelTravel.com, Odigeo, TripOnline SA und Ebookers als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Grafton Capital Hotel daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Hotel Grafton Capital Dublin
Grafton Capital Dublin

Ist das Ihr TripAdvisor-Eintrag?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen