Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Interessant und ergreifend”
Bewertung zu Museum of Free Derry

Museum of Free Derry
Platz Nr. 4 von 141 Aktivitäten in Derry
Zertifikat für Exzellenz
Details zur Sehenswürdigkeit
Bewertet 29. Juli 2013

Das Free Derry Museum zeigt den Kampf der unterklassigen, katholischen Bevölkerung aus der Bogside gegen die Unterdrückung durch die englischen Besatzer. Die Bogside war Brennpunkt in vielen Ereignissen während des Nordirlandkonfliktes. Im Free Derry Museum erinnern Filme, Bilder und Memorabilia an den Blutsonntag (Bloody Sunday) vom 30. Januar 1972. An diesem erschossen britische Soldaten 13 friedliche Protestierende und unbewaffnete Katholiken. Bis heute wurde dafür kein einziger Soldat bestraft. Im Museum an der Kasse haben wir kurz John Kelly kennengelernt. Er ist der Bruder eines der Opfer, Michael Kelly. Michael war 17 Jahre alt.

Um den Konflikt und die Geschehnisse in der Bogside verstehen zu können ist ein Museumsbesuch pflicht. Ebenfalls vor dem Museum starten Touren zu den Murals, welche durch Leute geführt werden welche selber in den Konflikt involviert waren.

Danke, Irlanderleben!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (545)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
Filtern

8 - 12 von 546 Bewertungen

Bewertet 17. April 2012

Das Museum of Free Derry vermittelt einen umfassenden Einblick in die Befreiungsbemühungen der katholischen Bevölkerungsmehrheit gegenüber der protestantischen "Besatzung". Es versteht sich, dass die Ausstellung ideologisch eindeutig eine pro-katholische Position bezieht und die englischen Besatzungskräfte schlecht wegkommen. Der 2010 erschienene Saville-Report zeigt jedoch, dass die im Museum dargestellte Sichtweise in weiten Teilen den Tatsachen entspricht,
Die Exponate sind teilweise von beklemmender Intensität.
Wir hatten das Glück, mit John Kelly sprechen zu können. Sein Bruder Michael war eines der Opfer des "Bloody Sunday", die von britischen Soldaten erschossen wurden.

1  Danke, Peter S!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Diese Bewertung wurde maschinell aus dem Englischen übersetzt Was ist das?
Maschinelle Übersetzungen anzeigen?
Bewertet 3. August 2017 über Mobile-Apps

Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Diese Bewertung wurde maschinell aus dem Englischen übersetzt Was ist das?
Maschinelle Übersetzungen anzeigen?
Bewertet 2. August 2017

Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Weitere Bewertungen anzeigen
Diese Bewertung wurde maschinell aus dem Englischen übersetzt Was ist das?
Maschinelle Übersetzungen anzeigen?
Bewertet 2. August 2017

Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Museum of Free Derry angesehen haben, interessierten sich auch für:

Derry, County Londonderry
Derry, County Londonderry
 
Derry, County Londonderry
Derry, County Londonderry
 

Sie waren bereits im Museum of Free Derry? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen