Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hampstead Village Guesthouse
Hotels in der Umgebung
267 $*
242 $*
Expedia.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Restaurant
228 $*
222 $*
Doubletree
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Restaurant
174 $*
155 $*
Doubletree
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Restaurant
The Belgrave(London)(Großartige Preis/Leistung!)
171 $*
135 $*
Agoda.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Bar/Lounge
260 $*
204 $*
Hotels.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Pool
  • Restaurant
Travelodge London Central City Road(London)(Großartige Preis/Leistung!)
66 $*
Travelodge
zum Angebot
Strand Palace Hotel(London)
179 $*
160 $*
Booking.com
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Restaurant
Ibis London City-Shoreditch(London)(Großartige Preis/Leistung!)
123 $*
114 $*
ibis
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Restaurant
The Tower(London)(Großartige Preis/Leistung!)
155 $*
142 $*
Orbitz.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Restaurant
Point A Hotel, London Kings Cross St Pancras(London)(Großartige Preis/Leistung!)
91 $*
86 $*
Orbitz.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
Bewertungen (163)
Bewertungen filtern
163 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
90
40
7
9
17
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
90
40
7
9
17
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
7 - 12 von 163 Bewertungen
Bewertet 19. Juli 2013

Wir wollten kurzfristig nach London, und haben gleich an das Hamstead Guesthouse gedacht.
Nachdem wir hier die Kritiken gelesen hatten, waren wir eher abgeschreckt. Vor 8 Jahren haben wir es keinesfalls als unfreundlich oder unsauber empfunden.
Wir haben trotzdem gebucht und haben es nicht bereut.
Hausbesitzer und - Besitzerin sind diskret, aber freundlich. Mir gefällt das schöne alte Haus mit den zugegebenermaßen altmodisch eingerichteten Zimmern.
Gefrühstückt wird gemeinsam an einem Tisch- das ist für uns Germanen ungewöhnlich, aber wir haben jeden Morgen neue nette Leute kennengelernt.
Hamstead selbst ist ein schöner Autonomer Ort mit eigener Infrastruktur, wo man abends gut essen kann- dennoch ist das Zentrum per U- Bahn in 15 min erreicht. Es ist sicher ein eleganter Londoner Stadtteil mit eigener Ausstrahlung
Wir gehen wieder in das Gousthouse, warten aber keine 8 Jahre mehr

  • Aufenthalt: Juni 2013, Reiseart: mit der Familie
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, Patrick F!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 13. Juni 2012

Wir waren im Juni 2012 für 5 Tage hier.
Bereits bei Ankunft wurden wir vom Herrn des Hauses außerordentlich unfreundlich empfangen und auch an den folgenden Tagen kaum gegrüßt. Die Vermieterin war genauso muffig. Bei zahlreichen Reisen in England haben wir eine derartig unangenehme Atmosphäre noch nie erlebt.
Die Zimmer sind eher provisorisch zur Vermietung hergerichtet. Dies betrifft insbesonders die Waschgelegenheiten.
Es gibt in London für das gleiche Geld viele deutlich bessere B&B mit erheblich freundlicheren Vermietern.

  • Aufenthalt: Juni 2012, Reiseart: mit der Familie
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
7  Danke, F X K!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 31. Juli 2011

Um es gleich vorweg zu sagen, das Hampstead Village Guesthouse ist kein Ort für Gäste, die genormte Zimmer erwarten, den Service des Hauses nach der Zahl der frischen Handtücher pro Tag bemessen oder Funktionsmusik zum Frühstück erwarten. Es ist vielmehr ein Haus mit Charakter und vielen angenehmen Überraschungen, die sich im Detail erst bei näherem Hinsehen enthüllen.
Die Zimmer sind nach Maß und Einrichtung verschieden, jedes scheint ein Eigenleben zu führen. Die Einrichtungsgegenstände sind Fundstücke aus verschiedenen Zeiten, hier ein kleiner Messingkronleuchter, der sich gut mit der Tischlampe aus weißem Plastik aus den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts verträgt, dort eine Badewanne mit Löwenfüßen mitten im Raum, mal ein riesiges hohes Bett, fürsorglich flankiert von einer kleinen runden Fußbank, die den Ein- und Ausstieg erleichtert, neben einem kleinen Eisenbett mit verschlungenem Kopfteil. Ihnen allen wurde mit Respekt begegnet, d.h. sie wurden gereinigt, aber man hat ihnen die Würde ihres Alters gelassen.
Beim Bewohnen der Räume fällt ihre wohl überlegte Gastlichkeit auf. Jeder Lichtschalter befindet sich an der richtigen Stelle, die Lichtquellen erlauben angenehme Bettlektüre und mit der Zeit findet man den Spiegel, der sich aus dem Kleiderschrank herausschwenkt, damit man sich im Ganzkörperspiegel der gegenüberliegenden Schranktür auch von hinten betrachten kann, und entdeckt an geeigneter Stelle den Fön. Erst bei unserem dritten Besuch in diesem Sommer fiel uns auf, dass es zum ausklappbaren Bügelbrett unter dem Bad-Spiegelschrank an versteckter Stelle der Tee-Ecke auch ein Bügeleisen gibt.
Manchmal fordert das Haus vom Gast auch Tribut. Er muss sich anpassen und unter den zahlreichen Wasserhähnen, diejenigen herausfinden, die den Zufluss regeln, oder sich auch mal quer in eine schmale Dusche schieben. Wer diesen Tribut leistet, wird reich belohnt: Er kann nachts ruhig bei geöffneten Fenstern schlafen wie in Abrahams Schoß, bekommt zum Frühstück von Annemarie, die das Gästehaus führt, genau die Nahrungsmittel, die er verträgt, und wird im Problemfall mit Rat und Tat und Hilfe versehen.
In den öffentlichen Bereichen des Hauses wird ebenfalls überall Gastlichkeit sichtbar: Ein kleines Regal im Flur enthält alles, was man so brauchen könnte - Kosmetika aller Art, Nähzeug, Ohrstäbchen ... , im Erdgeschoss Schränke mit Reiselektüre und Stadtplänen und auf dem Frühstückstisch eine Holzzange, schlau mit einem Magneten am Toaster befestigt, damit man sich nicht die Finger verbrennt.
Das Haus ist ideal zwischen Heath und High Street gelegen, 10 Minuten zu Fuß vom Mixed Pond, in dem man zwischen Wasservögeln schwimmen kann, und in einer halben Stunde erreicht man mit der Tube den Theater District.

  • Aufenthalt: Juli 2011, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Schlafqualität
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, Falbaladaduhangest!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 27. Januar 2011

Man kann Hampstead Heath riechen, manchmal auch einen Nachtvogel hören. Das große Privathaus von Annemarie van der Meer und Jim Conwell bietet in jedem Zimmer eine Spezialität: mal ein altes Piano, mal ein ausklappbares Waschbecken im Schrank. Die Räume sind voller Gegenstände, und wer klinisch reine, langweilige Hotels mag, ist hier falsch beraten. Wer dagegen am Frühstückstisch interessante Menschen, oft vom entgegengesetzten Ende der Welt, kennenlernen möchte, sollte hier buchen. Übrigens: Full English Breakfast ist hier bereits sehr gut, aber der Kaffee Spitzenklasse (was in London ein wichtiger Tip sein kann).

  • Aufenthalt: November 2010, Reiseart: geschäftlich
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, Sushilover018!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Diese Bewertung wurde maschinell aus dem Englischen übersetzt Was ist das?
Maschinelle Übersetzungen anzeigen?
Bewertet 16. Juli 2017

  • Aufenthalt: Juli 2017, Reiseart: allein
    • Lage
    • Sauberkeit
    • Service
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen