Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Ein absoluter Traumurlaub, der glücklich macht”

Die besten Preise für den Zeitraum  - 
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise für 1 Zimmer, 2 Erwachsene
Preise ansehen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 6 weitere Seiten
Koh Mook Sivalai Beach Resort
Nr. 2 von 4 Hotels in Ko Muk
Zertifikat für Exzellenz
Bewertet am 14. Februar 2014

Ein Urlaub, wie er sein soll – so lässt sich in knappen Worten der Aufenthalt auf Koh Mook und im Sivalai Resort beschreiben. Die weitläufige Anlage (zu erreichen entweder per Longtail-Boot oder per Tuk Tuk vom Hat Yao / Farang Beach, wo die Fähren anlegen) liegt am schönsten und größten Strand der Insel, auf einem Kap mit weissem, feinen Sand, umgeben von kristallklarem, sauberen Wasser, flach abfallend, einfach wunderbar! Ebbe und Flut spürt man hier jedoch sehr stark, bei Ebbe (meistens nachmittags) geht das Meer weit zurück, baden ist dann nur bedingt möglich. Teilweise spült das Meer kleine Muscheln an, wir haben auch schon kleine Sandkrebse und tolle, bunte Seesterne gesehen – der Strand eignet sich überhaupt für ausgiebige Spaziergänge oder zum Laufen. Obwohl so wunderbar, ist es dort nie überlaufen, teilweise hat man sogar das Gefühl, der Strand gehört einem ganz allein. Liegestühle und Schirme sind zu jeder Tageszeit ausreichend vorhanden. Das Meer und die Insel selbst sind Teil eines Nationalparks, hier kann man mit ein bisschen Glück und bei ruhigem Meer auch noch auf Seekühe (Dugongs) treffen, die sich vom Seegras ernähren (das nur hier wächst und bei Ebbe teilweise sichtbar wird) und zum Atmen alle 40 bis 400 Sekunden an die Oberfläche tauchen. Die Anlage selbst ist sehr weitläufig, die Bungalows lose platziert, mit ausreichend Abstand zum nächsten – wir hatten einen Bungalow in zweiter Reihe, aber aufgrund der versetzten Bauweise dennoch direkten Blick aufs Meer (derzeit wird die Anlage um einige Bungalows erweitert, die Bauarbeiten standen bei unserem Besuch jedoch still). Die Bungalows sind sehr angenehm und großzügig geschnitten, das Bad riesig, vom Stil und Komfort her vielleicht ein bisschen in die Jahre gekommen – was der Freude aber keinen Abbruch tut: eine große private Terrasse mit Liegestühlen komplettiert das Angebot. Das Hotel ist das beste der Insel, aber es ist dennoch alles sehr umkompliziert und locker, einfach angenehm. Das Personal ist ausgesprochen freundlich und zuvorkommend, die Betreuung sehr persönlich. Das hoteleigene Spa ist empfehlenswert, da nicht nur relativ günstig, sondern auch qualitativ sehr gut. Das Frühstücksbuffet ist sehr groß und umfangreich – die Qualität der Speisen in Ordnung. An einer Station werden frisch und nach Wunsch Eiergerichte zubereitet, gleich daneben gibt es ein täglich wechselndes Angebot an thailändischen Süßspeisen. Wir haben mit Ausnahme des Frühstücks nicht im Hotel gegessen sondern immer außerhalb: direkt vor dem Hotel liegt ein kleines Dorf mit kleinen Lokalen und Mini Märkten, hier taucht man tatsächlich ins örtliche Dorfleben ein, kann z. B. den Frisör bei der Arbeit und die Menschen, die hier leben, bei ihren alltäglichen Erledigungen beobachten – toll, weil sehr untouristisch! Empfehlenswert sind das Lokal "Sugar" (mit köstlichem Kaffee, einer entzückenden Besitzerin, die schon mal Familienrezepte weitergibt und hausgemachten Thai-Köstlichkeiten) direkt am Strand, das man entweder über den Strand oder über den Ort erreicht (der Weg dorthin ist auf netten Tafeln überall ausgeschildert). Ebenfalls sehr gut ist das von einem älteren Ehepaar geführte, neue Lokal "Family Seafood" an der Einfahrtsstraße zum Ort (dort u. a. empfehlenswert die täglich frischen Fische vom Grill mit köstlichen Dips und der fantastische Papaya Salat). Nur wenige Meter davon entfernt das "Farmville", eine nette Bar mit den besten Cocktails auf der Insel (z. B. Koh Mook Special!) und angeschlossenem kleinen Laden, wo tolle Graphic-T-Shirts (Familienbetrieb, designt und produziert in Thailand) verkauft werden. Das Preisniveau das Essen betreffend ist hier auf der Insel generell sehr gut, das Schöne ist eben auch, dass hier ganz normales Leben stattfindet, man sehr leicht mit Einheimischen in Kontakt kommt, und es eben auch Tourismus gibt – und nicht umgekehrt. Achtung: Auf Koh Mook gibt es keinen Geldautomaten – daher ausreichend Bargeld mitnehmen, im Hotel kann man natürlich mit Kreditkarte zahlen. Die günstigsten Preise (z. B. für Sonnencreme) hat der "Koh Mook Minimart" im Ort, ein paar Meter abseits des kleinen Ortskerns. Ein Muss für jeden Besucher ist eine rund 3-stündige Schnorcheltour mit dem Longtail-Boot rund um die Insel und zu den schönsten Spots: Wir haben das direkt am Pier bei "Mr. Yong" gebucht – ein sehr netter Fischer ist nur mit uns die Tour gefahren, hat uns die besten Riffe zum Schnorcheln gezeigt, hat Seesterne für uns aufgetaucht, ist mit uns einen Geheimstrand angefahren, hat viel erklärt und ist auch auf persönliche Wünsche eingegangen. Im Rahmen der Tour besucht man auch die Emerald Cave – eine Art Lagune, die man nur über das Meer und durch einen rund 80 m langen Tunnel (teilweise in absoluter Dunkelheit) schwimmend (alternativ mit dem Kanu) erreicht. Klingt unheimlich, ist es auch ein bisschen, aber es lohnt sich. Wer die Touristenmassen (u. a. kommen viele Ausflügler von den Nachbarinseln) umgehen will, kommt entweder gleich frühmorgens oder nachmittags, dann hat man die Lagune für sich allein. Achtung: Die Lagune erreicht man nur bei Ebbe! Auf der Insel gibt es keinen Autoverkehr, es fahren nur Mofas und Tuk Tuks (pro Strecke 50 THB pro Person) – Tipp: z. B. mal zum Abendessen zum Hat Yao Beach auf die andere Inselseite fahren. Auch empfehlenswert ist der Besuch mancher "geheimer" Strände – die man entweder nur zu Fuss über einen Trampelpfad durch den Dschungel oder per Longttail-Boot erreicht (wichtig: immer ausreichend zu Trinken mitnehmen!). Fazit: Ein absoluter Traumurlaub auf einer Trauminsel mit unglaublich lieben Menschen abseits aller Touristenmassen – wir kommen auf jeden Fall wieder!

Zimmertipp: Die Bungalows in der 2. Reihe sind preislich günstiger, aber aufgrund der versetzten Bauweise hat ma ...
  • Aufenthalt: Februar 2014, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
4  Danke, martin_und_stefan!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
sivalai, General Manager von Koh Mook Sivalai Beach Resort, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 16. Februar 2014
Mit Google übersetzen

Thank you very much for your review.
Every comments we will be noted to improve our services.
Hope to welcome you again in the near future, please email: contact@komooksivalai.com
Look forward to welcoming you.
Best regards,
Koh Mook Sivalai Beach Resort

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertung schreiben
Bewertungen (547)
Es gibt aktuelle Bewertungen für Koh Mook Sivalai Beach Resort
Aktuellste Bewertungen anzeigen
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

79 - 85 von 547 Bewertungen

Bewertet am 8. Februar 2014

in weiters mal habe ich zusammen mit meiner Thai-Frau einen Kurzurlaub im land des lächelns verbracht. Nach dem obligaten Besuch bei der Familie meiner Frau, gönnten wir uns ein paar ruhige Tage im Süden und haben uns dafür die Insel „Koh Mook“ ausgesucht. Die 5 Nächte im Beach Front Sea view Bungalow haben wir uns etwas kosten lassen. Hotelbewertungen auf einschlägigen Internet Seiten habe ich zwar gelesen, mich jedoch noch nie davon beeinflussen lassen. Was das „Sivalai“ betrifft, gehen die bewertungen auch extrem weit auseinander, was nicht zuletzt mit der übergrossen erwartungshaltung zu tun haben könnte. Der Normalurlauber geht davon aus, dass wenn er in Phuket für 1800 Bath eine anständige Unterkunft kriegt, ihm für die 6000 Bath was das Bungalow kostet noch den Hintern abgewischt bekommt...!
Am Flughafen in Trang wurden wir auf unseren Wunsch hin abgeholt. Der Transfer mit dem Luxus-Minibus und dem Speed Boat bis an den Strand vor der Reception kostete 2200 Bath. Wir hatten wirklich nicht zu viel erwartet ,die Anlage befindet sich in einer Traumhaften Umgebung. Wir hatten sehr früh gebucht. Das war vielleicht der einzige Fehler, denn wir bakamen das 1. Bungalow....das heisst...das letzte der Anlage. Die Nummer 211 liegt ganz am Ende, dafür wirklich sehr ruhig. Das knattern der Longtail Boote hört man mit der Zeit gar nicht mehr. Wer sich jedoch daran stört ist hier am falschen Ort. Es ist zu bedenken, dass der ganze Luxus auf dem Seeweg hierher gebracht wird. Das „Free Wi-Fi“ Angebot sollte man nicht all zu ernst nehmen. Es funktioniert einfach nicht. Günstige und sehr schnelle Varienten sind die Angebote von „AIS“ oder „D-DEC“ . Mit dem Handy als „Hot-Spot“. Das Telefonieren klappt einwandfrei.
Die öfters kritisierte freundlichkeit des Personals und das bescheidene Frühstücksbuffet können wir nun gar nicht bestätigen. Es mag wohl daran liegen dass das Ressort ausgebucht war und sich alle hier sehr um die Gäste bemühten.
Was das Abendessen betrifft, können wir die diversen kritiken teilweise bestätigen. Alles war sehr teuer und wirklich Thailändisch essen kann man hier im Resort nicht. Dafür lohnt sich der kurze Fussmarsch aus der Anlage hinaus, durch die Schule ins nahegelegene „Dorf“ Für wenig Geld bekommt man da beste Thai-Küche...!
Zum Schluss noch dies: Genug Bargeld oder Kreditkarte mitnehmen. „ATM“ ??? Fehlanzeige...!
Fazit: Eigentlich viel zu teuer.....wäre da nicht der herrliche Strand.....!

Zimmertipp: Beach-Front lohnt sich wirklich..
  • Aufenthalt: Februar 2014, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
3  Danke, oerni h!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
sivalai, General Manager von Koh Mook Sivalai Beach Resort, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 12. Februar 2014
Mit Google übersetzen

Thank you very much for your review.
Every comments we will be noted to improve our services.
Hope to welcome you again in the near future, please email: contact@komooksivalai.com
Look forward to welcoming you.
Best regards,
Koh Mook Sivalai Beach Resort

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet am 30. Januar 2014

Wie die negativen Bewertungen zustande kommen, erschließt sich mir nicht. Es gibt bemitleidenswerts Menschen, die fühlen sich überall unwohl fühlen. Mit europäischen Standards und Ansprüchen nach Südostasien zu kommen, kann nicht funktionieren.

Das Sivalai zeichnet sich durch seine einmalige Lage auf einer Landzunge mit schneeweißem Sand aus. Das Personal ist sehr liebenswürdig. Wir fühlen uns sehr willkommen.

Das Publikum war international gemischt. Viele Familien mit kleinen Kindern und Päarchen. Trotz der Kinder extrem ruhig. Es verläuft sich einfach. Nichts für Partypeople.

Das Essen im Restaurant ist in Ordnung, aber zu teuer. Zumal die Preise ohne Steuer und Servicecharge angegeben werden. Was weder in Ordnung noch in Thailand üblich ist.

Die Massageangebote sind sehr gut. Die Bugalows, wir haben mehrere bewohnt, sind geräumig, sauber und das Bett ist riesig. Die Bäder wie so oft in Thailand nicht europäischer Standard.

Die Ausflugsangebote sind reichhaltig, können im.Village aber wesentlich günstiger gebucht werden. Schnorcheln auf Koh Kradan wird denjenigen, der schon auf Gili Trawangan schnorcheln war, wenig beeindrucken. Die Emarald Cave dagegen sehr wohl.

Ein Tipp ist die Lazy Divers Bar am Charlie Beach. Auf einen Sundowner den spektakulären Sonnenuntergang bei chilliger Musik anschauen. Top!

Gutes und günstiges Essen gibts im Village, Hilltop Restaurant und im Meaow.

Wir bedauern es schon jetzt in 2 Tagen abzureisen.

  • Aufenthalt: Januar 2014
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, MoritzHannappel!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
sivalai, General Manager von Koh Mook Sivalai Beach Resort, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 14. Februar 2014
Mit Google übersetzen

Thank you very much for your review.
Every comments we will be noted to improve our services.
Hope to welcome you again in the near future, please email: contact@komooksivalai.com
Look forward to welcoming you.
Best regards,
Koh Mook Sivalai Beach Resort

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet am 6. Januar 2014

Wir kamen nach einigen Tagen auf Koh Lanta mit dem Speedboot am Charlie Beach an. Von dort aus kann man sich ein Longtail (verhandeln !) zum Sivalai mieten, oder über Land mit einem Tuk Tuk hinfahren. Die Anfahrt bestätigte uns erst mal in der Wahl des Hotels, dieses liegt gigantisch auf einer von Palmen gesäumten Landzunge mit weißen feinsandigen Strand.

Die Bungalows liegen relativ nahe beinander, Privatsphäre ist nur bedingt gegeben. Die Einrichtung der Bungalows ist eher einfach und dem Preisniveau nicht ganz angemessen, insgesamt aber o.k.. In der Dämmerung fallen Moskitos ein, daher abends Türen und Fenster zu lassen. Unser Moskitonetz hatte einige Löcher, daher hat es wenig genutzt.

Der Strand ist wie aus dem Bilderbuch - feinsandig, türkisfarben und wird regelmäßig gereinigt. Das Strandfeeling wird etwas getrübt durch die vielen vorbeifahrenden Longtails, nachdem sich in der Nähe der Hafen befindet. Am Strand sind nur billige unbequeme Klappliegen und kleine Sonnenschirme, die nicht viel bringen. Der Pool liegt in Strandnähe und bietet einen schönen Ausblick, schattenspendende Palmen und bequemere Liegen. Aber wer will bei so einem tollen Strand schon am Pool liegen … Getränkeservice etc. gibt es am Strand und am Pool nicht.

Das Restaurant befindet sich an der Spitze der Landzunge. Frühstück ist reichhaltig, sonstiges Essen eher mittelmäßig, zu teuer und überwiegend europäisch als thailändisch. Wir empfehlen andere Restaurants im Ort oder am Charlie Beach auszuprobieren, dort ist das Preis-/Leistungsverhältnis wesentlich besser und es wird regionale Küche angeboten. Zum Charlie Beach kommt man mit dem Tuk Tuk - hierzu aus der Hotelanlage raus laufen, Richtung Ort.

Wir waren ein Mal mit den Chill out Divers (Charlie Beach) auf Koh Rock tauchen. Das hätten wir uns sparen können. Anfahrt in einem sehr langsamen alten Holzboot, beim Tauchen kaum Sicht, insgesamt wenig zu sehen und die Ausrüstung war in einem mäßigen Zustand. Dafür war der Tauchgang viel zu teuer, vorallem im Vergleich zu Koh Lanta. Auf Koh Rock haben wir unsere Mittagspause eingelegt. Dort wird Nationalpark Gebühr erhoben, allerdings wird diese scheinbar nicht für die Reinigung der Insel verwendet, überall liegen Berge von Müll, zwischen denen die Varane rumlaufen. Unser Fazit : zum Tauchen lohnt sich die Insel nicht, Loh Lanta, Phuket und Kao Lak bieten wesentlich mehr.

Empfehlen können wir die Bar der Chill out Divers. Abends zum Sonnenuntergang kann man dort super chillen, nette Leute kennenlernen und es gibt sehr leckere Cocktails.

Insgesamt hätte das Hotel eigentlich keine 4 Punkte verdient, allerdings sind die Lage und der Strand einfach unschlagbar, sodaß diese überwiegen. Wir würden allerdings empfehlen, einen kürzeren Aufenthalt dort einzuplanen, da einfach nix los ist und es außer der Emerald Cave nichts zu sehen gibt. Zum Entspannen am Strand können wir das Hotel empfehlen.

  • Aufenthalt: April 2013, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
2  Danke, 76Steffi!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
sivalai, Manager von Koh Mook Sivalai Beach Resort, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 26. März 2014
Mit Google übersetzen

Thank you very much for your review.
Every comments we will be noted to improve our services.
Hope to welcome you again in the near future, please email: contact@komooksivalai.com
Look forward to welcoming you.
Best regards,
Koh Mook Sivalai Beach Resort

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet am 21. Dezember 2013

Wunderschöne geschmackvoll eingerichtete Bungalows mit traumhaften Blick aufs Meer. Lage ist top. Sehr aufmerksames Personal. Essen im Restaurant hat mit ursprünglichem thailändischen Essen wenig zu tun. Es gibt aber im Ort mit dem Hilltop Restaurant ein wirklich gutes und nettes Restaurant. Ostseitiger Strand ist mit Seegras etwas verschmutzt (wird täglich gereinigt) und bei Ebbe nicht benutzbar.

Zimmertipp: Front Row Bungalows sind top, von der Terrasse sind es ca. 20m bis zum Meer.
  • Aufenthalt: Dezember 2013, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, Norbert K!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
sivalai, Manager von Koh Mook Sivalai Beach Resort, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 26. März 2014
Mit Google übersetzen

Thank you very much for your review.
Every comments we will be noted to improve our services.
Hope to welcome you again in the near future, please email: contact@komooksivalai.com
Look forward to welcoming you.
Best regards,
Koh Mook Sivalai Beach Resort

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet am 19. November 2013 über Mobile-Apps

Also die letzte Bewertung können wir echt in keiner Weise bestätigen! Waren schon 4x in Thailand und glauben, einen ganz guten Überblick zu haben, was so geht!
Die Thai Küche hier ist fantastisch und wir haben nach den ersten Nächten sogar noch um 3 Nächte verlängert! Der Service ist super aufmerksam und freundlich! Ein klasse Ort zum Chillen und Runterkommen!
Abends werden unterschiedliche Themenabende angeboten, z.B. Europäisches Buffet (wer's braucht) oder Sea Food BBQ. Alles in allem sehr lecker! Das Frühstück ist klasse und abwechslungsreich! Im 'Village' bekommt man alles, was man so zum Überleben braucht ;) Für uns der bisher beste Ort auf unserer Rundreise durch Süd-Thailand dieses Jahr :))

Aufenthalt: November 2013, Reiseart: als Paar
1  Danke, Ki K!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
sivalai, Manager von Koh Mook Sivalai Beach Resort, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 26. März 2014
Mit Google übersetzen

Thank you very much for your review.
Every comments we will be noted to improve our services.
Hope to welcome you again in the near future, please email: contact@komooksivalai.com
Look forward to welcoming you.
Best regards,
Koh Mook Sivalai Beach Resort

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet am 11. November 2013 über Mobile-Apps

Wir waren nach wunderbaren 10 Tagen Ko Lanta und entspannten 3 Tagen Ko Hai auf der Insel Ko Muk per Schnellboot angekommen. Mit dem Longtail dann rüber zum Sivalai Beach gefahren. Die Anfahrt war gigantisch, denn die Palmen und der Vorsprung der Insel sehen einfach toll aus. Angekommen ein netter Empfang an der Rezeption, ausführliche Erklärung des Zimmers. Alles in Ordnung soweit, kaum was los, Anlage schien sehr leer.

Die Bungalows entsprechen eher 3 Sternen, haben 70er Jahre Charme und Null Persönlichkeit. Aber sie sind funktional, nicht zu klein und okay eingerichtet. Extrem standardisiert eben. Das Moskitonetz ist simpel aber eigentlich kein guter Standard in dieser Hotelkategorie, wenn man kein Zwerg ist, denn es ragt weit ins Bettinnere hinein und ist mehrfach teilweise schlecht geflickt. Die Moskitos sind in der Überzahl, überall Spalte und Ritzen in den Türen, so können sie rein und raus.

Der Strand ist sehr schön bei Flut. Man kann nur wenig rausschwimmen wegen der Strömungen und der vielen nervigen extrem lauten Boote, die permanent von früh bis spät um diese Landspitze sehr dicht herumfahren. Die Ebbe ist heftig, aber das weiß man nach 16 Tagen Inselleben schon und stört sich daran überhaupt nicht mehr.
Der Strand war fast komplett leer, als wären wir die einzigen Gäste, da wir unsere Ruhe haben wollten eigentlich perfekt. Den kleinen Pool haben wir nicht genutzt, er machte einen trüben Eindruck. Trotzdem wurde darin gebadet, auch mit Kindern.

Service: Leider absolut unterdurchschnittlich. Sowohl am Strand als auch vor allem im Restaurant.
Nachdem wir am Strand in unseren Liegestühlen (eher zum Sitzen, es gibt keine Liegen) gerne ein Getränk oder Obst etc. bestellt hätten, hielt ich nach einer Bedingung Ausschau. Diese standen in größeren Mengen auch im angrenzenden Lokal herum, interessierten sich aber nicht für potentielle Bestellungen. Nach mehreren Versuchen lief ich also zum Restaurant rein, bestellte und irgendwann kam dann auch das Getränk und Obst. Leider räumte das Geschirr und die Obstreste aber niemand mehr ab. So dass nach über einer Stunde ein unansehnlicher Rest zurückblieb, den wir dann selbst abräumten und in das Restaurant stellten. Dieser Vorgang wurde exakt so täglich wiederholt. Es kommt einfach keiner vorbei. Niemand. Service am Strand ist nicht vorgesehen. Das ist sehr schade, denn das Restaurant ist recht nah und könnte den Umsatz am eher ruhigen Nachmittag locker verdreifachen mit etwas Engagement und Angebot. Das Personal ist da, steht sich die Beine in den Bauch. Einmal hat man mich gebeten zu warten, dann die Getränke in die Hand gedrückt und somit konnte ich selbst zum Kellner werden. Wäre ich sicher ab und an gerne, aber nicht in dieser Preisklasse mit so schlecht organisiertem Team, wenn 8 Angestellte lieber auf dem Handy tippen oder einen Schwatz halten statt uns zu bewirten. So etwas möchte ich zu diesen Preisen nicht im Urlaub erleben.

Im Restaurant selbst ist es aber noch schlimmer. Die bekannte Gastfreundschaft und Höflichkeit der Thailänder wird man an diesem Ort lange suchen. Grimmige Minen, absolut unpersönlicher, schlechter und teilweise sehr lautstarker Service und langweiliges, liebloses Essen krönen die wirklich absolute Gleichgültigkeit sämtlicher Kellner. Eher eine Imbissbude mit nettem Ausblick und null Ambiente. Dazu sind die Preise absolut nicht gerechtfertigt. Ich finde es eine Frechheit, was den Gästen da angeboten wird.
Ist man zu zweit, kann es durchaus vorkommen, dass die beiden Hauptspeisen mit 25 Minuten Unterschied ankommen. Und das bei 8 besetzten Tischen. Das Essen ist ein Armutszeugnis für die kulinarische Vielfalt und Frische der einheimischen Küche. Ich habe aus lauter Verzweiflung 2 mal ein Sandwich bestellt, obwohl ich die Thaiküche liebe. Bloß keinen frischen Fisch bestellen, wenn dieser ausgelegt wird. Er schmeckt grauenvoll und ist so verkocht und ohne Geschmack, das Geld ist komplett verschenkt.
Das Frühstück ist okay. Aber für das preisliche Niveau kann man mehr erwarten als Säfte aus grell coloriertem Zuckerwasser.
Es stapeln sich leere Teller, niemand räumt mal etwas ab, wir haben unsere Obstreste mit 5 Tellern dann irgendwann auf den Nachbartisch gestellt. Die Angestellten kommen gar nicht bis hinter zu den Gästen, sitzen am Tresen und quatschen. Wir haben und gefragt, warum sie überhaupt so viele Kellner beschäftigen, wenn diese nur gelangweilt rumstehen.

Fazit: Essen ist grausam, keinerlei Herzlichkeit, kein Flair, Service unterirdisch uncharmant.
Wir waren im Hilltop essen, was sehr lecker und nett war. Mit dem Tuktuk vom Village aus. Das machen einige Gäste, sonst wäre das Lokal nicht immer so leer am Mittag und Abend.

Wir hatten für 3 Nächte im Sivalai gebucht, ich wäre keine länger geblieben und vorzeitig abgereist, auch um die Stimmung woanders wieder hochzubekommen. Hier ist es sehr deprimierend. Und einfach nicht gerechtfertigt, ich kann die positiven Meinungen hier nicht nachvollziehen.

Positiv: Die Massage war sehr gut, wenn auch überteuert. Aber wenigstens nette Menschen, die sich freuen und einen gerne bedienen. Ein Highlight.

Für einen kurzen Strandaufenthalt und nette Fotos fürs Album okay. Aber mehr nicht. Das "Resort" hätte Potential, aber sicher nur unter neuer Leitung und einem komplett anderen Spirit. Wenn einem der (Restaurant-) Leiter lautststark plaudernd im Weg steht, wenn man ein Ei bestellen möchte, dann sagt das doch viel über die gelebte Gastlichkeit aus. Diese existiert hier nicht. Kein freundlicher Gruß der Personals, kein Lächeln am Morgen, es ist sicher kein Arbeitsplatz, der Spass macht, das kann man sehen.

Ich würde das Hotel nicht weiterempfehlen und bin schockiert über den wohl schlechtesten Service Thailands zum Abschluss unserer Reise.
Es gibt wesentlich nettere Plätze, wo man sich freut, wenn Gäste kommen und sich denen auch gerne und mit Leidenschaft widmet. Im Sivalai ist das nicht so.
Daher die schlechte Bewertung.

Aufenthalt: November 2013, Reiseart: als Paar
8  Danke, Charlott79!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
sivalai, Manager von Koh Mook Sivalai Beach Resort, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 26. März 2014
Mit Google übersetzen

Thank you very much for your review.
Every comments we will be noted to improve our services.
Hope to welcome you again in the near future, please email: contact@komooksivalai.com
Look forward to welcoming you.
Best regards,
Koh Mook Sivalai Beach Resort

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
Beachten Sie auch diese Unterkünfte in oder im Umkreis von Ko Muk.
1.3 km entfernt
Mook Lamai Resort and Spa
Mook Lamai Resort and Spa
Nr. 1 von 4 in Ko Muk
92 Bewertungen
12.9 km entfernt
CoCo Cottage Koh Ngai
CoCo Cottage Koh Ngai
Nr. 1 von 8 in Ko Ngai
415 Bewertungen
11.8 km entfernt
Koh Ngai Thanya Beach Resort
Preise ansehen
Preise ansehen
Preise ansehen
9.4 km entfernt
The Sevenseas Resort
The Sevenseas Resort
Nr. 1 von 2 in Kantang
274 Bewertungen
10.0 km entfernt
Anantara Si Kao Resort
0.4 km entfernt
Pawapi Resort
Pawapi Resort
Nr. 2 von 8 in Ko Muk
91 Bewertungen
Preise ansehen
Preise ansehen
Preise ansehen

Sie waren bereits im Koh Mook Sivalai Beach Resort? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Koh Mook Sivalai Beach Resort

Anschrift: 211 / 1 Moo 2 Koh mook island Trang Thailand, Ko Muk 92110, Thailand
Lage: Thailand > Trang Province > Ko Muk
Ausstattung:
Bar/Lounge Strand Kostenloses Frühstück Kostenloses Highspeed-Internet (WLAN) Aktivitäten für Kinder (kinder-/familienfreundlich) Restaurant Zimmerservice Spa Swimmingpool Flughafentransfer
Hotelstil:
Nr. 2 von 4 Hotels in Ko Muk
Preisklasse: 64€ - 201€ (Basierend auf den durchschnittlichen Preisen eines Standardzimmers)
Hotelklassifizierung:3 Stern(e) — Koh Mook Sivalai Beach Resort 3*
Anzahl der Zimmer: 60
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Expedia, Agoda, Booking.com, Odigeo, Hotels.com, Weg, Ebookers und HotelsClick als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Koh Mook Sivalai Beach Resort daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Sivalai Beach Resort
Sivalai Resort
Koh Mook Sivalai Beach Hotelanlage
Koh Mook Sivalai Beach Hotel Ko Muk

Ist das Ihr TripAdvisor-Eintrag?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen