Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Eintauchen in eine andere Welt”
Bewertung zu Vancouver Chinatown

Vancouver Chinatown
Im Voraus buchen
Weitere Infos
87,62 $*
oder mehr
A Wok Around Chinatown: Culinary and Cultural Walking Tour
Platz Nr. 226 von 364 Aktivitäten in Vancouver
Weitere Details zu Sehenswürdigkeiten
Details zur Sehenswürdigkeit
Eintrittsgebühr: Nein
Empfohlene Besuchsdauer: Unter 1 Stunde
Bewertet am 2. September 2013

Das Flair des Stadtteils lebt von der Gegensätzlichkeit zu dem sonstigen Stadtbild und den Verschiedenheit der Kulturen, die in diesem Teil von Vancouver treffen. Wir sind ein wenig durch die Straßen Chinatowns gelaufen und haben ein wenig von dem Ambiente, den Gerüchen und der Kultur ausgesogen. Ein Spaziergang der sich lohnt.
Weitere Informationen zu unserer Alaska und Kanadareise erfahren Sie hier http://frankkoebsch.wordpress.com/2013/09/02/entdeckungen-chinatown-und-dem-chinesischen-garten-vancouvers/

Danke, Frank K!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (692)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
  • Weitere Sprachen
Filtern

19 - 23 von 692 Bewertungen

Bewertet am 7. Februar 2013

Chinatown war für uns eine Enttäuschung, wir hatten einfach mehr erwartet. Wir sind am Vormittag nach Chinatown gegangen, aber je näher wir kamen desto mehr veränderten sich die Bewohner, wir hatten zwar nie angst, aber es war doch bedrückend. Die hier lebende Bevölkerung hat nichts mit den chinesisch Bewohner von Vancouver gemein. Es wird ja zwischenzeitlich ein sehr großer Bevölkerungsanteil von Vancouver von Chinesen gestellt, die aber anscheinend andere Stadtteile bevorzugen. Als wir am frühen Abend mit dem Wagen durch Chinatown fuhren sah man sehr Junkies und Alkoholiker. Wir waren über unseren frühen Besuch glücklich. Das einzige was unseren Besuch gerechtfertigt hat war der kostenlose Teil von Dr. Sun Yat Sen Garden. Der klassische chinesische Garten am Rand von Chinatown an der Carral Street.

1  Danke, gitter49!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 6. August 2012

Da wir Asien-Fans sind, besuchen wir auch in nicht-asiatischen Ländern gerne asiatische Viertel und somit natürlich auch gerne Chinatowns. Sie sind quirlig und lebendig, sie sind bunt, sie sind stressig, es wird gehandelt und gekocht, die Waren sind exotisch und die Gerüche ebenso. Chinatowns haben immer einen ganz eigenen Charakter, sind alles andere als steril und vieles ist für Europäer absolut ungewohnt.

Wir freuten uns auf ein kleines Stück Asien während unseres Vancouver-Aufenthalts. Doch wir mussten feststellen, dass man sich diese Chinatown absolut (er)sparen kann. Die Gegend umfasst wenige Blocks, sie ist heruntergekommen, viele Läden sind verlassen und gammeln vor sich hin. Das Millenium Gate ist noch schön, der Rest war es vielleicht mal vor einigen Jahren. Jetzt auf jeden Fall nicht mehr. Eine Handvoll schäbiger Läden, verstaubte Reisebüros und Restaurants sowie ein paar wenige Lebensmittelgeschäfte halten hier noch (!) die Stellung. Einen Besuch lohnt das nicht - auch nicht der Dr. Sun Yat Sen Park, der seine besten Zeiten offensichtlich auch schon längst hinter sich hat.
Wir haben uns umgehört und erfahren, dass jeder Chinese, der es sich leisten kann, mittlerweile schleunigst von hier wegzieht (was absolut nachzuvollziehen ist). Neben den paar noch hier wohnenden Chinesen, treffen sich heute in und um Vancouvers Chinatown Obdachlose und Junkies in erstaunlich (wenn nicht gar erschreckend) hoher Anzahl. Die Gegend (die eher einem Vorstadt-Problemviertel ähnelt, als einem Nachbarbezirk zu Vancouvers entzückender Downtown) ist schon tagsüber sicherheitstechnisch nur mit Vorsicht zu genießen, nachts sollte man einen Riesenbogen drum machen.

Der Charme von Chinatowns liegt allgemein weder in einer aufpolierten Erscheinung, noch in dem Essen, wie man es von deutschen Chinarestaurants kennt (und das nur meilenweit entfernt Ähnlichkeit zu echtem chinesischen Essen hat). Daher ist es keinesfalls der Hochglanz oder das eingewestlichte Essen, was uns hier gefehlt hat. Es fehlte die Lebendigkeit.
Wer noch nie in einer Chinatown war, tut unseres Erachtens gut daran, sich nicht als erstes die in Vancouver anzusehen. Denn es wäre schade, wenn durch diese der erste Eindruck geprägt würde. Wer Chinatowns kennt, muss ebenfalls nicht herkommen, denn er wird - wie wir - höchstwahrscheinlich nur enttäuscht sein.

Als Zusatzinfo: Manche Reiseführer empfehlen mittlerweile, von Gastown nach Chinatown ein Taxi zu nehmen und nicht zu Fuß zu gehen (da der Weg über den Junkie-Bezirk rund um die Hastings Street führt). Wir haben diesen Hinweis nicht beherzigt, da es sich lediglich um zwei Blocks und somit um eine überschaubare Entfernung handelt. Wenn man die üblichen Großstadt-Sicherheitsverhaltensregeln anwendet (Wertsachen sicher und versteckt am Körper, niemanden ungefragt fotografieren, nicht anstarren) und nicht zu ängstlich ist, kann man das - zügigen Schrittes - durchaus zu Fuß machen (wir wurden bis auf zwei kleinere "Vorfälle" in Ruhe gelassen). Man wird sich jedoch wundern, wie das gepflegte, freundliche Vancouver sein Gesicht innerhalb von fünf Gehminuten so grundlegend und hässlich ändern kann. Mit Kindern oder - wie bereits geschrieben - nach Abendanbruch sollte man sich unserer Ansicht nach von dieser Gegend absolut fernhalten. Ebenso vom Downtown-abgewandten Rand der Chinatown. Denn fühlt man sich im restlichen Chinatown eigentlich ganz sicher, ist dies am westlichen Rand nicht mehr der Fall.

6  Danke, gonewiththesun!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 3. Juni 2012

Chinatown in Vancouver zieht sich nur über wenige Strassenblöcke an der Hastings etc. In vielen Läden ist man der Fotografie durch Touristen aber aufgeschlossener als in den Chinatowns anderer Städte. Es gibt natürlich eine gute Auswahl an chinesischen Restaurants. Wir hatten ein ausgezeichnetes Dim Sum- Essen zum fairen Preis. Des Weiteren gibt es die obligatorischen China-Apotheken mit ihren "seltsamen" Medikamenten (getrocknete Seegurken, Seepferdchen, Octopusse etc). Parkplätze findet man in der näheren Umgebung nach kurzem suchen.

Danke, pigmyseahorse!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Weitere Bewertungen anzeigen
Bewertet am 3. Oktober 2011

In der Innenstadt von Vancouver befindet sich auch die Chinatown, riesig, zwei Block breit und 5 Blocks lang, von Westen nach Osten gesehen. Man erreicht sie bequem mit fast jedem Bus über die Pender Street, welche quer durch die Innenstadt geht. Achtung, der Bus nimmt nur Münzen, keine Scheine, aber auch vorher gekaufte Tickets. Der Eingang ist das Millennium Gate. Es gibt alle Arten von Geschäften und Restaurants. Sehr schön zu bummeln. Mittendrin liegt der Dr. Sun Yat-Sen Garden, ein klassischer chinesischer Garten. Schön herum zu laufen. Auch das Denkmal davor ist interessant. Es zeigt eine Soldaten und einen Eisenbahnarbeiter, und soll zeigen, was die Chinesen für die (kanadische) Nation getan haben. Ich dachte eher daran, dass es in Kanada Gesetze gab, welche die Chinesen heraus haben wollten (siehe den Chinese Immigration Act of 1923). Trotzdem, das Rumspazieren lohnt sich, ist schon eine andere Welt.

Danke, joachim_werner!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Vancouver Chinatown angesehen haben, interessierten sich auch für:

 
Vancouver, Britisch-Kolumbien
Vancouver, Britisch-Kolumbien
 

Sie waren bereits im Vancouver Chinatown? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen