Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Dolores Olmedo Privatsammlung.”
Bewertung zu Museo Dolores Olmedo

Museo Dolores Olmedo
Platz Nr. 12 von 544 Aktivitäten in Mexiko-Stadt
Zertifikat für Exzellenz
Details zur Sehenswürdigkeit
Bewertet 25. April 2012

Dolores Olmedo - ein Freund, Mäzen und Sammler von Diego Rivera. Sie gab ihr eine Villa und eine Sammlung von Bildern der Stadt. Im Mittelpunkt der Ausstellung 137 Gemälde von Diego Rivera und Frida Kahlo 25 Werke. Auch präsentierte mehrere Bilder von der ersten Frau von Rivera, Angelina Beloff. Das Haus liegt in einem schönen Garten gelegen, wo Pfauen viel laufen und leben in der mexikanischen Nackthund.
Vor dem Museum befindet sich am bequemsten mit dem Taxi erreicht, als Es ist weit vom Stadtzentrum entfernt.

1  Danke, Zairaspb!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (1.005)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
Filtern

2 - 6 von 1.005 Bewertungen

Bewertet 6. November 2011

Kunst-, Natur-, Architektur- und Hundeliebhaber kommen in diesem Museum auf ihre Kosten. Das Museum ist eine ehemalige Hacienda (La Noria), und war von 1962 bis 2002 der Wohnsitz von Dolores Olmedo, Freundin von und Käuferin der Kunst von Frida Kahlo und Diego Rivera. Die Architektur atmet alte Zeiten und liegt in einem wunderbaren Park, mit Gebäuden, Pavillons, einem Freiluft-Café und einer großen überdachten Bühne, u.a. gibt es Veranstaltungen für Kinder (spanisch). In den Räumen findet man also u.a. die Kunst von Kahlo und Rivera, aber auch vorkoloniale Objekte. Ein Raum ist vollständig Frida Kahlo gewidmet. Auch die ehemaligen Privaträume von Dolores Olmedo sind interessant, feudal. Im Park befindet sich auch ein kleines Gatter mit sehr aufgeweckten mexikanischen Nackthunden, den Xoloitzcuintle (Xolos), man kümmert sich dort um die Zucht der Rasse. Hin gelangt man mit der U-Bahn-Linie 2 bis zur südlichen Endstation "Tasqueña", dann weiter mit der Straßenbahn (neues, anderes Ticket für "Tren Ligero" lösen!) bis "La Noria". Ein sehr entspannender Ausflug, z.B. für einen entspannenden Einstieg in Mexiko-Stadt.

Danke, kaktus6!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Diese Bewertung wurde maschinell aus dem Englischen übersetzt Was ist das?
Maschinelle Übersetzungen anzeigen?
Bewertet vor 5 Wochen

Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Diese Bewertung wurde maschinell aus dem Englischen übersetzt Was ist das?
Maschinelle Übersetzungen anzeigen?
Bewertet 20. März 2018 über Mobile-Apps

Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Weitere Bewertungen anzeigen
Diese Bewertung wurde maschinell aus dem Englischen übersetzt Was ist das?
Maschinelle Übersetzungen anzeigen?
Bewertet 28. Februar 2018 über Mobile-Apps

Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Museo Dolores Olmedo angesehen haben, interessierten sich auch für:

Mexiko-Stadt, Zentralmexiko und Golfküste
Mexiko-Stadt, Zentralmexiko und Golfküste
 
Mexiko-Stadt, Zentralmexiko und Golfküste
 

Sie waren bereits im Museo Dolores Olmedo? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen