Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Palazzo Farnese, leider nagt der "Zahn der Zeit", jedoch tolle Fresken....”
Bewertung zu Palazzo Farnese

Palazzo Farnese
Platz Nr. 1 von 11 Aktivitäten in Caprarola
Zertifikat für Exzellenz
Weitere Details zu Sehenswürdigkeiten
Details zur Sehenswürdigkeit
Empfohlene Besuchsdauer: 2-3 Stunden
Wien, Österreich
Beitragender der Stufe 6
273 Bewertungen
129 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 605 "Hilfreich"-
Wertungen
“Palazzo Farnese, leider nagt der "Zahn der Zeit", jedoch tolle Fresken....”
Bewertet am 28. Mai 2012

..erste deutschsprachige Bewertung auf TA.

...wie schon sehr oft in Italien, die Erhaltung erscheint schwieriger als der damalige Bau.

Großes Schloss des Kardinal Farnese in CAPRAROLA, später Papst Paul III. in einer eher unscheinbaren Gegend, jedoch damalige Demonstration der "Macht".

Man muß leider feststellen, dass das Gebäude bereits " in die Jahre" gekommen ist. Aber wer kann schon die tausenden Kulturgüter in Italien ausreichend verwalten bzw renovieren.

Doch der Besuch lohnt noch immer. Nach dem Betreten erkennt man erst die wuchtigen, beeindruckenden Strukturen dieses Palastes.

Die Prunktreppe zum Eingang, ausladend und breit, schade ihr heutiger Zustand.

Schon im ersten Stiegenaufgang innen, beiendruckende Fresken überall, welche zum Teil bereits neu renoviert wurden.

Dann Saal an Saal mit den prächtigsten Fresken an Decken und Wänden.

Im Herkules Saal, das Wappen der Farneses, " 6 Lilien".
Die Sage zur Geschichte mit dem Herkules sollte nachgelesen werden.

Dann der Saal der Heldentaten, Saal des Konzils mit den Fresken der Versammlung der Kardinäle.

Saal der Engel, die Geschichte um " Daniel in der Löwengrube". Das Schlafzimmer des Kardinals - mit seinem großen Traum- als Gemälde verewigt...

Am Ende, Saal der großen Landkarten, interessant die Darstellung der damaligen Welt ( der Kontinent Australien war noch nicht entdeckt....

Dieser Palazzo muss einst ein geistiges, kulturelles und geschichtliches Zentrum gewesen sein und dürfte ( im Sinne des Kardinals- später Papst ) seine damaligen Besucher, sehr, sehr
beeindruckt haben.

Noch immer ist die "protzige" Macht und Darstellung der damaligen Kirche zu erahnen....was natürlich seine "Feinde" hervorrief.......

Aufenthalt Mai 2012
Hilfreich?
3 Danke, albre-13-TL!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

948 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    670
    242
    27
    6
    3
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Polnisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst

Reisende, die sich Palazzo Farnese angesehen haben, interessierten sich auch für:

 
Civita di Bagnoregio, Province of Viterbo
Bomarzo, Province of Viterbo
 

Sie waren bereits im Palazzo Farnese? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen