Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“sehr gut”
Bewertung zu Graycliff Restaurant

Graycliff Restaurant
Bei OpenTable buchen
Für den gewünschten Zeitraum sind im Graycliff Restaurant keine Tische verfügbar. Wählen Sie einen anderen Zeitraum oder suchen Sie nach Restaurants mit Verfügbarkeiten.
Der von Ihnen gewählte Zeitpunkt liegt in der Vergangenheit.
Platz Nr. 29 von 329 Restaurants in Nassau
Preisbereich: 25 $ - 100 $
Küche: französisch, bahamaisch
Weitere Restaurantangaben
Restaurantangaben
Geeignet für: romantisch
Optionen: Abendessen, Mittagessen, Frühstück, Spätabends, Lieferservice, Sitzplätze im Freien, Reservierung möglich
Bewertet 14. August 2015 über Mobile-Apps

ein wahnsinns weinkeller mit mehr als 250.000 flaschen, kellerführung bekommt man nach dem dinner, wir wurden sehr herzlich bedient, die kellner sind allesamt zuvorkommend, immer für einen spass zu haben und behaupten jeweils für sich "the best" des teams zu sein, also keine steife atmosphäre, obwohl man auf perfekten service versucht wert zu legen, das brot mit cranberries zum start ist sehr schmackhaft, jumbo shrimp cocktail erwartungsgemäss sehr köstlich, das chateaubriand für zwei personen mit allem drum und dran ausgezeichnet, nur die hollandaise war ein wenig künstlich, das souffle ebenfalls toll, hier gibt es eine grosse auswahl, schokolade, banane und so weiter, abschliessend sitzt man bei frisch gerollten zigarren auf dem balkon und lauscht der live musik

Danke, mp72!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (850)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

3 - 7 von 850 Bewertungen

Bewertet 25. März 2015

Wer einige Tage im Graycliff Hotel übernachtet, sollte sich auch einen Abend im Restaurant gönnen. Ich kann jetzt nicht beurteilen, ob es das beste Restaurant in der Karibik ist, es ist auf jeden Fall ein gutes Restaurant mit einer interessanten Weinkarte.
Dass man für ein Dinner zu zweit weit mehr bezahlt, als für eine Übernachtung mit Frühstück sollte man in der Sparte Entertainment ansiedeln.
Die Empfehlung ist, den Abend mit einem Drink in der Bar zu beginnen und dabei die Speise- und Weinkarte vom Restaurant zu studieren und zu bestellen. Wenn dann die Vorspeise kurz vor Vollendung ist, wird man zum Tisch im Restaurant gebracht und es beginnt die in vielen Restaurants inzwischen übliche Prozedur, Mineralwasser an die Gäste loszuwerden, u.a. eine Flasche Gerolsteiner für 12 $, es geht aber noch weiter nach oben, man kann auch 90$ für eine Flasche Mineralwasser investieren. Nach jedem Schluck wird dann von einem der zahlreichen Kellner intensiv nachgeschenkt, das muss nicht sein.
Die beiden gewählten Vorspeisen waren Salate, nicht umwerfend, aber ok. Die Hauptspeisen, Doradenfilet im eigenen Sud und Schweinebraten (aus der Tageskarte) waren beide hervorragend, die Gemüsebeilagen ziemlich verkocht mit ungewöhnlich hohem Zwiebelanteil.
Die Nachspeisen, ein Soufflé und ein Bread Pudding beide ebenfalls wirklich hervorragend. Das Soufflé hat eine gewisse Zubereitungszeit, man kann es auch schon vorher ordern, wenn man will, auf jeden Fall hat der Kellner aufmerksam darauf hingewiesen. Die Wartezeit gibt einem aber auch die Möglichkeit, den Ablauf im Restaurant und die anderen Gäste zu beobachten und das ist dann der Entertainment Faktor. Die Nachspeisen waren beide umfangreich portioniert (das gilt auch für die Hauptspeisen, aber dafür gibt es ja dann auch den großen Pool im Garten) und der Espresso dazu ziemlich heftig. Dass es dann keinen Averna sondern nur Ramazzotti gab, wurde von der zuständigen Kellnerin mit großem Bedauern und viel Charme vorgetragen.
Beim Wein lagen wir mit einer Flasche Cabernet Sauvignon aus Sonoma ganz gut.
Zusammengefasst: es war durchaus ein Event, in diesem Restaurant zu dinieren und bis auf die Vorspeisen war das Essen auch hervorragend, beim Preis würde ich 60% dem Essen und 40% dem Entertainment zuschreiben.

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Service
    • Essen
Danke, walter216!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 7. April 2013

Mit grossen Erwartungen kamen wir ins Graycliff, einem Restaurant in einem alten Kolonialhaus in Nassau. Schon der Taxifahrer sprach vom besten Restaurant der Welt. Nun, das Essen war gut, nicht super, und viel zu teuer. Es wird natürlich erwartet, Cocktail, Vorspeise/Nachspeise und eine Flasche Wein zu bestellen, was die Rechnung bei den Preisen in die Höhe treibt. Das vielzählige Personal ist von unterschiedlicher Freundlichkeit. Nach dem Essen kann man noch in der Raucherlounge Platz nehmen oder die Zigarrenfabrik besichtigen, was uns aber nicht angeboten wurde, da man wohl Schluss machen wollte für heute. Insgesamt wird das Restaurant überbewertet, denn es gibt wahrlich noch andere schöne Restaurants auf dieser Welt!

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
Danke, SusanneK272!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 7. April 2013

Kann dieses Restaurant nur empfehlen! Wer sich einmal etwas gutes tun möchte und eben in der Gegend ist - einfach probieren!

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
Danke, LV101259!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 21. Februar 2013

Wer einen Aufenthalt in Nassau nicht mit einem Besuch des „Graycliff” verbindet, ist selbst daran schuld. In sicher einem der besten Restaurants der Karibik genossen wir in kolonialem Ambiente ein feudales Gourmet-Abendessen. Unser Dinner startete zunächst mit einem Champagner-Cocktail nach Art des Hauses, wurde nach einem Küchengruß fortgesetzt mit einem Carpaccio vom Thunfisch, gefolgt von einem Raspberry-Sorbet, bevor es als Hauptspeise Filet vom Seebass bzw. Grouper gab. Hierzu tranken wir passend einen chilenischen Chardonnay von Choncha y Toro 2006, wobei der als erstes ausgewählte Wein aus angegeben 250.000 (!) Flaschen zur Auswahl nicht zur Verfügung stand. Als teilweise etwas den individuellen Umgang mit den Gästen störend empfunden sollte sicher die Bedienung unseres Zweiertisches von nicht weniger als acht (!) Kellnern mit nicht immer der nötigen Abstimmung untereinander überdacht werden. Zum Ausklang des sehr gelungenen Abends konnte man sich dann noch in der gemütlichen Piano-Lounge eine handgerollte Zigarre aus feinstem Tabak der benachbarten Zigarren-Manufaktur „Graycliff Cigar Company“ gönnen und die Welt war in Ordnung.

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
Danke, draschmidt!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Graycliff Restaurant angesehen haben, interessierten sich auch für:

Nassau, New Providence
Nassau, New Providence
 
Nassau, New Providence
 

Sie waren bereits im Graycliff Restaurant? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen