Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Natur und Luxus pur”
Bewertung zu Anse Chastanet

Die besten Preise für den Zeitraum  - 
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise für 1 Zimmer, 2 Erwachsene
Preise ansehen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 9 weitere Seiten
Anse Chastanet
Nr. 5 von 11 Hotels in Soufrière
Zertifikat für Exzellenz
Öko-SpitzenreiterGold-Status
Bewertet am 23. August 2012

Versteckt hinter der Ortschaft Soufrière sind wir herzlich mit einem Cocktail im Anse Chastanet empfangen worden und uns wurde nach einem kurz gehandhabten Check in das gesamte Anwesen per pedes gezeigt und erklärt.
Unser Zimmer war ein Beachside Deluxe, d.h. nur ein paar Meter vom Strand entfernt, dafür kein Ausblick auf die Pitons - welches aber durch die vorhandene Air Condition mehr als wett gemacht wurde!
In einer sehr ausführlichen Mappe, die im Zimmer aufliegt, erfährt man viel Hintergrundwissen über das Hotel und die Geschichte, sowie den Ausflugsmöglichkeiten und den Angeboten rund um das Resort.
Zum Service im ganzen Hotel ist nur eines zu sagen: EINFACH SPITZE! Es wäre hier zu viel alle Vorzüge hier aufzuzählen. Egal wo immer, man wurde freundlich mit einem Lächeln empfangen und alle Wünsche sofort erfüllt.
Das Essen in allen Restaurants wirklich sehr zu empfehlen! Auch ohne Reservierung wird versucht die jeweiligen Wünsche zu erfüllen. Auch hier der Service wieder spitze!
Die Abendunterhaltung wird immer mit karibischen Bands ausgefüllt, sehr zu empfehlen ist Montags und Mittwochs St. Lucia LM Stone.
Hervorzuheben ist auch die Sauberkeit in der gesamten Anlage!
Die angebotenen Ausflüge sind sehr zu empfehlen um Land und Leute kennen zu lernen. Auch diese sind sehr gut organisiert.
Zur Tauchschule: Sehr gut vom Manager Bernd (großes Danke an ihn hier an dieser Stelle) organisierte Tauchschule, gutes Equipment, nette Dive master, gute Boote und sensationelle Tauchgebiete alle in nächster Nähe.
Es war ein sehr erholsamer Urlaub aufgrund der kleinen Gästezahl und dem Robinson Crusoe-Feeling.
Für junge Leute die ihr Handy, Internet, Fernsehen und Radio lieben ist dieses Resort nichts, da hier auf fast alles verzichtet wird. Nur auf der Rezeptionsetage gibt es zwei Computer und WiFi.
Für uns und auch für die vielen Hochzeitsreisenden im diesem Resort ein Stück Paradies mit sehr viel Erholungswert. Wir sind sehr froh dieses Hotel ausgewählt zu haben und können es nur jedem wärmstens ans Herz legen dort seinen Urlaub zu verbringen!

  • Aufenthalt: August 2012, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, ferraristi_sterreich!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben
Bewertungen (1.199)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

7 - 13 von 1.199 Bewertungen

Bewertet am 30. April 2012

Das Hotel mit seinem freundlichen Personal nimmt einen förmlich in sich auf und läst den Altag an der Schranke des Hotels.Die Traumlage mit Zimmern die keine Wünsche offen lasser speziel die am obern Hang gelegen sind haben einen unvergessenen Blick auf die Wahrzeichen St. Lucias und Nachts haben wir den Sternenhimmel bewundern können.Wir kommen wieder!!!

  • Aufenthalt: März 2012, Reiseart: mit Freunden
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, Chrisundsandy!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 27. Dezember 2011

Mit unserer reise ins anse chastenet ist fuer mich einer meiner lebenstraeume in erfuellung gegangen!
Dieses hotel ist absolut empfehlenswert fuer romantiker, naturliebhaber u paare.
Zum ersten mal entdeckte ich dieses paradiesische refugium vor 20 jahren im meiers weltreisen katalog. Seit dieser zeit vergass ich es nie wieder.
Es lohnt sich immer die weite reise v europa in dieses kleine feine individuelle beachresort!
Kann an dieser stelle nicht alle punkte erwaehnen, die ich so wundervoll fand, nur sagen: wohlfuehlfaktor, tolle menschen, super service! Kommen wieder!

  • Aufenthalt: Dezember 2011
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, Wolke5996!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 3. November 2011

Hier verbrachten wir im Januar 2011 einen einzigartigen Urlaub. Mit all iclusive und einem Hillside deluxe Apartment bestens versorgt, gab dieser TV- und telefonfreie Urlaub eine Entspannung, die wir weltweit noch nie erlebt hatten.
Das Essen wurde in 4 verschiedenen Restaurants angeboten. Alle mit abwechslungsreichem a la card- Essen, welches optisch und geschmacklich wirklich vorzüglich war. Auch das Mittagessen, welches wir immer an der Strandbar einnahmen, war sehr gut!!
Das Personal war immer freundlich und aufmerksam.
PS: im Spa sich die Schwedische Massage von Herbert buchen!!!

  • Aufenthalt: Januar 2011, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, SilkeS123!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 14. Dezember 2010

Obgleich das Anse Chastanet erst kürzlich durch den Hurrikan Tomas in Mitleidenschaft gezogen wurde, haben wir bei unserem Besuch im Dezember 2010 davon nichts mehr bemerkt, während auf den Straßen vom Flughafen zum Hotel die Auswirkungen von erheblichen Erdrutschen zu erkennen waren.
Anse Chastanet ist eine Traumanlage und daher von vielen Honeymoonern besucht. Die Räume sind Bungalow- artig gebaut und mit vielen Annehmlichkeiten eingerichtet. Den fehlenden Fernseher vermisste man nicht.
WiFi Internetzugang sowie ein Internet PC stehen in einer der offenen Bars zur kostenlosen Verfügung. Der Internetzugang ist allerdings etwas instabil und mitunter nicht erreichbar.
Von 4A aus hat man einen herrlichen Blick auf die Pitons sowie die Hotelbucht, an der sich drei der offenen Restaurants, die Tauchstation sowie kleine Butiken befinden.
An der Beach sind ausreichend Liegen vorhanden und ein aufmerksamer Service sorgt für frische Laken und Handtücher.
Von dem schönen Sandstrand aus kann man mit dem Wasser-Taxi Soufriere oder die Hauptstadt Castries erreichen. Wegen der extrem schlechten Straßen ist für den Weg nach Soufriere auf jeden Fall der Wasserweg vorzuziehen – und auch schneller.
Wenn man Anse Chastanet genießen will, sollte man gut zu Fuß sein. Wegen der Hanglage sind z.B. von der Beach bis zum Zimmer ca. 250 Stufen zu bewältigen.

  • Aufenthalt: Dezember 2010, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, Spacenoise!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 3. September 2010

Das Hotel:
Das Hotel und der Service ist wirklich super, wir haben in einem Hillside Zimmer gewohnt, mit einer Veranda mit Blick auf das Meer und die Pitons. Zum Glück hatten wir Halbpension gebucht sonst ist man am Ende pleite. Zum Strand muss man ein paar ziemlich steile Treppen runterlaufen und man kann sie auch wieder hochlaufen (ziemlich anstregend) oder einen Shuttle nehmen (sehr angenehm). Die ganze Anlage ist wirklich sehr romantisch.

Der Strand:
Der Strand ist wirklich traumhaft schön, es handelt sich aber um ein einen öffentlichen Strand - was zu unerserer Reisezeit nicht wirklich störte, da kaum Leute gekommen sind. Am Strand gibt es Palmenblättergedeckte Sonnenschirme und einen guten Serivice. (auch am letzten Sonnenschirm).
Am Scuba Center kann man sich umsonst Schnorchel, Brillen und Flossen leihen und in einem abgesteckten Gebiet schnorcheln- ist wirklich super schön. Mann kann aber sonst über all schnorcheln gehen, und das lohnt sich wirklich, viele viele bunte Fische gibt es dort zu sehen.

Das Essen:
Das Frühstück kostet im Schnitt fuer zwei Personen 60USD. Mittagessen braucht man nicht wirklich,- das Frühstück ist reichhaltig-sollte man aber z.B. Mittags ein Wrap essen wollen (14 USD zzgl. 10% Service und 8% Tax) oder einen Burger 18 USD (zzgl. 18%) wird es wirklich teuer. Zum Frühstück gibt es leider keine frisch gepressten Säfte sondern nur Säfte aus der Tüte bzw. Dose. Das Obst war der Jahreszeit enstprechend nicht sonderlich prickelnd.
Das Abendessen wird dann schon teurer mit mind. 150USD für 2 Personen zzgl. der genannten Aufschläge muss man da schon rechnen. Das Essen ist generell sehr auf die amerikanischen Touristen zugeschnitten. Es gibt insgesamt 4 Restaurants wobei das Tree House noch am ehesten karibische Küche anbietet. Zu empfehlen ist immer der Catch of the day, der allerdings nur auf der indischen Karte zu finden ist (warum man in der Karibik ein indisches Restaurant braucht, ist mir ein Rätsel geblieben). Diesen Catch of the day kann man sich einfach grillen lassen, dann ist es wirklich sehr sehr lecker.
Häufig wird im Rahmen der Menüs, Lachs und Shrimps angeboten, diese sind aber importiert. Ziemlich schwachsinnig, wenn das Meer direkt vor der Tür ist.
Lobster gibt es für 45USD Aufpreis zum Menüpreis. Auf dem lokalen Fischmarkt kostet er wohl ein 2lbp Lobster ca 50USD - insofern scheint der Preis fair. Die Weinpreise sind astronimisch sollte man einen französischen Wein trinken wollen. Das Glas Hauswein kostet 7 USD (zzgl. 18%) und ist wirklich lecker.

Ausflüge:
Wir haben verschiedene Ausflüge gemacht. Die Volcano Tour (ca 38USD zzgl. 18%) pro Person ist defintiv zu teuer. Man fährt in den inneren eine Kraters - das ist noch interessant- auch wenn es nach Schwefel stinkt. Daher der Name der Stadt Soufriere (Schwefel). Dann zu den Diamond Falls, klingt super ist aber enttäuschend, da einem suggeriert wird, dass man in dem Wasserfall baden darf bzw. kann. Dies wird vor Ort aber nicht empfohlen. Dafür gibt es gefließte Becken mit mineralisches Wasser in die man sich reinsetzen kann. Die Diamond Falls befinden sich inmitten eines wunderschönen botanischen Gartens, man sollte die Zeit eher für die Besichtigung dieses Gartens nutzen. Eine Preis von 20USD für 2 Personen wäre in Ordnung, da die Eintrittspreise in dem oben genannten Preis enthalten sind.
Den Segelausflug haben wir 2mal gemacht - einmal Richtung Norden und einmal in den Süden. Die Tour kostet 69USD (wie immer zzgl. 18%) pro Person. Darin enthalten sind aber Getränke. Das Segeln ist wirklich schön und entspannend und man macht einen Zwisschenstopp zum schnorcheln wobei die Tour in den Süden dafür besser ist. Der Kapitän ist auch super nett und erzählt auch was zur Insel.
Jungle Biking:
Das Jungle Biking ist wirklich der Knaller für jeden der gerne Mountain Bike fährt. Die Strecke führt durch eine ehemalige Zuckerrohrplantage mit Ruinen und bietet eine Rundstrecke mit verschiedenen sogenannten loops (Schleifen mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden). Man schafft die Strecke bei der Hitze und Feuchtigkeit als ungeübter Fahrer ca. 3-4mal ohne Pausen. Das erste mal ist jemand dabei der alles erklärt. Die erste Runde dauert deswegen ca. 35-45 min, dann wenn man alleine fährt ca. 15-20min je nach dem ob man irgendwelche loops ausprobiert. Wir haben nur die roten loops getestet und die waren schon recht anspruchsvoll. Das erste mal kostet 38USD (zzgl 18%) pro Person, das zweite mal 22USD (+18%). Die Fahrräder sind von Cannondale und wirklich sehr gut gepflegt.

Stadtour mit Markt:
Die Tour was sehr interessant und sehr nett geleitet. Man läuft vom Hotel morgens um 8 Uhr los und fährt mit dem Water Taxi gegen 12 wieder zurück. Kosten 25USD pro Person - sehr empfehlenswert. Freitags gibt es wohl in einem anderen Ort einen Fischmarkt, der sehr interessant sein soll, hierfür wird wohl keine Tour angeboten, wir haben es leider auch nicht geschafft.

Whale Watching:
Kosten 65USD (zzgl. 18%) pro Person, dauert ca. 3 Stunden und ist es wirklich schön, wir haben viele Delphine gesehen und auch Wale.

Tennis:
Es gibt einen Beton Tennisplatz in einem mäßigen Zustand, für Spieler wie wir kein Problem, man kann wenigstens seine Fehler auf den Platz schieben. Das Tennisspielen ist umsonst, Schläger und Bälle gibt es beim Scuba Center.

Massagen:
Die Massagen sind super, die teuerste kostete 200USD und dauert 2 Stunden. Eine einstündige swedish massage 100 USD. Für das Geld bekomme ich allerdings auch eine super Massage in Deutschland. Aber man sollte es mal ausprobiert haben- und die Massageräume sind die einzigen mit Klimaanlage - also auch mal ganz schön zum abkühlen.

Tauchen:
Haben wir nicht gemacht es gibt aber ein umfangreiches Angebot.

Fazit:
Dies war mein erster Hotel Urlaub seit 14 Jahren insofern bin ich vielleicht etwas kritisch, dazu kommt noch das wir beide selber leidenschaftlich gerne und sehr gut kochen und dies auch immer als Maßstab nehmen.
Das Hotel liegt sehr schön, man kann sich herrlich erholen und entspannen.
Ich habe noch nie so tolles und freundliches Personal erlebt.
Die Menschen auf der Insel sind alle sehr nett und nicht wie in vielen anderen Ländern, weil sie was verkaufen wollen. Die Armut ist allerdings sehr groß.
Alle extra Kosten sind ärgerlich, wenn man nicht vorher damit rechnet.. Halbpension oder Vollpension ist dringend zu empfehlen, da es keine wirklichen Restaurants in der Nähe gibt. Enttäuscht hat mich eigentlich nur eine Sache und das war das mangelnde karibische Essen. Ich hatte mich auf frisch gegrillten Fisch und davon eine große Auswahl vom Kohlegrill gefreut und nicht auf Filet und kleine Auswahl - nur einen Fisch pro Tag. Dies scheinen die Hauptkunden (Amerikaner) aber nicht zu mögen. Und auf frische Säfte hatte ich mich auch gefreut - gab es leider nicht- und frische Kokosnüsse gab es nur Sonntags.
Ich würde aber wieder hinfahren nur diesmal in den Jade Mountain. Die besten Suites sind wirklich der absolute Hammer und das Essen soll um einige Kategorien besser sein. Das Gemüse und Obst kommt hier von einer eigenen organic farm.
Das beste Essen gibt u.E. im Tree House, hier ändert sich die Karte auch täglich.

  • Aufenthalt: August 2010, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
7  Danke, justus1976!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Ein eurosun.de-Reisender
Bewertet am 26. September 2008

Danke, Ein eurosun.de-Reisender!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Individualreisenden und nicht die von TripAdvisor LLC oder Partnerunternehmen.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
Beachten Sie auch diese Unterkünfte in oder im Umkreis von Soufrière.
0.2 km entfernt
Jade Mountain Resort
Jade Mountain Resort
Nr. 1 von 11 in Soufrière
962 Bewertungen
4.4 km entfernt
Sugar Beach, A Viceroy Resort
Sugar Beach, A Viceroy Resort
Nr. 4 von 11 in Soufrière
1.339 Bewertungen
4.5 km entfernt
Ladera Resort
Ladera Resort
Nr. 2 von 11 in Soufrière
1.281 Bewertungen
Preise ansehen
Preise ansehen
Preise ansehen
2.9 km entfernt
Stonefield Villa Resort
Stonefield Villa Resort
Nr. 6 von 11 in Soufrière
743 Bewertungen
12.6 km entfernt
Marigot Bay Resort and Marina by Capella
29.5 km entfernt
Cap Maison
Cap Maison
Nr. 2 von 5 in Cap Estate
757 Bewertungen
Preise ansehen
Preise ansehen
Preise ansehen

Sie waren bereits im Anse Chastanet? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Anse Chastanet

Anschrift: 1000 Anse Chastanet Road | PO Box 7000, Soufrière, St. Lucia
Telefonnummer:
Lage: Karibik > St. Lucia > Soufriere Quarter > Soufrière
Ausstattung:
Bar/Lounge Strand Kostenloses Highspeed-Internet (WLAN) Kostenloses Parken Restaurant Zimmerservice Shuttlebus-Service Spa Suiten
Hotelstil:
Nr. 3 der besten Resorts in Soufrière
Nr. 3 der Strandhotels in Soufrière
Nr. 4 der Spa-Hotels in Soufrière
Nr. 4 der Luxushotels in Soufrière
Nr. 4 der Familienhotels in Soufrière
Nr. 5 der Romantikhotels in Soufrière
Preisklasse: 314€ - 731€ (Basierend auf den durchschnittlichen Preisen eines Standardzimmers)
Hotelklassifizierung:4 Stern(e) — Anse Chastanet 4*
Anzahl der Zimmer: 49
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, West Indies, Odigeo, TripOnline SA, Expedia, Booking.com, Hotels.com, Ebookers, 5viajes2012 S.L., Evoline ltd, Weg, TUI DE, HotelsClick und HotelQuickly als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Anse Chastanet daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Anse Chastanet St Lucia
Anse Chastanet Resort
Hotel Anse Chastanet
St Lucia Anse Chastanet
Anse Chastanet Hotel Soufrière
Anse Chastanet Beach
Anse Chastanet Soufrière, St. Lucia, Nordamerika
Anse Chastenet

Ist das Ihr TripAdvisor-Eintrag?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen