Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Die aktuellsten Bewertungen. Die günstigsten Preise. Der perfekte Ort für die Hotelbuchung.

“Traumhafter Urlaub, traumhafte Hotelanlage, unglaublich nettes Personal”

Beste Preise vom bis zum
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise für 1 Zimmer, 2 Erwachsene
Preise ansehen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 10 weitere Seiten
Secrets St. James Montego Bay
Nr. 11 von 61 Hotels in Montego Bay
Zertifikat für Exzellenz
Öko-SpitzenreiterPlatin-Status
Oberhausen, Deutschland
1 Bewertung
common_n_hotel_reviews_1bd8 8 "Hilfreich"-
Wertungen
“Traumhafter Urlaub, traumhafte Hotelanlage, unglaublich nettes Personal”
5 von fünf Punkten Bewertet am 22. Juni 2011

Wir haben unsere 2-wöchigen Flitterwochen im Secrets St. James verbracht und ein tadelloses
Zimmer bekommen. Der Ausblick auf den Pool und das karibische Meer war herrlich. Die Zimmer sind wunderschön und gepflegt, und bei uns gab es nichts zu beanstanden. Von Dreck oder sonstigen Beanstandungen keine Spur. Jedoch hörten wir von einem weiteren Pärchen, dass bei Ihnen auf dem Zimmer in der Dusche der Abfluss verstopft war und ein Licht nicht funktioniert hat. Was aber auch behoben wurde.
Teilweise war uns fast schon lästig, dass 3 mal täglich auf den Zimmern nach dem Rechten geschaut wurde.
Morgens Housekeeping, nachmittags / abends wurde nach der Minibar geschaut und abends wurde dann noch das Bett aufgedeckt, der Fernseher und gedimmtes Licht eingeschaltet.
Leider waren wohl während unseres Aufenthaltes ein paar Mücken auf unserem Zimmer.
Aber nachdem wir an der Rezeption bescheid gegeben hatten und unsere Mückenstiche vorzeigten, wurde sich umgehend darum gekümmert und abends, während unseres Abendessens noch jemand vorbeigeschickt, der die Mücken mit Spray erfolgreich bekämpft hat.

Die Anlage besteht aus 2 Hotels mit den jeweiligen preferred-clubs und ist recht weitläufig.
Der Strand ist auch sehr schön, wenn auch etwas klein, dafür ist es ja auch ein Privatstrand.
Für uns gab es zu keiner Zeit ein Problem am Pool oder am Strand Liegen mit einem Schirm zu bekommen, und wir sind teilweise echt spät ( erst so gegen 11-13 Uhr ) zum Pool / Strand gegangen.
Denn man darf sich ja überall frei bewegen außer in den Preferred-Bereichen.

Die Restaurants sind für einen All-Inklusive-Urlaub hervorragend und im Allgemeinen sind die Verpflegung mit Speisen und Getränken und der Service bestens. Wir hatten nie Probleme einen Platz in den Restaurants zu bekommen. Allerdings haben wir auch immer so gegen 19-19.30 Uhr zu abend gegessen. Des Weiteren kann ich nur sagen, ein freundliches Gespräch, ein nettes Lächeln und ein kleiner Tip ermöglichen uns fast alles. Das gilt nicht nur für Sonderwünsche in den Restaurants, sondern auch auf ganz Jamaika.

Sehr beeindruckt hat uns die Freundlichkeit, Offenheit und Toleranz der Angestellten, von der Putzfrau, über den Kofferträger, Rezeptionisten, Poolboy, Animateure und Bedienungen. So herzliche, witzige, musikalische Menschen, sind uns bislang nicht begegnet.
Sie haben diesen Urlaub zu einem Unvergesslichen Erlebnis gemacht, und uns jeden Tag mit einem Lächeln und Gesang glücklich gemacht. Wir hoffen, dass wir von dieser Leichtigkeit, Fröhlichkeit, der Toleranz und dem strahlenden Lächeln so viel wie möglich mit nach Hause genommen haben, lange davon zehren und wenigstens ein bischen davon hier verbreiten können.

Unglaublich auch die wahnsinnig guten tänzerischen und gesanglichen Darbietungen der Animateure in den Shows. Das darf man sich nicht entgehen lassen.
Man sollte auch jederzeit darauf gefasst sein, dass überall ( sogar beim Frühstück ) spontan jemand anfängt zu singen und plötzlich noch von verschiedenen Seiten mehrere Angestellte als zweite und dritte Stimme dazu einstimmen.

Da die Hotels zu 80 % von Amerikanern gebucht werden, fällt das Frühstück sehr amerikanisch aus. Auch die Cocktails schmecken größtenteils eher künstlich, jedoch findet letzendlich jeder „sein“ Getränk, ob Brandy, Champanger, oder sonst was, ist ja all-inklusive und man kann viel probieren, die Servicekräfte mixen auch gerne mal etwas, das nicht auf der Karte steht.
Trinkgeld haben wir sehr gerne gegeben, musste aber nicht immer und überall abgegeben werden, die Menschen sind dort auch ohne Trinkgeld freundlich.

Wichtig für Raucher: Zigaretten sind grundsätzlich extrem teuer auf Jamaika, man zahlt sowohl in der Stadt, als auch in den Hotelshops 10-13 $ pro Packung. Also sollten Raucher im Flugzeug oder in Deutschland beim Duty-Free zuschlagen.

Außerdem empfiehlt es sich einen Adapter, für elektronische Geräte zu besorgen, obwohl es im Bad eine Stromdose gibt, in die auch die deutschen Stecker gesteckt werden können, doch unsere Handys konnten wir darüber nicht aufladen.

Noch ein letzter Tipp: möchte man sich im Theater eine Show ansehen, sollte man vermeiden, sich in die erste Reihe zu setzen, da man garantiert für irgendeinen Blödsinn auf die Bühne geholt wird.

Negative Kritiken sind mir ein Rätsel. Einige Sachen sind auch nicht ( mehr ) korrekt.
Eine Wechselstube ist vorhanden hier kann man Euro, Dollar und Jamaikanisch Doller tauschen.
Schecks sollte man nicht mitnehmen, die können am Hotel nicht getauscht werden.
Wir können dieses Hotel zu 100 % weiterempfehlen. Es war der schönste Urlaub, den wir je hatten, und das nicht nur weil es unsere Flitterwochen waren.

  • Aufenthalt Juni 2011, Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Schlafqualität
    • Sauberkeit
    • Service
Hilfreich?
8 Danke, kimcousin!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

6.179 Bewertungen von Reisenden

Bewertungen von Reisenden
    4.115
    1.339
    476
    138
    111
Bewertungen für
390
4.266
131
166
Gesamtwertung
  • Ort
    4,5 von fünf Punkten
  • Schlafqualität
    4,5 von fünf Punkten
  • Zimmer
    4,5 von fünf Punkten
  • Service
    4,5 von fünf Punkten
  • Preis-Leistung
    4,5 von fünf Punkten
  • Sauberkeit
    4,5 von fünf Punkten
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (5)
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Tschechische zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Rees, Deutschland
Beitragender der Stufe 
25 Bewertungen
17 Hotelbewertungen
common_n_hotel_reviews_1bd8 37 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von fünf Punkten Bewertet am 1. Mai 2011

Ein sehr modernes Haus mit vielen positiven, aber angesichts des Preises auch ein paar negativen Seiten.
Es ging schon mit dem Transfer vom Flughafen zum Hotel los: Meyers Weltreisen ist nicht gerade ein Billiganbieter, denoch mussten wir 1 1/2 Stunden im dieselgeschwängerten Bus warten, bis alle an Bord waren, obwohl das Hotel nur 15 min entfernt ist. Und das nach 11 Stunden Flug! Ankunft im Hotel gegen 2200 Uhr. Die "Ocean ViewSuite", in die wir gesteckt wurden, lag im Parterre neben dem Lift, das Terrass-chen direkt am Fußweg zum Pool. Von Ocean View keine Spur. Am Ankuftsabend war keiner für einen Zimmertausch zuständig, die Rezeption sehr unfreundlich. Nach heftigem Intervenieren bekamen wir dann am nächsten Tag um 1500 Uhr ein vernünftiges Zimmer und konnten endlich unser Gepäck auspacken.
Das Gebäude ist eine Betonburg und verglichen mit z.B. Sandal's Negril überhaupt nicht karibisch.
Es gibt Preferred Suiten, d.h. der "unlimited luxury" kann noch gesteigert werden (ist dann also nicht unlimited), was aber nicht unbedingt besser sein muss (Housekeeping bei uns besser als in manchen Preferred suiten).
Strand ist klein, aber sehr schön, besonders das kristallklare Wasser. Sehr großzügige Pools mit swim up bars. Ballermann mit 5 Sternen! Viele Gäste aus befreundeten Nationen sitzen ab morgens ununterbrochen (wirklich!) dort im Wasser und trinken: wir haben das Baden im Pool deshalb lieber vermieden...Katsegeln ist sehr schön, die freundlichen Jungs helfen jedem, der nicht klarkommt (etwas komplizierte Passagen durch das Riff).
Ein Liegeplatz mit Sonnenschirm bekommt man nur, wenn man um 5.45 (!)Uhr mit Handtuch etc. reserviert. Ganz schlimm!
Schluss mit der Meckerei: sehr positiv das superfreundliche und lustige Personal. Hervorragende Qualität der Speisen (umgekehrt proportional zu den Tischsitten der meisten fellow guests). Sehr schön ist die Atmosphäre und der abendliche Ausblick im italienischen Restaurant. Die Wartezeiten konnte man gemütlich in der Pianobar überbrücken und wurde dann persönlich abgeholt, wenn der Tisch frei war. Und immer wieder: typisch jamaikanisch freundlich-lustiges Personal!
Sehr gut funktioniert der Zimmerservice: rund um die Uhr komplette Mahlzeiten aufs Zimmer (all in), das ist wirklich luxury unlimited!
Fazit: der Urlaub war schön, aber nicht sehr karibisch.

  • Aufenthalt März 2011, Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Hilfreich?
1 Danke, reno6!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Wien, Österreich
1 Bewertung
common_n_hotel_reviews_1bd8 2 "Hilfreich"-
Wertungen
1 von fünf Punkten Bewertet am 28. Januar 2011

Schon bei der Ankunft stellte sich heraus, daß das Hotel nicht 350 Zimmer hat ( was ja wirklich schon nicht wenig ist ) , sondern 700 Zimmer - da ein zweites Hotel ( Wild Orchid ) der selben Hotelkette zu dieser Anlage gehört. 700 Zimmer teilen sich also den Strand, die Pools, Bars, Restaurants etc..
Wir haben für unseren Aufenthalt die Option " Preferred Club " gewählt - bis zur Abreise habe ich nicht wirklich begriffen, was daran "preferred" ist. ( Ausser vielleicht ein kostenloser WLan Zugang; den Username und Zugangscode muss man sich allerdings erfragen - von selbst kommt niemand auf die Idee, diese Daten dem Gast zu verraten! ).
Das Check-In war nach langer Anreise auch nett ( langes Warten, auf das Zimmer geschickt werden nach dem Motto " Sie werden Ihr Zimmer schon finden, sind ja alle numeriert ! ". Dann Übersiedeln in ein "preferred" Zimmer ,das wir ja auch gebucht hatten - was aber niemand beim Einchecken bemerkt hat. )
Zum Zimmer : Der Begriff " Junior Suite" ist ja sehr dehnbar - wir stellen uns etwas Anderes vor.
Der erste Eindruck : Alles so schön schmutzig hier ! Im Bad und WC noch die Haare des Vorgängers, der Teppich unter dem Couch-Tisch starrt vor Dreck ( ist auch kein Wunder, da ich während des Aufenthaltes keinen einzigen Staubsauger gesehen habe, die Teppiche werden von den Maids mit dem Besen abgekehrt ! ).
Der Zustand des Zimmers hat sich innerhalb des14 tägigen Aufenthalts auch nicht geändert - trotz öfterer Reklamation.
Die erweiterte MiniBar ist ideal für Biertrinker - 5 Dosen Bier, dazu Softdrinks.Nicht zu Vergessen 3 Miniaturfläschchen Rum ! Auf Nachfrage stellt sich heraus, daß der Inhalt der MiniBar auch nicht geändert werden kann, sollte man etwas Anderes als Bier und Rum bevorzugen ! War aber nicht so schlimm, da wir sowieso keine Trinkgläser hatten. Nach 2 tägigen Telefonaten mit der Rezeption und dem Housekeeping habe ich einfach 2 Gläser aus einer Bar geholt.
Hotelanlage : Der Strand ist aufgeschüttet und sehr schmal - dafür ist er kurz ! ( auf einer Seite von Klippen begrenzt , auf der Anderen von einem hohen Zaun - Länge des Strandes max. 500 m , daher eher weniger für Strandspaziergänge geeignet ! ). Die Liegen am Strand ( und an den Pools der nicht " preferreden" ) haben keine Auflagen.
Aber kein Neid auf die elitären Nobelgäste - die haben zwar Auflagen am Pool, da diese bei Regen nicht weggeräumt werden, sind die sowieso meistens nass !
Die Restaurants : Es gibt 6 davon ( Italienisch, Französisch, Asiatisch, Grill , Selbstbedienung und Jamaikanisch ). Da die meisten Gäste aus den USA kommen, gibt es die nette Errungenschaft des "Wait to be seated". Man steht in einer Schlange, sieht viele leere Tische ( teilweise nicht abgeräumt ) und wartet, um dann zu hören, daß leider Alles besetzt ist. ??? Macht aber nix, viel verpasst man sowieso nicht ! ( Hat aber auch was Gutes - endlich ein Urlaub, in dem man etwas Gewicht verliert. )
Vom Essen und Trinken haben die Jamaikaner jedenfalls nicht viel Ahnung, was aber der Begeisterung der Gäste aus den USA keinen Abbruch tut . Hat aber sicher auch damit zu tun, daß die Folks schon zum Frühstück mit dem Bier in der Hand kommen !
Um 10:00 , wenn die Bars geöffnet sind , fallen dann die letzten Hemmungen.
Wir sind beide keinen Antialkoholiker, waren aber doch etwas verblüfft von dieser Trinkfreudigkeit .
Auflüge etc : Während unseres Aufenthalts wurden 3 Touren nicht angeboten, da zu gefährlich !? Bei anderen Ausflügen durfte man nicht aus dem Autobus aussteigen, da zu gefährlich.
Eine Taxifahrt vom Hotel ( im Umkreis des Hotels gibt es genau nix ) nach Montego Bay
( ca. 10km ) und zurück kostet 60 US$; die kann man sich sparen, denn dort gibt es auch nix zu sehen oder zu kaufen ( ausser Sie wollen Souveniers "made in China" kaufen - nicht mal die Aufkleber werden entfernt ! )

Mein Tipp : Wenn Sie in dieser Ecke der Welt Urlaub machen wollen, fliegen Sie nach Kuba ( waren letzten Winter dort - das 5 Stern Hotel in Varadero war kein Vergleich zum St.James und die Menschen sind wirklich nett und locker dort - trotz des "bösen" Sozialismus !! ).

  • Aufenthalt Dezember 2010, Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Hilfreich?
2 Danke, pthengineering!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Dortmund, Deutschland
1 Bewertung
common_n_hotel_reviews_1bd8 1 "Hilfreich"-
Wertung
5 von fünf Punkten Bewertet am 4. November 2010

Das Hotel hat auf jeden Fall seine 5 Sterne verdient. Bemängeln muß ich leider die absolute Verteuerung der Preise im Spabereich, sowie Fahrten außerhalb des Hotels, da es ziemlich abgelegen lag. Zum Geldwechseln mußte ich auch außerhalb des Hotels, da keine Wechselstube und auch kein Geldautomat für Kreditkarten vorhanden.waren. Als Frau alleine raus zu gehen, war auch problematisch, so mußte ich immer mit einem Fahrer unterwegs sein...
Im Hotel selber war der Service vorzüglich und man hat sich meiner angenommen, da ich die einzige deutsche Single Frau dort war, Das Zimmer hatte eine tolle Ausstattung und hatte, wie all die anderen Zimmer Meerblick.. Das Personal war immer sehr freundlich und zuvorkommend. Es wurde nur Englisch gesprochen. Im großen und ganzen kann ich das Hotel sehr empfehlen, einzige Manko war die Lage und somit zu weit weg von Montego Bay.

  • Aufenthalt Oktober 2010, Allein/Single
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Hilfreich?
1 Danke, Natikatze!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
Beachten Sie auch diese Unterkünfte in oder im Umkreis von Montego Bay.
0.1 km entfernt
Secrets Wild Orchid Montego Bay
Secrets Wild Orchid Montego Bay
Nr. 10 von 61 in Montego Bay
4.5 von fünf Punkten 6.392 Bewertungen
19.9 km entfernt
Iberostar Grand Hotel Rose Hall
9.4 km entfernt
Hotel Riu Palace Jamaica
Hotel Riu Palace Jamaica
Nr. 4 von 61 in Montego Bay
4.5 von fünf Punkten 1.987 Bewertungen
Preise ansehen
Preise ansehen
Preise ansehen
12.0 km entfernt
Holiday Inn Resort Montego Bay
Holiday Inn Resort Montego Bay
Nr. 19 von 61 in Montego Bay
4.0 von fünf Punkten 1.911 Bewertungen
21.4 km entfernt
Grand Palladium Jamaica Resort & Spa
20.1 km entfernt
Iberostar Rose Hall Suites
Iberostar Rose Hall Suites
Nr. 4 von 6 in Rose Hall
4.5 von fünf Punkten 4.128 Bewertungen
Preise ansehen
Preise ansehen
Preise ansehen

Sie waren bereits im Secrets St. James Montego Bay? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Secrets St. James Montego Bay

Unternehmen: Secrets St. James Montego Bay
Anschrift: Lot A59, Freeport, Montego Bay, Jamaika
Telefonnummer:
Lage: Karibik > Jamaika > Saint James Parish > Montego Bay
Ausstattung:
Bar/Lounge Strand Geschäftszentrum mit Internetzugang Fitnesscenter mit Fitness-/Trainingsraum Kostenloses Highspeed-Internet (WLAN) Restaurant Zimmerservice Spa Suiten Swimmingpool
Hotelstil:
Nr. 9 der Spa-Hotels in Montego Bay
Nr. 9 der Romantikhotels in Montego Bay
Nr. 10 der Strandhotels in Montego Bay
Nr. 10 der besten Resorts in Montego Bay
Nr. 11 der Luxushotels in Montego Bay
Nr. 11 der Familienhotels in Montego Bay
Preisspanne pro Nacht: 298 € - 730 €
Hotelklassifizierung:5 Stern(e) — Secrets St. James Montego Bay 5*
Anzahl der Zimmer: 350
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Booking.com, Ebookers, Expedia, Hotels.com, Odigeo, HotelQuickly, Traveltool, S.L.U., TUI DE, TripOnline SA, HotelsClick und Evoline ltd als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Secrets St. James Montego Bay daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Hotel Secrets St James Montego Bay
Secrets St James Montego Bay Jamaika
Secrets St James Hotel Montego Bay

Ist das Ihr TripAdvisor-Eintrag?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen