Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Bavaro Princess All Suites Resort, Spa & Casino
Hotels in der Umgebung
228 $*
205 $*
Expedia.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenlose Parkplätze
  • Inklusive Frühstück
Barcelo Bavaro Beach - Adults Only(Punta Cana)(Großartige Preis/Leistung!)
398 $*
208 $*
Booking.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenlose Parkplätze
  • Inklusive Frühstück
Paradisus Punta Cana Resort(Punta Cana)(Großartige Preis/Leistung!)
285 $*
240 $*
Melia.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenlose Parkplätze
  • Inklusive Frühstück
Paradisus Palma Real Golf & Spa Resort(Punta Cana)(Großartige Preis/Leistung!)
328 $*
279 $*
Melia.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenlose Parkplätze
  • Inklusive Frühstück
465 $*
444 $*
Bookit.com
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
The Reserve at Paradisus Palma Real(Punta Cana)(Großartige Preis/Leistung!)
405 $*
295 $*
Melia.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
Barcelo Bavaro Palace(Bavaro)
375 $*
326 $*
Priceline
zum Angebot
  • Kostenlose Parkplätze
  • Inklusive Frühstück
250 $*
Expedia.com
zum Angebot
  • Kostenlose Parkplätze
  • Inklusive Frühstück
Catalonia Royal Bavaro(Punta Cana)(Großartige Preis/Leistung!)
508 $*
Orbitz.com
zum Angebot
  • Kostenlose Parkplätze
  • Inklusive Frühstück
927 $*
Hotelpower.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenlose Parkplätze
  • Inklusive Frühstück
Bewertungen (11.574)
Bewertungen filtern
11.574 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
6.165
3.222
1.196
555
436
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
6.165
3.222
1.196
555
436
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
235 - 240 von 11.574 Bewertungen
Bewertet 27. Oktober 2010

dieser Urlaub hat alle Kriterien erfüllt.
- Wir litten nicht unter Bewegungsmangel. Morgenspaziergang nach dem Frühstück von der Lobby bis zum Strand bei morgendlichen Temperaturen von 30° C. Dauer: ca. 25 bis 30 Minuten. Es ist gut, wenn sich Wander- und Badeurlaub vermischen. Hat mir gut gefallen.
Wahlweise konnte man auch den "Bus" nehmen. Fahrzeit knapp 10 Minuten.

- Durch die vermehrte Anzahl von Gästen zwischen Moskau und dem Ural wurde uns eine neue Sprache sehr nahe gebracht. Mit dem Personal sprachen wir spanisch, mit den Gästen überwiegend russisch. Hätten wir den Aufenthalt um 2 Wochen verlängert, wären wir der russischen Sprache fließend mächtig gewesen. Prima, das hatte ich immer schon vor.

- Am Abend haben wir am Pool gesessen und ein Ratespiel mit Wetteinsatz veranstaltet. Mit großer Leidenschaft spielten wir das Spiel:: "Welcher Nationalität gehören die Nieren und Blasen an, die das Wasser im Pool ergänzen?". Oh Gott, haben wir gelacht.

- wenn uns das Spiel zu langweilig wurde spielten wir das Ratespiel: "wann wird das Wasser gelb?"

- Auch das Spiel "Wieviel Kilo Popcorn schwimmt im Pool?" wurde immer beliebter.

Die Teilnahme dieser allabendlichen Vergnügungen setzte zwar ein striktes Badeverbot im Pool voraus, aber das hat uns nicht weiter gestört.

- Alternativ haben wir auch gespielt: wer hält am Längsten die Luft an um den Gerüchen am Pool zu entgehen. Ich kann das jetzt richtig gut. Bei üblen Gerüchen die Luft anzuhalten ist m. E. nach ein Urinstinkt. Der Begriff "Urinstinkt" bekommt jedoch eine andere Bedeutung, wenn man an bestimmter Stelle eine Leertaste setzt.

- Großes Lob an das Personal: dem Herrn, dessen Mageninhalt sich in die Lobby ergoss, wurde sofort mit Eimer und Lappen geholfen. Auch weggetragen wurde er. Meiner Meinung nach sollte man bei soviel Einsatz des Personals über Gehaltserhöhungen nachdenken.

- Stilwechsel für Damen mit Sommergarderobe: z. B. schwarze Windjacke im Schrank ist nach 2 Wochen mit winterlichen weißen Punkten und Flecken bedeckt.Zur großen Freude sind die Punkte und Flecken mit weißen kleinen Haaren bedeckt - sieht aus wie Pelz - optisch ein hübsches und natürliches Muster. Erspart mir den Kauf einer andersfarbigen Jacke und der Pelz ist gratis gewachsen.

- Die Anhänglichkeit der karibischen Fauna war beeindruckend, trotz verschlossener Türen waren wir nie allein. Daumengroße Gäste, mal krabbelnd, mal fliegend, liessen bei uns nie das Gefühl von Einsamkeit aufkommen und sorgten vor dem Einschlafen noch für ein wenig Bewegung.

- Die Regenwalddusche in unserem Bad war ein weiteres highlight. Hier konnten wir wieder unser verspieltes Naturell ausleben.
1. Level: Wer setzt das Bad als Erster knöcheltief unter Wasser?
2. Level: In welcher Zeit erreicht das Wasser unsere Betten? Entfernung: ca. 2,5 m
3. Level: Wer erreicht die Ausgangstür ohne zu stürzen?
Hier erzielten wir ein Remis.

- Ein kleines Manko hatte die Pommesbude am Strand: es roch etwas nach Mc Donalds, das war nicht authentisch, es wirkte kopiert und nicht ganz echt, aber mit diesem kleinen Fehler konnten wir gut leben.

- Großes Lob an den Neckermann-Reiseleiter, Hr. Robert Sliwinski, seine überaus zuvorkommende Präsentation des Reiseunternehmens, seine kompetente und verbindliche Art hat uns in einem 1,5 minütigen Telefonat ca. 13 Dollar und eine leere Prepaid-Card eingebracht. In diesen Genuss wären wir ohne seine Hilfe nicht gekommen.
Einen Konzern wie Neckermann derart zu vertreten verdient größte Hochachtung. Jeder Personalchef würde sich bei der Arbeitsfreude eines solchen Mitarbeiters die Finger lecken.
Es war uns eine Freude mit seiner Hilfe Arbeitseinstellungen kennen zu lernen, die sich jenseits des deutschen workaholics befinden. Seinen sich stets wiederholenden Tipp, bei Fragen das Büro in - wo auch immer- anzurufen, konnten wir wegen der leeren Karte nicht mehr befolgen.

Alles in allem ein etwas anderer Urlaub, so kannten wir die Karibik noch nicht. Wir hatten Bewegung, Spiel und Spaß wurden groß geschrieben, das Personal funktionierte und einen Sprachkurs in russisch gab es kostenlos dazu..
So ein Hotel hatten wir in Punta Cana während der letzten 5 Jahre noch nie.
Vielleicht für den verwöhnten deutschen Urlauber etwas gewöhnungsbedürtig, aber nicht übel. Meine Flexibilität wurde getestet, meine Sprachbegabung, mein Geruchssinn geschult, meine Toleranzgrenze erweitert. mein Spieltrieb befriedigt.
ich glaube, ich habe das alles gut gemeistert.. Ich habe viel gelernt und begriffen.

Unter anderem auch die Kommentare: in der Karibik herrscht kein europäischer Standard.

Im nächsten Jahr suchen wir uns in Punta Cana ein anderes Hotel um zu sehen, ob dieser Standard zu toppen ist.

  • Aufenthalt: Oktober 2010, Reiseart: mit der Familie
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, Occidental-FAN!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Diese Bewertung wurde aus der folgenden Sprache übersetzt: Englisch. Sehen Sie sich das Original an.
Bewertet 26. Oktober 2010

Dies war mein 6. Aufenthalt in Punta Cana und mein erster und letzter Aufenthalt im Bavaro Princess Resort.
Obwohl es nicht viele Hotels in Punta Cana gibt, steht dieser Ort weit unten auf meiner Liste der besuchten Resorts.
Wie bei vielen Resorts in der Gegend ist die Sprache immer wieder eine Herausforderung, aber kein Problem, da Handzeichen grundsätzlich universal sind.
Die 17 Jahre alte Anlage hat sich nach Renovierungen zum Besseren verändert.
Die neuen Suiten sind toll anzusehen, aber die Zimmermädchen und das Personal sind sehr unerfahren bei der Reinigung.
Obwohl die den neuen Suiten atemberaubend sind werden sie es nicht lange bleiben wegen der unzureichenden Reinigung.
Das Essen wäre besser gewesen, wenn es heiß serviert worden wäre.
Das meiste Fleisch ist nicht durch als verbringt man viel Zeit damit zu fragen, ob sie das Fleisch länger garen könnten und dies bedeutet häufigeres Trinkgeld.
Der Strand war schön, wie üblich, aber die Trödler am Strand waren außer Kontrolle.
Überall wo man hinging gab es Trödler welche versuchten Zigarren, Schmuck, Ausflüge oder was auch immer zu verkaufen.
Ich mochte das Hassel NICHT, dies war ein Urlaub. Dieses Resort ist viel zu groß, man verbrachte viel Zeit zu Fuß und/oder um den Shuttleservice zu und vom Hotel zu bekommen, man sollte daran denken das der Shuttleservice alle 10-15 Minuten fährt. Viel, viel zu groß, nicht genug Pools und nicht sehr sympathisch.

1  Danke, Vbarron!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.Ursprünglich bei www.tripadvisor.com auf Englisch eingereicht. Sehen Sie sich das Original an.
Bewertet 21. September 2010

-sehr schöne weitläufige Anlage mit mehreren dreistöckigen Häusern
-nettes Personal , hilfsbereit und umsichtig
-5 Restaurants Hauptrestaurant,Steakhaus,Italiener,Schweizer und Fischrestaurant
-sehr gepflegter Strand sehr gut geeignet um kilometerlange Strandspaziergänge in beide Richtungen zu machen
-ab 18 Jahren daher sehr schön ruhig
-etwas nervig ist die laute Nachmittagsanimation - aber sonst ist die Anlage herrlich ruhig
-Also wer das wilde Nachtleben sucht ist hier fehl am Platze
-relativ kurze Anfahrt vom Flughafen Punta Cana

  • Aufenthalt: Februar 2010
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
2  Danke, flar03!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 2. Juli 2010

Sehr tolle und gepflegte Anlage. Die Anlage besteht aus drei Teilen. Man sollte bei Buchung darauf achten, im vorderen Teil des Hauses zu bekommen, welches unmittelbar zum Strand liegt. Traumhaft schöne Anlage. In jedem Teil der Anlage eigene Pool , Restaurants. Top gepflegte Anlage, Service vom feinsten.An Lange Weile mangelt es ebenfalls nicht, da für Animation den ganzen Tag über gesorgt ist. Ebenso können vom Hotel aus tolle Touren im ersten Stock (Veranstallter) gebucht werden. Wer aber auch nur abhängen möchte ist hier gut aufgehoben. Man kann sich in der kompletten Anlage frei bewegen, der Hauptteil (Strandnähe) ist durch einen kleinen Wald mit den beiden anderen Anlagen abgetrennt. Man kann die anderen Bereiche sehr gut zu Fuss erreichen, oder auch mit der Hauseigenen Pimmelbahn fahren, die diese drei Komplexe miteinander verbindet. Es gibt verschiedene Themenrestaurans die genutzt werden können (coupons) neben dem normalen Buffet.

  • Aufenthalt: November 2009, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, Ein_Reisender-FRA!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Ein eurosun.de-Reisender
Bewertet 9. Dezember 2009

Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Individualreisenden und nicht die von TripAdvisor LLC oder Partnerunternehmen.
Mehr Bewertungen anzeigen