Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (3.104)
Bewertungen filtern
3.104 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
1.542
1.024
326
130
82
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
1.542
1.024
326
130
82
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
2 - 7 von 3.104 Bewertungen
Diese Bewertung wurde aus der folgenden Sprache übersetzt: Englisch. Sehen Sie sich das Original an.
Bewertet am 20. September 2008

Unsere Familie mietete drei Villen, um eine Woche lang mächtig was los zu machen. Das Wetter war wie gewöhnlich heiß und windig. Es gibt immer noch das Problem, dass man, wenn man später als 8:00 Uhr morgens kommt, keinen freien Liegestuhl mehr findet. Red Sail Divers kümmerte sich hervorragend um unsere Gruppe. Das Tauchen an der Südküste war super. Als wir einmal die Tür zu unserer Villa drei Minuten lang einen Spalt offen ließen und den Korridor zu der angrenzenden Villa gingen, gingen leider Einheimische (wahrscheinlich in Abstimmung mit Marriott-Angestellten, die Wartungsarbeiten in einer benachbarten Villa vornahmen) in die Villa und verließen sie nur mit einer Digitalkamera, als meine Frau sie dabei erwischte, wie sie die Schubladen durchwühlten. Die Sicherheitskräfte untersuchten die Situation und teilten uns mit, dass es ein Sicherheitsproblem im Haus gegeben habe. Angestellte von der Rezeption hatten Schlüsselkopien hergestellt, als sie beim Einchecken Schlüsselkarten herstellten. Passen Sie also bei der Anmeldung genau auf, wenn die Schlüssel hergestellt werden. Die Villen werden tadellos sauber gehalten. Wir waren schon oft im Surf Club gewesen, da wir Versteigerungen für 2-Schlafzimmer-Villen gewonnen haben. Dank Ebay werden wir auch in Zukunft dort hinfahren. Verzögerungen beim Einchecken sind immer ärgerlich, aber insgesamt war unser Aufenthalt hervor.

3  Danke, Dedes_7!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.Ursprünglich bei www.tripadvisor.com auf Englisch eingereicht. Sehen Sie sich das Original an.
Diese Bewertung wurde aus der folgenden Sprache übersetzt: Englisch. Sehen Sie sich das Original an.
Bewertet am 12. Juli 2008

Ich war dort Anfang Juli für 3 Tage mit meinen 2 Söhnen unter 13 Jahren und meinem lieben Ehemann. Lassen Sie mich gleich dazusagen, dass wir direkt aus dem Tamarijn Resort beim Druif Strand gekommen waren (wo wir 4 Nächte verbrachten) und 2006 waren wir für eine Woche im Radisson, das nur 700m davon entfernt ist. Wahrscheinlich würde diese Bewertung anders ausfallen, wenn die Reihenfolge der Hotelaufenthalte umgekehrt gewesen wäre. Jetzt aber:
Wir lasen viele gemischte Bewertungen bevor wir dort ankamen und hatten uns vor allem deswegen für das Surf Club entschieden, weil wir wollten, dass unsere Söhne mit anderen Kindern spielen konnten und weil es dort einen Strömungskanal und eine Wasserrutsche gab. In dieser Hinsicht hält das Hotel, was es verspricht. Der Poolbereich ist wirklich richtig schön und überall sind viele Kinder. Für die, die nach Videospielen süchtig sind, gibt es sogar ein Spielzimmer.

Aber wir würden nicht nochmal in dieses Hotel gehen. Bei unserer Ankunft begrüßte uns Franklin, gab uns die Hand, nahm unser Gepäck und erklärte uns die Anmeldung. Alles fing gut an... Leider schien das Rezeptionspersonal nicht zu wissen, wie man lächelte. Unser Zimmer war noch nicht fertig, so dass wir uns etwas umsehen wollten. Nach 45 Minuten kamen wir zurück und wieder war dort (anderes) schlechtgelauntes Rezeptionspersonal. Und es gab noch immer kein verfügbares Zimmer (obwohl andere nach uns kamen, und eingecheckt wurden). Nach weiteren 20 Minuten lächelte (Hurra!) ein Lehrling, den wir vorher noch nicht gesehen hatten und "fand" ein Zimmer für uns.

Als wir das Zimmer betraten, waren wir nicht sonderlich beeindruckt. Der Waschtisch im Bad hatte schon eine Ablagefläche aus Granit, aber die haben wir auch zu Hause und der Rest der Zimmereinrichtung war zwar in Ordnung, aber erinnerte eher an ein Zimmer in Neuengland als eines in der Karibik. Das Zimmer (ein "Lock-out", da wir nicht vorhatten, viel Zeit darin zu verbringen) war nicht größer als das im Tam (wo wir viele lächelnde Angestellte zurückgelassen hatten) und hatte einen winzigen Balkon. Naja, das war ja nicht der Grund weswegen wir hier waren.

Es war ein richtiges Erlebnis, zu den Pools und dem Strand zu gehen. Da es Nachmittag war, waren alle Liegestühle besetzt. Wirklich jeder. Und sie standen alle direkt aneinander und waren die mit den Gurten, die ich noch nie bequem fand. Am Strand waren so viele Reihen von "Bimini-Verdecks", Palapa-Reet-Sonnenschirmen und Liegestühlen, dass ich mich fragte, ob wir ein Sehrohr brauchen würden um das Wasser zu sehen. An diesem Tag fand wohl auch ein Angler-Wettbewerb statt, so dass es dort vor Booten, Bierzelten etc. nur so wimmelte. Deshalb gingen wir zurück zum Pool. Und nochmal - die Pools waren richtig toll. Was andere darüber geschrieben haben, stimmt, aber der Wind (vor allem bei dem Pool mit der Rutsche) nimmt einen fast um (im wahrsten Sinne des Wortes, oder mindestens seine Sachen). Da gerade Happy Hour war, war die Bar, zu der man schwimmen konnte, rundum mit 3-4 Leuten besetzt. Noch ein Manko: Wir wurden nicht über Aktivitäten informniert. Das Rezeptionspersonal hatte keine Prospekte (auch in unserem Willkommenspaket waren keine) darüber, was wann stattfindet. In den Aufzügen hingen normale Zettel, auf denen so etwas stand wie "Mittwoch - Bingo", aber wir mussten erst die Sicherheitsleute fragen (die abgesehen von Franklin die hilfsbereitesten Angestellten waren, denen wir begegneten) um den Concierge zu finden, bei dem man eine speziellere Liste abholen konnte. Vielleicht wissen die Besitzer, die das Marriott System besser kennen, über diese Dinge Bescheid, die wir "Gäste" selbst herausfinden mussten. Übrigens, zum "Handtuchspiel/Morgen-Schlange" und dem "Handtuchfarben-Wächter" braucht man sein "Pool-Armband" um die Wasserrutsche zu benutzen.

Da wir den Großteil unserer Tage im Surf Club außerhalb der Anlage mit Ausflügen verbrachten, bin ich mir nicht sicher, ob ich eine faire Bewertung schreiben kann - und ich will noch erwähnen, dass es ein super Vorteil ist, dass es im ersten Stock kostenlose Waschmaschinen und Trockner gibt, aber ich weiß auch, dass nichts daran toll genug war um dort wieder hinzugehen. Noch eine andere Bemerkung: Da es in der Anlage kein richtiges Restaurant gibt (im Marketplace gibt es Fertigsalate/Sandwiches, Muffins und andere Kleinigkeiten), wird in vielen Bewertungen das Moombas direkt nebenan am Strand erwähnt. 2006 gingen wir dort Essen und auch jetzt wieder, fanden aber, dass das Hadicurari direkt davor sogar noch besseren Service, qualitativ besseres Essen und niedrigere Preise hat. Mein Rat? Wenn Sie ein Hotel mit vielen Amerikanern möchten, die sehr aktiv sind, und mit vielen Aktivitäten (sobald Sie das System verstanden haben), dann kommen Sie hierher. Wenn Sie einen entspannenden Urlaub mit eigenem Palapa und einer tollen Aussicht haben möchten, in einem Hotel, in dem Leute aus der ganzen Welt einen wie Freunde behandeln, dann gehen Sie ins Tamarijn.

3  Danke, coolrun2!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.Ursprünglich bei www.tripadvisor.com auf Englisch eingereicht. Sehen Sie sich das Original an.
Diese Bewertung wurde aus der folgenden Sprache übersetzt: Englisch. Sehen Sie sich das Original an.
Bewertet am 16. April 2008

Unser Aufenthalt im Marriott Surf Club auf Aruba war erholsam. Der Pool ist wundervoll. Die Angestellten waren großarig. Die Zimmer waren sauber. Am Pool liefen viele Kinder herum, die, so glaube ich, gerade Frühjahrsferien hatten.

Danke, Cedar123!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.Ursprünglich bei www.tripadvisor.com auf Englisch eingereicht. Sehen Sie sich das Original an.
Diese Bewertung wurde aus der folgenden Sprache übersetzt: Englisch. Sehen Sie sich das Original an.
Bewertet am 8. April 2008

Das Marriott Aruba Surf Club ist ein unglaubliches Hotel. Wir wohnten im Lighthouse Tower. Wir hatten ein Zimmer im 7. Stockwerk mit Blick auf den Ozean. Wir reisten in den Osterferien hierher. Das Gelände ist sehr schön. Das Beste war die Lazy River Wasserbahn. Ich bin während unseres zweiwöchigen Aufenthaltes etwa 10 Mal hinein gegangen. Die Angestellten sind sehr nett und die Anlage ist tadellos. Kommen Sie hierher und amüsieren Sie sich. Das Wasser und die Strände sind großartig.

1  Danke, SFA1997!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.Ursprünglich bei www.tripadvisor.com auf Englisch eingereicht. Sehen Sie sich das Original an.
Diese Bewertung wurde aus der folgenden Sprache übersetzt: Englisch. Sehen Sie sich das Original an.
Bewertet am 23. Februar 2007

Ruhige Zimmer mit neuen Möbeln und komfortablen Betten. Hatte extra viel Trinkgeld gegeben, damit ich aus dem Zimmer mit Meerblick ausziehen konnte (Blick auf die Parkplätze). 50 war zwar viel zu viel, dafür war es das aber auch wert. Der Blick auf den Pool schließt das Meer mit ein! Gegenüber ist ein Stück Land frei, das zwischen einer Baustelle und einem kleinen Restaurant liegt. Ich glaube, dass für die neuen Wohnungen hier das Restaurants abgerissen wird und auch ein neuer Pool gebaut wird. Keine Beanstandungen und habe ein gutes Angebot über RCI bekommen. Hatte sofort ein Doppelzimmer bekommen. Schön.

3  Danke, bogman!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.Ursprünglich bei www.tripadvisor.com auf Englisch eingereicht. Sehen Sie sich das Original an.
Mehr Bewertungen anzeigen