Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Ein wahres Naturerlebnis mit Super-Ausblicken”
Bewertung zu Skyline Drive

Skyline Drive
Zertifikat für Exzellenz
Weitere Details zu Sehenswürdigkeiten
Details zur Sehenswürdigkeit
Empfohlene Besuchsdauer: Über 3 Stunden
Bewertet am 24. September 2013

Wir sind zum zweiten Mal den kompletten Skyline Drive von Nord nach Süd gefahren. Der Eintrittspreis pro Fahrzeug ist recht hoch, dafür aber für 7 Tage gültig. Die Strecke windet sich über rund 105 Meilen an und über die Apalachen und führt bis auf Höhen von rund 1.800 m. Fast hinter jeder Kurve eröffnen sich neue Ausblicke auf die umgebenden Berge und Täler, vielfach sind dafür eigene Haltespuren und Parkplätze eingerichtet worden. Zwangsläufig ist i.d.R. viel Wild zu sehen. Beim ersten Mal vor vielen Jahren hatten wir eine Begegnung mit einem die Straße überquerenden ausgewachsenen Schwarzbär - einfach toll. Nur aussteigen sollte man natürlich nicht. In diesem Jahr waren es vor allem die vielen bunten Schmetterlinge, die uns fasziniert haben. An einer der drei Raststätten konnten wir jedoch auf dem Bürgersteig eindeutige Kratzspuren von Schwarzbären ausmachen, die hier offenbar nahezu an jeder Ecke aktiv zu sein scheinen. Die bewirtschafteten Rastplätze sind einfach, aber effektiv. Etwa in der Mitte der Fahrstrecke kann man sogar tanken. Und unser diesjähriges Highlight wartete bis fast zum Schluss auf uns. In Sichtweite des Ausfahrt-Gates saß hinter einer Kurve ein ca. 2-jähriger Schwarzbär am rechten Straßenrand. Trotz sofortigen anhaltens (die Geschwindigkeit ist auf dem gesamten Skyline Drive auf 35 Meilen begrenzt) flüchtete der Bär nach links über die Straße in den Wald. Es war aber genug Zeit für wunderbare Erinnerungs- und "Beweis"fotos. Zeitaufwand für die gesamt Strecke je nach Anzahl der Stopps zwischen 4 und 6 Stunden. Der Skyline Drive ist sehr, sehr empfehlenswert. Und wer mehr davon will, fährt gleich anschließend über den BlueRidge-Parkway weiter.

2  Danke, Werner M!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben
Bewertungen (2.205)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

26 - 30 von 2.205 Bewertungen

Bewertet am 5. November 2012

Der Skyline Drive verläuft auf einem Höhenzug westlich von Washington, meist nahe dem Appalachian Trail. Es ist eine wunderschön gebaute Bergstraße, auf der das bloße Fahren schon ein Vergnügen ist. An allen Aussichtspunkten befinden sich Parkplätze, von denen aus die Sehenswürdigkeiten mit allen Hintergründen erklärt werden. Es gibt auch genügend Parkplätze, um von der Straße aus kleinere Wanderungen zu unternehmen. Wenn man alles sehen will sollte man 2 Tage für die Fahrt einplanen. Es ist möglich, neben dem Haupteingang in Front Royal noch an zwei weiteren Stellen auf die Straße zu gelangen. Für den Eintritt lohnt sich der National Park Jahrespass.

2  Danke, der_blaue_reiter!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 27. Oktober 2012

Ich war nur einen halben Tag hier, als Tagesausflug von D.C. aus, und das war definitiv zu kurz.
Der Herbst ist eine tolle Jahreszeit, alles Blätter waren bunt und Mutter Natur hat nochmal alles gegeben.
Angefangen habe ich in Front Royal, bin dann ca. drei Stunden gemütlich gefahren und dann via Perryville wieder zurück. Traumhaft!
Jetzt weiss ich warum die Blue Ridge Mountains so heissen....

3  Danke, DeeSeven0!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 20. April 2012

Der Skyline Drive ist eine wunderschöne ca. 170 km von Nord nach Süd (oder umgekehrt) verlaufende Straße auf dem Kamm der nördlichen Blue Ridge Mountains - mit jeder Menge Aussichtspunkte mit teilweise traumhaften Blicken nach Westen ins Shannandoah Tal und nach Osten gen Atlantik. Besonders im Herbst, wenn die Blätter herrlich bunt sind, lohnt die Fahrt; dann sollte man jedoch die Wochenenden möglichst meiden, da dann Hochbetrieb herrscht... zumindest auf der teilweise recht kurvenreichen Straße und an den Aussichtspunkten.

Von vielen Parkplätzen aus gibt es ausgeschilderte Wanderungen durch den Shannandoah-Nationalpark und zu verschiedenen Gipfeln. Es gibt Wanderungen aller Schwierigkeitsgrade und mit sehr verschiedenem Zeitaufwand. Wanderbeschreibungen sind in den Nationalparkbüros erhältlich - werden aber nur auf ausdrückliche Nachfrage rausgerückt!. Auf den meisten Wanderungen (vor allem den längeren und oder anspruchsvolleren Ganztageswanderungen) ist man auch an Wochenenden mutterseelenallein und wird mit einer sehr urwüchsigen Natur, Flora und Fauna und wunderschönen Ausblicken belohnt.

Auf jeden Fall sollte man viel Zeit mitbringen: Die 180 Kilometer in einem Rutsch durchzufahren ist zwar machbar, aber definitv zu viel für einen Tag, und man verpasst das Erlebnis, den Park zu erwandern und die Natur wirklich zu erleben.

Es gibt einige Lodges entlang des Drives, die man in der Hochsaison (Sommerferien und Herbst) auf jeden Fall vorreservieren sollte. Kurzentschlossene erhalten an den verschiedenen Nationalparkeingängen Info über die Verfügbarkeit von Übernachtungsmöglichkeiten im Park. Ansonsten verläßt man den Park an einem der Gates, übernachtet im Tal (östlich oder westlich) und setzt die Erkundung des Parks am nächsten Tag fort - die Eintrittskarte für den Park gilt eine Woche.

Oder aber man kombiniert den Skyline Drive und die Übernachtung im Tal mit der Entdeckung des noch sehr ländlichen, sehr stark von deutschen Siedlern geprägten Shannandoah-Tales oder z.B. mit den absolut sehenswerten Luray Caverns.

Wie anders - ländlich und konservativ - sind die USA hier noch, nur ein paar Autostunden von Washington DC und der Großstadthektik entfernt!

1  Danke, kikigajo!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 20. Oktober 2011

Diesen Park haben wir echt unterschätzt; wir wollten eigentlich von Nord nach Süd durchfahren und an zwei oder drei Stellen einige Wanderungen machen, aber die vorgeschriebene Geschwindigkeit und die vielen Kurven und Aussichtspunkte machen das Vorankommen langsamer als wir geplant haben. Wir haben dann nur im Skyline Land den Stony Man Trail gemacht (ca 1,6 meilen, angegeben mit ca 1,45 h – wir brauchten aber weniger als 1 h) und den Park dann wieder rückwärts bei Luray verlassen.
Die Aussichtspunkte sind wirklich sehr schön, man fährt auf dem Bergrücken entlang, aber nach ca 50 Meilen hatten wir eigentlich genug und die Aussichten waren nicht mehr so überwältigend wie am Anfang. (Gewöhnung, sie wurden sicher nicht schlechter). Wenn man gerne wandert, ist der Park aber sehr zu empfehlen, nur dann bitte nicht im Schnellverfahren, sondern mehrere Tage einplanen und ggf. im Park übernachten. Mehrere Möglichkeiten mit Preisen von 109 bis 200 $ pro Zimmer.

2  Danke, vadda42!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Skyline Drive angesehen haben, interessierten sich auch für:

Shenandoah Nationalpark, VA
Shenandoah Nationalpark, VA
 

Sie waren bereits im Skyline Drive? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen