Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Sehr interessante Felsformationen”
Bewertung zu Badlands Wall

Badlands Wall
Zertifikat für Exzellenz
Details zur Sehenswürdigkeit
Bewertet 3. Juli 2011

Da das Wetter nicht mitspielte, es waren im September um 0 Grad, haben wir den Nationalpark im Wesentlichen vom Auto aus an einem Tag erkundet.
Wenn man vom Yellowstone NP kommt, fällt der Badlands NP etwas ab, wird aber zu Recht als Nationalpark geführt. Ich empfehle jedem Besucher, sich nach dem am Visitorcenter ausgegeben Plan zu orientiren und die angegbenen Plätze abzufahren. Dann hat man alles gesehen. Allerdings wird die Robert Prairie Dog Toen überbewertet, da haben wir auf der Reise besseres gesehen, zB am Devils Tower NM.
Nach dem Besuch der Bdlands sollte man die Wall Drug nicht versäumen.

1  Danke, borst99!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (1.175)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
Filtern

19 - 23 von 1.175 Bewertungen

Bewertet 7. Juni 2011

Badlands sind Gebiete mit lockerem Sedimentgestein, welches stark erodiert ist. Dadurch bilden sich sehr bizarre Landschaften mit Schluchten, Canyons, Felsnadeln, wahre Mondlandschaften, aufgrund der schnellen Erosion durch Wind und wenige aber heftige Niederschläge gibt es kaum Pflanzenbewuchs. Die verschiedenen Sedimentschichten stammen aus völlig verschiedenen Epochen, Ablagerungen von Meerestieren, Dschungel, Vulkanasche u.a.m. Dies bringt auch viele verschiedene Farben hervor, wodurch die Landschaft noch toller und ungewöhnlicher aussieht. In den Badlands haben wir auch unser erstes Dickhornschaf gesehen. Es gibt auch viele Präriehunde, vor denen aber sehr gewarnt wird, weil sie Träger der Pest-Bazillen sind! Wir haben hier an jedem „Overlook“ gehalten und waren immer erneut begeistert von der Landschaft.

Danke, MaryJockel!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 23. Mai 2011

In den "Badlands" hat Kevin Costner seinen Film "Der mit dem Wolf tanzt" gedreht. Auf 100 Meilen erstreckt sich die kahle Gebirgslandschaft mit Schluchten und Zinnen über der Prärie. Ein Teil davon ist bequem mit dem Auto zu erfahren. Sollte man aber unbedingt auch auf den gut erschlossenen Wegen erwandern! Verschiedene Aussichtpunkte eröffnen einen tollen Weitblick in die vielfarbigen Felsformationen. Einige Fossillienfunde sind ausgestellt. Präriehunde, Rehe und Bisons leben auch heute in dieser unwirklichen Welt. Viel Information ( und einen interessanten Film ) über die Indianer und Siedler gibt es im Besucherzentrum ( mit Hotel und Zeltplatz ). Der doch eher unbekannte Nationalpark ( ca. 1 Autostunde östlich der Stadt Rapid City ) ist mit Sicherheit einen Besuch wert!

Danke, KHS-Dachau!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 18. Mai 2011

Der Badlands Nationalpark im Westen von South Dakota liegt etwas abseits der touristischen Hauptpfade, lohnt aber ausgesprochen. Von Osten kommend nach vielen Meilen Einöde erhebt sich kurz vor Rapid City eine durch Erosion entstandene Landschaft, die letztendlich nur mit dem Bryce Canon vergleichbar ist: Bizarre und schroffe Felsnadeln, die einer anderen Welt zu entspringen scheinen. Neben zahlreichen kürzeren Wanderwegen führt eine Loop Road nahezu parallel zur I-90 durch den Park, meistens direkt an der Abbruchkante der Erosion. Während im Ostteil des Parks man mitten in der spektakulären Landschaft ist, bietet der Westteil zahlreiche Viewpoints mit großartiger Sicht. Zum Fotografieren sollte man den Park vormittags in Ost-West Richtung und nachmittags in umgekehrter Richtung durchfahren, um das richtige Licht zu haben.

Danke, amjwetzlar!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Weitere Bewertungen anzeigen
Bewertet 11. März 2011

Von Rapid City aus kommend haben wir einen Tag im Badland Nationalpark verbracht. Der Eintritt betrug regulär 15 US-Dollar, mit Nationalpark Pass (80 USD) war er wie in den übrigen Nationalparks frei. Wir haben den Park von Osten nach Westen durchfahren. Wir sind über die US 240 bis zum Ben Reifel Visitor Center gefahren. Hier kann man zunächst orientieren und sich Infomaterial besorgen, da der Badlands National Park eine recht große Ost-West Ausdehnung hat. Man kann überall die großen Felsformationen (Wall) sehen, die die Siedler bei den großen Trecks behindert haben. Hierfür fährt man die Badlands Loop Road ab. Unterwegs kann man auch mit etwas Glück Bisons beobachten. Entlang der Loop Road laden Overlooks immer wieder zu Stops ein. Es besteht die Möglichkeit von kurzen Spaziergängen auf den angebotenen Trails. Als angenehm haben wir empfunden, dass sich der Besucherstrom hier in Grenzen hielt. Der Park mit seinen wunderschönen Felsformationen ist es jedoch unbedingt Wert, besucht zu werden.

1  Danke, Priceliner_2005!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Badlands Wall angesehen haben, interessierten sich auch für:

Badlands Nationalpark, SD
Badlands Nationalpark, SD
 
Badlands Nationalpark, SD
 

Sie waren bereits im Badlands Wall? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen