Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (176)
Bewertungen filtern
176 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
167
6
2
0
1
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
Bewertungen von Reisenden
167
6
2
0
1
Das sagen Reisende:
Ausgewählte Filter
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
5 - 10 von 176 Bewertungen
Bewertet am 7. April 2019

Nach einem sehr schönen Reisebeginn in SriLanka haben wir hier im Vakkaru auf den Malediven die Reise beendet. Eine phantastische Insel. Wir hatten da die Villen mit privatem Pool im hinteren Bereich gebucht. Ein Volltreffer. Mehr Privatsphäre geht nicht. Vollendete Ruhe ....
Restaurants waren alle sehr lecker und Servicepersonal sehr aufmerksam. Barkeeperin war echt Klasse und die Coacktails alle sehr lecker. Alles in allem ein granaten Aufenthalt

Zimmertipp: Maximale Privatsphäre bei Villa mimt privatem Pool im hinteren Bereich!!!!
Aufenthaltsdatum: März 2019
  • Reiseart: mit der Familie
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, 20Dreamer20!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
NicholasM2466, General Manager von Vakkaru Maldives, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 9. April 2019
Mit Google übersetzen

Dear 20Dreamer20
Thank you for posting your comments on your recent stay with us. I am so pleased you had such a wonderful holiday enjoying your deluxe beach pool suite, It is pleasing to read that you enjoyed the variety of restaurants at Vakkaru Maldives and the high level of service provided by the team.

We hope to see you again soon.

Best regards
Nicholas

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet am 5. April 2019

Wir haben in den letzten 20 Jahren mindestens 12 Inseln auf den Malediven kennengelernt und demnach gibt es für uns viele Vergleichsmöglichkeiten.
Vakkaru ist unser Sieger.
Was wir auf Vakkaru antrafen und erleben durften, war für uns einmalig – perfekt!
Die Insel ist dicht und noch recht ursprünglich bewachsen, die Gebäude wunderschön angelegt, architektonisch attraktiv und auf einem hohen Niveau geschmackvoll eingerichtet (inkl. Haustechnik). Top.
Wir bewohnten eine Beach Pool Villa, Nr. 160, mit tollem Garten und direktem Zugang zum wunderschönen Strand. Die Räumlichkeiten sind sehr grosszügig und in einem stimmigen Style ausgestattet; zudem, wir hatten noch niemals so viel Stauraum für Kleider oder Toilettenartikel. Und erst die Terrasse - die war mit dem gemütlichen Mobiliar kaum zu toppen. Wir nahmen dort immer unseren Lunch ein und genossen unsere uneingeschränkte Privatsphäre. Unser Garten war üppig mit einheimischen Sträuchern und Palmen bewachsen, was uns je nach Tageszeit sehr entgegen kam, weil es einfach zu heiss gewesen wäre, am Strand auf den Liegen unter dem Sonnenschirm zu verweilen. Auch einheimische Tierchen erfreuten uns, die Geckos, Echsen und freche Vögel, Einsiedlerkrebse… kaum Moskitos!
Wir reisten mit unserer 6-jährigen Tochter. Ihr bot sich der Kids Club Parrot Fish an. Leider war zu dieser Zeit nur wenig Betrieb dort. Es hatte sehr wenige Kinder und unsere Tochter mochte nicht alleine mit den Betreuerinnen bleiben. Der Kids Club ist wie alle anderen Gebäude grosszügig und hübsch eingerichtet – nur fehlten unserer Tochter dort passende Spielsachen. Es wird auch da offenbar sehr viel Wert auf Hochwertiges gelegt (alles Holzspielsachen), womit sich unser Kind jedoch nicht anfreunden konnte. Mag sein, dass das für ganz kleine Kinder oder Montessori Orientierte ideal sein kann, aber wir leben nicht so. Trotzdem, der Kids Club ist ständig gut betreut, es wird gebastelt und es läuft den ganzen Tag ein lustiges Beschäftigungsprogramm nach einem speziellen Thema (Piraten, Natur etc.). Die Schatzsuche quer über die Insel war sehr lustig. Die Sprache im Kids Club ist Englisch, ein weiterer Grund, weshalb unsere Tochter nicht alleine bleiben mochte.
Abends speisten wir vorwiegend im Vakku direkt am Strand oder im Italienischen, dem Isoletta am Pool. Wir liebten bei beiden Restaurants die Ambiance, das Essen war hervorragend, die Weinkarte riesig mit erlesenen Tropfen.
Samstags war jeweils BBQ Buffet im Amaany – da würden wir einzig die Fleischqualität ansprechen, würde man uns fragen. Sonst war das Buffet wirklich köstlich, reichhaltig und sehr schön präsentiert. Auch wie dort mit Kerzen und Fackeln Ambiente geschaffen wurde – traumhaft schön.
Das gesamte Personal empfanden wir durchgehend als sehr freundlich und zuvorkommend. Hervorheben möchten wir dabei allerdings unseren Butler Sayyah, der uns stets die Wünsche von den Augen ablesen konnte. Seien dies ein Ausflug mit dem Boot zu schönen Schnorchelplätzen (zahlreich Schildkröten, leider keine Mantas oder Delphine) oder die Möglichkeit, von einer nicht belegten Wasservilla direkt ins «Blue hole» zum Schnorcheln abzusteigen – das war super, denn so war es auch für unsere Tochter eine machbare Aktion, die uns unvergesslich bleiben wird – sie sah dort zum ersten Mal eine freilebende Schildkröte, Nemo, Dory etc.
Sayyah war für uns der ideale Butler, da er weder aufdringlich noch allzu zurückhaltend war. In den Ferien schätzen wir unsere Privatsphäre und mögen es gar nicht, überversorgt zu sein. Sayyah hat uns genau so erkannt und die richtige Mischung gefunden. Er war sehr seriös, professionell und ehrlich sympathisch. Nochmals Danke, Sayyah!
Auch Shafiu, unser Housekeeper, hat seine Arbeit absolut zu unserer Zufriedenheit erledigt. Sogar die Spielsachen unserer Tochter hat er abends hübsch arrangiert; die Kleine war begeistert. Alles war immer blitzeblank und Badetücher gabs in Hülle und Fülle – die Hälfte hätte ausgereicht.
Alles in Allem: Wir werden wieder auf Vakkaru Ferien machen. Die sehr wenigen Dinge, die wir bemängeln könnten, sind eindeutig Dinge, die damit zu tun haben, dass die Hotelinsel noch sehr jung ist. Der Betrieb wird noch immer aufgebaut, das Personal ist zum Teil noch nicht so gut aufeinander eingespielt, doch daran wird gearbeitet… wir können daher grosszügig darüber hinwegsehen. Denn schlussendlich haben wir ein zauberhaftes Paradies kennengelernt und wir glauben wirklich, Vakkaru wird in Zukunft eine Traumdestination der Besten.

Aufenthaltsdatum: März 2019
  • Reiseart: mit der Familie
    • Lage
    • Zimmer
    • Service
2  Danke, glanzmann66!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
NicholasM2466, General Manager von Vakkaru Maldives, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 10. April 2019
Mit Google übersetzen

Dear glanzmann66
Thank you for posting your detailed feedback on your recent holiday at Vakkaru Maldives

After 12 visits to the Maldives I am so pleased you all had such a fabulous holiday and that you enjoyed all aspects of your stay with us from your private beach villa through to all the restaurants on the island. I am especially pleased that you found the level of service from Sayyah and Shafiu to be exactly as you wished.

Snorkeling the blue hole is an amazing experience and it is fabulous your daughter saw her first turtle and many species of marine life.

We hope you will return to Vakkaru for your next Maldives holiday.

Best regards
Nicholas

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet am 2. April 2019

Wir waren 10 Tage in Vakkaru und rund um zufrieden. Der Strand ist traumhaft und die Villen sehr großzügig. Das Personal sehr freundlich und hilfsbereit. Besonders hervorzuheben ist die Halbpension, wir konnten in jedem Restaurant essen und das Essen ist top!!!

Aufenthaltsdatum: März 2019
  • Reiseart: mit der Familie
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Service
Danke, larifari22!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
NicholasM2466, General Manager von Vakkaru Maldives, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 3. April 2019
Mit Google übersetzen

Dear larifari22
Thank you for taking the time to post your feedback on your recent stay at Vakkaru Maldives I am so pleased you enjoyed your time with us and the various dining options in the restaurants. Along with the friendliness and service provided by the team.

We hope you will return again soon.

Best regards
Nicholas

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet am 4. März 2019 über Mobile-Apps

Wir fliegen 1x pro Jahr, meist im Februar auf die Malediven nur in Top Resorts, dieses Jahr war Vakkaru gebucht auf Empfehlung unserer Reiseagentur. Alle TripAdvisor Berichte lasen sich auch sehr gut im Vorfeld somit stand der Buchung nichts im Wege.
Vorab das Positive, (sonst hätte ich noch weniger Punkte vergeben )
Die Insel ist wunderschön, dicht bewachsen, in 25 Minuten am Strand leicht zu umrunden. Baden im Meer herrlich, das Hausriff ist nah und lädt zum Schnorcheln ein. Wir hatten eine Beach Villa Suite mit kleinem Pool an der Ostseite gelegen, schöner Blick auf das Meer und genug Privatsphäre, für die Unterkunft gebe ich 5 Sterne !
Große Minuspunkte sind :
- schlecht trainiertes und zum Teil unmotiviertes Personal, es fehlen in allen Restaurant Bereichen Supervisor zum überwachen reibungsloser Abläufe sowie eines perfekten Services. Auch das Management lässt sich nie oder seltenst blicken.
- die Qualität der Speisen ist gut aber nicht outstanding.
- die Vielfalt der Essensangebote ist beschränkt, auch bei 3 Restaurants wird es nach 10 Tagen langweilig.
- das wöchentliche BBQ ist lieblos und einfältig.
- Sushi an der Lagoon Bar mäßig, ganz klar fehlt hier ein Japanischer Chef, was mittlerweile in anderen 5* Resorts Standard ist.
- Gym ist viel zu klein, bei insgesamt 120 Villen und sportbegeisterten Gästen ein Witz.
- Butler Service mäßig. Kein Engagement, ev. zu viele Villen zu betreuen?
- Frühstücksbuffet riesig und ungemütlich,
Darbietung der Speisen auch hier wieder lieblos.
- viel zu wenig überdachte Sitzplätze im Vakku Signature Restaurant, bei einem Regenschauer wird es problematisch.
- zu viele Kleinst Kinder bzw. Babys, auch spät abends noch in den Restaurants, nicht unbedingt erholsam für ein Dinner zu Zweit.

Diese schöne Insel hätte eine bessere Beurteilung verdient wenn sich ein engagierteres Management darum bemühen würde ! Preis-Leistungsverhältnis ist nicht gegeben.
Die Seele der Insel fehlt, sehr schade.

Aufenthaltsdatum: Februar 2019
Reiseart: als Paar
2  Danke, maka1407!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
NicholasM2466, General Manager von Vakkaru Maldives, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 3. April 2019
Mit Google übersetzen

Dear maka1407
Thank you for taking the time to post your comments on your recent stay with us.

I am pleased to read that you enjoyed the island, your villa , the reef and snorkeling and facilities of the Resort.

I am however very concerned at the level of service you experienced as this is not the normal level of service we pride ourselves upon. The points you raised have been noted and I thank you for this valuable feedback.

I would certainly like the opportunity to welcome you back to Vakkaru in order to demonstrate the normal high level
of service we pride ourselves upon.

Best regards
Nicholas

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet am 3. März 2019 über Mobile-Apps

Vakkaru ist eine wunderschöne Insel, so wie man es eben auf den Malediven erwartet. Das Hausriff, welches kaum vorhanden ist, ist leider der Korallenbleiche zum Opfer gefallen. Zum Schnorcheln bieten sich die beiden „Blue holes“ an, welche nicht gerade einfach zu erreichen sind. Wenn man nicht in einem Overwater Bungalow weit hinten wohnt, muss man ewig schwimmen oder man kann auch im Wasser hingehen ( Wasser ist nicht tief). Hier wäre es schon eine große Erleichterung, wenn dass Hotel zwischen den Overwater Bungalows einen Einstieg machen würde, vor allem für Gäste, welche in einem Strandbungalow wohnen.
Das Design des Hotels ist sehr schön, es gibt viele Plätze zum Verweilen. Alles ist sehr geschmackvoll und stimmig eingerichtet. Dies zieht sich von den Restaurants über die Poolanlage und den Zimmern durch. Alles wunderschön.
Die Bungalows sind groß genug, es ist alles vorhanden was man braucht, Pflegeprodukte, Wasser zum Trinken, Nespresso Kaffeemaschine .....
Unser Overwater Bungalow war wunderschön mIt traumhaften Blick auf das Meer.
Es steht einem ein 24 Stunden Butlerservice zur Verfügung, was wir als sehr angenehm empfunden haben. Der Butler erledigt immer alles u schnell.
Allerdings wurde unserer nur aktiv, wenn wir ihn angerufen haben, von alleine hat er sich eigentlich nicht um uns gekümmert. Nur wenn wir ihn kontaktierten, war er schnell zur Stelle.
Wir hatten den Eindruck, dass das ganze Personal teilweise etwas überfordert war. zB. Bei Frühstück schafften sie es fast nie, dass die Tische im Freien, schnell wieder für neue Gäste fertig wurden. Die Tische wurden teilweise ewig nicht abgeräumt.....obwohl schon Gäste auf freie Tische warteten.
Ist zwar Jammern auf hohem Niveau, aber naja ich wollte es erwähnen, das gleiche gilt beim Poolservice, hier war an einigen Tagen alles perfekt und dann wieder überhaupt nicht: man kommt um 11h am Pool, keine Handtücher vorhanden od man musste ewig warten bis mal jemand kam, dass man etwas zum Trinken ......bekam. Aber wie gesagt, dies war nicht jeden Tag gleich.... , es war von perfekt bis ungenügend alles dabei und dies dürfte bei dieser Hotelkategorie nicht sein.
Das Spa war eine Enttäuschung, es liegt zwar wunderschön über dem Wasser mit Glasboden, aber die Massage war nicht sehr entspannend und auch die Mitarbeiter nicht sehr herzlich, hatten wir schon wesentlich bessere zB im Anantara Kihava!,,
In allen Restaurants isst man ausgezeichnet, wirklich tolles Essen, sehr hochwertig, am schönsten war es für mich im Vakku mit den Füßen im Sand Abendessen und direkt am Meer sitzen : ein Traum. Wunderschön ist auch die Lagoon Bar, die Lage ist fantastisch , alle Drinks ein Gedicht und das Sushi, welches man dort bekommt, ist ebenfalls ein Traum. Und man kann fantastische Sonnenuntergänge beobachten.
Fazit: Schönes Hotel auf einer Trauminsel, Personal sehr sehr nett, aber manchmal überfordert, dies könnte allerdings auch daran liegen, dass die Insel von chinesischen Touristen überschwemmt war und diese sich leider nicht zu benehmen wissen.( hinterlassen ein Chaos am Frühstücksbüffet......)
Unbedingt eine Overwater Bungalow buchen und wenn man gerne schnorchelt möglichst weit hinten am Steg buchen.

Aufenthaltsdatum: Februar 2019
Reiseart: mit Freunden
Danke, strand100!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen