Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die Tripadvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
So beeinflussen an uns getätigte Zahlungen die Reihenfolge der angezeigten Preise. Die Zimmerkategorien können variieren.
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (196)
Bewertungen filtern
196 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
170
13
8
2
3
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
Bewertungen von Reisenden
170
13
8
2
3
Das sagen Reisende:
Ausgewählte Filter
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
4 - 9 von 196 Bewertungen
Bewertet am 25. Juni 2017

Es ist nicht einfach zu beschreiben und alles hat immer zwei Seiten. Mindestens. Die Ankunft im Resort, die Anfahrt durch die riesige Lagune zum Main Jetty mit seinem überaus beeindruckenden Empfangsbereich ist an Wow-Effekt kaum zu überbieten. Die Farben der Lagune sind von einer Intensität, wie sie kaum zu beschreiben sind und einfach überwältigend. Jeder zückt auf der Stelle seine Kamera und versucht, diese Eindrücke zu konservieren, um sie möglichst nie wieder zu vergessen. Das Spektakel setzt sich fort mit dem Blick auf die Villen und dem Bezug der eigenen. Man kommt aus dem Staunen nicht heraus ob der Größe der Villa für lediglich zwei Personen und den vielen Features, die diese zu bieten hat (von den "Vorrednern" bereits ausführlich beschrieben: Dach, Walk in Minibar mit Weinflaschen-Vakuumierer, etc). Terrasse mit diversen Liegen und Lounge-Bereich, Pool, Liegenetze, Open air-Bad, Oberdeck, Glasböden, unerschöpfliche Sitzmöglichkeiten, technische Ausstattung state of the art, mannigfaltige Illuminationsmöglichkeiten, Falttüren über fast die gesamte Villenfront hin zum Sonnendeck und vieles mehr lassen einen atemlos in Ehrfurcht erstarren. Auch das mehrstöckige Hauptgebäude in luftiger Holzbauweise (gleicher Stil wie die Villen) mit seinen vielen Ebenen wirkt spektakulär. Einmal alleingelassen mit all diesen Eindrücken und mit zunehmendem Erkundungsdrang stellt sich dann aber doch eine gewisse Ernüchterung ein. Der Weg über die Holzstege, die sich bei Sonneneinstrahlung sehr schnell so weit aufheizen, dass man nur noch schnellen Schrittes das Barfuß-Prinzip Soneva's leben kann, wird zu einem Sprint von Wasserstelle zu Wasserstelle, wo man sich mit den wunderbaren Kokosnuss-Schöpfkellen kurzzeitig Fußkühlung bis zum nächsten Wasserbehälter verschaffen kann. Die bereitgestellten Fahrräder oder gar den angebotenen Elektro-Fahrservice nutzt man schnell auch für kurze Strecken. Wir haben in Villa Nr. 8 gewohnt, in welcher im Verhältnis zu einigen unserer Mitreisenden recht viel funktioniert hat. Dennoch gab es Ausfälle: nicht alle Lampen haben einwandfrei funktioniert (was bei der vorhandenen Vielzahl für uns keine entscheidende Rolle gespielt hat); die Kaffeemaschine bedurfte mehrerer Austauschanläufe, bevor nach einem guten halben Tag ein Markengerät aufgestellt wurde, welches dann auch Kaffee bereitet hat; Wasserschäden an vielen Stellen der Villa und verzogene Falttüren, die sich nur schwer oder fast gar nicht öffnen liessen, so dass sich die eigentlich vorhanden Optionen auf zwei Schlupflöcher zum Sonnendeck hin reduzierten; lose, wackelnde Armaturen in der Walk in-Minibar und an der Badewanne, sowie Waschbecken, die das Wasser nicht in der Art abfliessen liessen, wie es wohl gedacht war; die Sichtsegel, die den Blick von den Stegen auf das Sonnen- und Pooldeck einschränken sollten, waren zu etwa einem Drittel dem letzten Sturm zum Opfer gefallen und bis dato nicht ersetzt worden, was die ohnehin eingeschränkte Privatsphäre auf der Veranda weiter beeinträchtigt hat (Blicke von den Nachbarvillen -insbesondere von den Oberdecks und den Wasserrutschen- sind ohne Verrenkungen möglich). Angekommen im Hauptgebäude hat man ob der Architektur den Eindruck, das Gebotene kaum erkunden zu können. Aber auch hier stellt man schnell fest, dass sich das Atemberaubende im Überflug bei näherem Hinsehen schnell relativiert. Das einzige Restaurant des Resorts, welches auf den ersten Blick ein interessantes Sitzkonzept offeriert, zeigt sich bald als wenig komfortabel und für ein entspanntes Frühstück und Abendessen nur bedingt geeignet. Alle Mahlzeiten werden ausschliesslich in Büffet-Form angeboten und so erweisen sich die tiefergelegten Sitzinseln als sportliche Herausforderung. Standard-Sitzarrangements um die Showküche herum finden sich für die Menschen, denen das Kommen und Gehen der Büffet-Besucher und die Aktivitäten und dazugehörigen Gerüche einer solchen Küche nicht stören. Die Qualität der angebotenen Speisen ist ausgesprochen hoch, alles ist frisch und für jeden Geschmack ist in jeder Hinsicht etwas dabei. Verglichen mit dem Schwesterresort Fushi ist die Auswahl und Vielfalt allerdings deutlich geringer, dies in allen Bereichen (Grill, Käse, Früchte, Eis etc.). Der Service ist sicher gut und freundlich, erreicht aber nicht die Klasse, die man in diesem Preissegment erwarten darf. Der Frühstückskaffee oder die frischen Säfte dauern gerne mal 20 Minuten von der Bestellung an, welche auch nicht immer sofort erfolgen kann. Vermisst haben wir auch einen etwas flexibler nutzbaren Aussenbereich, der auch für die Mahlzeiten zur Verfügungen steht. Unter freiem Himmel kann man lediglich auf einem kleinen Balkon speisen, welcher für maximal zweimal vier Personen eingedeckt wird (wenn man Glück hat... manchmal ist er auch gar nicht eingedeckt oder es fehlt der zweite Tisch, der auch unauffindbar bleibt und durch eine wacklige Konstruktion ersetzt wird, auf der man keine Kaffeetasse abstellen kann), oder gegen einen nicht unerheblichen Aufpreis auf der unbewohnten Nachbarinsel, wohin man per Boot gebracht wird und auf der man ein wirklich fantastisches Barbecue geniessen kann. Möchte man zum Essen eine Flasche Wein geniessen und ist sich nicht sicher, ob es bei der einen bleiben soll, sollte man sich vor der Order vergewissern, dass genügend von der Auswahl kalt steht. Aufgrund des offensichtlich zu kleinen Kühlschranks gibt es nicht immer eine zweite Flasche des gewählten Weines (so wurde es uns erklärt, als wir bei einem Essen zu sechst den ausgewählten Wein gar nicht bekommen konnten, von der alternativen Empfehlung dann eine Flasche nachordern wollten und aufgrund der Kühlschrankkapazität dann auf einen dritten Wein ausweichen mussten). Der Shop des Resorts bietet lediglich maledivisches Kunsthandwerk. Wer seinen Kleiderschrank ergänzen möchte oder muss oder gängige Drogerieartikel sucht, wird nach europäischen Standards nicht fündig. Zur Erkundung der angrenzenden Insel, die per Fahrrad oder auch fussläufig erreichbar ist, wird man vom Personal und den zur Verfügung stehenden schriftlichen Informationen ausdrücklich ermuntert. Dort angekommen stellt man schnell fest, dass Fahrradfahren auf den Wegen mit losem Sand ein recht anstrengendes Unterfangen ist. Ein Ausflug quer über die große Insel ist dennoch irgendwie lohnenswert. Er führt am Ende zum beeindruckenden Kino, wo ein Besuch in Verbindung mit einem Abendessen, welcher von Zeit zu Zeit (gegen Aufpreis) angeboten wird, durchaus ein Erlebnis ist. Die Insel selbst, auf der neben einer großen Familienvilla das Host Village untergebracht ist, ist tropisch-natürlich, aber nicht spektakulär. Die Vegetation ist eher schmächtig und befindet sich in einer Art Aufforstung. Ein Strandspaziergang beschränkt sich auf ein kurzes Stück im Norden, wo sich wenige Liegen und Hängematten befinden, sowie ein Bereich im Süden, der ebenso ausgestattet ist. Das längste begehbare Strandstück ist jenes, welches zur Wassersportbasis führt. Viel weiter sollte man jedoch besser nicht gehen, wenn man sich die Vorstellung unberührter, aber gepflegter Natur auf einer Sechs-Sterne-Malediveninsel erhalten möchte, denn das Reinigen des Strandes endet ca. 50 Meter nach der Wassersport-Basis abrupt. Danach beginnt eine Zone voll angespülten Unrates (Plastik jeder Art, Styropor, Rettungswesten, Getränkedosen und vieles mehr). Die angeschlossene Tauchbasis ist exzellent ausgestattet und bietet Fahrten zu vielen schönen Tauchspots. Das Personal ist qualifiziert, lieb, nett und ausgesprochen freundlich. Eine absolute Empfehlung. Unser Fazit: wir mögen nicht alles gesehen und getestet, vielleicht auch die Küche nicht herausgefordert haben. Dies möge man uns nachsehen, aber wir wollten zunächst das "Standardprogramm" eines solchen Resorts ausprobieren. Was wir gesehen und erfahren haben, hat uns zu dem Schluss geführt, dass zwischen Anspruch mit Sechs-Sterne-Preisen und der Realität eine spürbare Diskrepanz besteht. Dies -und nicht die Tatsache, dass wir die Natur, die Farben und den Sound des Dschungels sowie den Sand vermisst haben- hat uns zu der niedrigen Bewertung geführt.

Detlef Hontscha und Simone Wallmeyer

Aufenthaltsdatum: Juni 2017
  • Reiseart: als Paar
    • Lage
    • Zimmer
    • Service
19  Danke, Teejai61!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
441patrick, General Manager von Soneva Jani, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 28. Juni 2017
Mit Google übersetzen

Dear Teejai61

Warm greetings from your paradise island!

We thank you for taking the time to send us your very comprehensive review of our resort and for letting us know in details about your experiences at Soneva Jani.

We are very thrilled to see your comment that you were breathlessly awestruck upon arriving at Soneva Jani and you found the place surreal. And was much more amazed when you have finally seen the structure and facilities in the villa and the state of the art technologies that we provide our guests at the resort as part of their unique experiences.

As you may know, Soneva is very well-known for it’s ‘No New, No Shoes’ concept. However at Soneva Jani, there are days that jetty can be really heated up hence we do not compel our guests to walk barefoot and they always have the option to wear sandals or flip flops whenever they walk on the jetty. Guests also have the option to ride the bicycles or tricycles. We also have the terracotta pots filled with seawater placed on the jetty for our guests to cool their feet if they still opt to walk barefoot and completely connect with nature during their stay.

Moreover, I am very disappointed to hear that your stay with us is not as pleasant as it should be and we sincerely apologize for all the shortfalls you have experienced resulting to not meeting your expectations from Soneva Jani. We have well-noted all the points you have mentioned in your review and same has been discussed with the team for proper solutions and to avoid same experience for other guests. I would like to discuss more with you about the points you mentioned so we can address these properly. Please do drop me an email whenever you can at patrickm@soneva.com

I can assure you that this is not the kind of service we normally offer our guests as we normally take pride in our offerings and service delivery and you can see this from the other TripAdvisor reviews from our very happy and satisfied guests.

Once again, we thank you for your comments and for voicing out your concerns regarding your stay and I do hope that you will give us another chance to prove to you that your recent experience is not the Soneva service that we pride ourselves on. We sincerely hope that we will have another privilege of welcoming you back to Soneva Jani at the not so distant future.


Until then,

Patrick Moukarzel
General Manager

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet am 19. April 2017

Sehr schöne, geschmackvolle und geräumige Bungalows im typischen Soneva Style. Tolles Bad mit zusätzlicher Außendusche. Highlight ist sicherlich das automatisch öffnende Dach, mit ungehindertem Blick auf den Maledivischen Sternenhimmel. Gut ausgestattete Küche mit Nespressomaschine und Wine-Art Bar, die das vakuumieren und optimale temperieren angebrochener Weinflaschen ermöglicht. Fanden wir als Weinliebhaber klasse!

Die Insel ist riesig und beherbergt ein tolles outdoor Kino. Die Idee, dieses mit Bluetooth-Kopfhörern auszustatten, ist klasse. Niemand wird gestört und jeder hat genau die Lautstärke, die er für seinen persönlichen Kinogenuss haben möchte. Auf dem Weg zum Kino bekommt man eine Vorstellung, wie groß die Insel tatsächlich ist und was dort noch alles entstehen wird. Es ist noch einiges geplant, wie man uns mitteilte.

Wir hatten ein privates Dinner am Strand, das wirklich sehr romantisch war. Mit den Füßen im Sand, umgeben von vielen Kerzen, wurden wir kulinarisch verwöhnt - wirklich empfehlenswert! Das Personal war - nicht nur an diesem Abend - sehr aufmerksam und hilfsbereit. Hervorzuheben ist der GM Patrick Moukarzel, der wirklich sehr präsent ist und sich um die Gäste bemüht.

Aufenthaltsdatum: April 2017
  • Reiseart: als Paar
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Service
5  Danke, dirsta!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
441patrick, General Manager von Soneva Jani, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 22. April 2017
Mit Google übersetzen

Dear Dirsta,

We sincerely thank you for your great review on Soneva Jani and we are so happy to hear that our facilities and services catered well to your needs.

I am very delighted to hear that you have enjoyed our wine selection and also our special dining destinations particularly the beach dinner as well as our Cinema Paradiso. Our silent cinema as well as the retractable roof in the villas are just few of the latest innovations implemented at Soneva Jani. We hope that you were also able to enjoy So Starstruck, the first overwater observatory in the Maldives offering enchanting views of the night sky with dining tables that are equipped with screens linked to the view from the telescope allowing you to dine with the stars.

Soneva always comes first when it comes to innovation and creativity, as we master in developing unconventional ideas with a daring approach and we apply these to ensure that our guests get the most unique and memorable experiences on their stay with us.

On behalf of the team, we truly appreciate your very positive feedback about our resort and we hope you will come back soon and visit us once more.

Our warm sandy shores is always open whenever you wish to return. See you again soon!


Warm regards,

Patrick Moukarzel
General Manager

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet am 13. März 2017

Mitten in der türkisblauen Lagune gelegen, genossen wir täglich aufs neue einen hervorragende Aussicht in diesem paradiesischen Hideaway. In dieser magischen Umgebung macht das Schnorcheln und Schwimmen gleich doppelt so viel Spaß. Empfehlen würden wir einen Ausflug zu Zuhairs Island/North Beach, das man mit einem Boot erreicht. Wir wurden dort ausgezeichnet von einem maledivischen Koch bekocht. Auch der South Beach, den man mit einem Fahrrad erkunden kann, lohnt sich zu besuchen. Insgesamt können wir alle Restaurants aufgrund der hohen Qualität der Speisen und der tollen Lagen gleichermaßen empfehlen. So Starstruck, direkt am Observatorium gelegen, war ebenso klasse wie das The Gathering. Und auch das Cinema Paradiso war eine einmalige Erfahrung. Wir kommen sicher wieder!

Aufenthaltsdatum: Februar 2017
  • Reiseart: als Paar
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Service
5  Danke, Michaela S!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
441patrick, General Manager von Soneva Jani, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 18. März 2017
Mit Google übersetzen

Dear Michaela S,

Warm greetings from Soneva Jani, Maldives!

We sincerely thank you for posting a review of your visit at our paradise island and we are very happy to learn that you have enjoyed every moment of your stay with us.

Our lagoon, which is 5.6km long, is very unique in itself. This huge lagoon surrounds our island resort and the clear, warm, shallow waters makes it perfect for swimming.

We are so glad to hear that you have thoroughly enjoyed the unique experiences that we have on offer such as the Maldivian Dinner at Zuhair's Island, the Cinema Paradiso, the first overwater silent cinema and So Starstruck, the first overwater Observatory in the Maldives, to name a few.

On behalf of the team, we truly appreciate your very positive feedback about our resort and we feel so elated that you are already planning to come back and visit us once more.

Our warm sandy shores is always open whenever you wish to return. See you very soon!


Warm regards,

Patrick Moukarzel
General Manager

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet am 5. Dezember 2016

die villen sind wunderschön, die lagune ein traum aus sämtlichen türkistönen, welche sich über einige kilometer erstreckt. das essen sehr gut, personal bemüht und aufmerksam. unser mr friday anas hat jeden wunsch unverzüglich umgesetzt. die schnorchelausflüge, massagen, ausflug per boot auf einsame insel etc wunderschön... wir kommen wieder!

Aufenthaltsdatum: November 2016
  • Reiseart: als Paar
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Service
7  Danke, nataliebinder!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Management Antwort: Beantwortet: 8. Dezember 2016
Mit Google übersetzen

Dear Natalie Binder,
It is always lovely to see in a TripAdvisor review where a guest has singled out a particular resort team member for a special mention. In your review you made reference to our ever-smiling Mr.Friday Anas, he has a wonderful disposition and strives ever so hard to give all of our guests a memorable experience at the resort . I will be more that happy to share your kind remarks with him.
On behalf of the entire team here at Soneva Jani thank you very much for posting such a a fantastic review about your stay at the resort.I certainly do hope that you will come and visit us again .

Sincere Regards,
Abhijit Ghosh
Resort Manager

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Diese Bewertungen wurden maschinell aus dem Englischen übersetzt. Maschinelle Übersetzungen anzeigen?
Bewertet am 6. August 2017 über Mobile-Apps

Aufenthaltsdatum: August 2017
Reiseart: mit der Familie
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Patrick_SonevaJaniGM, General Manager von Soneva Jani, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 7. August 2017
Mit Google übersetzen

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Mehr Bewertungen anzeigen