Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die Tripadvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Salzburger Freilichtmuseum
Speichern
Highlights aus Bewertungen
Salzburgerland

Sehenswert 😁👍🏼👌🏼 Eine wunderschöne Ausstellung für die ganze Familie. Diese Ausstellung darf ... mehr lesen

Bewertet vor 4 Tagen
Ricky75412
,
Österreich
über Mobile-Apps
Sehr schön angelegtes Museumsdorf - volle Empfehlung!

Sehr schönes Museumsdorf, das nach den verschiedenen Bereichen (Gauen) des Bundeslandes Salzburg ... mehr lesen

Bewertet vor 6 Tagen
CannibalsFan
,
Landshut, Deutschland
Alle 166 Bewertungen lesen
  
Bewertungen (166)
Bewertungen filtern
166 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
123
30
10
1
2
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
Bewertungen von Reisenden
123
30
10
1
2
Das sagen Reisende:
Ausgewählte Filter
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
3 - 8 von 166 Bewertungen
Bewertet am 1. August 2020 über Mobile-Apps

Viele unterschiedliche Gebäude in denen sich naturgemäß einiges wiederholt, aber Themenausstellungen eröffnen dann doch immer Neues. Die Eisenbahn ist ebenfalls nett und erleichtert manche Steigung.

Erlebnisdatum: Juli 2020
1  Danke, GTL_Vienna!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 30. Juni 2020

Wir besuchten schon viele Freilichtmuseum in Nord- und Mitteleuropa und waren deshalb gespannt, wie es hier im Bundesland Salzburg aufgebaut war.
Ungefähr 100 (!) Gebäude verschiedenster Art aus sechs Jahrhunderten warteten auf uns. Wir müssen gestehen, dass wir in den mehr als 3 Stunden unseres Aufenthaltes nicht alle ausführlich besichtigen konnten.
Die Gebiete des Bundeslandes Salzburg – Flachgau, Tennengau, Pongau, Lungau und Pinzgau – werden hier in hervorragender Weise dargestellt, wenngleich echte Unterschiede für uns Laien natürlich nicht auf den ersten Blick erkennbar sind.
Die kleine Schmalspurbahn (im Eintrittspreis enthalten) erschließt Flachgau, Tennengau und Pongau. Natürlich sollten die Gebäude trotzdem anschließend noch per pedes erforscht werden. Lungau und Pinzgau sind eh nur zu Fuß erreichbar.
Sehr interessant fanden wir u.a. die Tafeln an den Gebäuden mit den Angaben, wo sie standen, wann sie ursprünglich erbaut wurden, wann sie Stein für Stein und Balken für Balken abgetragen wurden und wann sie hier im Museum wiederaufgebaut wurden. Dazu gibt es häufig Fotos aus der Zeit vor dem Abbau am Originalstandplatz.
In einigen Häusern gibt es besondere Ausstellungen: Schusterwerkstatt, Pflüge, Traktoren, Zäune, Dienstboten u.v.a.m. Die Ausstellung über die Lebensumstände der damaligen Dienstboten hat uns sehr beeindruckt und auch bedrückt.
Ganz besonders gefiel uns, dass das komplette Museum nicht einfach auf die „grüne Wiese“ gestellt wurde, sondern in natürlicher Umgebung mit Wald und Wiesen, Bächen, Tälern und Hügeln das Gefühl vermittelt, dass alles schon immer genau so war.
Das Restaurant im Tennengau besuchten wir ebenfalls und wurden sehr freundlich und zuvorkommend bedient. Speisen und Getränke waren sehr nett angerichtet und mundeten uns.
Auch unser kleines Chihuahua-Mädchen Paula fühlte sich hier sehr wohl und war willkommen.
Achtung: die Wege sind lang, steinig und teilweise steil – so, wie es eben schon früher war.
Unsere Empfehlung für einen tollen halben Tag mit vielen Informationen in einer liebevollen Präsentation früherer Zeiten.

Erlebnisdatum: Juni 2020
1  Danke, AUeberschaer!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 20. Juni 2020 über Mobile-Apps

Sehr informativ und auch für einen Regentag geeignet. Die Häuser sind wirklich interessant und man kann gar nicht alles an einem Tag besichtigen, wenn man sich Zeit nimmt.

Wir würden wieder kommen!

Erlebnisdatum: Juni 2020
Danke, zu_zweit89!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 20. Juni 2020

Bei unserem Kurzurlaub in Salzburg durft das Freilichtmuseum nicht fehlen!
Ein tolles weitläufiges Areal mit alten traditionellen Bauernhäusern. Es ist ein gutes Beispiel zu sehen wie es früher war zu wohnen und wie die Menschen ihr Handwerk ausübten!

Aufgrund der Coronamaßnahmen waren leider keine Handwerksvorführungen, dass war sehr schade!

Sehr empfehlenswert!

Erlebnisdatum: Juni 2020
Danke, stefko05!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 22. Oktober 2019 über Mobile-Apps

Auch wenn man sonst eher vorbeifährt, hat der Bauernmarkt diesmal dazu beigetragen, dass man es nutzt.
Der Bauernmarkt war ein tolles Erlebnis, vor allem, weil er sich schön über alle Teile des Parks verteilt hat.
Für jeden war was geboten, was es auch für Familien sehr interessant macht.
Ein kleiner Wehmutstropfen war, dass man wohl nicht mit einem so großen Andrang gerechnet hat und es dann an den Ständen zum Teil lange Wartezeiten gab.
Aber die tolle herbstliche Atmosphäre hat zu einem rundherum gelungenen Nachmittag beigetragen.

Erlebnisdatum: Oktober 2019
Danke, SernatingerChristian!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen