Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotels in der Umgebung
110 $
Booking.com
zum Angebot
Kostenlose Stornierung bis zum 21.07..
Buchen Sie jetzt und zahlen Sie erst bei der Ankunft.
119 $
Booking.com
zum Angebot
  • Pool
  • Restaurant
Buchen Sie jetzt und zahlen Sie erst bei der Ankunft.
115 $
Booking.com
zum Angebot
110 $
Booking.com
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
96 $
Booking.com
zum Angebot
TripAdvisor
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
TripAdvisor
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
Haus Schweigl(Obsteig)
TripAdvisor
zum Angebot
TripAdvisor
zum Angebot
Bewertungen (31)
Bewertungen filtern
31 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
9
5
11
2
4
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
9
5
11
2
4
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
2 - 7 von 31 Bewertungen
Bewertet 29. Mai 2017

Es ist ein Hotel ,welches in Familiärem Umfeld und durch unkompliziertes Handeln seine Pluspunkte hat. Uns hat der Aufenthalt jedoch nicht gut gefallen, da sich viele kleine Negativpunkte angesammelt haben.
Diese werden dann mit "kein Problem, das wird sofort behoben" oder "Ja werden wir gleich machen". Es ist jedoch störend, dass man 3 -5 mal am Tag sich über unpassende Sachen beschweren muss, welche als selbstverständlich beachtet werden. Folgende Punkte sind uns negativ aufgefallen:
- Reception selten besetzt
- Zimmer an 2 Tagen kalt, erst auf reklamieren diverser Gäste hat sich das geändert
- An einem Tag im ganzen Hotel kalte Duschen
- Essen nicht bereit zu Essenszeit
- Suppen öfters am Mittag und Abend und nächsten Tag die gleichen
- Wintergarten war reserviert für andere Leute obwohl dann niemand kam
- Keine Gästekarte erhalten
- Ein mal Dessert nach 1.5 h serviert nach Start Nachtessen
- Kein WLAN im Zimmer, obwohl alle Zimmer drüber verfügen sollen (war ein Randzimmer)
- Babyphone funktionierte nicht (sollte über Telefon funktionieren), musste ausgetauscht werden
- Wasser im Schimmingpool grün und stark verschmutzt während 4 Tagen
- Randbereich um Pool stark verschmutzt, während Tagen
- Fitness Studio Handgriffe klebrig
- Am Abend kam alle Stunde jemand in den Aufenthaltsraum, ob man etwas trinken möchte. (Sonst war niemand anwesend der bediente)
- Whirlpool- Wanne defekt
- Das schlimmste: Kinderbetreuung durch eine Jugendliche (deutschsprechend) , die etwas mit den Kindern spielte, niemals so professionell wie in anderen Familotels. (Kinder wurden nicht nach Namen gefragt, oder die Eltern, wann man die Kinder abholt).
Alles in allem, wurde alles etwas zu unkompliziert genommen. Zwar ist der Preis tiefer als in anderen Hotels, aber es wird unserer Meinung nach zu stark am Personal gespart und die Organisation ist zu wenig straff.

  • Aufenthalt: Mai 2017, Reiseart: mit der Familie
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Schlafqualität
    • Service
3  Danke, Iwan F!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 25. Januar 2017

Vorne weg: ein paar der vorherigen Bewertungen haben uns zögern lassen, das Hotel Lärchenhof zu buchen. Wir haben es letztlich zu keiner Sekunde bereut, dass wir es doch getan haben. Erfreulicherweise fanden wir das Hotel auch viel besser als die (in die Jahre gekommene) Webseite vermuten lässt.
Wir haben schon in ein paar anderen Familien- und Kinderhotels Urlaube verbracht. Ein derart gutes Preis-Leistungs-Verhältnis hatten wir noch nie.

Bereits der erste telefonische Kontakt mit dem Chef, Herrn Weiss, war sehr positiv. Dies hat sich während dem ganzen Aufenthalt nicht geändert. Als er mitbekam, das wir Bergsport-interessiert sind, lies er uns eine Outdoor-Zeitschrift zukommen. Auch als unsere Tochter einen Trotzanfall zeigte, reagierte er absolute souverän mit den Worten: "Wir sind ein Kinderhotel; bei uns ist das kein Problem."
Genauso wie den Chef möchten wir den persönlichen Kontakt mit den Servicekräften Lia und Christine im Restaurant loben. Sowohl mit uns als auch mit unserer Tochter war der Kontakt äußerst herzlich.

Essen: wir fanden das Essen stets gut, reichlich und schmackhaft. Sterne- oder Gourmetküche haben wir nicht erwartet. Jeden Abend gab es ein 5-Gang-Menü, welches am Platz serviert wurde. Zum Frühstück konnte man sich Eier, Omlettes, Speck etc. servieren lassen. Wir waren mit der Qualität sehr zufrieden.
Wir haben in anderen Familienhotels vielleicht schon etwas besser gegessen ... aber dafür dann auch mindestens den doppelten Übernachtungspreis gezahlt. So wie es im Lärchenhof ist, ist es uns lieber.
An den älteren Gastraum ist ein nagelneuer, voll verglaster Wintergarten angebaut. Der ist sehr schön und man sitzt herrlich. Lediglich die Musik (deutscher und österreichischer Schlager) könnte noch modernisiert werden :-)

Rahmenprogramm: Pony-Tour fanden wir alle ganz Klasse. Am Lama-Trekking und der Kutschenfahrt haben wir nicht teilgenommen. Andere Gäste haben davon aber sehr geschwärmt. Unser (selbständiger) Rodelausflug zum Lehnbachhaus war ein Highlight.

Lage: für uns war die Lage absolut ideal. Direkt vom Haus weg kann man 100 Kilometer bestens gepflegte Langlaufloipen (Skating und Klassisch) genießen. Ebenfalls direkt vom Hotel kann man mit den Tourenskiern zur Wankspitze bzw. zur 3-Törl-Tour starten. Das Kinderskiland am Grünberg lässt für die Kinderskikurse keine Wünsche offen und schlägt die Kinderbereiche großer Skigebiete um Längen. Während die Kinder beim Skikurs sind, kann man am Grünberg im stillgelegten, aber gesicherten Skigebiet eine ca. einstündige und gefahrlose Ski- bzw. Schneeschuhtour unternehmen. Die ca. einstündige Wanderung zum Lehnberghaus (grandiose Aussicht) mit abschließender Schlittenabfahrt war sicherlich ein Highlight für uns.
Das Hotel hat eine südseitige Ausrichtung, so dass man immer Sonne hat. Die Straße ist weit genug entfernt, so dass es absolut ruhig ist.
Gäste, die kein Langlauf oder Tourenski betreiben, müssen zum nächsten größeren Pisten-Skigebiet ca. 30 Minuten fahren.

Kinderbetreuung: dies ist der einzige Punkt, der uns nicht so gut gefallen hat. Die Kinderbetreuerin sprach so gut wie kein Deutsch. Weder wir noch die Kinder konnten einigermaßen mit ihr kommunizieren. Sie gab sich zwar Mühe (Kinderschminken), letztlich hatten viele Kinder wegen der Sprachbarriere keine Lust mehr auf die Kinderbetreuung. Wir hatten allerdings mit Gästen Kontakt, die bereits mehrmals im Lärchenhof waren. Die meinten, dass bei ihrem letzten Aufenthalt eine andere Kinderbetreuerin mit guten Deutschkenntnissen da war und sie extrem zufrieden waren ... vielleicht hatten wir nur Pech.

Zimmer: wir erhielten ein kostenloses Upgrade auf ein "Cinderella". Das war neu renoviert, liebevoll eingerichtet und sehr geräumig. Das abgetrennte Kinderzimmer und das zusätzliche separate Wohnzimmer haben wir sehr geschätzt.

Schwimmbad: kleines, sehr warmes Babybecken mit 25cm Wassertiefe und größeres Schwimmbecken. Wir hatten dort mit unserer Tochter riesig Spaß. Wenn man viel draußen ist und abends ne Stunde ins Wasser will, dann ist das vollkommen ausreichend und war für uns perfekt.

Wellness: es gibt eine Sauna, ein Dampfbad und einen Ruheraum. Alles gut in Schuss. Besonders toll fanden wir, dass man nach der Sauna ins Freie gehen und sich in den Schnee legen kann.

Skikurs: Das Hotel selbst hat einen nagelneuen Skiraum mit unglaublich viel Leihmaterial (für Kinder kostenlos). Langlaufski, Abfahrtsski für Kinder und Erwachsene, Rodel, Bob, Schneeschuhe ... das habe ich in dieser Größenordnung noch in keinem Hotel gesehen. Im Winter sind für Kinder die Skikurse und die Liftkarte für den Grünberg inklusive. Dies stellt keinen unerheblichen finanziellen Gegenwert dar. Wir hatten das Pech, dass in der Skischule, mit der das Hotel kooperiert, keine anderen Kinder in der Könnensstufe unserer Tochter angemeldet waren. Wir haben dann in der andere Skischule (kostenpflichtig) einen Anfänger-Skikurs mit einigen anderen 3-jährigen Kindern gebucht. Das war dann ideal.
Wenn mehr Kinder zur gleichen Zeit da sind, ist es in der Snowschool Mieming aber bestimmt auch Top.

Zusammenfassend: Der Lärchenhof ist für uns das Kinderhotel mit dem bislang besten Preis-Leistungs-Verhältnis in perfekter Lage für aktive Sportler und mit freundlichem Personal.
Daumen hoch für den Lärchenhof! Wir kommen gerne wieder!

  • Aufenthalt: Januar 2017, Reiseart: mit der Familie
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Zimmer
    • Service
Danke, PSGerber!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 22. Januar 2017

Appartment, Service war alles super, nur die Kinderbetreuung war in diesem Jahr nicht optimal.
Nur eine Betreuerin für alle Kinder, die auch kaum deutsch sprach. Die Kinder fanden es langweilig, weil unter diesen Umständen nichts stattgefunden hat, Im vergangenen Jahr war es viel besser organisiert....
Entschädigt hat uns der Ski-Kurs mit Bring- und Abholdienst! Das ist wirklich vorbildlich!
Deshalb in diesem Jahr nur "befriedigend"

Aufenthalt: Dezember 2016
Danke, Barbara L!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 1. April 2016

Wir waren eine Woche im Familienhotel Lärchenhof.
Das Hotel ist gut geeignet für Kinder bis 10 Jahre. Es gibt ein Kinderprogramm, dazu gibt es wochentags Skiunterricht. Die Skiausrüstung ist im Übernachtungspreis inbegriffen.
Aufgrund der vielen Auszeichnungen, die an den Wänden hängen, muss man davon ausgehen, dass das Hotel schon bessere Zeiten erlebt hat, denn einiges war nicht optimal:

- Für das leibliche Wohl ist zwar gesorgt. Eine vegetarische Alternative fehlt aber meist.
- Es gibt tendenziell zu wenig Personal. Das Personal ist teilweise auch zu wenig gut geschult. Staubsaugen im Speisesaal während des Mittagessens ist einfach ein no go.
- Spargeln im März ist toll. Aber weisse Spargeln sollte man schälen. War der Küchenequipe offenbar nicht bekannt.
- Die Betten werden täglich gemacht. Wäsche wird nicht ausgewechselt. Gänge werden nicht oder nur teilweise gereinigt.
- Zimmer sind schon älteren Datums. Warmwasser war am Morgen nicht immer vorhanden.
-Wlan ist in den Zimmern nicht vorhanden (nur in der Lobby). Kann je nach Ansicht aber auch als Pluspunkt gewertet werden.

Der Besitzer war redlich bemüht, auf die Wünsche der Gäste einzugehen. Er alleine konnte die Nachteile aber nicht wett machen.

Preis ist ok.

  • Aufenthalt: März 2016, Reiseart: mit der Familie
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Zimmer
    • Service
1  Danke, Famille124!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 8. März 2016

Auch dieses Jahren waren wir mit unsern drei Grosskindern im Lärchenhof für eine Woche zum Skiurlaub. Wir kennen den Ablauf von der Ankunft bis zur Abreise seit ca. 10 Jahren. Dieses Jahr war, aber die Überraschung gross, was sich alles zu Gunsten des Gastes bewegt hat. Am meisten fiel die Vergrösserung des Skihaus mit dem reichlichen Lager an Mietskiern auf. Für die Zeit nach dem Skikurs am Vormittag bis zum Nachtessen hatte dieses Mal die Wassertemperatur im Hallenbad eine Wohlfühltemperatur die sehr angenehm war für plantschende Kinder und Erwachsene. Sport gibt Hunger, da half das reichhaltige Nachmittagsbuffet. Die Nachtessen waren während dieser Woche ausgewogen, vielseitig und hoben sich von Durchschnitt „8:15“ ab. Als Gast ist uns angenehm aufgefallen, dass Standartgetränke und Cafe neu, auch für die Erwachsenen inklusive sind.

Beim nachmittäglichen Kinderhüteservice war 2016 eine Betreuerin vor Ort, die es verstand, sich mit den Kinder zu beschäftigen. Gegenüber dem Vorjahr ein Pluspunkt, denn 2015 war ein freies Chaos und es fehlte damals am Geschick die Kinder auf die Bastelmöglichkeiten aufmerksam zu machen.

Für die vormittägliche Skischulbetreuung am Grünberg durch die örtlichen Skilehrer war angepasst und spielerisch. Durch die Laufbänder gibt es den Anfängern eine gute Basis, um dann schon in der zweiten Woche mit dem Bügelskilift bergauf zu fahren. Der Skihang war gut unterhalten, trotz dem diesjährigen Schneemangel. Für wartende, besorgte Eltern gibt das dortige Clubhaus „Grünberg“, mit freundlichem Personal, zwei Stunden Entspannung, bis man mit kostenlosen Skibus in Hotel zurückfährt.

  • Aufenthalt: Februar 2016, Reiseart: mit der Familie
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, Christoph S!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen