Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (228)
Bewertungen filtern
228 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
81
78
41
15
13
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
81
78
41
15
13
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
4 - 9 von 228 Bewertungen
Bewertet am 26. August 2018 über Mobile-Apps

Wir haben uns das Castello als ersten Stop unserer Seychellenreise ausgesucht und es nicht bereut. Trotz der immer wieder auftauchenden schlechten Bewertungen können wir das hanz und gar nicht bestätigen. Es ist kein Luxushotel, das hatten wir aber auch nicht erwartet. Aber es ist schon ein besseres Hotel und die 7 Tage hier waren wunderbar.

Lage: Das Hotel liegt im Südwesten der Insel fast am Ende der Straße. Danach kommt nur noch das Lemuria Resort und der Anse Georgette. Die Anreise erfolgt entweder mit der Fähre und Bustransfer oder alternativ mit dem Inselflieger. Der kleine relativ gut ausgestattete Flughafen liegt nur rund 500 Meter hinter dem Hotel. Der "Fluglärm" durch die kleinen Propellerflugzeuge ist aber minimal und stört nicht weiter. In direkter Nähe sind zwei kleine Supermärkte, ein Car Rental sowie Restaurant. Mit dem Auto sind es nach Valle de Mai ca 15 Minuten, zum Hafen ca 25 Minuten. Auf die andere Inselseite zum Beispiel nach Anse Lazio ganz am Ende sind es ca 50 Minuten.

Hotel: Das Hotel ist eher wie eine kleine Burg gebaut, hat ca. 25 Zimmer und passt wunderbar hier her. Die Anlage ist nicht riesig aber es ist alles vorhanden was man braucht. Dadurch sind die Wege zum Strand und zum Essen natürlich auch kürzer. Alles wirkt sehr gemütlich und einladend.

Zimmer: Die Zimmer sind relativ groß und mit Sofa, Klima und TV ausgestattet. Es laufen sogar 3 deutsche Programme. Für das Bett gibt es ein großes Moskitonetz auch wenn das nicht unbedingt notwendig ist. Alles ist hübsch anzusehen und im Bett kann man auch gut schlafen. Die Klimaanlage bläst schön in den Raum und kühlt ausreichend. Das Bad ist fast schon riesig, hat eine sehr große Regenwalddusche und zwei Waschbecken. Dazu riesige Spiegel an den Wänden. Alles wird täglich gereinigt. Das hier und da mal ein Schimmelfleck ist hat uns nicht wirklich gestört. Bei der Wärme und Luftfeuchtigkeit lässt sich das vermutlich nicht vermeiden.

Essen: Das Abendessen ist meist sehr landestypisch. Currys in verschiedenen Varianten sind üblich. Für uns aber kein Problem. Sehr lecker fanden wir das BBQ. Wer das alles nicht mag findet aber auch Pasta oder kann von der Karte bestellen. Getränke sind preislich okay. Das Frühstück fällt eher süß aus. Neben Toast, Marmelade, Pancakes kann man sich aber auch Omelette machen lassen. Ansonsten gibt es noch englisches Frühstück. Dazu gibt es frisches Obst. Das Personal ist immer freundlich und zuvorkommend. Klasse finde ich die Lage des Restaurants direkt am Strand mit Blick auf's Meer. Da dauert das Essen schon mal länger. :-)

Strand: Der Strand lässt sich natürlich mit den Top-Stränden aus den Werbeprospekten vergleichen. Gerade bei Flut donnern die Wellen an die großen Steine. Bei Ebbe ist es dagegen deutlich einfacher ins Meer zu kommen. Dafür bekommt man einen wunderschönen Blick auf Cousin Island und Abends den Sonnenuntergang vor der Haustür. Es gibt ausreichend Liegen für alle Gäste und man findet auch genügend schattige Plätze. Strandtücher bekommt man an der Rezeption kostenlos.

Fazit: Wir hatten eine sehr schöne Zeit hier und können das Hotel weiter empfehlen.

Aufenthaltsdatum: August 2018
Reiseart: Reiseart: als Paar
Danke, bastiontour!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 16. August 2018 über Mobile-Apps

Auch wenn hier einige sehr schlechte Bewertungen abgegeben haben: uns hat es gut gefallen. Besonders die Ruhe. Das Personal war immer freundlich und hilfsbereit. Die Verpflegung erstklassig. Das Zimmer einfach gehalten aber gemütlich und sehr groß. Supermarkt und Busanbindung direkt gegenüber. Der dreigeteilte Strand hat zwar ein paar Steine, das stimmt, aber es kann keine Rede von ungemütlich sein. Feiner Sand, immer sauber... Manchmal hatte man das Gefühl man hätte einen Privatstrand... Liegen waren auch immer ausreichend vorhanden und entgegen der anderen Berichte absolut in Ordnung.
Für unsere 12jährige Tochter war es manchmal etwas langweilig aber Dank W-Lan und ein paar deutschen Fernsehkanälen okay.

Der offene Restaurantbereich mit Blick direkt auf das Meer war so fantastisch, dass ich am liebsten stundenlang einfach nur dort gesessen hätte und dem Rauschen des Meeres gelauscht....

Für uns war es der tollste und erholsamste Urlaub, den wir je hatten!

Aber vielleicht haben andere höhere Ansprüche oder anders gesagt: wenn man nur lange genug sucht, findet man bestimmt immer was zum Meckern.

Wir würden jederzeit wieder kommen!

Aufenthaltsdatum: Januar 2018
Reiseart: Reiseart: mit der Familie
Danke, kelsterbach2015!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 14. August 2018 über Mobile-Apps

Wir hatten uns für 10 Tage in dieses Hotel eingebucht.

Zimmer : Mit unserer Junior Suite waren wir sehr zufrieden. Sehr geräumig und gerade Mal 70 Meter bis zum Meer. Der Zimmerservice war auch okay.

Restaurant: wir hatten Halbpension. Dabei bekamen wir stets ein Angebot, das als "okay" bis "sehr gut" zu bezeichnen war. Am schlechtesten fanden wir beide das Kreolische Buffet. (Was vielleicht auch daran liegen mag, dass wir beide keine Fisch Liebhaber sind).

Strand: hier muss man einen Satz zur Lage des Hotels vorweg schicken: es liegt etwas abgelegen in Anse Kerlan. Und ohne großen Strand. Der Hotelstrand ist daher eher eine Privateinrichtung des Hotels. Nicht ganz so feiner Sand wie auf La Digue. Aber sehr schön mit Schatten spendenden Bäumen und insgesamt mit viel Mühe attraktiv gestaltet. Und mit herrlichem Blick auf Cousine Island. Und weil abgelegen eben auch sehr ruhig. Über drei Buchten gelangt man ins Meer (Stufen führen hinab)
Bedingt durch Ebbe und Flut ist das Baden nicht immer möglich. Vor allem bei Flut schlägt das Wasser an die Steine. Dann bleibt noch der Pool in der Mitte der Anlage.

Supermarkt: direkt an der Zufahrt zum Hotel gibt es einen kleinen aber feinen Supermarkt, in dem man nicht nur Lebensmittel/Getränke sondern auch so ziemlich alles andere finden kann (inkl. ActionCam und Handys). Zahlen mit Euro? Kein Problem.

Alles in allem haben wir hier die Erholung gefunden, die wir gesucht hatten. Und könnten die Zeit sehr genießen.

Aufenthaltsdatum: August 2018
Reiseart: Reiseart: als Paar
Danke, JuglJo!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 8. August 2018 über Mobile-Apps

... leider kann ich über dieses Hotel wenig positives berichten! Erwähnenswert ist, dass die Zimmer sehr schön sind und nichts fehlt, auch die gesamte Anlage ist sehr schön und gepflegt!
Zuerst muss ich sagen, dass wir sehr unkomplizierte Gäste sind und immer das Positive an allem sehen und das Beste draus machen... doch jetzt ist mir das erste Mal der Kragen geplatzt! Wir haben das Castello Beach Hotel für sechs Nächte gebucht. Anfangs war das Peronal noch sehr freundlich... was sich dann aber schlagartig geändert hat... der Grund dafür ist, dass wir zum Abendessen "nur" Wasser konsumiert haben und dies anscheinend zu wenig gewinnbringend für das Hotel ist. An einem Abend hat mich ein Kellner sogar gefragt, warum wir kein Bier oder Wein bestellen... ich antwortete: "Weil meine Frau schwanger ist"! Abgesehen von dieser Tatsache finde ich es eine Frechheit, wie man dort, wegen zu wenig Konsumation, behandelt wird! Ich kann und darf als zahlender Gast doch bitte selber entscheiden, was und ob ich was zum Essen konsumiere! Außerdem hat uns das Essen auch Probleme bereitet... wir hatten beide Magenprobleme! Wir haben das Restaurant am letzten Tag gar nicht mehr besucht und das Essen ausgelassen!
Ich bin echt sauer und finde es sehr schade, dass solche Menschen einem
den Urlaub so vermiesen können!
Leider nicht sehr empfehlenswert!

Christoph Haslinger, Austria

Aufenthaltsdatum: Juli 2018
Reiseart: Reiseart: als Paar
Danke, Cosmopolitan755022!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Ulrich B, Leiter Öffentlichkeitsarbeit von Castello Beach Hotel, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 20. August 2018

Hallo Herr Haslinger,

vielen Dank für Ihren Kommentar. Wir freuen uns, dass Sie mit Ihrem Zimmer und der Anlage im Grunde zufrieden waren. Für den dummen Kommentar unseres Kellners können wir uns nur in aller Form entschuldigen. Seien Sie versichert, dass dies zu Konsequenzen für ihn führen wird.
Wir hoffen sehr, daß Sie uns nocheinmal besuchen, damit wir Sie dann auch mit dem Restaurant vollständig zufriedenstellen können.

Freundliche Grüße aus Praslin

Castello Bbeach Hotel Management

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet am 5. August 2018 über Mobile-Apps

Besser spät als nie möchten wir dieses Hotel bezüglich unserer Reise im Dezember/Januar 2017/2018 endlich noch bewerten.

Um dem Weihnachts- und Silvestertrubel in Deutschland zu entfliehen, verbrachten wir 2 Wochen am wunderschönen Anse Kerlan im Castello Beach Hotel. Das Hotel ist sehr ruhig gelegen und bietet so das perfekte Ambiente um richtig zu entspannen.

Der Strand war einfach paradiesisch und wir hatten zu keiner Zeit Probleme mit Seegras oder zu hohem Wellengang. Am Vormittag war das Meer meist noch sehr ruhig, Nachmittags nahm der Wellengang etwas zu, ohne das dies jedoch Auswirkungen auf das Schwimmen hatte sondern eher den Spaßfaktor noch erhöhte. Aufgrund der kleinen Größe des Hotels, war es zu jeder Zeit sehr ruhig an den drei hoteleigenen Buchten und nie überlaufen.

Unser Zimmer war sehr geräumig, gepflegt und ließ keine Wünsche offen. Das Personal war stets sehr zuvorkommend und hat sich umgehend um all unsere Anliegen gekümmert.

Das Essen wechselte Abends zwischen Buffet und à la carte und bot tägliche Abwechslung. Lediglich bei den à la carte Menüs würde ich mir als Vegetarier etwas mehr Vielfalt wünschen.

Besonders gefallen hat uns der Silvesterabend mit Livemusik. Noch nie zuvor haben wir das neue Jahr so entspannt willkommen geheißen. Wir denken täglich mit einem verträumten Lächeln im Gesicht an diesen wunderschönen Urlaub zurück und haben uns fest vorgenommen wiederzukommen.

Aufenthaltsdatum: Januar 2018
Reiseart: Reiseart: als Paar
Danke, claudiao279!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen