Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Nicht zu empfehlen!”

Für dieses Hotel sind derzeit leider keine Preise verfügbar.
Für dieses Hotel sind keine Preise von unseren Online-Reisepartnern verfügbar. Möchten Sie nach weiteren Übernachtungsmöglichkeiten in San Nicolo suchen?
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Hotel Ristorante Stella Marina
Nr. 7 von 9 Hotels in San Nicolo
Stuttgart, Deutschland
1 Bewertung
common_n_hotel_reviews_1bd8 3 "Hilfreich"-
Wertungen
“Nicht zu empfehlen!”
Bewertet am 20. April 2013

Das Hotel liegt in einer Hotelansammlung ohne Ortschaft. Außer einer langweiligen Eisdiele und einem einzigen kleinen Lokal gibt es weit und breit nichts. Ohne Auto ist man aufgeschmissen! Denn auch zum Bahnhof muss man 3 km weit laufen. Und in der prallen Sonne war das echt heftig. Das Zimmer war auch nicht wirklich toll. Wir hatten ein Zimmer hinten raus ohne irgendeine Aussicht, blickten nur auf einen kargen Hang. Im Bad war der Fön kaputt. Und die Dusche funktionierte eher nicht als dass sie funktionierte.

Nach einem Umzug in ein Zimmer vorne raus konnten wir zwar ganz vage das Meer erahnen, aber überwiegend sahen wir nur die anderen Hotels. Außerdem war genau unter unserem Zimmer der hoteleigene Müllabladeplatz. Da lag jeglicher Abfall offen herum und wurde dort gesammelt, aufgrund des warmen Wetters müffelte es noch immer wieder recht heftig.

Beim Essen kam es immer darauf an, ob man dem Personal sympathisch war oder nicht. Wir bekamen z. B. immer recht kleine Portionen und auch keinen Nachschlag, während an anderen Tischen die Teller richtig voll waren und auch gerne nachgereicht wurde. Die mündliche Übersetzung der Speisekarte am Tisch (man sollte ja beim Frühstück sein Abendessen aussuchen) war auch der Hohn, oder was würden Sie unter einem "Scheibenfisch" verstehen? Niemand konnte uns erklären, welche Art Fisch es also tatsächlich gab. Unser einziger Vorteil: Eine von uns beiden konnte Italienisch und kam deshalb ganz schnell drauf, das Personal hat "eine Scheibe Fisch" als "Scheibenfisch" übersetzt.

Das Frühstück wurde schon zwischen 4 und 5 Uhr morgens vorgerichtet, und schon in den Speisesaal gestellt .... und zwar ohne Kühlung! Dementsprechend sahen die Wurst und der Käse auch aus, wenn man zum Frühstück kam. Wir konnten dies mehrfach beobachten, da wir meistens sehr früh wach waren (es gab ja nichts zum Ausgehen) und runter in den Eingang oder den Speisesaal gegangen sind.

Besonders toll fanden wir auch, dass der hoteleigene, große Hund überall im Erdgeschoss herumlief, also auch im Speisesaal und - man sollte es kaum glauben - auch in der Küche! Dort konnte man nämlich von außen durch ein Fenster reinsehen.

Der "Shuttle" zum Strand war auch der blanke Hohn. Man wurden im hoteleigenen, alten, innen nach Schweiß stinkenden Transporter zum Strand kutschiert, der fuhr aber nur zu bestimmten Zeiten. Und wenn man außerhalb dieser Zeit zurück wollte, musste man sich in der brütenden Hitze den steilen, kurvigen Weg hoch zum Hotel quälen, der gute 2 km betrug. Ach ja, und wenn der "Shuttlebus" am Abend voll war, mussten sich die Hotelgäste gegenseitig auf den Schoß setzen (zumindest die, die zusammen im Zimmer waren), damit der "Shuttle" ja nicht nochmal runterfahren und die letzten Gäste holen muss. Eine Zumutung, wie überfüllt dieser "Shuttlebus" oft war, da hatte man schon keine Lust mehr auf Strand und Meer.

Als wir uns an der Rezeption beschwerten, nahm man die Beschwerde zwar auf, die Konsequenz daraus war jedoch, dass uns der Hotelchef am nächsten Morgen vor allen anderen Gästen anschnautzte und zurechtwies, was uns denn einfall würde, uns über sein Hotel zu beschweren!

Also alles in allem war es ein sehr misslungener Aufenthalt in diesem Hotel. Ein so schlechtes Hotel und ein so schlechtes Verhalten gegenüber den Gästen haben wir bisher - zum Glück - sonst noch nie erlebt!

Die TUI als Reiseveranstalter wollte uns nach dem Urlaub aufgrund unserer schriftlichen Beschwerde dann mit 3 Flaschen Wein besänftigen. Wir hatten dann aber nochmal mit Nachdruck auf der Beschwerde beharrt und bekamen dann immerhin 10 % des Reisepreises zurückerstattet. Zwar nur eine kleine Entschädigung für einen total verpatzten Urlaub, aber immerhin.

  • Aufenthalt Juni 2012, Freunde
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
Hilfreich?
3 Danke, SR H!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

26 Bewertungen von Reisenden

Bewertungen von Reisenden
    16
    6
    3
    0
    1
Bewertungen für
7
13
Alleinreisende
0
Geschäfts-
reisende
0
Gesamtwertung
  • Ort
  • Schlafqualität
  • Zimmer
  • Service
  • Preis-Leistung
  • Sauberkeit
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmertipps
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Polnisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Lauchheim
Beitragender der Stufe 2
6 Bewertungen
6 Hotelbewertungen
common_n_hotel_reviews_1bd8 33 "Hilfreich"-
Wertungen
Bewertet am 26. Juli 2011

Kleines sehr familieres Hotel bestehend aus einem Haupthaus und einigen Familienbungalows und verfügt über 40 Zimmer. Die gesamte kleine Anlage ist sehr gepflegt und bietet ausreichend Parkplätze. Gäste kamen haupstächlich aus Deutschland und einige noch aus Italien und der Schweiz.. Ein gutes Hotel für Tagestouren in die umliegende wunderschöne Umgebung.
Der Strand ist ca. 900 Meter entfernt. Chef Antonio bietet einen kostelosen Shuttleservice an. Man kann natürlich zu Fuß gehen, der Austieg ist jedoch sehr schweißtreibend.
Die nächste tolle Stadt Tropea ist ca. 10 km entfernt (sollte man sich auf jeden Fall nicht entgehen lassen. Ein Supermarkt befindet sich ebenfalls in nächster Umgebung. Ein Spaziergang zum nahe gelegenen Aussichtspunkt von Capo Vaticano ("Belvedere"), der Weg lohnt sich wirklich.
Ein Mietwagen sollte trotz alledem auch nicht fehlen um die schöne Landschaft zu entdecken.
Es sprechen beiden Töchter vom Chef Antonio perfekt Deutsch. Auch waren sie immer sehr freundlich und hilfsbereit. Die beiden Kellner sprechen fast nur italienisch, für die Bestellungen von Getränken reicht es jedoch. Man befindet sich eben auch in Italien und nicht in Deutschland. Außerdem macht es doch auch Spaß ein paar Fremdwörter zu lernen. Trotzdem waren alle Angestellten immer sehr freundlich und zuvorkommend. Der Chef selber spricht so gut wie kein Deutsch versucht jedoch immer einen kleinen Smaltalk zu halten, was schon wieder sympatisch ist. Auf jeden Fall waren die Besitzerfamile wie auch die Angestellten immer bemüht sich Wohl zu fühlen.
Es wurde morgens ein kontinentales Frühstück angeboten. Für italienische Verhältnisse und für ein drei Sternehotel akzeptabel. Der Chef Antonio hatte Werbung für seine selbstgemachte Salami sowie seinen selbstgemachten Joghurt gemacht. Beides schmeckte wirklich sehr sehr gut. Außerdem gab es noch Müsli, verschiedene Brote, friches Obst, Käse, selbstgemachte Marmelade, Honig, Butter, Tee sowie immer ein frisch bebackener Kuchen. Das einzige Kriterium ist der Automatenkaffe. Das täglich wechselnde Abendessen konnte man am Vorabend bei einer Tochter in deutsch bestellen. Zur Auswahl standen immer zwei bis drei Vorspeisen (meistens immer leckere Pasta). Das Hauptgericht konnte man zwischen einem Fisch und einem Fleischgericht wählen. Zum Ablschluß gab es immer noch ein Dessert. Die Küche besteht aus einer einfachen aber sehr guten kalabresischen Küche. Es hatte alles immer sehr lecker geschmeckt. Auch gibt es einmal in der Woche einen Grillabend mit rießigem Antipastibuffet.
Die Zimmer waren wie im Reiseprospekt geschildert gut und rustikal eingerichtet. Das Bad war zwar ein wenig klein, aber jeden Tag top sauber geputzt. Handtücher wurden jeden Tag gewechselt. Auch die Zimmer wurden immer blitz blank sauber geputzt. Die Klimaanlage konnte man selber regulieren und funkionierte tadellos. Die Betten waren gut. Safe konnte kostenlos an der Reception genutz werden.

  • Aufenthalt August 2010, Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Schlafqualität
    • Sauberkeit
    • Service
Hilfreich?
7 Danke, Juergen75!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
Beachten Sie auch diese Unterkünfte in oder im Umkreis von San Nicolo.
2.1 km entfernt
Hotel  La Bussola
Hotel La Bussola
Nr. 1 von 20 in Capo Vaticano
1.006 Bewertungen
0.1 km entfernt
Residence Hotel La Taverna
Residence Hotel La Taverna
Nr. 13 von 20 in Capo Vaticano
274 Bewertungen
0.6 km entfernt
Hotel Village Eden
Hotel Village Eden
Nr. 2 von 21 in Tropea
524 Bewertungen
Preise ansehen
Preise ansehen
Preise ansehen
0.3 km entfernt
Marinella Hotel
Marinella Hotel
Nr. 6 von 20 in Capo Vaticano
248 Bewertungen
1.8 km entfernt
Hotel Ipomea Club
Hotel Ipomea Club
Nr. 2 von 2 in Santa Maria
226 Bewertungen
1.8 km entfernt
Villaggio Il Gabbiano
Villaggio Il Gabbiano
Nr. 2 von 9 in San Nicolo
260 Bewertungen
Preise ansehen
Preise ansehen
Preise ansehen

Sie waren bereits im Hotel Ristorante Stella Marina? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Hotel Ristorante Stella Marina

Unternehmen: Hotel Ristorante Stella Marina
Anschrift: Contrada Grotticelle SNC | Capo Vaticano, 89866 San Nicolo, Ricadi, Italien
Lage: Italien > Kalabrien > Province of Vibo Valentia > Ricadi > San Nicolo
Hotelstil:
Nr. 7 von 9 Hotels in San Nicolo
Preisspanne pro Nacht: 78€ - 130€
Anzahl der Zimmer: 32
Auch bekannt unter dem Namen:
Hotel Ristorante Stella Marina Kalabrien/San Nicolo

Ist das Ihr TripAdvisor-Eintrag?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen