Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (1.596)
Bewertungen filtern
1.596 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
639
512
254
113
78
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
639
512
254
113
78
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
1 - 6 von 1.596 Bewertungen
Bewertet 25. Mai 2015

Wir haben hier eine Woche Ferien verbracht, inclusive Diner. Das Hotel ist für karibische Verhältnisse ok, aber nicht über dem Durchschnitt. Die Anlage wirkt etwas vernachlässigt. Der Hotelstrand war komplett bedeckt mit Algen, die über die Woche auch nicht weggeräumt wurden. Er war damit unbrauchbar, die Algen gammelten und in der gesamten Anlage stank es. Mit der HP gibt es jeden Abend ein Buffet mit unterschiedlichen Themen. Alternativ kann man auch a la Carte Essen, aber eben nicht mit HP. Zu beachten ist, dass das Hotel abgelegen ist, ein Auto deshalb empfehlenswert. Täglich gibt es einen shuttle zum Pigeonstrand, der ist dann wirklich super.

Aufenthalt: Mai 2015, Reiseart: als Paar
1  Danke, Markus G!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 20. Mai 2015

Zurück von einem Traumurlaub auf Bali, lassen wir noch einmal zum Vergleich die Erinnerungen an Tobago Revue passieren. Strand - verdient den Namen nicht - an allen Tagen voller Strandgut, Seetang und Sonstiges behinderte das Gehen im Wasser !
Ein Wunder, dass eine Schildkröte dort Eier ablegte. Palmen voller (reifer ?) Kokosnüsse was das Sonnenbad gefährlich machte. Bedienung historisch bedingt "arrogant" und lahm. Ich weiss nach eigener Karibiktätigkeit im Tourismus, dass von Insel zu Insel die UNION ein Eingreifen des Managements schwer macht !
Ein "Vogelschreck-Automat" (?) auf der Frühstücksterrasse wurde erst während des Besuches einer Regierungsdelegation abgestellt, iiiiiieeeek ! Die Vögel ignorierten die Geräusche sowieso. Zimmer sauber und keine technischen Beanstandungen, oh ich vergass -Tropfwasser im Schlafzimmer einen qm gross.

  • Aufenthalt: November 2014, Reiseart: als Paar
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, Wolf H L!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 29. Januar 2015 über Mobile-Apps

Das Magdalena Beach ist das perfekte Beispiel für den Niedergang einer Anlage bzw. was passieren kann wenn man das Personal weder dirigiert noch kontrolliert. Aber der Reihe nach: gebuchter Transfer einwandfrei , Check In ohne Probleme , Zimmer sauber geräumig , Essen sehr gut.
Jetzt die negativen Punkte die alles positive ankratzen: ein architektonischer Fehler hat dazu geführt das die zentrale Strom/Klimaerzeugung in der Mitte der Wohnanlage steht - schlafen nachts unmöglich der Zimmerwechsel funktionierte , wir hatten auch wg. der 4 Trip Advisor Sterne gebucht die gesamte Anlage scheint seit 2012 wo die Sterne erteilt wurden keine Reinigung mehr erfahren zu haben - furchtbar schmutzige Verglasungen , Fußböden überall.
Der Garten schön angelegt aber jetzt mit Überresten der letzten Monate besiedelt , Palmen mit Nüssen an sich nicht schlecht wenn aber die Nüsse schon unter der Palme liegen gefährlich. Das Personal ist aus Mentalitätsgründen nicht gewillt die Gäste freundlich und schnell zu bedienen. Wenn dann jegliche Führung fehlt muss das ins Auge gehen. Wir waren bereits in mehr als 100 Ländern - Tobago ist typisch für die Karibik alles geht halt langsamer ich hatte aber selten wie hier das Gefühl zur Last zu fallen.
Unser Fazit:
kein Strandhotel weil Strand ist jedenfalls jetzt (Atlantikseite) nicht
nutzbar ( Unterströmung bzw. Wellengang ) ,Shutteltransfer 20 min. zum Karibikstrand 2 x täglich vorhanden kostet aber eintritt / Liegen extra , für über 300€ pro Nacht AI erwarten wir nicht nur gutes Essen , gutes Zimmer sondern freundliches Personal und eine saubere Anlage aber offensichtlich kann man es sich als einziges bestes "Beach Hotel" auf der Insel leisten.

Aufenthalt: Januar 2015, Reiseart: als Paar
2  Danke, apfelquetscher!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 12. Januar 2015

Wir waren über Weihnachten und Sylvester im Magdalena Grand Resort für zwei Wochen.

Unser Zimmer im ersten Stock war sehr schön und ruhig gelegen. Wir hatten einen großen Balkon und nahezu direkten Meerblick, so dass wir morgens gegen halb sieben die Sonne vom Bett aus aufgehen sahen.
Vorteilhaft ist, dass alle Zimmer architektonisch so angelegt sind, dass man niemandem vom Balkon aus ins Zimmer sehen kann.
Unser Balkon hatte einen Tisch und zwei Stühle.
Im Zimmer gab es eine Kaffeemaschine, Tassen, Gläser, einen Löffel, Kaffee, Tee und einen Eiskübel. Im Gang gab es eine Eismaschine, die wir als sehr praktisch empfanden.
Die Zimmer waren groß genug mit einem kingsize bed ausgestattet, sowie kostenlosem WLAN, Safe, Bügelbrett mit -eisen und einem Bad mit Wanne und Dusche.
Auf Anfrage erhielten wir Bademäntel.

Das Frühstück, das bei uns inbegriffen war, war ausreichend mit Eiern, Früchten -English breakfast. Das Personal war freundlich.

Der Strand war teilweise schmutzig, was jedoch an der Flut liegt, die weit in die Anlage hineinreicht.

Die Liegen waren sehr bequem und Handtücher konnte man jederzeit erhalten. Durch den starken Wind konnte man teilweise nicht überall am liegen, aber es gab auf der Anlage genügend Platz. Drei verschiedene Pools standen zur Auswahl. Für Kinder ist das Meer nicht zu Baden geeignet, da der Atlantik doch etwas rauh ist. Die Pools sind in Ordnung.

Wir hatten zu Sylvester das Paket mit Abendessen und Party gebucht. Dies war ein großer Fehler! Der Preis war mehr als 25 € teurer, als wenn man Party und Buffet separat gebucht hätte. Die Reklamation diesbezüglich erwies sich als äußerst schwierig, aber nach mehrfachem Anlauf und einigen Nerven wurde jedoch letztendlich eine Lösung gefunden, mit der wir zufrieden sein konnten. Zunächst wurde unser Anliegen ignoriert bzw. eine Hand wusste nicht, was die andere bzw. das Management geplant hatte.
Das Management muss noch sehr an Koordination und Kommunikation unter den Mitarbeitern arbeiten. Auch die Info bezüglich unserer Abreise wurde nicht weitergegeben und das Silvesterbuffet wurde doppelt zu unterschiedlichen Preisen berechnet.

Das Buffet-Essen war in Ordnung, aber nichts Außergewöhnliches, so dass das Preis-Leistungs-Verhälntis in keinster Weise gerecht wird.

Um einen neuen Eisbucket zu erhalten benötigten wir drei Anläufe und zwei Tage. Unsere Handtuchstange am Bad wurde nie repariert und am letzten Tag dauerte es eine Stunde, bis die Haustechnik unsere defekte Türelektronik erneuerte.

Die Anlage ist großzügig auf einer ehemaligen Plantage ausgebaut und am besten mit Mietwagen zu erreichen. (Linksverkehr!) Ansonsten ist man vom Shuttle-Bus zum Pigeon Point abhängig, der um 9 und 11 Uhr abfährt und um 14 und 16 Uhr zurückkommt.
Fahrräder können angeblich kostenlos gemietet werden, ist aber wegen des Linksverkehrs, der tiefen Gräben am Straßenrand und der schlechten Straßenverhältnissen, mit vielen Schlaglöchern nicht empfehlenswert.

Das Personal benötigt dringend Training und auch die Abteilungsleiter untereinander sollten besser informiert sein und ihre Mitarbeiter entsprechend "briefen", da dies vollständig fehlt.

  • Aufenthalt: Januar 2015, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, Reiselust112!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 1. November 2014

Sehr gepflegte Hotelanlage die nur auf zwei Stockwerken verteilt ist. Es gibt kein Gedränge und keine Megaanimation die einem die Lust auf Urlaub vermiesen kann. Fortlaufend werden kleine Schönheitsreparaturen ( z.B. Malerarbeiten) unternommen um den sehr guten Gebäudebestand zu erhalten.

Es ist wirklich Ruhe und "limen" angesagt, Das Personal ist sehr hilfsbereit und freundlich. Das Essen ist sowohl morgens wie auch abends umfangreich und Abwechslungsreich. Wer Ruhe haben will ist hier genau richtig.

Zum Insel erkunden nimmt man sich am besten einen Mietwagen. Wer keine Erfahrung mit dem Linksverkehr hat, kann dies aufgrund des geringen Verkehrsaufkommen gut erlernen.

Zimmertipp: die Zimmer im ersten Stock nehmen, da gibt´s einen Balkon und Niemand rennt einem über die Füße
  • Aufenthalt: Januar 2014, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Zimmer
    • Service
2  Danke, Torsten K!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen