Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Netter Staff aber unmöglicher Chef”
Bewertung zu Big Blue Divers

Big Blue Divers
Bewertet am 23. September 2013

Der Bericht ist aus dem Jahr 2010, ich habe ihn erst jetzt fertig gemacht.
Obwohl diese Tauchbasis hier relativ schlechte Kritiken hat, dachte ich ich probiere sie trotzdem mal aus. Kritiken sind oft sehr subjektiv und teilweise auch von Tauchanfängern die keinen großen Vergleich haben. Ich bin selber Tauchlehrer verschiedenster Verbände (PADI,SSI,CMAS,TDI) und habe 5 Jahre als Tauchlehrer in einer professionellen Tauchbasis gearbeitet. Als ich ankam haben schon ein paar Freunde von mir in dieser Basis getaucht und auch ihre OWD Kurse hier gemacht. Da wir alle 4 Wochen bis 3 Monate hier waren, haben wir uns mit Teilen des Staff angefreundet und waren auch abends öfter mal mit ihnen in Clubs oder Grillen. Die Tauchgänge waren gemischt, die Sicht im August oft relativ schlecht. Gute Tauchgänge haben wir in dem in der nähe gelegenen Bay Ternay Marine Park gemacht. Hier gab es dann bessere Sicht (15m) auch Fischschwärme, Adlerrochen, Schildkröten, einen großen Stachelrochen und nen Napoleon Lippfisch. Beim zweiten Tauchgang gab es dann im Flachbereich ein wunderschönes intaktes Korallenriff. Die Briefings waren unterschiedlich detailliert aber ok. Die Oberflächenpause war an einem schönen Strand und nach den Tauchgängen noch ein Barbecue an selbigen Strand. Alles in allem ein gelungener Ausflug.

So, jetzt kommt der Grund warum dieses Tauchcenter nur ein mangelhaft von mir bekommt. Vor unserem letzten Trip hatten wir eine Begegnung der dritten Art mit dem Besitzer des Tauchcenters. Den hatten wir (glücklicherweise) vorher noch nie gesehen. Er war auch der Grund warum dies unser letzter Tauchgang bei den Big Blue Divers war. Kurz vor unser Ausfahrt stürmte er hinter die Theke und fing an hektisch in den Formularen rumzublättern. Dann rief er plötzlich (unfreundlich) eine Freundin von mir rein und machte sie an warum ihr Brevet nicht an ihrem Eincheckformular sei. Sie erwiderte darauf, dass sie es noch nicht habe, der Staff aber wisse dass sie den Kurs beendet habe. Er meinte, das sei egal und müsse das Brevet jetzt haben. Nach einiger Diskussion verstand er dann, dass sie den Kurs gerade bei Ihnen gemacht hatte und von seiner Basis noch keine Bestätigung bekommen hat. Nachdem ich dieses Gespräch erzählt bekommen habe, dachte ich mir: „Den muss ich mir mal anschauen“ und bin in die Basis gegangen um ihm ein wenig zuzuschauen. Kurz später hatte er dann auch mein Formular in der Hand und meinte wo denn mein Brevet sei. Ich sagte ihm, dass ich es das letzte Mal vorgezeigt hätte und dass die Person neben ihm es gesehen hätte und mir sagte ich könne es wieder mitnehmen. Er meinte dann, recht unfreundlich, dass das egal sei und er es jetzt bräuchte. Daraufhin fühlte ich mich genötigt ihm zu erklären, dass man doch einen Vermerk machen könnte, dass das Brevet kontrolliert wurde. Das gefiel ihm überhaupt nicht, woraufhin er sofort noch viel unfreundlicher wurde. Er machte mich an, ob ich ihm erklären wolle wie er seine Tauchbasis zu führen hätte. Ich dachte natürlich ja aber sagte: „natürlich nicht“. Daraufhin führte er einen Monolog. Wann immer ich versuchte etwas zu sagen, machte er mich an, dass er jetzt sofort mein Brevet bräuchte. Dass war der Punkt an dem ich überlegte zu gehen. Ich entschied mich dann aber bis nach den Tauchgängen zu warten. Ich war immerhin schon früh aufgestanden und zur Basis gefahren. Als er mal eine Pause machte, sagte ich ihm dass ich es nicht dabei habe, da ich es nicht jeden Tag mit mir rumschleppen würde und mir nicht gesagt wurde das ich es noch mal brauchen würde. Naja, er versuchte sich später noch mal zu entschuldigen (auch nicht wirklich freundlich). Dabei erklärte ich ihm dann, dass ich selber in diesem Beruf gearbeitet habe und ich nach dem heutigen Tag nie wieder bei ihm Tauchen werde. Nach den Tauchgängen haben dann alle sechs von uns ausgecheckt . So, dass ist der Grund warum ich nur ein mangelhaft vergebe. Ich werde hier lieber woanders weitertauchen.

3  Danke, Bufubufo!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben
Bewertungen (96)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

6 - 10 von 96 Bewertungen

Bewertet am 10. Mai 2012

In den Jahren 2006, 2010 und 2011 war ich jeweils im Oktober/November mit den Big Blue Divers tauchen und werde es dieses Jahr wieder tun (meist so 18-24 TG). Ich bin rundrum happy mit dem Service und den Tauchgängen - klar wurde mal an die gleiche Divesite gefahren, da gibt es aber immer wieder Neues zu entdecken und wenn Anfänger und ungeübte Taucher dabei sind, werden auch 'einfachere' Divesites angefahren, die nicht so spektakulär sind aber dennoch Spaß machen. Liz und ihr Team sind sehr herzlich und es wird immer in kleinen Gruppen getaucht und auch darauf geachtet, dass Divesites angefahren werden, die für die Wetter- und Seebedingungen optimal sind - das erschließt sich vielleicht nicht jedem Taucher - aber es gibt Tage da können nur bestimmte Divesites angefahren werden, weil der Seegang zu stark ist oder die Sichtweiten uw schlecht sind. Besonders hervorzuheben sind die Full-Day-Trips - hier wird entweder eine Insel angefahren oder ein BBQ an einem schönen Strand gemacht - alles etwas improvisiert, aber das sind die Seychellen - dazu fährt man ja dorthin. Wer europäische Perfektion erwartet ist dort falsch.
Ich habe auch mal andere Tauchbasen dort ausprobiert und war überhaupt nicht zufrieden: Tauchgänge nur 30-45min lang und beim 2-Tank-Dive wurde als zweite Divesite ein Platz gewählt, der einfach nur in der Nähe war, damit die Rückfahrt kürzer ist - und das bei schönstem Wetter und besten Konditionen (kaum Seegang oder Strömung) und viel zu teuer. Ich kann also obige schlechte Bewertungen der Big Blue Divers mal gar nicht bestätigen - als ich letztes Jahr dort war, gab es technische Probleme mit dem Boot und Liz hat ganz schnell für eine chinesische Gruppe und weitere Taucher, die bei Ihr gebucht waren, eine Tauchbasis in der Nähe gefunden, die sich den Tauchern annimmt und die geplanten Tauchgänge durchführt.

Danke, divemate!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Language Weaver
Diese Bewertung wurde maschinell aus dem Englischen übersetzt Was ist das?
Maschinelle Übersetzungen anzeigen?
Bewertet am 28. Juni 2017

Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Language Weaver
Diese Bewertung wurde maschinell aus dem Englischen übersetzt Was ist das?
Maschinelle Übersetzungen anzeigen?
Bewertet am 11. Juni 2017 über Mobile-Apps

Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Language Weaver
Diese Bewertung wurde maschinell aus dem Englischen übersetzt Was ist das?
Maschinelle Übersetzungen anzeigen?
Bewertet am 25. Mai 2017

Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Big Blue Divers angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Big Blue Divers? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen