Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (886)
Bewertungen filtern
886 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
585
209
61
26
5
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
Bewertungen von Reisenden
585
209
61
26
5
Das sagen Reisende:
Ausgewählte Filter
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
1 - 6 von 886 Bewertungen
Bewertet am 23. Juli 2017

Das Colony Club by Elegant Hotels liegt in einer der schönsten und auch teuersten Gegenden der Insel.
Die gesamte Hotelanlage macht einen sehr gepflegten und ordentlichen Eindruck, die Zimmer sind hübsch eingerichtet und die Betten sind komfortabel. Die reizvolle Garten,- und Poollandschaft wird liebevoll gepflegt.
Der Strand wird jeden Tag gesäubert und auch die Liegen dort sind behaglich.
Sie werden morgendlich mit Frotteebezügen und Hotelhandtüchern vom sehr freundlichen und fleißigen Strandpersonal frisch hergerichtet.
Leider jedoch, verstehen es die überwiegend angelsächsischen Hotelgäste als eine Art Sport, fast jede Strandliege ab dem frühen Morgengrauen zu reservieren.
Uns gelang es, bei insgesamt 13 Tagen Aufenthalt, nicht ein einziges Mal eine Strandliege in der ersten Reihe zu bekommen. Alle Liegen waren "reserviert" blieben aber häufig ungenutzt. Hier sollte vielleicht das Management ein Lösung finden.
Die Servicequalität ist insgesamt recht hoch, die meisten Mitarbeiter sind sehr freundlich. Die Chefin des Hauses hinterließ bei uns einen ausgesprochen guten, stets um das Gästewohl besorgten Eindruck.
Tip: Im Laguna-Restaurant nach einem herrlichen Sonnenuntergang einmal "Colony Trio" genießen. Ausgesprochen lecker!
Fazit:
Nur die schwankende W-Lan Verbindung und nerviges "occupy beach chairs" verhindern die volle Punktzahl.

Zimmertipp: Luxuruy Room, Poolside sind recht schön eingerichtet.
Aufenthaltsdatum: Juli 2017
  • Reiseart: mit der Familie
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Service
1  Danke, Phillippnase!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 21. April 2017

Sehr schöne Zimmer, sehr freundlicher Service. Traumhafter Strand und tolle Gartenanlage. Alles sehr gepflegt. Bei den doch sehr hohen Preisen hat uns aber das wenig abwechslungsreiche Frühstücksbuffet gestört. Dinner und Lunch waren jeweils gut. Für europäische Verhältnisse sehr teuer.
Dennoch eines der besten Hotels auf der Insel.

Zimmertipp: Deluxe Zimmer in der zweiten Etage mit Meerblick
Aufenthaltsdatum: März 2017
  • Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Zimmer
    • Service
1  Danke, smilech!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 20. Dezember 2016 über Mobile-Apps

Das Haus ist wurde im Kolonialstil erbaut und war früher im Privatbesitz. Später wurde die Anlage als Hotel erweitert. Die Zimmer sind in mehreren Häusern um einen schönen Garten verteilt und sehr geschmackvoll eingerichtet. Zur Ausstattung gehören Espressogerät, Wasserkocher und Bügeleisen/Brett. Sehr guter Zimmerservice, morgens und abends.
Der Strand ist recht weitläufig, das Angebot an Wassersport sehr umfassend und weitestgehend inklusive. Die Strandliegen sind von einer sehr guten Qualität; wer "in der ersten Reihe" liegen will sollte aber Frühaufsteher sein.
Das Hotel bietet einige Führungen und Ausflüge an, die zum Teil kostenlos sind. Sehr empfehlenswert: die Inselrundfahrt.
Das Frühstuck ist recht üppig, aber sehr britisch. Kontinentaleuropäer dürften die Auswahl recht überschaubar finden. Fristgebackenes Brot oder sonstige frische Backwaren sucht man vergeblich. Der Kaffee ist auch eher britisch/amerikanisch.Das Essen im Restaurant fanden wir schmackhaft und gut zubereitet. Wer Halbpension bucht kann jeweils eine Vorspeise, ein Hauptgericht und einen Nachtisch aussuchen.In der unmittelbaren Umgebung gibt es keine Restaurants; die Taxifahrt ins nahgelegene Holetown dauert nur wenige Minuten.
Der Service war aufmerksam und kompetent. Gelegentlich gab es musikalische Unterhaltung mit guten Musikern. Leider kommt keine Stimmung auf, da viele abends das Hotel verlassen.
Warum also nur 4 Punkte? Es fehlte uns "das Tüpfelchen auf dem i". Beim stets korrektem Personal fehlte manchmal die Freundlichkeit, Herzlichkeit und Begeisterung. Das Hotel hat vielleicht deswegen wenig Atmosphäre und wirkt irgendwie seelenlos.

Aufenthaltsdatum: November 2016
Reiseart: als Paar
3  Danke, TXL2014!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 20. November 2016

Wir waren Ende April/ Anfang Mai 2015 für 2 Wochen in Barbados. Die Hauptsaison ist dann um und die Nebensaison beginnt = weniger Kreuzfahrtschiffe. Das Hotel war dann auch nicht mehr voll besetzt. Dann wird es auch mit 30 - 32°C richtig heiß. Durch die hohe Luftfeuchtigkeit (80-90 %) kommt es einem aber viel heißer vor.

Kleines, sehr sauberes Hotel mit 96 Zimmern, die in zweistöckigen Bungalows angeordnet sind. Das Hotel ist in einem einwandfreien Zustand. Wenn irgendwo kleine Mängel sind, werden diese sofort diskret ausgebessert. Die Zimmer mit Luxury Poolside haben ihren eigenen Poolzugang (meistens 5 Bunalows aneinander gereiht). Zum Strand hin gibt es noch Suiten mit 2 Zimmern. Die Garden View Zimmer sind im hinteren Hotelgelände und haben einen Gemeinschaftspool.
Die ganze Anlage ist mit viel blühenden Pflanzen und Palmen aller Art begrünt, manchmal wie im Urwald. Man kann eine Garden-Tour mit der Head-Gardener unternehmen. Sie erklärt einem alles zu den Palmen und Blüten/ Blumen.
Vorhanden ist außerdem eine Bibliothek in der 3 Computer zur freien Verfügung stehen, ein kleines Schmuck-Geschäft und ein kleiner Laden.
In dem Hotel sind überwiegend englische Urlauber.

Das Hotel liegt direkt an feinsandigen Traumstrand mit türkis farbigem Wasser. In zwei Minuten ist man mit dem Bus in Holetown. Bushaltestelle direkt vor dem Hotel. Vom Flughafen sind es ca. 25 Minuten bis zum Hotel.

Unse Zimmer (Nr. 134) war groß und sauber, sehr gepflegt. Ein großes Bett mit sehr guter Matratze (auch nicht ausgelegen), wurde auch täglich gemacht. Flachbild-TV, große Kommode, Scheibtisch, Sessel, Stuhl. Großer Wandschrank im Flur. Kaffeemaschine (Nespresso), Tassen und Gläser, Tee, Kaffee, Zucker + Milch (alles kostenlos). Minibar kostenpflichtig.
Bad mit 2 Waschbecken, Badewanne mit Duschwand und Regenwasserduschkopf, Toilette.
Tägliche Reinigung von Zimmer und Bad incl. Austausch von Badetüchern.
Eigene Terrasse mit 2 Liegen, Bank und 2 Stühlen mit Tisch, eigener Poolzugang. Ständer zum Trocknen der Badesachen.
Zimmertyp:Doppelzimmer, Zimmerkategorie:Deluxe

Das Personal (englischsprechend) ist sehr freundlich und zuvorkommend. Es gibt kein hektisches Treiben. Am Strand und am Pool gibt es einen Pool-Attendant. Morgens werden die Strandliegen positioniert und mit Badetüchern versehen (kostenlos) und abends wird alles wieder weg geräumt. Im Laufe des Tages werden am Strand und Pool kleine Häppchen, Eis, Obst und gekühlte Tücher zum Erfrischen gereicht (kostenlos). Außerdem werden Cocktails serviert und auf Wunsch auch Speisen (je nach gebuchter Kategorie kostenlos oder kostenpflichtig). Außerdem ist am Strand Security die darauf achtet, dass keine Fremden auf die Hotelliegen gehen und dass die Strandverkäufer einem nicht belästigen wenn man nichts kaufen möchte.
Die Zimmer werden täglich geputzt und es werden die Betten gemacht. Man erhält auch jeden Tag frische Badetücher. Es gibt kostenlosen Kaffee (Nespresso-Maschine) und Tee. Eine Minibar sowie ein Safe sind auch vorhanden . Es gibt genügend Stauraum in den Schränken und in einer großen Kommode im Zimmer.

Es gibt ein Restaurant im Haupthaus mit einer Bar (Lagunabar). Auf dem Sunset-Deck (mit Sunset-Bar = Poolbar) kann man direkt am Strand sitzen. Das Abendessen wird abwechselnd drinnen und draußen serviert. Es ist alles sehr sauber und auch beim Büffet ist alles hygienisch unter Glashauben, so dass man mit dem Kopf nicht über die Speisen kommt. Das Frühstück ist in Buffetform. Es gibt internationales Frühstück. Toast, kleine Kaffestückchen, Marmelade, Wurst, Käse, Obst, Müsli, Corn-Flakes, Joghurt, Eier, Pfannkuchen, Würstchen etc. Ein Koch bereitet einem auch Eier nach Wunsch in einer Pfanne zu. Es gibt Kaffee oder Tee.
Dienstags gibt es auch abends Buffet und zwar direkt am Strand. Das Fleisch oder den Fisch kann man sich aussuchen und der/ das wird frisch gegrillt. Mittwochs gibt es zusätzlich Hummer. Abends gibt es ansonsten A-la-carte wobei es eigentlich immer ein Chef-Special gibt. Es ist aber auch kein Problem wenn man sein Essen selbst zusammenstellt (wird dann auch gerne zubereitet)

Am Strand + Pool gibt es Liegestühle, Sonnenschirme, Tischchen und Badetücher (kostenlos). Duschen sind am Strand auch vorhanden. Es wird Wassersport angeboten.
Im Pavillion am Pool gibt es manchmal auch tagsüber musikalische Unterhaltung (karibisch). Man liegt am Strand auf seiner Liege und lauscht karibischen Klängen.

Unbedingt Anti-Brumm mitnehmen gegen die Dengue-Fliege. Haben wir zwar am Strand nicht gebraucht, ist aber abends und unterwegs sinnvoll.
Entgegen der Infos im Internet kann man das Leitungswasser aus dem Hahn bedenkenlos trinken und man muss auch kein Obst schälen oder auf Salat verzichten. Unsere Reiseleiterin (ist aus Berlin) lebt seit 20 Jahren in Barbados und hat das bestätigt.
Empfang mit dem Handy einwandfrei (hat zwischen Handy-Netz und WIFI gependelt). Tablet war nicht so gut, da nur WIFI.

Wir würden auf jeden Fall wieder kommen

Zimmertipp: unbedingt Luxury-Poolside im EG mit direktem Poolzugang
Aufenthaltsdatum: April 2016
  • Reiseart: als Paar
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
2  Danke, Ballonfee!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 12. April 2016 über Mobile-Apps

5 Punkte für die sehr geschmackvoll angelegte und ausgestattete Hotelanlage mit sehr gutem Zimmerservice, Tollem sauberen Strand. Wirklich tolle Liegen, Sportangebot überdurchschnittlich.
Punktabzug durch leider sehr amerikanisch orientiertes Essen. Bei nach europäischen Maßstäben total überteuerten Preisen sollte die hier die sehr gute karibische Küche dominieren. Bei den Preisen vergeht einem jedenfalls ohnehin der Appetit, gilt aber für die gesamte Karibik.
Das zahlreich vertretene Personal war sehr aufmerksam würde aber eine Nachschulung betreffend Freundlichkeit (etwas mehr Herzlichkeit, wenig auf sich selbst orientiert, manche wirken einfach mürrisch, freudlos, Gast stört) benötigen. Hier hat man in Europa oder Asien einfach mehr das Gefühl eines gerne gesehenen Gastes.
Daher 4 Punkte als gute hohe Wertung. Finde hier andere Hotels im Vergleich überbewertet.
Würde jederzeit wieder in den Colony Club fahren.

Aufenthaltsdatum: März 2016
Reiseart: als Paar
1  Danke, 874gerharda!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen