Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die Tripadvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
So beeinflussen an uns getätigte Zahlungen die Reihenfolge der angezeigten Preise. Die Zimmerkategorien können variieren.
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (277)
Bewertungen filtern
277 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
137
84
36
14
6
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
Bewertungen von Reisenden
137
84
36
14
6
Das sagen Reisende:
Ausgewählte Filter
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
3 - 8 von 277 Bewertungen
Bewertet am 8. September 2020

Suiten sehr komfortabel ausgestattet mit allen Annehmlichkeiten. Coronakonzept überzeugend, permanent und für den Besucher wird absolut unaufdringlich desinfiziert.
Schöner Spabereich und großes Angebot an Behandlungen + Massagen.

Besonders hervorzuheben ist der Service, der wirklich auch für die kleinsten Sonderwünsche eine passende Lösung hatte sowie keinen Aufwand gescheut hat, unseren Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Insgesamt machte die komplette Belegschaft stets einen zuvorkommenden und motivierten Eindruck. Das Flair und der Umgang miteinander sehr familiär.

Einzig das Frühstück auf dem Zimmer könnte für den Aufpreis etwas großzügiger ausfallen, sodass wir das Buffet im Restaurant bevorzugten.

Abendessen im Restaurant war jederzeit überzeugend und das Steak auf den Punkt gebraten.

Für Kurzweil sorgte auch eine spontane Weinprobe mit sehr netter Bewirtung und viel Fachwissen zu den servierten Getränken.

Wir hatten ein sehr schönes langes Wochenende im Dorf am See!

Aufenthaltsdatum: September 2020
Reiseart: als Paar
Danke, 435ok!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 7. September 2020

Wir waren im August mit Hund im Seehotel. Haben ein ganz tolles Zimmer bekommen. Wir waren damit super zufrieden. Die Lage ist wunderschön. Mit dem Restaurant waren wir von der Preisleistung nicht zufrieden und sind woanders Essen gefahren. Frühstück war gut. Einziger Aufreger das der Hundestrand überwiegend mit Leuten belegt war die keinen Hund hatten. Wir sind in den vorderen Bereich wo etwas frei war und wurden dort von dem Herrn der über alles wacht dort vertrieben. Lagen am 1. Tag auf dem Boden bis wir eine Liege ergattern konnten. Am 2. Tag sind wir erst sehr spät gekommen und hatten Glück. Zudem ist Liegenreservieren ausdrücklich erlaubt und das geht garnicht. Um 7 Uhr sah man schon die ersten Leute. Ich finde da müßte ein gerechtes System her. Z.B. sollte die Aufsicht die Liegen entweder festlegen pro Zimmer oder die Liegen mit Nummern versehen und jeden Tag Reservierungsnummern neu verteilen und zwar dann wenn die Leute wirklich zum Schwimmen kommen. Das wäre gerechter und den Urlaub entspannter machen. Das ist für uns ein großer Minuspunkt da man sich im Urlaub leider ärgern muß. Ansonsten war das Personal sehr freundlich und hilfsbereit und wir würden auch wieder kommen.

Aufenthaltsdatum: August 2020
    • Lage
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, Tinka M!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 30. August 2020 über Mobile-Apps

Wir waren anlässlich eines Familientreffens für 2 Nächte im Seehotel Niedernberg. Vorab das gesamte Ambiente ist wunderschön und geschmackvoll eingerichtet. Wir hatten eine wunderschöne Suite, in der wir uns sehr wohl gefühlt haben. Hunde sind übrigens sehr willkommen. Es gibt einen sehr schönen Beach Club, den wir mangels Zeit nicht nutzen konnten. Leider waren COVID 19 bedingt nicht alle Einrichtungen geöffnet - das fließt nicht in unsere Bewertung ein.
So viel zum positiven... Negativ sind uns folgende Punkte aufgestoßen:
Das Hotel ruft Zimmerpreise wie ein 5 Sterne Hotel auf, was nicht zu rechtfertigen ist. Für 22,50€ pro Person gibt es ein Vitalfrühstück, was den Namen noch nicht einmal rechtfertigt. Corona hin oder her, das war kein Vitalfrühstück! Völlig abgespeckt, Aufschnitt und Käse wie aus einer Plastikverpackung, Eierspeisen alle kalt, kaum Auswahl. Auf keinen Fall rechtfertigt es pro Person 22,50 €! Ein Familienmitglied musste Sonntag Morgen sehr früh abreisen, das wurde auf der Rechnung nicht berücksichtigt. Es kommt noch schlimmer: als unser Vater die Rechnung bezahlen wollte, war alles schon auf Null gesetzt. Die Erklärung dafür: am Abreisetag, wenn um 6 Uhr die Kasse öffnet, wird automatisch sofort alles von der Kreditkarte abgebucht, ohne dass man vorher die Rechnung zur Prüfung vorgelegt bekommt. Für uns eine Frechheit!
Das Essen im Restaurant ist lediglich mittelmäßig. Die Teller völlig überladen. Wenn man eine Seniorenportion bestellt kommt der Teller wenigstens schön angerichtet. Der Service geht davon aus, dass wenn man Abend zuvor einen bestimmten Wein getrunken hat, dass man den am nächsten Abend wieder trinkt.
Wir könnten noch andere Punkte aufführen.... wir waren nur sehr mäßig angetan, würden das Haus auch nicht weiter empfehlen, trotz des schönen Ambientes. Auch an dem Umgang zwischen Gast und Rezeption mangelt es.
Schade.

Aufenthaltsdatum: August 2020
Reiseart: mit der Familie
Danke, PoNi-Team!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 19. August 2020 über Mobile-Apps

Die direkte Seelage ist natürlich toll, zu Coronazeiten einfach ohne Zeitfenster schwimmen zu können war prima. Das Personal war sehr freundlich, das Frühstück gut gelöst (Corona) und gut . Das Restaurant ist allerdings viel zu überteuert und das Essen war wirklich nicht mehr als ok- gut bestimmt nicht. Die Anlage war uns zu gequetscht und das Gefühl von Centerpark für Erwachsene kam auf. Alles in Allem rundum zu teuer. Wir werden nicht wieder kommen.

Aufenthaltsdatum: August 2020
Reiseart: als Paar
Danke, lieschen888!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 16. August 2020

Gebucht hatten wir das Paket „Süße Verführung“.

Unsere Anreise erfolgte um 11 Uhr. Laut Paketbeschreibung ist die Nutzung des Wellnessbereiches und Beach-Clubs am Anreisetag bereits ab 10 Uhr möglich.

Beim Einchecken wurden wir darauf aufmerksam gemacht, dass unsere Zimmer aber erst ab 15 Uhr zur Verfügung stehen würden. Damit war der Check-Inn beendet. Kein weiterer Kommentar der Rezeptionskraft. Wir erklärten dann, dass wir aber doch den Wellnessbereich / Beach-Club bereits nutzen können, oder? Ein verhaltenes Lachen. „Ach ja, stimmt ja!“ war die Antwort. Darauf bekamen wir zwei Badetaschen mit Handtüchern, sowie ein Armbändchen. Auf die Frage, bei wem wir unsere Koffer abgeben könnten, bekamen wir die die Antwort: „Da drüben ist ein Raum. Der ist offen. Einfach die Koffer reinstellen.“. Der Kofferraum war wirklich offen, für jeden jederzeit und frei zugänglich. Wir haben unsere Koffer dann, nachdem wir den Raum gesehen hatten, wieder im Kofferraum unseres FZG deponiert…

Leider waren im Beach-Club keinerlei Liegen mehr frei. Ein Bereich war für eine geschlossene Gesellschaft reserviert. Wir sind die komplette Halbinsel abgelaufen, nirgends ein Plätzchen frei.

Der Wellness Bereich des Hotels ist aber wirklich schön. Toller Außen- und Innenpool mit schönen Ruheräumen drinnen. Draußen desinfizierte Liegen. Leider war die Innensauna wegen Bauarbeiten geschlossen. Dies wurde uns vorher nicht mitgeteilt, stand aber wohl auf der Homepage, laut Auskunft der Rezeptionistin.

Beim Blick in die Badetaschen fiel uns dann auf, dass weder Badeschlappen, noch Bademäntel darin enthalten waren. Also wieder zur Rezeption gelaufen und nach den Bademänteln gefragt. Wieder zurück in den Wellnessbereich. Dort haben wir dann vergeblich die Wellnessecke mit Tees, Obst, etc. (wie im gebuchten Paket enthalten) gesucht. Auch über das inkludierte Mittagessen gab uns keiner Bescheid. Um ca. 13 Uhr also wieder zur Rezeption und wieder nachgefragt. Antwort: „Wir haben ab 12 Uhr einen Tisch im Restaurant für Sie reserviert.“ OK, gut zu wissen.

Das Mittagessen war sehr gut. Auf die Frage, ob man für die Holzstühle ein Kissen haben könnte, bekamen wir die Antwort, dass es auf Grund von Corona nicht möglich sei – komisch, am Abend lagen auf diversen Stühlen Sitzkissen…. Wir merkten an, dass wir im Wellness-Bereich keinerlei Getränke, Obst, etc. bekommen hätten – nach Benutzen der Sauna waren wir natürlich durstig. Die Bedienung teilte uns dann mit, dass wir das Personal dort doch ansprechen sollten. Leider haben wir in ca. zwei Stunden dort keinerlei Personal gesehen. Wir bestellten uns dann im Restaurant eine Flasche Wasser (0,75 l für 6,20 EUR) um diese mit in den Wellnessbereich zu nehmen.

Im Wellnessbereich war wieder kein Personal zu sehen. Anwesende Gäste erklärten uns dann, wo wir Wasserflaschen herbekommen würden. Die Gäste hatten auch eine Papiertüte mit Obst erhalten – diese haben wir nie gesehen und diese wurde uns auch nicht angeboten.

Um kurz nach 15 Uhr dann Check-Inn. Leider viele Gäste und etwas Wartezeit, da nur zwei Angestellte vor Ort waren. Die Rezeptionistin erklärte uns dann, wo der Wellnessbereich, das Restaurant, etc. seien... Wir erklärten ihr, dass wir bereits seit dem Morgen anwesend seien. Leider erhielten wir aber wieder nur auf Nachfrage die Info, dass im Restaurant um 18 Uhr ein Tisch fürs Abendessen reserviert sei.

Wieder mussten wir nachfragen, ob es denn auch Kaffee &Kuchen gäbe (ebenfalls im Paket beinhaltet). Hier erhielten wir die Info, dass wir dafür ins Restaurant gehen müssten… Den besagten Kuchen gab es dann auch, aber der Kaffee dazu wurde uns berechnet!?

Das Standard Zimmer schön, ordentliche Größe und ein bequemes Bett, sowie ein kleiner Balkon. Die Minibar minimalistisch ausgestattet (Wein für 25 EUR, der im Geschäft 6,50 EUR kostet, dafür eine Dose 0,33 Bier für günstige 3,50 EUR). Leider war die Toilette nicht ordentlich geputzt. Dank Corona hatten wir genügend Desinfektionsmittel dabei und haben selbst desinfiziert. Wir hatten keine Lust und Nerven mehr auch hierüber die Rezeption zu informieren.

Das Abendessen (vier Gänge) war in Ordnung. Leider gab es keine Getränkekarte - wegen Corona - aber eine einlaminierte Karte hätte geholfen. Es war unmöglich einen Wein auszusuchen. Der Kellner hat sein Bestes gegeben, war aber kein Fachmann und so tranken wir eine Flasche Wein für fast 60 EUR, die nicht wirklich unseren Wünschen entsprach. Leider war das Hauptgericht fade. Die komplette Entenbrust, mit labberiger Haut, lag in einem Stück auf dem Teller, keine Tranchen. Das Schneiden der labberigen Haut mit dem vorgelegten Messer leider fast nicht möglich. Als Nachtisch gab es Eis. Ein spezielles Eis. Auf die Frage, welche Sorte Eis es denn gäbe, bekamen wir die Antwort: „Das was Ihnen der Koch gibt.“ Wir baten, kein Erdbeereis zu kommen, jede andere Sorte sei möglich. Wir bekamen dann ein Schraubverschlussglas mit einem Löffel in die Hand gedrückt. Kein Unterteller, nichts angerichtet. Natürlich war ein Gläschen mit Erdbeer-Fruchteis dabei. Dieses Luxus Eis kostet laut Karte 8,00 EUR. Für uns lächerlich, vor allem wenn man dieses einfach – noch nicht einmal mit einer Servierte – in die Hand gedrückt bekommt.

Wir haben das Beste aus dem Wochenende gemacht, waren aber enttäuscht und hatten definitiv mehr erwartet. Für uns hat das Preis-Leistungs-Verhältnis vorne und hinten nicht gestimmt. Wir sind sicher, dass hohe Kosten beim Unterhalt des komplexen Hotelbereises inkl. Außenanlagen entstehen. Trotzdem hatten wir nicht das Gefühl in einem 4 Sterne Hotel / superior zu nächtigen.

Es fehlt an Kleinigkeiten und der Liebe zum Detail. Ein kleiner Plan, wo, wann, was, wie geplant ist, wäre für uns sehr hilfreich gewesen, da das Personal wirklich eigeninitiativ nichts erklärte. Alles musste von uns nachgefragt und „eingefordert“ werden. Für uns auch zum Beispiel wunderlich, dass Kuchen angeboten wird, aber der Kaffee extra bezahlt werden muss. Auf der anderen Seite werden z.B. Handtücher und Bademäntel ohne Kontrolle ausgegeben. Wir gehen davon aus, dass hier im Laufe des Jahres viele „verschwinden“ werden. Schon hier könnte man bestimmt viel Geld sparen und den Gästen dafür einen Kaffee am Nachmittag „spendieren“.

Aufenthaltsdatum: August 2020
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Zimmer
    • Service
1  Danke, NYCf0rever!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen