Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“ein Muß für Touristen”
Bewertung zu Asakusa

Asakusa
Im Voraus buchen
Weitere Infos
40,56 $*
oder mehr
Rikschatour Tokio Asakusa
Weitere Infos
108,17 $*
oder mehr
Private Kimono Experience in Asakusa with Tsukiji Fish Market Walking Tour and ...
Weitere Infos
90,14 $*
oder mehr
Private Walking Tour of Tsukiji and Hamarikyu Garden with a Water Bus Ride to ...
Platz Nr. 1 von 443 Aktivitäten in Taito
Zertifikat für Exzellenz
Details zur Sehenswürdigkeit
Bewertet am 22. März 2012

große Tempelanlage, absolut sehenswert.
Davor eine lange Einkaufspassage mit "Nippes aus Nippon" wobei das meiste heute "Made in China" ist. Für Touristen ein absolutes Muß, sowohl der Tempel als auch der Einkauf.

Was mir besonders gute gefallen hat ist der kleine, bronzene, betende Buddah, etwas 100m vor dem Haupttempel auf der linken Seite

Danke, Seppl64!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben
Bewertungen (4.868)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

53 - 57 von 4.872 Bewertungen

Bewertet am 10. Dezember 2011

Wenn man hier ist muss man sich auch diese Anlage anschauen. Sicherlich ist es ein Touristenanziehungspunkt, aber warum auch nicht. Die Ruhe findet man in den kleinen Anlagen die über ganz Tokio verteilt sind.
Hier waren wir aber trotzdem sehr ergriffen, weil es für mich etwas magisches hatte.
Es gibt viele Shops, wo die Touristen einkaufen, aber auch viele Japaner zieht es hier her.
Ein MUSS wenn man schon in der Nähe ist.....

1  Danke, The-Southern-Cross!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 21. November 2011

Asakusa ist vermutlich so ziemlich auf jedem Werbeprospekt über Japan zu sehen, und dementsprechend von Touristen stark überlaufen. Der Weg zu den Tempeln, die sog. "Nakamise-Dori" ist gesäumt mit vielen kleinen Läden, wo es Souvenirs aller Art gibt. Wer Asakusa in Ruhe geniessen will, sollte am Besten sehr früh am Morgen oder abends vorbeikommen, kurz bevor die Tempel geschlossen werden. Abends sind die Anlagen, insbes. die Tore und Pagoden noch schön beleuchtet.

Danke, Weltenbummler0815!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 4. April 2011

Eine der touristischen Hochburgen Tokyos ist zweifelsohne dieser Stadtteil. Im Vergleich zu den anderen Stadtteilen wird ein folkloristisches Bild der "guten alten Zeit" präsentiert. Wer am Metro-Bahnhof aussteigt, dem werden sofort die vielen Menschenmassen auffallen, die sich auf den Weg zum Senso-ji (Tempel) begeben. Rikschafahrer bieten ihre Dienste an und es lohnt sich einmal diesen Leuten bei der Arbeit und ihrer Verpflegung zuzusehen. Es begeistert mich immer wieder wie diese Dienstleister mit ihren Kunden durch den Verkehr wuseln. Ein lohnendes Photoobjekt allemal.
Zu Feiertagen und in der Ferienzeit wird der Senso-ji natürlich stark frequentiert, daher ist ein Besuch eher ausserhalb der Saison und an Abenden weniger stressig. Leider werden hin und wieder Arbeiten an der Anlage unternommen, sodass einige Photomotive nur eingeschränkt aufgenommen und nicht in vollem Schein dargestellt werden können.
Auf der Brücke Seite über den Sumida Fluss gelangt man zum Asahi-Gebäude mit dem goldenen Horn, jedoch liegt das Highlight eindeutig auf der anderen Seite. Bei schönem Wetter lädt der Fluss zu einer kleine Promenade ein. Jedoch ist in einem solch belebten Stadtgebiet der Romantikfaktor eher gering.
Wer es fürs Essen etwas ruhiger mag, dem sei die Gegend in Richtung Süden empfohlen, denn dort ist in den Restaurants etwas weniger los.

Danke, UpInTheAirSchweiz!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 18. November 2010

Man sollte Asakusa nicht verpassen wenn man in Tokio ist. Es gibt einen Tempel und eine Pagode zum anschauen, davon abgesehen ist das große Lampion die große Attraktion in Asakusa.

Besonders ist auch zu erwähnen die handgemachten japanischen Süßigkeiten. Die kann man auf der Straße kaufen auf dem Weg zum Tempel. Asakusa ist sehr leicht mit der Metro zu erreichen und kann fast vor der Sehenswürdigkeit aussteigen.

Danke, Jensxxxxx!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Asakusa angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Asakusa? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen