Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Große Parkanlage mitten in Tokyo”

Meiji-Schrein (Meiji-jingū)
Im Voraus buchen
Weitere Infos
334,27 $*
oder mehr
Private Half-Day Tokyo with Meiji Shrine and Yanaka
Platz Nr. 1 von 257 Aktivitäten in Shibuya
Zertifikat für Exzellenz
Weitere Details zu Sehenswürdigkeiten
Details zur Sehenswürdigkeit
Eintrittsgebühr: Nein
Empfohlene Besuchsdauer: 1-2 Stunden
Bewertet am 8. Juni 2012

Der Meiji Jingu ist eine Tempelanlage, die von einem weitläufigen Park umgeben ist. Sie liegt mitten in Tokyo, zwischen Shibuya und Shinjuku. Vom Eingang aus läuft man etwa 500 m durch den Park, bis man zur eigentlichen Tempelanlage gelangt. Der Tempel ist nicht sehr alt, da das 'Original' im Krieg zerstört wurde. Nichtsdestotrotz leifert die Tempelanlage zahlreiche super Fotomotive. Bei all dem touristischen Treiben sollte man aber nicht vergessen, dass es für die Japaner ein Ort der Andacht ist. Entsrechend sollte man sich benehmen. In der Mitte des Tempels gibt es einen großen Baum, unter den man kleine Täfelchen (500 Yen) hängen kann, auf die man seine Wünsche, Sorgen und Gebete schreiben kann und die dann in Erfüllung gehen sollen. Viel Vergnügen!

2  Danke, UrlauberAugsburg!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (6.458)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
  • Weitere Sprachen
Filtern

94 - 98 von 6.460 Bewertungen

Bewertet am 13. Mai 2012

Wenn man mal die Nase voll hat vom hektischen Treiben in shibuya lohnt sisch ein Abstecher in diesen Tempel. zuerst geht man durch ein eindrückliches Holztor und kann dann den Kieswegen entlang durch wunderschöne Baumbestände spazieren. Auf halbem Weg läuft man an malerisch gestapelten Sakefässern vorbei,die als Opfergaben hingestellt werden. Der Tempel selber ist sehr grosszügig angelegt, und die Chance, dass man ein traditionelles Hochzeit beobachten kann ist gross.
Ich mag diesen Park sehr.

1  Danke, ZurichSwissmiss!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 12. Mai 2012

Ein sehr ruhig. Hochzeiten werden in der traditionellen Shinto-Stil gefeiert. Meiji-Schrein ist ein Shinto-Schrein in der Mitte eines großen Waldes (700.000 Quadratmeter). Der ursprüngliche Bau wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört. Die vorliegende Tempel ist im Jahre 1958 wieder aufgebaut. Die Struktur des Tempels ist in zwei Bereiche (i) Naien und (ii) Gaien unterteilt.

Danke, AuroraJPN!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 27. April 2012

Unweit von Shibuya, einem der Zentren in Tokio liegt der Meji-Jingu Schrein. Dort kann man u.a. traditionelle Sake Fässer in mitten eines großen Waldes bestaunen, und nachdem man nur ca. 15 Min läuft findet man sich schon an Tokios größter Kreuzung in Shibuya, sehr interessant die Natur unweit der Stadt zu erleben

1  Danke, jampgade!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Weitere Bewertungen anzeigen
Bewertet am 7. Februar 2012

So viel vom Schrein haben wir ehrlich gesagt gar nicht gesehen, wir waren mit Schlange stehen beschäftigt... dennoch ist der Meiji Schrein die erste Anlaufstelle, wenn man ein typisch japanisches und im Vergleich zu Europa ein alternatives Neujahr erleben möchte.

Wir hatten im Hotel gefragt, wo man hingehen könnte, und bekamen den Tipp mit dem Meiji Jingu. Die Party mit Musik etc. scheint im Disneyland zu sein, vermutlich auch am Tokyo Tower. Wir kamen kurz vor 23 Uhr an der Bahnstation Harajuku an und folgten den Polizisten und der Menschenmenge bis zum riesigen Schrein-Tor. Das Tor vom Yasukuni-Schrein scheint zwar größer zu sein, dieses Tor ist aber komplett aus Holz, sozusagen das größte Holz-Tor Japans.

Man folgt der langen Straße entlang bis zum Schrein selbst. Diese 500 Meter brauchen um Neujahr herum ungefähr eine Stunde, der Verkehr wird durch die Polizei geregelt. Danach schaut man den Schrein 2 Minuten lang an, wirft Münzen hin, und wird dann weiter gedrängt, direkt zu den Souvenir- und Essensständen. Ganz Tokyo pilgert um Neujahr herum zum Meiji Schrein.

Fazit. Für ein ... interessantes.. Erlebnis, auf jeden Fall Neujahr herkommen, für alle, die es ruhig lieben, besser wann anders :)

Danke, Schlauchen!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Meiji-Schrein (Meiji-jingū) angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Meiji-Schrein (Meiji-jingū)? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen