Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Neu! Finden und buchen Sie Ihr perfektes Hotel auf TripAdvisor und profitieren Sie stets von den günstigsten Preisen.

“Sehr gute Einführung in die kanarische Geschichte” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Museo y Parque Arqueologico Cueva Pintada

Museo y Parque Arqueologico Cueva Pintada
Platz Nr. 1 von 8 Aktivitäten in Galdar
Zertifikat für Exzellenz
Details zur Sehenswürdigkeit
Hamburg, Deutschland
Beitragender der Stufe 
3 Bewertungen
common_n_attraction_reviews_1bd8 2 "Hilfreich"-
Wertungen
“Sehr gute Einführung in die kanarische Geschichte”
5 von 5 Sternen Bewertet am 27. Dezember 2013

Die Cueva Pintada im schmucken Städtchen Galdar führt den Besucher bis in das 6. Jhr n.Chr. zurück. Das Museum besteht aus einer Überdachten Ausgrabungsstätte und bietet mit multimedialer Unterstützung viele Informationen über Gran Canaria. Es ist zu empfehlen eine Führung mitzumachen, da so auch die alten Höhlenzeichnungen besichtigt werden können. Die deutsche Führung findet zu Zeit immer um 14:30 Uhr statt und kostet nichts extra.

Aufenthalt Dezember 2013
Hilfreich?
Danke, Martin P!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

233 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    127
    73
    24
    6
    3
Datum | Bewertung
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Griechisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Norwegisch zuerst
  • Polnisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Bonn
Beitragender der Stufe 
77 Bewertungen
17 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 50 "Hilfreich"-
Wertungen
“Alte Geschichte in ungewöhnlichem Setting”
4 von 5 Sternen Bewertet am 30. März 2013

Das Museum gibt einen guten Einblick in die Geschichte und insbesondere die Auslöschung der ersten Bewohner von Gran Canaria. Der überdachte und mit Stegen zugänglich gemachte Ausgrabungsbereich war für uns ein echtes Highlight. Vieles war in seinem ursprünglichen Zustand (nach Ausgrabung) belassen, einige Gebäude wieder hergerichtet. Die geometrischen Höhlenmalereien waren sehr eindrucksvoll. Kleine Randbemerkung: wir hatten eine sehr gute deutschsprachige Führung und durften außer in der Höhle mit den Malereien überall fotografieren.

Hilfreich?
Danke, ingoism!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Karlsruhe, Deutschland
Beitragender der Stufe 
40 Bewertungen
12 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 27 "Hilfreich"-
Wertungen
“nettes Museum, freundliche Mitarbeiter”
4 von 5 Sternen Bewertet am 18. Oktober 2012

das Museum, das die Canarischen Ureinwohner behandelt, ist sehr nett gestaltet. Mehrsprachige Videos oder die kostenlose Führung leiten durch das Museum. Wenn auch die Ausstellung recht klein ist, so sind die Videos recht informativ und das Herzstück, die Wandmalereien, angemessen beeindruckend. Das ganze Museum besticht durch die Liebe zum Detail.
Die Mitarbeiter sind sehr freundlich und in allen gängigen Sprachen bewandert.
Alles in allem ein netter Aufenthalt, wenn auch ein wenig begrenzt im Umfang.

Aufenthalt Oktober 2012
Hilfreich?
Danke, Globetrotter_Simon!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Frankfurt am Main, Deutschland
Beitragender der Stufe 
83 Bewertungen
27 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 162 "Hilfreich"-
Wertungen
“Ein Riesenbeitrag zur Geschichte der Kanaren”
5 von 5 Sternen Bewertet am 5. Februar 2012

Die ärchalogische Stätte bietet einen hervorragenden Einblick in die Geschicte der Kanarischen Inseln und deren Ureinwohner, den "Guanchen". Das Museum kann nur in Form einer Führung ansehen. Neben zahlreichen Fundstücken kann man die multimedial gestaltete Gesamtinformation vom Leben der Guanchen, bis zur Eroberung der Insel durch die Spanier und die anschliessende Assimilation hautnah erleben und a
S interessante Erfahrung mitnehmen. Die anschliesende Begehung der Ausgrabungsstätte mit original nachgebauten Guanchen-Steinhäusern ist ein Erlebnis. Ein Highlight ist dann die Begehung der bemalten Höhle, die wohl mal eine kulturelle, spirituelle Opferstätte war. Leider ist ein Teil mit den quadratischen Zeichen zur Zeitbestimmung nicht mehr vollständig erhalten. Eine ganz tolle Sehenswürdigkeit.

Aufenthalt August 2011
Hilfreich?
2 Danke, ReisenderAbuDhabi!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Beitragender der Stufe 
12 Bewertungen
common_n_attraction_reviews_1bd8 6 "Hilfreich"-
Wertungen
“Kleines und interessantes Museum, aber schlechte Führung”
3 von 5 Sternen Bewertet am 11. Januar 2012

Das Museum zeigt einige Funde von den Ureinwohnern der Kanaren und schmückt diese durch Nachbauten einiger Hütten und einen kitschigen Dokumentarfilm aus. Das Museum ist recht klein und es gibt nicht viel zu sehen, aber dafür hält sich auch der Preis von 6€ in Grenzen. Abzüglich des Filmes (30min), den man ruhig überspringen kann, dauert die Führung etwa 60 Minuten, sodass man einen kurzen Besuch gut in eine Tour durch das schöne Gàldar integrieren kann.

Leider ist jedoch der deutsche Gruppenführer eine Schande für das Museum: In unserer Gruppe hat er einige der Informationsbildschirme (auf denen kurze, erklärende Videoclips laufen) einfach übersprungen und viele Stellen nur sehr kurz angesprochen. Auf Fragen antwortete er anfangs unfreundlich und später einfach gar nicht mehr. Besucher, die Kameras verwendet haben, hat er sehr aggressiv angefahren (die sind im Museum verboten, eine freundlichere Angestellte meinte allerdings dazu, dass man das einfach leise und nicht so auffällig machen sollte).

Den Vogel hat er am Ende der Tour abgeschossen: Da lies er uns einfach an einem Wald von spanischen Informationstafeln stehen, mit dem lapidaren Hinweis, dass wir trotz der Sprachbarriere vielleicht dennoch etwas damit anfangen könnten. Nachdem ich daraufhin mein Handy mit einem Echtzeitübersetzungsprogramm (Word Lens) herausgeholt und zur Übersetzung auf die Schilder gehalten habe, kam er wutentbrannt zurückmarschiert und hat mich aufs Wildeste beschimpft. Er hatte zwar kein Interesse daran seine Arbeit zu erledigen, aber offenbar wollte er auch nicht, dass wir uns selbst behelfen. Erklärungs- oder Diskussionsversuche waren zwecklos, wie auch andere Mitglieder der Gruppe schnell bemerkten.

Leider ist das Museum auf Führungen ausgerichtet und ich bin nicht sicher, ob man überhaupt alleine unterwegs sein darf. Ich würde daher Interessierten empfehlen, mit einer englischsprachigen Gruppe mitzugehen.

Hilfreich?
2 Danke, willikampmann!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Museo y Parque Arqueologico Cueva Pintada angesehen haben, interessierten sich auch für:

Gran Canaria, Kanarische Inseln
Maspalomas, Gran Canaria
 
Las Palmas, Gran Canaria
Las Palmas, Gran Canaria
 

Sie waren bereits im Museo y Parque Arqueologico Cueva Pintada? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen