Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Die letzten Jahre im Leben von Cesar Manrique”

Casa / Museo Cesar Manrique
Platz Nr. 1 von 11 Aktivitäten in Haria
Zertifikat für Exzellenz
Weitere Details zu Sehenswürdigkeiten
Details zur Sehenswürdigkeit
Empfohlene Besuchsdauer: Unter 1 Stunde
Bewertet 15. April 2014

Man fühlt es förmlich, wieviel Ruhe im privaten Bereich in sein Leben gekehrt war. Sehr viel Atmosphäre, persönlicher Luxus, Platz für Geselligkeit und vollkommen anders, als sein erstes Wohnhaus in Tahiche, das man als erstes Manrique-Museum der Insel anschauen sollte. Besuchen Sie - wenn eben möglich - alle grandiosen Bauwerke und Höhlen dieses genialen Architekten unserer Zeit, und zwar am besten von Süd nach Nord. Danach "öffnen" sich die Augen und das Herz für die Schönheit dieser Insel. Achtung: Das Haus zu finden ist etwas kompliziert, man kann aber vor dem Haus parken. Oberhalb dieser Straße gibt es ürigens auch den wohl letzten Korbmacher der Insel........sehr eindrucksvoll. Geöffnet ist das Museum nur bis ca. 14 Uhr. Deshalb vielleicht noch einmal einen Ausflug nach Haria einplanen, denn auch Haria lohnt sich immer.

1  Danke, Romy S!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (927)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
Filtern

71 - 75 von 927 Bewertungen

Bewertet 29. Dezember 2013

Ich kam mir zeitweise fast wie ein Eindringling vor. So viel Privatsphäre eines Künstlers durfte ich noch nie zuvor erleben. Man hatte fast das Gefühl, er kommt gleich ums Eck.
Es wirkt, als hätte er eben erst das Haus verlassen. Auch Details wie Badeschaum, Rasierklinge, eben gelesenes Buch, etc. fehlen nicht. Hier bekommt der Besucher einen Eindruck in das Privatleben eines Künstlers, das seines Gleichen sucht.
Das Gelände ist weitläufig und sehr gepflegt.
Der Fußweg von Harias Mitte in knapp 10 Minuten zu erreichen und ist ausgeschildert.
Die Öffnungszeiten sind etwas gewöhnungsbedürftig - bis 14.30 Uhr und es wird nur eine begrenzte Zahl Besucher eingelassen. 10 Euro Eintritt sind zwar nicht wenig, lohnen sich aber auf jeden Fall.

3  Danke, katja69!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 26. Dezember 2013

Wir verließen uns auf den Hinweis "Parkplatz Casa Museo Manrique", fanden keine weiteren Schilder und fragten im Rathaus nach dem Weg. Nach etwa 10 Minuten Fußweg hatten wir das Haus erreicht. Parkplätze gibt es etliche vor dem Grundstück. Es ist ein ziemlich großes Areal, von Palmen bestanden. Der Eintritt kostet 10€ bzw. 15€, wenn man sein anderes Haus in Tahiche auch besuchen möchte. Die Außenanlagen sind schön gestaltet. Hier darf auch fotografiert werden, in den Innenräumen leider nicht. Er hat so einiges zusammengetragen, viele Bilder von befreundeten Künstlern hängen neben eigenen Werken an den Wänden; es gibt tolle Bäder. Das Bad neben seinem Schlafzimmer ist ein Traum. Einen Pool gibt es auch. Ein zweiter war geplant, konnte durch seinen plötzlichen Todaber nicht mehr verwirklicht werden. Sein Wohnzimmer ist der zentrale Raum des Hauses. Die übrigen Räume sind darum herum gruppiert. Hier hat er u.a. eine Sammlung einheimischer Keramik untergebracht. In seinem am anderen Ende des Grundstücks erbauten Studio liegen die Farben, Pinsel etc. noch so da, als sei er nur mal eben weggegangen. Dieses Haus ist wesentlich persönlicher als jenes in Tahiche. Hier sieht man, dass er gern hier gelebt und sich mit vielen persönlichen Lieblingsdingen umgeben hat.

3  Danke, Hetresi!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 8. Dezember 2013 über Mobile-Apps

Montag bis Sonntag 10:30 bis 14:30 Uhr letzter Einlass 13:50 Uhr. Also steht man nach 30km Fahrt vor einem verschlossenen Tor. Aber wir kommen wieder:-)

1  Danke, Bianka Z!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Weitere Bewertungen anzeigen
Diese Bewertung wurde maschinell aus dem Englischen übersetzt Was ist das?
Maschinelle Übersetzungen anzeigen?
Bewertet 3. August 2017

Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Casa / Museo Cesar Manrique angesehen haben, interessierten sich auch für:

Lanzarote, Kanarische Inseln
 

Sie waren bereits im Casa / Museo Cesar Manrique? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen